Effekt in mehreren Clips einheitlich steuern: Mit Compound Clip oder Role?

Forum rund um den Videoschnitt mit unserem Lieblingsprogramm.

Moderatoren: Indio, Frank Vogelskamp, danny, dr.f, Nico

Feinerkater
Regular
Beiträge: 37
Registriert: 14.10.2006, 21:44

Effekt in mehreren Clips einheitlich steuern: Mit Compound Clip oder Role?

Beitrag von Feinerkater » 21.05.2021, 19:27

Guten Abend,

lerne gerade den Umgang mit "Roles" und "Compound Clips".

Suche eine Möglichkeit, einen Effekt XY zentral so zu steuern, dass die Steuerung alle Clips betrifft, die den Effekt XY inne haben.

Beispiel. Ich habe zweierlei Footage: AAAAA und BBBBB. Ich zerhacke die in mehrere Clips in der Timline:

AA BB A B AAA BBB

In alle Clips aus Footage AAAAA setze ich ein Fischauge XY. Dabei gehe ich so vor: Ich setze XY in den ersten Clip AA und justiere die XY Parameter bis ich zufrieden bin. Dann kopiere ich diesen ersten Clip (Cmd+C), selektiere die restlichen A-Clips, und setze in diese den kopierten XY ein (Shift+Cmd+V). Jetzt haben alle A-Clips denselben XY.

Nun möchte ich einen Parameter in XY verändern, und zwar so, dass es alle Clips betrifft, die XY haben. Bisher gehe ich da so vor: Ich lösche XY in allen Clips außer einem, in welchem ich den Parameter verändere. Danach kopiere ich den veränderten XY wieder zu den anderen A-Clips.

Ja, manche Parameter in manchen Standard-Funktionen wie etwa Zoom etc. kann man zentral verändern mit dem Mausrad; der Inspector zeigt dann entsprechend "---" an anstatt einem Zahlenwert. Aber bei eingesetzten Effekten funktioniert das nicht, weil die von der Software nicht eindeutig zu den verschiedenen Clips zugeordnet werden können.


Compound Clips:

Ja, ich könnte mit allen A-Clips einen Compound Clip machen. Aber wenn ich dann die Dauer irgendeines A-Clips verändere, stimmen die relativen Positionen zu den B-Clips nicht mehr. Außerdem müsste ich aus A und B zwei Storylines machen und sie übereinander legen.

Gibt es dazu weitere Tricks im Umgang mit Compound Clips? Unter welchem Stichwort müsste ich da suchen?


Roles:

Soweit ich die Roles verstehe, sind das nur Funktionen bezüglich Timeline-Sichtbarkeit und Master-Export. Ich finde keine Möglichkeit, einen zentral steuerbaren Effekt einer bestimmten Rolle zuzuweisen. Übersehe ich etwas?


Vielen Dank.

Traveller
Final Cut Director 10K+
Beiträge: 11704
Registriert: 05.06.2006, 10:50

Re: Effekt in mehreren Clips einheitlich steuern: Mit Compound Clip oder Role?

Beitrag von Traveller » 22.05.2021, 08:14

Einstellungsebene (Adjustment Layer) drüber. Also ein leerer Titel. Dort kommen Effekte rein, die über mehrere Clips hinweg wirken sollen.

Weiß gerade gar nicht, ob das in fertiger Form immer noch fehlt in fcp. War immer ein erstaunliches Versäumnis. Kann man sich aber anlegen oder als fertigen Titel vielerorts im Netz holen.

https://youtu.be/H6g-oYDi3gM

https://fcpx-berlin.de/2018/08/19/die-e ... e-in-fcpx/

Feinerkater
Regular
Beiträge: 37
Registriert: 14.10.2006, 21:44

Re: Effekt in mehreren Clips einheitlich steuern: Mit Compound Clip oder Role?

Beitrag von Feinerkater » 22.05.2021, 12:07

Brilliant!

Danke.

Werde ich ausprobieren.

Kann man einen Adjustment Layer auch in mehrere Teile schneiden und dann all diese Teile weiterhin zentral bedienen?

Beispiel, drei Clips in der Timeline:

AAAA BBBB CCCC

Ein zentral gesteuerter Adjustment Layer soll AAAA und CCCC beeinflussen, nicht aber BBBB.

Traveller
Final Cut Director 10K+
Beiträge: 11704
Registriert: 05.06.2006, 10:50

Re: Effekt in mehreren Clips einheitlich steuern: Mit Compound Clip oder Role?

Beitrag von Traveller » 22.05.2021, 18:07

Klar kannst du den zerschneiden. Oder drei übereinanderlegen und trimmen. Oder, oder, oder ... erfreu dich dran.

Wieso fcp das nicht „offiziell“ an Bord hat wie andere, bleibt rätselhaft.

Feinerkater
Regular
Beiträge: 37
Registriert: 14.10.2006, 21:44

Re: Effekt in mehreren Clips einheitlich steuern: Mit Compound Clip oder Role?

Beitrag von Feinerkater » 22.05.2021, 22:45

Ich habe diese Anweisung befolgt:
https://fcpx-berlin.de/2018/08/19/die-e ... e-in-fcpx/

Aber in meinem FCP im Titles-Browser erscheint die "Einstellungsebene" nicht.

Motion habe ich nicht. Braucht man das?

