Warum rendert FCPX gerenderte Clips immer wieder neu?

Forum rund um den Videoschnitt mit unserem Lieblingsprogramm.

Moderatoren: Indio, Frank Vogelskamp, danny, dr.f, Nico

Benutzeravatar
Rob Hotz
Final Cut Director
Beiträge: 4784
Registriert: 29.11.2005, 11:47

Warum rendert FCPX gerenderte Clips immer wieder neu?

Beitrag von Rob Hotz » 17.12.2017, 10:58

Das Problem habe ich auf meinen "alten " iMac geschoben. Macht der neue aber auch.
Und 10.4 auch. Das hält wirklich auf. Was kann das sein?

Benutzeravatar
dr.f
Final Cut Director
Beiträge: 7604
Registriert: 10.01.2011, 16:39

Beitrag von dr.f » 17.12.2017, 11:59

mach mal eine neue Mediathek auf, mit definitiv sauberen Medien. Keine Plugins verwenden.
Ein bisschen Timelapse, ein paar Blenden, hat alles das, was von Haus aus mitkommt. Ist es in dieser Mediathek genau so?

Benutzeravatar
Rob Hotz
Final Cut Director
Beiträge: 4784
Registriert: 29.11.2005, 11:47

Beitrag von Rob Hotz » 17.12.2017, 12:04

Ohne alles. Immer wieder alles neu macht der Mai.
Neue Maschine. NICHTS drauf ausser FCPX.

Traveller
Final Cut Director 10K+
Beiträge: 11896
Registriert: 05.06.2006, 10:50

Beitrag von Traveller » 17.12.2017, 13:07

Ist natürlich normal nicht so.

Jetzt kommt‘s drauf an, was du in der Timeline treibst. Einstellungsebene, Text oder so was über allem vielleicht?

Benutzeravatar
Rob Hotz
Final Cut Director
Beiträge: 4784
Registriert: 29.11.2005, 11:47

Beitrag von Rob Hotz » 17.12.2017, 13:43

Ich habe 4K Material in einer HD-Timeline. Zwei "Ebenen" Musiker von vorne, der Musiker von der Seite.
Nicht bearbeitet. Kein Text. Nichts.

i7, 4,2 gHz, Radeon Pro 575 32GB RAM.

Benutzeravatar
Frank Vogelskamp
Moderator
Beiträge: 5596
Registriert: 09.04.2004, 14:41
Firma: Lots a Bits
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Vogelskamp » 17.12.2017, 13:44

Hast DU die Daten migriert?

Traveller
Final Cut Director 10K+
Beiträge: 11896
Registriert: 05.06.2006, 10:50

Beitrag von Traveller » 17.12.2017, 13:57

Und was für Formate sind das? Über den normalen Importweg reingezogen oder einfach via Finder?

Muss man schon alles wissen, um dein Problem eventuell nachvollziehen zu können.

Benutzeravatar
Rob Hotz
Final Cut Director
Beiträge: 4784
Registriert: 29.11.2005, 11:47

Beitrag von Rob Hotz » 17.12.2017, 14:12

Ist MXF. Nicht migriert. Was ich gerne mache: haufenweise Projekte bzw Timelines mit Thema x oder y oder z.
Die sind dann - grosses Projejt - in diverse Mediatheken. Da kopiere ich von Projejt zu Projejt - medientheken übergreifend.
Das sollte aber kein Problem sein.

Also der neue Kasten rechnet schon ganz flott. Aber immer noch irgendwie langsam.
Und vor allen Dingen - würg, beiss - man schliesst das Projekt, öffnet es und reeeeeeeeeeendert wieder.

Traveller
Final Cut Director 10K+
Beiträge: 11896
Registriert: 05.06.2006, 10:50

Beitrag von Traveller » 17.12.2017, 14:15

Nochmal: mxf (und was genau?) via Finder reingeworfen oder über den Importdialog geholt? Will meinen: Quicktime-Wrapper bekommen ja oder nein?

