Werbung:





Willkommen beim kostenlosen Forum von Lots a Bits - Wir sind die Apple Experten!
Sind Sie hier an Bannerwerbung interessiert? Senden Sie uns einfach eine Anfrage per Mail!


Hallo Gast | Deine Ignore-Liste | Suche | Kostenlos registrieren | Einloggen | Schulungen

Das Forum hat Dir geholfen? Wir würden uns über eine kleine Spende freuen!  
Ihr könnt auch Eure Bestellungen über das Amazon Widget bei Amazon tätigen und dem Forum ohne weitere Kosten etwas Gutes tun!


Gehe zu:  
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Final Cut Pro X
Neues Thema beginnen | Beitrag beantworten | | Druckansicht

<-- Thema: Kein Einrasten bei Audio-Markierungen
Thema -->: SCN-Dateien öffnen
Autor Deine Nachricht
rywe
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.07.2017
Beiträge: 3

Dateimanagement
29.07.2017, 11:51

Hi Leute,

wie geht man am cleversten mit abgeschlossenen Projekten in FCPX um? Sagen wir ich habe ein Projekt bearbeitet, habe mein Video exportiert und möchte jetzt das Projekt am besten auf einer externen Festplatte sichern, falls ich es irgendwann wieder brauche? Klar könnte ich gleich die ganze Mediathek auf die Festplatte auslagern, dann müsste ich diese aber immer mit mir rumschleppen. Eigentlich hätte ich gerne meine aktuellen Projekte in der Mediathek immer griffbereit und den Rest auf einer externen Festplatte mit den ganzen Videodateien die ich aus der Vergangenheit ausgelagert habe.

Danke für Eure Hilfe.
rywe ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dr.F
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 10.01.2011
Beiträge: 7314

Re: Dateimanagement
29.07.2017, 12:58

sorry, ich versteh Deine kompliziert gehaltene Fragestellung nicht.
Seit V.10.1 ist FCPX bezügl. des MediaMangements sehr flexibel.
Beschäftige Dich ein wenig damit und entscheide nach Möglichkeiten und Vorlieben.
Dr.F ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 10224

Re: Dateimanagement
29.07.2017, 20:33

Wenn man Mediatheken behalten will, schleppt man sie halt mit sich rum. Auf einem Speichermedium der Wahl. Ein Ordner, in dem alles drin ist. Was genau ist daran das Problem? Was man "zum Rumschleppen" löschen kann, da jederzeit neu generierbar, sind Renderfiles, Analysefiles und generierte Medien (optimierte, Proxies). Das lässt die meisten Mediatheken massiv schrumpfen. Sind ein paar Klicks und Kreuzchen in fcp x. Rein in die zu archivierende Mediathek gehören die Projektdateien und das Originalmaterial.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Goetz
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 07.02.2011
Beiträge: 3243

Re: Dateimanagement
30.07.2017, 00:49

rywe hat folgendes geschrieben:
... dann müsste ich diese aber immer mit mir rumschleppen.

Ein Filmprojekt = eine Mediathek.
In diese Mediathek gehört dann alles, was zu diesem Filmprojekt gehört.
- Die Kinofassung
- Die TV Fassung
- Directors Cut
- Teaser, Trailer, Making Offs und Outtakes

Du weißt, was ich meine. Auch wenn es sich bei dir vielleicht um Urlaubs-, Hochzeits- oder Haustierfilme handelt.

Neues Thema - neue Mediathek.

Dann kannst du jederzeit nicht mehr benötigte Mediatheken (von abgeschlossenen Projekten) auf eine externe Festplatte kopieren und "schleppst" nur die Mediatheken mit dir rum, die aktuell relevant sind.

Wer aus Faulheit alles in eine einzige Mediathek stopft, der merkt irgendwann dass man mit Faulheit meist mehr Arbeit hat als mit Fleiß.
Goetz ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
UliP
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 16.07.2004
Beiträge: 13344
Firma: Institut für Medienforschung

Re: Dateimanagement
30.07.2017, 03:50

Der letzte Satz gehört an jede Wand! Das Wort Mediathek darf dynamisch getauscht werden…
UliP ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dr.F
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 10.01.2011
Beiträge: 7314

Re: Dateimanagement
30.07.2017, 13:15

UliP hat folgendes geschrieben:
Der letzte Satz gehört an jede Wand! Das Wort Mediathek darf dynamisch getauscht werden…


👍👍👍
Dr.F ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
AXS
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 01.01.2013
Beiträge: 270

Re: Dateimanagement
30.07.2017, 17:04

Goetz hat folgendes geschrieben:
Wer aus Faulheit alles in eine einzige Mediathek stopft, der merkt irgendwann dass man mit Faulheit meist mehr Arbeit hat als mit Fleiß.


Fand letztlich ein paar einst sehr teure LaCie-Firewire-Festplatten. Ob die wohl längst verharzt waren? Und was wohl drauf war?
FinalCut-Dateien, erstellt auf Puma oder irgend sonst einer ausgestorbenen Miez.

