FCP - Schnitt / Ausspiel für TV-Sender?

Forum rund um den Videoschnitt mit unserem Lieblingsprogramm.

Moderatoren: Indio, Frank Vogelskamp, danny, dr.f, Nico

FCPForum
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 08.09.2021, 17:05

FCP - Schnitt / Ausspiel für TV-Sender?

Beitrag von FCPForum » 08.09.2021, 17:17

Hallo allerseits,

ich würde gern ein kommendes Projekt nicht mit AVID, sondern mit FCP schneiden.
Allerdings weiß ich nicht, wie ich mit der korrekten Spurbelegung klar kommen soll,
das ja FCP keine nummerierten Audiospuren mehr hat und auch keinen Mischer.

Ist das möglich und wenn wie? Ausgespielt werden soll ein .mxf, als Projektformat ist 1080/50i zu wählen,
(Um die EBU-128 Mischung muss ich mich auch noch kümmern.)

Folgende Spurbelegung wird vorgegeben:

Audio:
Spurbelegung Sendemaster: - Spur 1: Stereo MIX L
- Spur 2: Stereo MIX R
- Spur 3: Stereo IT MIX L
- Spur 4: Stereo IT MIX R
- Spur 5-8: stumm

Spurbelegung Cleanfeed:
- Spur 1: OTon / Atmo (A-B Schnitt) - Spur 2: OTon / Atmo (A-B Schnitt) - Spur 3: SoundFX Stereo L
- Spur 4: SoundFX Stereo R
- Spur 5: Musik Stereo L
- Spur 6: Musik Stereo R
- Spur 7: Stumm
- Spur 8: Sprecher / Voiceover


Tja, wie bekomme ich das nun entsprechend raus?

Weitere Aufgabe:

Zusätzlich ist der Ton als AAF der Audio-Schnittsequenz anzuliefern.
A1/A2: O-Töne (-9dB FS)
A3/A4: Atmo
A5/A6/A7/A8: Soundeffekte + FX
A9/A10/A11/A12: Musik (mono 1xL / 1xR) (-14dB FS)

AAF Export habe ich bei FCP aber nicht gefunden richtig?

Ich sage schonmal lieben Dank, für evtl. "erhellende" Antworten.

Schneiderlein
Final Cut Profi
Beiträge: 1341
Registriert: 05.10.2005, 10:43
Firma: Freelancer

Re: FCP - Schnitt / Ausspiel für TV-Sender?

Beitrag von Schneiderlein » 08.09.2021, 23:17

Tach und willkommen im Forum!
Multichannel óutputs ermöglicht die Zuweisung von "roles" und es gibt einen Multimeter, der dir LUFs anzeigen kann.
Mir persönlich fehlt an dieser Stelle der Erfahrungswert, für deine Anforderungen nehme ich aus Gewohnheit andere Tools.
(was dich aber nicht davon abhalten soll, den Ansatz zu verfolgen - nicht, dass du mich falsch verstehst).
lg,
chris

Sterni
Final Cut Profi
Beiträge: 1410
Registriert: 10.02.2006, 16:47
Firma: Infocus TV- und Medienproduktion
Kontaktdaten:

Re: FCP - Schnitt / Ausspiel für TV-Sender?

Beitrag von Sterni » 09.09.2021, 10:46

Was du machen musst ist in der aktuellen Version von FCPX problemlos möglich. Ich mache das seit Jahren regelmässig für diverse Anstalten.

Über die Roles-Funktion kann man einfach die vom Sender gewünschten Spuren erzeugen. Tip: Wenn es einen am Anfang überfordert, kann man die "Spuren" auch gerne einzeln exportieren und in einem neuen Projekt wieder zusammen setzten. Für den 1080 interlaced export musst du eh ein Projekt in 1080i anlegen. AAF brauchte ich aber noch nie.

Robin K.
Senior Cutter
Beiträge: 859
Registriert: 19.12.2011, 15:53
Firma: POST-PROfessionals
Kontaktdaten:

Re: FCP - Schnitt / Ausspiel für TV-Sender?