Benutzeravatar
Rob Hotz
Final Cut Director
Beiträge: 4784
Registriert: 29.11.2005, 11:47

Beitrag von Rob Hotz » 17.12.2017, 14:17

Traveller hat geschrieben:Und was für Formate sind das? Über den normalen Importweg reingezogen oder einfach via Finder?

Muss man schon alles wissen, um dein Problem eventuell nachvollziehen zu können.
Also wie gesagt, das Importieren geht über Kopie von hier nach da. Ursprünglich immer über Importfenster.
Ich habe einen Verdachrt gerade. Compound-Clips. Vielleicht gibt es da Probleme, wenn deer Compound-Clip
in eine andere Mediathek rübergeht?

Benutzeravatar
Rob Hotz
Final Cut Director
Beiträge: 4784
Registriert: 29.11.2005, 11:47

Beitrag von Rob Hotz » 17.12.2017, 14:36

Mich missverständlich ausgedrückt. Sind Canion MXfs. Werden beim Import von FCPX in ProRes "optimiert".
Müsste man nicht machen, weiss ich. Aber gerade, damit es flurtscht, mach ich das.

Traveller
Final Cut Director 10K+
Beiträge: 11896
Registriert: 05.06.2006, 10:50

Beitrag von Traveller » 17.12.2017, 15:42

Dann hat es wohl etwas mit deiner Compound-Arbeitsweise zu tun. Brauchst du die wirklich, oder folgst du nur alten Angewohnheiten aus fcp 7?

Benutzeravatar
Rob Hotz
Final Cut Director
Beiträge: 4784
Registriert: 29.11.2005, 11:47

Beitrag von Rob Hotz » 17.12.2017, 16:03

Compounds hauptsächlich, damit da nichts verschoben werden kann.
Es ist fast umgekehrt. Bei FCP konnte man sich schon verhauen, aber der Clip blieb an der gleichen
Stelle. Heute wandern die. Da soll dann "Seitlich" mit "Frontal" überall mitgehen, besonders wegen der Musik.

Traveller
Final Cut Director 10K+
Beiträge: 11896
Registriert: 05.06.2006, 10:50

Beitrag von Traveller » 17.12.2017, 16:12

Compounds, damit nichts verschoben werden kann?

Ich kann nur raten, aber nachdem was du schreibt, ist des Rätsels Lösung wahrscheinlich einfach nur eine Fehlbedienung rund um die berühmten nicht vorhandenen Spuren und deren Magnetismus oder die falsche Nutzung von Multicam, wenn überhaupt.

Benutzeravatar
Rob Hotz
Final Cut Director
Beiträge: 4784
Registriert: 29.11.2005, 11:47

Beitrag von Rob Hotz » 17.12.2017, 16:16

Ja, fürchte auch, dass man das Rätsel hier nicht knackt und HOFFE, dass es eine Fehlbedienung ist.
Wobei: Um eine Synchonität nicht zu vermasseln, zwei verschiedene Kameraansichten in einen Compound
zu stecken, damit die nicht beim Schnitt verrutschen, was ist daran unverständlich?

Traveller
Final Cut Director 10K+
Beiträge: 11896
Registriert: 05.06.2006, 10:50

Beitrag von Traveller » 17.12.2017, 16:21

Dass man keinen Compound braucht, wenn's nur um's Sicherstellen der Synchronität geht. Und das überflüssige Verwenden von Compounds dürfte dann auch dein Renderproblem verursachen (was ich aber aus der Ferne nur vermuten kann).

Benutzeravatar
pjw
Final Cut Director
Beiträge: 3612
Registriert: 23.07.2004, 12:22

Beitrag von pjw » 17.12.2017, 18:05

Ich häng mich hier mal rein, weil ich das bei einem Künstler, für den ich ab und zu arbeite, auch habe, dass FCPX neu rendern will, nachdem man es wieder öffnet. Und hier geht es nicht um Compound Clips, sondern nur um einige Clips die übereinander liegen und ineinander verblendet werden (meist via Composite Mode "Dissolve"). Vielleicht liegt es daran, dass es an den Blenden auf der Secondary Storyline liegt oder recht großen Projektlibraries, aber, WTF, das ist ein Bug. Wenn Apple irgend was in diesem Programm ermöglicht, dann soll es auch funktionieren.
Das Vergessen von Renderdateien ist übrigens ein Bug der ersten Stunde bei FCPX, der mir schon länger nicht mehr unter gekommen ist, aber offenbar eine Renaissance erlebt.
Übrigens, ich rede noch von 10.3.4, aber wenn das in 10.4 immer noch so ist...