Alles schön geordnet, nur verwendbare Clip-Auswahlen, seinerzeit akribisch von mir geloggt und aussagekräftig umbenannt (FCP classic konnte das: Dateien auf der Festplatte umbenennen). Ich wusste gleich, was das für Clips waren, sah sie wieder vor meinem inneren Auge. Was für eine schöne, saubere und kompakte Art, Clips zu speichern!

Steve Jobs versprach man auf dem Totenbett, FCP X würde ein "10-year-commitment". Leicht zu merken, römisch Zehn = 10 Jahre. Sechs davon sind schon rum.

Stehe ich dereinst vor einem Massaker von global benannten, aber ansonsten "dummen", unmitteilsamen Mediatheken? Werde ich in zehn Jahren eine Ahnung haben, was das für dubioses altes Zeug ist?

Darum, für die unter euch, die nicht faul sind, sondern fleißige Dateien-Manager wie ich, ein letztlich sehr überschaubarer Workflow, der euch die Intelligenz zugesteht, auch ohne FCP X zu wissen, wo hinten und vorne ist.

1. Karte einstecken und FCP X Kameraarchiv anlegen (Backup, generelle Vorsichtsmaßnahme, wer va banque spielt kann das auch lassen).
2. Mediathek "Wegschmeißen 30-07-2017" erstellen.
3. Externen Ordner "Knut & Torsten" (ein Hochzeitsfilm, wir sind ja am Puls der Zeit) erstellen.
4. Clips aus dem Kameraarchiv (resp. gleich von der Karte, s.o.) in Echtzeit sichten, dabei Clipauswahlen treffen ("die Guten in's Töpfchen") und importieren. Wohin? Knut & Torsten.
5. Clipauswahlen penibel mehrfach verschlagworten.
6. Mediathek "Wegschmeißen 30-07-2017" aus dem Browser auf das FindrCat-Icon (*) im Dock ziehen, alle Tags bestätigen.
7. Mediathek "Wegschmeißen 30-07-2017" wegschmeißen.
8. Im Finder die Schlagwörter suchen, die sich als gemeinsame Namen für Clips eignen, z.B. "Sektempfang".
9. In Listendarstellung diese Clips gemeinsam auswählen, Rechtsklick >Dateien umbenennen.
10. usw.
11. Neue Mediathek erstellen "Knut & Torsten".
12. Alle Clips aus dem Ordner "Knut & Torsten" importieren, >Dateien am ursprünglichen Ort lassen: alle Schlagwörter sind da, denn seit Version Dingenskirchen werden Finder-Tags automatisch zu FCP X Schlagwörtern (aber leider nicht umgekehrt, daher FindrCat).

*zu FindrCat, 21,99 € im Appstore: die Pro-Version kostet über 50 €. Sie ermöglicht einen Roundtrip. Der ist nach dem Umbenennen aber eh blockiert, da FCP X die Dateien in diesem Leben nicht mehr findet. Die Medien müssen extern gespeichert werden, da FindrCat nicht in die Library selbst hineingucken kann.

Alternativ zu diesem Vorgehen kann man z.B. Kyno kaufen. Ich habe es getestet, und es ist okay. Ich mag den Browser von FCP X lieber. Mit Skimmer und allen Schikanen. Ist Kyno einfacher? Ich habe es getestet (159 €, Trial natürlich umsonst): marginal. Das Ergebnis ist jedenfalls nach meinem Geschmack. Und ein bisschen was kann man ja auch selbst tun!
AXS ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
AXS
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 01.01.2013
Beiträge: 270

Re: Dateimanagement
19.08.2017, 22:21

AXS hat folgendes geschrieben:
Alternativ zu diesem Vorgehen kann man z.B. Kyno kaufen. Ich habe es getestet, und es ist okay. Ich mag den Browser von FCP X lieber. Mit Skimmer und allen Schikanen. Ist Kyno einfacher? Ich habe es getestet (159 €, Trial natürlich umsonst): marginal. Das Ergebnis ist jedenfalls nach meinem Geschmack. Und ein bisschen was kann man ja auch selbst tun!


Ich habe Kyno gekauft, zum Aktionspreis von 119 €, der bis zum 17. 08. galt. Mein Universal-Medienbrowser. QT.Player und VCL brauche ich nicht mehr. Finder, Fotos und iTunes brauche ich ebenfalls nicht mehr, um Medien zu finden und zu organisieren. Und in Zukunft wird aller Interframe-Scheiß gleich von der Karte in getrimmte, getaggte und ordentlich benannte ProRes-Clips umgewandelt. Ich find's super.
AXS ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dr.F
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 10.01.2011
Beiträge: 7314

Re: Dateimanagement
19.08.2017, 22:46

[quote="AXS"]
AXS hat folgendes geschrieben:
Ich habe Kyno gekauft, zum Aktionspreis von 119 €, der bis zum 17.08. galt.


bieten die immer noch für 119€ als summer sale an:


Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
Dr.F ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   

<-- Thema: Kein Einrasten bei Audio-Markierungen
Thema -->: SCN-Dateien öffnen

finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Final Cut Pro X Seite 1 von 1

 
Werbung:










Impressum + Datenschutz

Powered by: phpBB 2.0.22 © 2001, 2002 phpBB Group