HEVC Ausgabe unglaublich langsam

Forum für alle Fragen zum En- und Decoding mit Compressor und anderen Tools.

Moderatoren: Indio, Frank Vogelskamp, danny, dr.f, Nico

Anorak
Regular
Beiträge: 38
Registriert: 07.12.2016, 12:43

HEVC Ausgabe unglaublich langsam

Beitrag von Anorak » 08.06.2021, 07:28

Hallo zusammen,

mein neuestes Projekt möchte ich in UHD an YouTube übergeben.
Ich überlegte mir HEVC zu nutzen, in der Hoffnung, dass YouTube dann auch den vp9 Codec zum umcodieren anwendet.
Ob es wirklich passiert werde ich dann sehen. Bisher werden meine Videos leider in avc1 gestreamt, was zu unschöner Klotzbildung führt.
Davon ab bietet HEVC halt einfach eine die höhere Bitrate bei gleicher Dateigröße und mein iPhone12Pro schmeißt diesen Codec auch für das 4K Material aus.

So weit, so schlecht, denn im Vergleich zur Ausgabe in h.264 erhöht sich die Ausgabezeit offenbar drastisch. Ich habe den 38 Minuten langen Film zuvor in UHD, h.264, 50Mbit ausgegeben. Das hat 48 Minuten gedauert.

Am HEVC Video (ich habe nur den Codec umgestellt) rechnet mein iMac Late 2015, i7, 4GHz, Radeon R9 M395X 4GB nun seit 12h herum und hat erst 1/4 geschafft.

Ist das normal?
Biete Weltunergangsbomben zum Einkaufspreis. Kann Spuren von Pizzazium-Infinionit enthalten.

Dumbeldore
Final Cut Profi
Beiträge: 1906
Registriert: 05.04.2009, 12:21

Re: HEVC Ausgabe unglaublich langsam

Beitrag von Dumbeldore » 08.06.2021, 12:47

Moin,

meines Wissens spielt bei 264 & 265 die GraKa kaum eine Rolle das codieren & Decodieren wird von der Engine im i7 übernommen.
Kannst Du mit der System-Monitor-App (oder wie hiß sie noch mal?) begutachten, wer da für die Lüfter verantwortlich ist.
Und - das decodieren geht vieeeeel schneller als das codieren. Weiß nicht, bei einem 2015er i7 fing es gerade erst so an mit dem HEVC glaube ich. Von daher dürfte der mit 4K Material ordentlich zu kämpfen haben.

Grüße

Anorak
Regular
Beiträge: 38
Registriert: 07.12.2016, 12:43

Re: HEVC Ausgabe unglaublich langsam

Beitrag von Anorak » 08.06.2021, 14:15

Hi und Danke für Deine Antwort.

Es ist der Prozess VTEncoderXPC Service mit 700% CPU Last. ( P.S. ist euch schon mal aufgefallen, dass Aktien und Aktivitätsanzeige sehr ähnliche App-Icons haben? Mir, als meine CPU APPL 125,9 +0,01 Leistung angezeigt hat :-) )

Ich habe selbstverständlich mit einer längeren Encodierzeit gerechnet, aber dass es soooo viel langsamer sein soll? 15h und etwas über 1/3 ist geschafft, wenn ich dem Balken glauben darf.
Biete Weltunergangsbomben zum Einkaufspreis. Kann Spuren von Pizzazium-Infinionit enthalten.

Dumbeldore
Final Cut Profi
Beiträge: 1906
Registriert: 05.04.2009, 12:21

Re: HEVC Ausgabe unglaublich langsam

Beitrag von Dumbeldore » 09.06.2021, 09:05

Musste mal hier im Forum suchen...
Da gab es die eine oder andere Fragestellung bezügliche der Aufgabenverteilung von CPU vs. GPU bei 264/265-Codierungen (war ich auch dran beteiligt :-))
Alte (und neue) Mac-Pro´s z.B. haben in ihren Xenon-CPU´s keine mpg-Engine wie die i-Chips. Allerdings gab es auch die Möglichkeit einer "moderneren" GPU diese Aufgaben händisch zuzuteilen. Ob es beim (i)-iMac auch ginge weiß ich nicht.
Lohnt aber vielleicht mal zu gucken...

LG

Anorak
Regular
Beiträge: 38
Registriert: 07.12.2016, 12:43

Re: HEVC Ausgabe unglaublich langsam

Beitrag von Anorak » 09.06.2021, 20:48

Naja, am Ende heißt es eh irgendwann auf M1 wechseln - oder dann wahrscheinlich schon M2, wenn es so weit ist.