Benutzeravatar
Rob Hotz
Final Cut Director
Beiträge: 4784
Registriert: 29.11.2005, 11:47

Beitrag von Rob Hotz » 18.12.2017, 01:35

pjw hat geschrieben:Ich häng mich hier mal rein, weil ich das bei einem Künstler, für den ich ab und zu arbeite, auch habe, dass FCPX neu rendern will, nachdem man es wieder öffnet. Und hier geht es nicht um Compound Clips, sondern nur um einige Clips die übereinander liegen und ineinander verblendet werden (meist via Composite Mode "Dissolve"). Vielleicht liegt es daran, dass es an den Blenden auf der Secondary Storyline liegt oder recht großen Projektlibraries, aber, WTF, das ist ein Bug. Wenn Apple irgend was in diesem Programm ermöglicht, dann soll es auch funktionieren.
Das Vergessen von Renderdateien ist übrigens ein Bug der ersten Stunde bei FCPX, der mir schon länger nicht mehr unter gekommen ist, aber offenbar eine Renaissance erlebt.
Übrigens, ich rede noch von 10.3.4, aber wenn das in 10.4 immer noch so ist...
Ist so, bei mir jetzt in 10.4. Musste auf 10.4 gehen, weil ich kein 10.3 geparkt hatte und keine Zeit, läuft aber.
Mir fällt aber noch was anderes auf. Es gab die ganze Zeit auch immer ordentlich Lärm wg Rendern. NUR: Jetzt, triotz gestresstem Gehör, merke ich. Es ist das externe Raid. Vielleicht hat das auch n Hau bekommen letzte Woche.
Und wenn sich das Raud öfter mal verschluckt, könnte ich mir vorstellen, dass die Renderdateien genau wegen dieser
halben oder was weiss ich Sekunde neu aufgelegt werden müssen.
Projektdateien sind tatsächlich recht gross.

Ich werde das gleich mal kopieren auf ne andere Platte.

Benutzeravatar
Rob Hotz
Final Cut Director
Beiträge: 4784
Registriert: 29.11.2005, 11:47

Beitrag von Rob Hotz » 18.12.2017, 11:45

Ne. Ist jetzt überall. Alle Platten. Rechnet wie blöde.
Verliert nur noch die Daten. Alle Computer langsam.

Verschwörung, Verschwörung.

Benutzeravatar
Rob Hotz
Final Cut Director
Beiträge: 4784
Registriert: 29.11.2005, 11:47

Alle Videoformate sind ein Projekt

Beitrag von Rob Hotz » 18.12.2017, 12:00

Bild

Auch interessant. Alle Videoformate sind ein Projekt

Benutzeravatar
hume13
Junior Cutter
Beiträge: 107
Registriert: 02.02.2009, 17:00
Firma: Oculus Video GmbH
Kontaktdaten:

Beitrag von hume13 » 18.12.2017, 15:22

Das Problem kenne ich auch. Alles gerendert, FCPX schliessen, wieder öffnen, alle Renderings sind flöten. Deshalb habe ich schon lange das Rendern im Hintergrund abgeschaltet. Ich rendere deshalb nur noch auf Bedarf. Der Rechner kann es meist ohne vorheriges Rendern flüssig abspielen (natürlich nicht bei 4K ;-))

Benutzeravatar
Rob Hotz
Final Cut Director
Beiträge: 4784
Registriert: 29.11.2005, 11:47

Beitrag von Rob Hotz » 18.12.2017, 15:27

Ja, 4K.... momentan ist es auch abgeschaltet.
Wobei, heute mal alten Rechner abgegeben, vorerst nur beim Händler
und Platte untersuchen lassen.
G-Raid ist in Ordnung.