Beitrag von Robin K. » 11.09.2021, 16:08

Jegliches Audio (und Video) vergibst du sog. Rollen, die im übrigen weit mächtiger sind als irgendwelche nummerierten Audiospuren. Diese kannst du dann nach belieben entsprechend bei der Ausgabe konfigurieren um genau die genannte Kanalkonfiguration zu bekommen. Den ersten groben Ansatz siehst du z.B. hier und weitere allgemeine Infos zum Thema Rollen auch hier, um dir vielleicht schon einen ersten Einstieg zu geben. Dir jetzt aber „mal eben” die ganzen Schritte schriftlich zu erklären die du für die entsprechende Ausgabe brauchst würde wahrlich zu weit führen.

Für die AAF Ausgabe gibt es verschiedene Möglichkeiten. Du könntest das ganze durch Logic Pro oder Resolve jagen und mit ihnen eine AAF generieren, allerdings halte ich X2Pro für die mit Abstand beste Lösung. Damit kann ich dir fast garantieren, dass du Liebesbriefe vom Audiomenschen bekommst, weil so unglaublich sauber und gut organisiert.

Ach ja… und die EBU/LUFs Mischung kannst du mit FCP eigenen Mitteln oder auch mit Plugins, wie das von Youlean bewerkstelligen.

- RK
FCP User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch
Auch auf Youtube & Facebook

FCPForum
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 08.09.2021, 17:05

Re: FCP - Schnitt / Ausspiel für TV-Sender?

Beitrag von FCPForum » 26.10.2021, 14:45

Hallo und sorry für die späte Rückmeldung und danke für eure Tipps!
Ist für mich noch etwas sehr unübersichtlich mit den Rollen.

Markiere ich die im Rohmaterial schon, oder wenn ich sie in die Timeline lege, etc.?

1080i ist klar, Ausspiel dann als MXF

Traveller
Final Cut Director 10K+
Beiträge: 11750
Registriert: 05.06.2006, 10:50

Re: FCP - Schnitt / Ausspiel für TV-Sender?

Beitrag von Traveller » 26.10.2021, 18:38

Zwischenfrage: reicht die Zeit nicht für das „ung“ in der Fernsehbubble? Das ist ein sprachliches Zumut.

Sterni
Final Cut Profi
Beiträge: 1410
Registriert: 10.02.2006, 16:47
Firma: Infocus TV- und Medienproduktion
Kontaktdaten:

Re: FCP - Schnitt / Ausspiel für TV-Sender?

Beitrag von Sterni » 27.10.2021, 09:35

Beim Rohmaterial Import haben die Clips automatisch die "Dialog" Rolle auf dem Ton. Bei Musik-Clips ist es (in der regel) automatisch die Musik Rolle.
Ändern musst du das erst am Schluss, um sicher zu gehen, dass der entsprechende Ton in der richtigen "Spur" landet...

FCPForum
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 08.09.2021, 17:05

Re: FCP - Schnitt / Ausspiel für TV-Sender?

Beitrag von FCPForum » 27.10.2021, 13:52

Hab jetzt mal mit unserem Cutter gesprochen (Avid/Premiere), den verwirrt das ähnlich wie mich.

Es scheint mir (Wahrscheinlich, weil ich es noch nicht richtig begriffen habe) total kompliziert!

Ich will doch nur eins:


Ich habe einen O.Ton, da trenne ich die Audiospur und lege ihn auf die A1
Dann einen weiteren O-Ton den ich in den anderen mischen will, A2.

Die Atom kommt auf die A3 und A4. Aber das kann ich nicht per Klick&Drop anordnen.
Er gibt mir nur die oberste Spur.

Musik kommt auf die A5 und A6. Auch das kann ich nicht auswählen.
Ich kann doch nicht bei JEDEM Clip Rechtsklick machen und einer Rolle zuweisen. Das dauert doch viele zu lang!