Es hat 34 Stunden gedauert bis Compressor dann fertig war. Für mich inakzeptabel, sodass ich also erst einmal bei h.264 bleibe. Da ich aber UHD hochgeladen habe wird zumindest für die beiden höheren Auflösungen 2,7/4K der vp9 Codec genommen. (Oh Wunder!) Natürlich nicht für FullHD. Man wird von YouTube quasi dazu genötigt 4K hochzuladen. ;-)

Besten Dank und Gruß.
Biete Weltunergangsbomben zum Einkaufspreis. Kann Spuren von Pizzazium-Infinionit enthalten.

Dumbeldore
Final Cut Profi
Beiträge: 1906
Registriert: 05.04.2009, 12:21

Re: HEVC Ausgabe unglaublich langsam

Beitrag von Dumbeldore » 10.06.2021, 09:00

Na dann geht´s doch! Einen HD-Film in UHD aufblähen und dann an YT schicken. Kein besonders schwieriger Umweg - jetzt wo man es weiß.

Nur aus Interesse - sag doch mal die exakten Clip-Parameter von Deinem Ausgangsclip. Würde mich mal interessieren wie lange meine Mühle daran bastelt...
War es die Standard-HVEC-Voreinstellung von Compressor?

Anorak
Regular
Beiträge: 38
Registriert: 07.12.2016, 12:43

Re: HEVC Ausgabe unglaublich langsam

Beitrag von Anorak » 10.06.2021, 14:02

Naja, das FullHD Erlebnis bleibt bei Kanälen mit wenig Abonnenten avc1. Und das wird ja Automatisch bei den Nutzern als Format angezeigt, die nicht über dieses Format hinaus ausgeben können.

Nicht ganz Standard:

UHD, r.709, 8-Bit, h.264, Coputerwiwedergabe 50 Mbit, Profil High
UHD, r.709, 8-Bit, HEVC für Computerwiedergabe 37,5 Mbit, Langsamer Modus Qualität

Bin gespannt auf Dein Ergebnis. Mein Material wurde in 30fps ausgegeben.
Biete Weltunergangsbomben zum Einkaufspreis. Kann Spuren von Pizzazium-Infinionit enthalten.

Dumbeldore
Final Cut Profi
Beiträge: 1906
Registriert: 05.04.2009, 12:21

Re: HEVC Ausgabe unglaublich langsam

Beitrag von Dumbeldore » 10.06.2021, 14:24

Anorak hat geschrieben:
10.06.2021, 14:02
UHD, r.709, 8-Bit, h.264, Coputerwiwedergabe 50 Mbit, Profil High
UHD, r.709, 8-Bit, HEVC für Computerwiedergabe 37,5 Mbit, Langsamer Modus Qualität
Ich meinte die Daten des Materials welches Du in diese zwei Formate verwurstest hast! ;-)

Und nur noch mal zu Sicherheit - In Compressor oder in FCP aus der Timeline heraus?

Anorak
Regular
Beiträge: 38
Registriert: 07.12.2016, 12:43

Re: HEVC Ausgabe unglaublich langsam

Beitrag von Anorak » 10.06.2021, 15:29

Achso. :-)

ActionCam: UHD, AAC 48 kHz Mono, 30fps, 8-Bit, 47,3 Mbit HEVC
iPhone: UHD, AAC 41,4 kHz Mono, 29,96fps, 8-Bit, 22,6 Mbit HEVC
Zoom H1: Wave 48 kHz Stereo

Mein Projekt aus der Timeline, aus FCPX an Compressor übergeben.
Biete Weltunergangsbomben zum Einkaufspreis. Kann Spuren von Pizzazium-Infinionit enthalten.

Dumbeldore
Final Cut Profi
Beiträge: 1906
Registriert: 05.04.2009, 12:21

Re: HEVC Ausgabe unglaublich langsam

Beitrag von Dumbeldore » 10.06.2021, 21:09

OK, und die Projekteinstellung selber? Auch "nativ" HEVC oder doch ProRes? Vorher alles gerendert?
Komm schon, das ist wichtig!

Anorak
Regular
Beiträge: 38
Registriert: 07.12.2016, 12:43

Re: HEVC Ausgabe unglaublich langsam

Beitrag von Anorak » 14.06.2021, 22:12

Sorry, dass ich erst jetzt dazu komme zu antworten. :-/
Alles Standard-Vorgabe. Ich habe zuvor optimierte Medien genutzt.
Da ich zuerst aber das h.264 Projekt exportiert habe, war alles bereits gerendert.
Biete Weltunergangsbomben zum Einkaufspreis. Kann Spuren von Pizzazium-Infinionit enthalten.

