Werbung:





Willkommen beim kostenlosen Forum von Lots a Bits - Wir sind die Apple Experten!
Sind Sie hier an Bannerwerbung interessiert? Senden Sie uns einfach eine Anfrage per Mail!


Hallo Gast | Deine Ignore-Liste | Suche | Kostenlos registrieren | Einloggen | Schulungen

Das Forum hat Dir geholfen? Wir würden uns über eine kleine Spende freuen!  
Ihr könnt auch Eure Bestellungen über das Amazon Widget bei Amazon tätigen und dem Forum ohne weitere Kosten etwas Gutes tun!


Gehe zu:  
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Compressor & Co.
Neues Thema beginnen | Beitrag beantworten | | Druckansicht

<-- Thema: Konvertierung für Streaming (Youtube) - Frage an die Profis
Thema -->: Compressor 4 encodiert nicht ohne Beschnitt
Autor Deine Nachricht
gomill
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 15.12.2007
Beiträge: 962

Mpeg2 Qualität auf DVD
01.11.2014, 12:53

Ich habe immer wieder massive Qualitäts Probleme beim Erstellen von Mpeg2 Streams mit verrauschtem körnigen PAL SD Videomaterial für DVD Anwendung. Ausgangsmaterial sind meistens alte 8mm Filme oder miese VHS Bänder.

Ich encodiere die digitalisierten, leicht entrauschten Videos in Compressor oder im Adobe Medien Encoder bei höchster Qualitäts Einstellung. Den Mpeg2 Stream brenne ich ohne Neu-Codiereung!! auf DVD. Das Bild welches sich dann auf grossen TV- Geräten zeigt ist erschreckend schlecht… Ameisen artig verbröselt und verpixelt. Man sieht förmlich, wie der Encoder an seine Grenzen kam und den Rausch und Kornhaufen nicht mehr zu einem homogenen Bild zusammenfügen konnte.

Vor der Encodierung sehen die Videos als ProRes Dateien gut aus… bzw. so gut sie halt entsprechend der Quelle sein können. Es ist eindeutig der Mpeg2 Encoder, welcher die Qualität derart verschlechtert.

Was kann man dagegen tun? Die ganzen Filme oder Videos über z.B. Neatvideo Entkörnen/Entrauschen ist massiver Aufwand und stundenlanges Rendern. Gibt es Tricks beim Encodieren? Weichzeichnen? De-Noise im Compressor (was Ewigkeiten rendert)? Wer kennt einen praktikablen Workflow?

Danke für eure Einschätzungen.
gomill ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 10186

Re: Mpeg2 Qualität auf DVD
01.11.2014, 13:07

Machst du das gegen Geld für Kunden? Wenn ja, sind DIE unzufrieden oder nur du?

Beim DVD-Gucken auf modernen HD-Fernsehern - vor allem mit alten DVD-Playern ohne Upscaler - sollte man tunlichst zwei bis drei Meter zurücktreten.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
danny
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 9762
Firma: Freelancer

Re: Mpeg2 Qualität auf DVD
01.11.2014, 13:37

film-korn und bildrauschen ist so ziemlich das schlimmste, was es für den encoder gibt und da trennt sich wirklich die spreu vom weizen.

bei HD würde ich dir einfach den soinc cinevision oder den CCE HD empfehlen, bei SD für DVD wird es da schon schwieriger....

es gibt von cinecraft auch einen SD-encoder (u.a. für compressor als plugin), aber der SP2 hatte mich was DAS angeht nicht überzeugen können. den SP3 habe ich leider nie testen können.

meine erfahrungen mit dem mainconcept reference waren was sowas angeht immer sehr gut (und auf diesem beruht der cinevision auch) - dumm nur, dass es den nicht mehr gibt und er auch immer davon ausgegangen ist, dass der input RGB statt ITU601/709 ist.

der TMPENC soll wohl auch sehr gut mit verrauschtem und grainigen material klar kommen, hab ich aber auch noch nie testen können.

was gerne auch mal hilft ist, wenn du veränderungen an der GOP-struktur machst, statt den Standard bei zu behalten.

eine andere sache ist halt de-graining/filterung mit neatvideo, damit kann man viel erreichen, aber es dauer halt.

LG

danny
danny ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügeniChat-Name
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Alexander K

Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 04.12.2005
Beiträge: 4249

Re: Mpeg2 Qualität auf DVD
01.11.2014, 17:41

Mir half bei verrauschten Videos bislang folgendes:

Entrauschen habe ich weggelassen da dies bei stark verrauschtem Material im besten Fall eine kleine Verbesserung bringt. Oftmals sind nach einem Denoise-Pass aber Details weichgezeichnet und das ist für solches Material eigentlich die falsche Richtung.

