50p und 24p Material synchronisieren/Problem gelöst

Forum für alle Fragen zum En- und Decoding mit Compressor und anderen Tools.

Moderatoren: Indio, Frank Vogelskamp, danny, dr.f, Nico

paoloscorsa
Regular
Beiträge: 55
Registriert: 12.05.2006, 23:21
Firma: filmproduktion
Kontaktdaten:

50p und 24p Material synchronisieren/Problem gelöst

Beitrag von paoloscorsa » 15.11.2022, 21:39

Liebes Forum,

ich habe von einer Theateraufführung Material mit drei verschiedenen Kameras bekommen.
Lumix mit 24P und die beiden Sonykameras mit 50P.
Jetzt bekomme ich das Material auf der Timeline nicht synchron. Der Ton soll von der Sonykamera mit 50P- Einstellung genommen werden, dort ist der Masterton mit dem Mischer gekoppelt gewesen.
Ich habe schon einiges probiert, zuletzt habe ich die Einstellung 24P im fcpx-Projekt gewählt, das 50P-Material mit dem Compressor auf 24P konvertiert, aber es läuft dennoch auseinander.
Einzeln laufen natürlich Ton und Bild jeweils synchron.
Ich habe das schon oft gemacht, allerdings eben nicht im Zusammenspiel mit der Lumix 24p.
Kann mir jemand einen Tipp geben.

Mit vielen Grüßen
Paolo

Vielleicht interessiert es ja jemanden:
Zuerst versuchte ich das 50p-Material über den Compressor auf 24P zu konvertieren. Doch es lief danach nicht synchron zu den anderen Clips. Dann habe ich das 24P Material auf 50P umgewandelt. Und das funktioniert ganz sauber, ohne dass ich dafür eine vernünftige Erklärung habe.
Zuletzt geändert von paoloscorsa am 17.11.2022, 08:13, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
HerbyDerby
Final Cut Director
Beiträge: 4822
Registriert: 23.04.2005, 13:41
Firma: ueding media
Kontaktdaten:

Re: 50p und 24p Material synchronisieren

Beitrag von HerbyDerby » 16.11.2022, 16:34

paoloscorsa hat geschrieben:
15.11.2022, 21:39
... zuletzt habe ich die Einstellung 24P im fcpx-Projekt gewählt, das 50P-Material mit dem Compressor auf 24P konvertiert
Das ist auf jeden Fall die schlechteste aller denkbaren Möglichkeiten, Du solltest, da ja 2 Kameras in 50p aufgezeichnet haben, auch die Timeline auf 50p einstellen.

Normalerweise würde man einfach die Bilder 1:1 in die Timeline übertragen und dabei in Kauf nehmen, dass der Inhalt leicht beschleunigt wiedergegeben wird. Das geht natürlich bei Dir nicht, weil die Synchronität dabei verlorengeht.

Du kannst das Problem wohl nur durch Berechnung von Zwischenbildern lösen, also optical flow verwenden und ansonsten das Lumix-Material an das SONY-Material anpassen (lassen).

Die Ausgangssituation ist leider eine verkackte, das wird Dir nie wieder passieren, aber für dieses Mal liegt das Kind im Brunnen.

paoloscorsa
Regular
Beiträge: 55
Registriert: 12.05.2006, 23:21
Firma: filmproduktion
Kontaktdaten:

Re: 50p und 24p Material synchronisieren/Problem gelöst

Beitrag von paoloscorsa » 17.11.2022, 08:16

Vielen Dank Herby, aber ich konnte das Problem lösen. Habe das Kind wieder wohl behalten aus dem Brunnen gezogen.

Dumbeldore
Final Cut Director
Beiträge: 2038
Registriert: 05.04.2009, 12:21

Re: 50p und 24p Material synchronisieren/Problem gelöst

Beitrag von Dumbeldore » 18.11.2022, 12:40

BTW...
Wenn via Compressor die 50p und 24p gewandelt NICHT synchron laufen, umgekeht aber schon - warum ist das so?

Könnte es sein, dass Compressor im ersten Fall genau wie FcpX vorgeht, also aus den 50p erst 25p macht, und dann im zweiten Schritt einfach (ungefragt) einen 4 % längeren Clip daraus macht?
Was ja dann im Umkehrschluss, wenn 24p auf 50p raufgerechnet werden, bedeuten würde, dass dann nicht erst "verkürzte" 25p in einem zweiten Schritt verdoppelt werden? Würde auch bedeuten, dass dieser Prozess wesentlich länger dauern müsste als umgekehrt. War das bei Dir so paolo?

paoloscorsa
Regular
Beiträge: 55
Registriert: 12.05.2006, 23:21
Firma: filmproduktion
Kontaktdaten:

Re: 50p und 24p Material synchronisieren/Problem gelöst

Beitrag von paoloscorsa » 20.11.2022, 11:23

Hallo Dumbeldore,
nein, mir ist da nichts aufgefallen. Ich habe H.264 genommen, weil die Dateien da etwas kleiner sind und ich keinen wesentlichen Qualitätsunterschied erkennen konnte.
Ich werde mir die Vorgehensweise + Lösung notieren, aber klar wäre auch das Warum interessant zu wissen.
Für mich scheint es etwas unlogisch, denn in diesem Lösungsfall muss ja eigentlich etwas dazugerechnet werden von 24p auf 50p, statt wenn es umgekehrt wäre, von 50p auf 24p.
Letztendlich ist es aber nur wichtig, dass es so gut funktioniert.

Antworten