Korruptes File tippt der Techniker. Oder Plugin.


Programm heute mal wieder neu installiert, jetzt läuft es erst mal wieder
Aber diese Rechnerei ist wirklich das Allerletzte.

Benutzeravatar
Rob Hotz
Final Cut Director
Beiträge: 4784
Registriert: 29.11.2005, 11:47

Beitrag von Rob Hotz » 19.12.2017, 09:10

Naja. Das Rendern nervt sehr. Auch öfter gecrasht. Gestern auch wiederholt Nachrichten bekommen:
Bitte beenden sie FCPX. Ihr Speicher ist verbraucht.

Bild

Dumbeldore
Final Cut Director
Beiträge: 2036
Registriert: 05.04.2009, 12:21

Beitrag von Dumbeldore » 02.10.2019, 12:38

Moin,
hab das mal wieder hervorgeholt, weil bei mir gerade wieder aktuell.

Was kann ich dazu sagen? - Neuester iMac, neueste Versionen, keine PlugIns, 4K-Material (H264 & H265) in HD-Timeline (ProRes), Projektgröße ca. 5 min. Nahezu jeder Clip mit Effekten und Transformationen versehen.

Konnte beobachten, dass das Problem mit den vergessenen Renderdateien anfing, nachdem ich mal alle generierten Renderdateien gelöscht hatte. Vor dieser Aktion war alles tacko - meine ich zumindest.
Echt übel, traue mich schon gar nicht mehr den Rechner auszuschalten...

LG

Sterni
Final Cut Profi
Beiträge: 1475
Registriert: 10.02.2006, 16:47
Firma: Infocus TV- und Medienproduktion
Kontaktdaten:

Beitrag von Sterni » 04.10.2019, 15:34

..bei mir ist das derzeit auch so. Nach dem Runter fahren des Rechners in der Regel alle Render-Dateien weg!

Finalkeks
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 22.05.2018, 18:11

Re.:Warum rendert FCPX gerenderte Clips immer wieder neu?

Beitrag von Finalkeks » 04.10.2019, 18:54

Hallo zusammen,
ich melde mich hier zum ersten Mal, obwohl ich schon Jahre lang mitlese.
Aber zum Thema. Mich nervt dieses ungebetene rendern auch tierisch...und es tritt bei mir immer auf, wenn ich einen Clip stabilisiert habe. Danach kann ich im Grunde nur noch warten...weil es rendert und rendert.
Ich arbeite immer auf der Originalfestplatte, habe kein Raid oder sonstwas externes angeschlossen. Auch sind meine Projekte nicht mehr als 10 min lang.
PlugIns habe ich nur von Motion. Nichts anderes.
Weiss nicht, ob das hier irgendwie hilft. Bin nicht der Profi, eher der "Freizeitschneider".
Würde mich aber freuen, wenn hier ne Lösung gefunden werden kann.

Viele Grüße, der Finalkeks

Dumbeldore
Final Cut Director
Beiträge: 2036
Registriert: 05.04.2009, 12:21

Beitrag von Dumbeldore » 06.10.2019, 18:11

Nachtrag:

Ich weiß nicht warum, weil ich (bewusst) keine Maßnahme unternommen habe um das Problem zu lösen.
Keine Updates, kein neues Projekt angelegt - nix!

Aber seit drei Tagen werden die Renderdateien nicht mehr vergessen... Alles in Ordnung, so wie vorher

Hoffen "wir" mal, dass das so bleibt...

LG

Nachtrag: Auch bis jetzt über 1 Monat später immer noch alles in Ordnung...?! Toi toi toi

Benutzeravatar
violpeter
Junior Cutter
Beiträge: 177
Registriert: 22.04.2012, 21:58

Re: Warum rendert FCPX gerenderte Clips immer wieder neu?