Allerdings habe ich den von FCP autogenerierten Folder ".../Movies/Motion Templates"

Bevor ich obigen Download installierte, war mein "Motion Templates" leer. Jetzt beinhaltet er "Titel/Einstellungsebene..." etc. wie heruntergeladen und angewiesen. Auch wenn ich "Titel" umbenenne in "Titles", erscheint das nicht in meinem FCP (englisch). Ich habe FCP neu gestartet.

Wo sind eigentlich die Default-Titles von FCP gespeichert? Hat man da Zugriff? In Library/Application Support/ProApps finde ich auch nichts. (Dort hatte ich zumindest mal meine Color-Presets gefunden.)

Übrigens, "Zerschneiden" ist mir klar. Aber behält eine Einstellungsebene, nachdem sie zerschitten ist, ihre zentrale Nachjustierbarkeit in allen zerschnittenen Fragmenten? Klar, unmittelbar nach dem Zerschneiden sind alle Parameter noch so einheitlich wie vor dem Zerscheiden. Aber was, wenn ich dann in einem der zerschittenen Fragmente irgendein Fischauge-Parameter verändere? Erscheint diese Veränderung dann auch im Fischauge der anderen Fragmente?

Traveller
Final Cut Director 10K+
Beiträge: 11704
Registriert: 05.06.2006, 10:50

Re: Effekt in mehreren Clips einheitlich steuern: Mit Compound Clip oder Role?

Beitrag von Traveller » 23.05.2021, 08:01

Nein. Aber du kannst die Parameter ja schnell rüberkopieren.

Installation der Einstellungsebene: ich hab dir doch die Links gegeben. Motion brauchst du nicht. Die Einstellungsebene ist einfach nur ein leerer Titel.

Du probierst das Installieren jetzt aber nicht mit deiner fast zehn Jahre alten fcp-Version, oder?

Feinerkater
Regular
Beiträge: 37
Registriert: 14.10.2006, 21:44

Re: Effekt in mehreren Clips einheitlich steuern: Mit Compound Clip oder Role?

Beitrag von Feinerkater » 23.05.2021, 08:30

Ich habe, wie in meinem letzten Beitrag geschrieben, Deine Links befolgt -- einmal YouTube und einmal dies:
https://fcpx-berlin.de/2018/08/19/die-e ... e-in-fcpx/

Getestet in der neuen FCP Testversion.

Aber du kannst die Parameter ja schnell rüberkopieren
Meinst Du jene Sache mit Shift+Cmd+V? Aber dann kann ich ja gleich direkt in die gewählten Clips reinkopieren, ohne Umweg über die Einstellungsebene. Missverstehe ich Dich richtig?

Beispiel: Ich verändere Fischauge X in Clip A. In Clip B ist auch so ein Fischauge drin. Ich kopiere Clip A und füge dessen Fischauge in Clip B ein. Jetzt hat Clip B zwei Fischaugen. Ich will aber nicht zwei, daher muss ich das Fischauge in Clip B vorher löschen vor dem Einfügen.

Das gleiche passiert dann, wenn ich über Clip A und B eine Einstellungsebene habe und diese zwischen A und B aufschneide (weil dazwischen ein anderer Clip rein soll). Dann habe ich Einstellungsebene A und Einstellungsebene B. Wenn ich das veränderte Fischauge von A nach B kopiere, hat Einstellungsebene B zwei Fischaugen (das alte und das veränderte).

Genau das ist das Gefummel, das ich vermeiden will mit Hilfe einer zentralen Einstellungsebene. Wenn ich die aber aufschneide, ist sie nicht mehr zentral steuerbar, fürchte ich, und damit wertlos.

Traveller
Final Cut Director 10K+
Beiträge: 11704
Registriert: 05.06.2006, 10:50

Re: Effekt in mehreren Clips einheitlich steuern: Mit Compound Clip oder Role?

Beitrag von Traveller » 23.05.2021, 15:19

Wie du meinst. Mach halt mal, dann merkst du schon den Unterschied.

Benutzeravatar
muellerbild
Junior Cutter
Beiträge: 344
Registriert: 08.07.2009, 09:10

Re: Effekt in mehreren Clips einheitlich steuern: Mit Compound Clip oder Role?

Beitrag von muellerbild » 06.06.2021, 11:12

"Beispiel: Ich verändere Fischauge X in Clip A. In Clip B ist auch so ein Fischauge drin. Ich kopiere Clip A und füge dessen Fischauge in Clip B ein. Jetzt hat Clip B zwei Fischaugen. Ich will aber nicht zwei, daher muss ich das Fischauge in Clip B vorher löschen vor dem Einfügen."

Endlich, dieser Workflow nervt mich schon seit Jahren! Mit dem Adjustment-Layer von Ripple genial einfach gelöst!

Danke für diesen Thread.

Feinerkater
Regular
Beiträge: 37
Registriert: 14.10.2006, 21:44

Re: Effekt in mehreren Clips einheitlich steuern: Mit Compound Clip oder Role?

Beitrag von Feinerkater » 11.09.2021, 19:15

Bin inzwischen auf Davinci Resolve umgestiegen. Da stehen auch Adjustment-Layers zur Verfügung, und sind einfach zu bedienen. Aber was noch besser ist: Wenn man in Resolve in einem Clip die kopierten Attribute eines anderen Clips einsetzt, werden die eingesetzten Attribute die alte Attributen-Liste nicht verlängern, sondern die Liste komplett ersetzen. Da erübrigt sich meist ein Adjustment-Layer sowieso.

Antworten