Dumbeldore
Final Cut Profi
Beiträge: 1906
Registriert: 05.04.2009, 12:21

Re: HEVC Ausgabe unglaublich langsam

Beitrag von Dumbeldore » 26.06.2021, 12:23

So...
Anlässlich mal ein paar Vergleichsdaten von meiner Mühle!

iMac 2019
CPU: i9 (9. Gen.) 8 Kerne
GPU: Radeon Pro Vega 48 8GB

Quellmaterial: UHD/30p - H.264 - 100 MBit/s Dauer: 10min

In FCPX
Native Timeline in FCPX - Geteilt als:
-> ProRes422: CPU 1300 % / GPU 17% (schneller als Echtzeit) - 43,4 GB
-> H.264 "Computer": CPU 250% / GPU 11 % (schneller als Echtzeit) - 3,8 GB

Dann mit Compressor
Das geteilte ProRes422-File umgerechnet in:
-> HEVC 8 Bit: CPU 210 % / GPU 4 % 11 min (Echtzeit x 1,1) - 1,17 GB
-> HEVC 10 Bit CPU 900 % / GPU 8 % 112 min (Echtzeit x 11,2) - 1,15 GB

Das geteilte H.264-File umgerechnet in:
-> HEVC 8 Bit: CPU 60 % / GPU 6 % 12 min (Echtzeit x 1,2) - 1,17 GB
-> HEVC 10 Bit CPU 1000 % / GPU 0 % 119 min (Echtzeit x 11,9) - 1,15 GB


- Die HEVC-Files messen nur 30 % der H.264-Ursprungs-Dateigröße
- Die 10 Bit-Files sind noch´n Tacken kleiner als die 8-Bit-Files??? Weiß jemand warum?
- Einen 90 min Blockbuster "über Nacht" (in 10 Bit) umrechnen - kann man mit leben! :-)
- Und auffällig: Für KEINE dieser Aufgaben ist offensichtlich eine dicke Grafikkarte notwendig! ?!?!

LG

Anorak
Regular
Beiträge: 38
Registriert: 07.12.2016, 12:43

Re: HEVC Ausgabe unglaublich langsam

Beitrag von Anorak » 29.06.2021, 16:30

Danke für Deine Mühe. Offenbar wird hier alles per CPU komprimiert, was auch den deutlichen Geschwindigkeitsvorteil Deiner i9 CPU zu meiner alten i7 zeigt. Und warum eine M1 noch schneller sein kann.
Was mich irritiert ist die Angabe 1300% bei 8 Kernen? Da wären 800% doch das Maximum? Oder ist das der Turbo-Boost Aufschlag?
Biete Weltunergangsbomben zum Einkaufspreis. Kann Spuren von Pizzazium-Infinionit enthalten.

Dumbeldore
Final Cut Profi
Beiträge: 1906
Registriert: 05.04.2009, 12:21

Re: HEVC Ausgabe unglaublich langsam

Beitrag von Dumbeldore » 30.06.2021, 08:48

Anorak hat geschrieben:
29.06.2021, 16:30
Was mich irritiert ist die Angabe 1300% bei 8 Kernen? Da wären 800% doch das Maximum? Oder ist das der Turbo-Boost Aufschlag?
Gute Frage! Habe es bisher auf das "Hyper-Threading" zurückgeführt.

Anorak
Regular
Beiträge: 38
Registriert: 07.12.2016, 12:43

Re: HEVC Ausgabe unglaublich langsam

Beitrag von Anorak » 06.07.2021, 07:55

Also bei HT wurde bisher immer jeder virtuelle Kern einzeln gezählt. Also 4 Core mit HT = 800% Leistung.
Dann erklärt sich das. Der i9 ist ein 10 Kerner mit HT, gleich 20 Threads. Das bedeutet, dass max 2000% möglich wären.
Mit meinen 4 / 8 stinke ich da ab ^^
Biete Weltunergangsbomben zum Einkaufspreis. Kann Spuren von Pizzazium-Infinionit enthalten.

Dumbeldore
Final Cut Profi
Beiträge: 1906
Registriert: 05.04.2009, 12:21

Re: HEVC Ausgabe unglaublich langsam

Beitrag von Dumbeldore » 07.07.2021, 10:48

Nicht nur 4 Kerne (8 bei Hyper-Threading) weniger als bei mir, sondern auch 4 Jahre älter! Da liegen wieder einmal ganz offensichtlich WELTEN dazwischen ;-)
Aber wenn Du weiter schön auf den M2 oder den wie auch immer M-Mac sparst, dann gebe ich die Überholspur wieder frei ;-)

Anorak
Regular
Beiträge: 38
Registriert: 07.12.2016, 12:43

Re: HEVC Ausgabe unglaublich langsam

Beitrag von Anorak » 08.07.2021, 14:26

Ich spekuliere darauf, dass FCPX, Compressor und Motion auf das iPad Pro kommen. :-)
Biete Weltunergangsbomben zum Einkaufspreis. Kann Spuren von Pizzazium-Infinionit enthalten.

Antworten