Beitrag von violpeter » 26.08.2022, 16:25

Moin,

jetzt bin ich doch auf diese Meldungen gestoßen. Hab ein ähnliches Problem. Aber nur mit einer Mediathek. Also hat die offensichtlich einen Schuss weg. Rendern geht immer wieder nach Neustart von FCPX los, aber erst wenn das zugehörige Projekt in der Timeline liegt. Dann werden alle Texte neu gerendert und das doch etwas lange Projekt bekommt immer wieder 10-12GB oben drauf.

Cache löschen hat nix gebracht. Da bin ich auf die Idee gekommen, XML zu exportieren, Projekt löschen und dann XML wieder zu importieren. Klar, vorher gesichert. Hat dann leider nicht geklappt.
Bild 26.08.22 um 16.12.jpeg
- jetzt die Frage, denn ich verstehe die Fehlermeldung nicht wirklich - kann ich das irgendwie reparieren? Und geht hervor womit ich die Mediathek zerschossen habe? Können die Videobildraten schon beim Import vom Camcorder beschädigt worden sein?

Hab das Projekt aus dem Papierkorb rückgängig wieder einbauen können. Dann stell ich mal "im Hintergrund rendern" ab - zum Glück ist ja nicht mehr kaputt.

Liebe Grüße Peter

Benutzeravatar
andreask
Final Cut Director
Beiträge: 2503
Registriert: 12.08.2004, 18:49
Firma: Spherico
Kontaktdaten:

Re: Warum rendert FCPX gerenderte Clips immer wieder neu?

Beitrag von andreask » 02.09.2022, 11:48

XML im Text-Editor öffnen.
Die Fehlermeldung sagt, dass in der (ersten) <fcpxml> im 1. 'Kapitel' <resources> das 16. 'Kapitel' <asset> ein Problem hat.

Code: Alles auswählen

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<!DOCTYPE fcpxml>

<fcpxml version="1.9">
    <resources>
        <format id="r1" name="FFVideoFormat1080p25" frameDuration="100/2500s" width="1920" height="1080" colorSpace="1-1-1 (Rec. 709)"/>
        <effect id="r2" name="Cross Dissolve" uid="FxPlug:4731E73A-8DAC-4113-9A30-AE85B1761265"/>
...
        <format id="r5" name="FFVideoFormatRateUndefined" width="217" height="264"/>
	< asset id="r6" name="logo-web" uid="34464BB7E9BAE479BF98B192E8142F14" start="0s" duration="0s" hasVideo="1" format="r5" videoSources="1"/>
        ....
	 <asset id="r27" name="clip-2" uid="69BE04C6BAF4019F1D68B310F0D677C0" start="0s" duration="112279/1000s" hasVideo="1" format="r1" hasAudio="1" videoSources="1" audioSources="1" audioChannels="2" audioRate="48000">
            <media-rep kind="original-media" sig="69BE04C6BAF4019F1D68B310F0D677C0" src="file:///Users/usr/Desktop/clip-2.mp4">
            </media-rep>
        </asset>
	...

Wäre jetzt das '<asset id="r27"...' das sechzehnte musst du vergleichen.
Im Finder die Datei "file:///Users/usr/Desktop/clip-2.mp4" suchen, dann die Videorate anzeigen lassen.
In der XML "format="r1" suchen ->
<format id="r1" name="FFVideoFormat1080p25" frameDuration="100/2500s" width="1920" height="1080" colorSpace="1-1-1 (Rec. 709)"/>

Benutzeravatar
violpeter
Junior Cutter
Beiträge: 177
Registriert: 22.04.2012, 21:58

Re: Warum rendert FCPX gerenderte Clips immer wieder neu?

Beitrag von violpeter » 04.09.2022, 21:10

Vielen Dank für die Antwort. Ich versuche mal, daß zu verstehen. Morgen hab ich noch einen 'Termin mit dem Support. Vielleicht kann der sich dann einen Reim draus machen. - und mir dann erklären ^^

Ansonsten habe ich festgestellt, daß die Renderei nach Neustart nur mit Titeln zusammenhängt. Keine Titel - kein Rendern nach Neustart von FCPX. ist bei allen Projekten so - hab viel ausprobiert

Sorry für späten Dank - aber hab keine Nachricht bekommen.

Liebe Grüße Peter

Antworten