Finde einfach keine effektive und schnelle Lösung ;-(

Sterni
Final Cut Profi
Beiträge: 1410
Registriert: 10.02.2006, 16:47
Firma: Infocus TV- und Medienproduktion
Kontaktdaten:

Re: FCP - Schnitt / Ausspiel für TV-Sender?

Beitrag von Sterni » 28.10.2021, 09:37

...also, wie gesagt - wenn du klassisch mit Spuren weiter arbeiten willst ist FCPX einfach nicht das richtige tool. Entweder du arbeitest dich in den workflow von FCPX ein oder du bleibst besser bei AVID & Co....

FCPForum
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 08.09.2021, 17:05

Re: FCP - Schnitt / Ausspiel für TV-Sender?

Beitrag von FCPForum » 28.10.2021, 10:11

Ich war ja nie bei AVID/Premiere. Ich möchte halt gern auch, wenns mal eng wird schneiden, kann aber nur FCP.
Damit unser Cutter das dann aber auch sendegerecht an die Stationen schicken kann, muss ich mich halt an
die Vorgaben halten,

Schneiderlein
Final Cut Profi
Beiträge: 1341
Registriert: 05.10.2005, 10:43
Firma: Freelancer

Re: FCP - Schnitt / Ausspiel für TV-Sender?

Beitrag von Schneiderlein » 28.10.2021, 23:25

https://www.youtube.com/watch?v=lEf8Jv2LJDc
https://www.youtube.com/watch?v=5ehct8yxhg8

ganz ehrlich: lern premiere, wenn der cutter eh übernhemen muss ;-)
Zuletzt geändert von Schneiderlein am 28.10.2021, 23:34, insgesamt 1-mal geändert.

Schneiderlein
Final Cut Profi
Beiträge: 1341
Registriert: 05.10.2005, 10:43
Firma: Freelancer

Re: FCP - Schnitt / Ausspiel für TV-Sender?

Beitrag von Schneiderlein » 28.10.2021, 23:33

Traveller hat geschrieben:
26.10.2021, 18:38
Zwischenfrage: reicht die Zeit nicht für das „ung“ in der Fernsehbubble? Das ist ein sprachliches Zumut.
'Ausspiel' existiert in meiner Fernsehbubble auch als gebräuchlicher Begriff.
Aber hey – Berlin war schon immer ein Stück vorraus… und maulfaul #gg
Mit dem Finger auf dem Duden rumpochen macht diese nur krumm und schlechte Laune.

Traveller
Final Cut Director 10K+
Beiträge: 11750
Registriert: 05.06.2006, 10:50

Re: FCP - Schnitt / Ausspiel für TV-Sender?

Beitrag von Traveller » 29.10.2021, 05:04

Gruselige Wortschöpfungen ohne Not (oder sagt man Wortschöpfs?) finden sich sonst hauptsächlich in entfremdeter Beamtensprache, um dem Bürger auf den Zeiger zu gehen. Deshalb die amüsierte Frage als überzeugter Nicht-Broadcaster, der halt schnöde Ausspielungen macht. Oder Exporte. Wundern darf man sich doch? :-)

Benutzeravatar
HerbyDerby
Final Cut Director
Beiträge: 4787
Registriert: 23.04.2005, 13:41
Firma: ueding media
Kontaktdaten:

Re: FCP - Schnitt / Ausspiel für TV-Sender?

Beitrag von HerbyDerby » 29.10.2021, 10:27

Schneiderlein hat geschrieben:
28.10.2021, 23:33
'Ausspiel' existiert in meiner Fernsehbubble auch als gebräuchlicher Begriff.
Aber hey – Berlin war schon immer ... maulfaul
Dann gehts aber doch auch noch kürzer - zu meiner Zeit hieß die Ausspielung schlicht Feed, und man benutzte dafür ein Feeding Gear.
Aber das waren noch die 90er ... ;)

Antworten