Video-Bitrate rauf bis ans DVD-Maximum. Je nach Encoder und Material kann es einen Unterschied ausmachen ob Konstante Bitrate oder VBR verwendet wird. Ich würde mit VBR anfangen aber falls das immer noch Klötzchenartige Pixelhaufen erzeugt, dann alternativ mit CBR versuchen.
Sonstige Bildbverbesserungsoptionen die bei Auswahl eines Presets evtl. mit aktiviert werden, würde ich in so einem Fall entfernen, es sei denn sie haben eine Verbesserung gezeigt.

Den Ton habe ich natürlich nicht im Platzfressenden LPCM sondern in Dolby Digital 192kBit/s (Stereo) bzw. 96kBit/s (Mono) dazu gepackt. So bleibt mehr Speicherplatz für die hohe Video-Bitrate.

Was auf die Disc mit diesen hohen Datenraten drauf passt, kommt natürlich auf die Dauer des Videos an. DL Rohling ist schonmal ein guter Anfang. Alternativ könnte über eine SD Blu-ray nachgedacht werden.
Alexander K ist offline Benutzer-Profile anzeigenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
gomill
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 15.12.2007
Beiträge: 962

Re: Mpeg2 Qualität auf DVD
01.11.2014, 18:14

danke vielmals für eure Meinungen.

@klenkfilm - Kunden haben bis jetzt nie reklamiert, im Gegenteil. Doch das will nichts heissen. Heute finden sie's toll, morgen kommt ihr Kollege und meint es würde mies aussehen und schon gehen sie zu einem anderen Anbieter. Ich will optimale Qualität für den Preis bieten, das ist meine Arbeitsphilosophie seit je. Es gibt darüber sicher noch das Ultimative, welches jedoch seinen Preis hat. In dieser Liga kann und will ich nicht mitmachen, denn dafür haben ich auch keine zahlende Kundschaft.

@danny - mit Neatvideo und vor allem Script basierten Restaurationen (Avisynth) erziele ich natürlich massive Verbesserungen und dann auch weniger Probleme mit den DVD's… Nur das sind enorm zeit aufwändige Prozesse. Schon alleine Neatvideo verlängert die Renderzeit zur Videoausgabe schnell mal um den Faktor 5. Das will ich für normale Standard Arbeiten nicht einsetzen.

Ich werde mal mit der Gop Struktur herum probieren. Hab damit leider gar keine Erfahrung. Wo soll ich da anfangen? Wie sind die Zusammenhänge?

@Alexander K - interessanter Ansatz. Werde mal mit CBR Versuche machen. Ich erinnere mich. Vor Jahren haben wir alles mit CBR gemacht. Weiss gar nicht mehr wie es mit dem VBR kam. Bildverbesserungen während des Encodierens lasse ich mitunter vorzugsweise weg. Ton mach ich sowieso immer mit AC3 DD.
gomill ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Niran
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 16.07.2004
Beiträge: 1086
Firma: NH Consulting

Telestream Episode
01.11.2014, 20:56

Probiere doch mal Telestream Episode. Da gibts ein eingebauten de-noising was gerade bei schlechtem Quellen sehr gut funktioniert. Trial ist for free, keine Ahnung ob Wasserzeichen

http://www.telestream.net/controls/episode/download-episode.htm

Gruss,
Niran
Niran ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
fc letterboxer
Regular


Anmeldungsdatum: 05.05.2008
Beiträge: 28

Re: Mpeg2 Qualität auf DVD
20.11.2014, 12:39

Hallo,
Du schreibst, dass Du mit Compressor mit maximaler Qualitätseinstellung arbeitest. Meines Wissens nach gibt es einen Bug bei den "Beste Qualität" Presets. Probier mal spaßeshalber ein "Schnellste Codierung" Setting.
fc letterboxer ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   

<-- Thema: Konvertierung für Streaming (Youtube) - Frage an die Profis
Thema -->: Compressor 4 encodiert nicht ohne Beschnitt

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten vom
Keine neuen Beiträge Mpeg2 in 1920x1200 - womit codieren? godehart Compressor & Co. 4 05.07.2017, 11:09 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Neat Video Plug-In für FCP X - gleich... Michael Mittau Final Cut Pro X 4 04.03.2017, 20:20 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Bräuchte Hilfe Bitte Qualitätseinstel... Roose2000 Compressor & Co. 7 25.07.2016, 12:43 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Video Qualität Emma_Gast Anfängerfragen 18 10.05.2016, 22:27 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Web Platform Codierung für höchst mög... Paulx24x Final Cut Pro X 9 05.04.2016, 17:43 Letzten Beitrag anzeigen
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Compressor & Co. Seite 1 von 1

 
Werbung:










Impressum + Datenschutz

Powered by: phpBB 2.0.22 © 2001, 2002 phpBB Group