Archivierung mit clips

Forum rund um den Videoschnitt mit unserem Lieblingsprogramm.

Moderatoren: Indio, Frank Vogelskamp, danny, dr.f, Nico

Kassetten Tom
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 31.01.2022, 14:46

Archivierung mit clips

Beitrag von Kassetten Tom » 31.01.2022, 14:56

Hallo zusammen,

ich besitze 260 einstündige mini DV und mini HDV Kassetten. Ich möchte sie auf einer Festplatte archivieren. Allerdings so, daß ich später, wenn ich die Datei wieder von der Festplatte mit Imovie oder Final Cut importiere, auch wieder alle einzelnen clips habe. Wer weiß wie es geht? Für einen Rat wäre ich super dankbar!
Gruß
Thomas

Benutzeravatar
HerbyDerby
Final Cut Director
Beiträge: 4804
Registriert: 23.04.2005, 13:41
Firma: ueding media
Kontaktdaten:

Re: Archivierung mit clips

Beitrag von HerbyDerby » 31.01.2022, 19:12

Hmmm ... ich arbeite selber nicht mit FCPX, aber ich denke, folgendes müsste klappen:

Neues Projekt anlegen.
Deine Kassetten dort importieren - dabei werden die einzelnen Clips getrennt als Dateien abgelegt.
Das Projekt mit der Mediathek speichern (dann sind die Clips innerhalb des Pakets in einem Ordner, als HDV-Clips).
Mit den Clip-Dateien kannst Du dann machen, was immer Du willst.

Falls ich Quatsch geschrieben habe, möge mich jemand berichtigen! ;)

Kassetten Tom
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 31.01.2022, 14:46

Re: Archivierung mit clips

Beitrag von Kassetten Tom » 31.01.2022, 21:42

Hallo,
schon mal vielen Dank!
Irgendwie hat man immer noch das Ordnerdenken von Windows eintrainiert. Aber ich arbeite daran...Ich checke noch nicht so ganz die Begriffe Mediathek, Ereignis und Projekt und wie man die clips da hin und her bewegt.
Bisher habe ich folgendes rausgefunden: Nicht alle DV Bänder scheinen von Imovie als einzelne clips erkannt zu werden. So langsam bin ich schon fast so weit einfach den ganzen Inhalt einer Kassette in eine Datei zu packen. Dann ist zumindest mal ein backup entstanden. Und wenn ich dann irgendwann aus dieser Datei jemals einen netten Film machen möchte, dann brauche dann vielleicht eine Software, die eine Szenenerkennung bei Import anbietet. Vielleicht kann ja Final Cut so etwas. Wenn ich auch sehr von Apple begeistert bin, so muß ich an dieser Stelle sagen, daß ich auf einem Windowsrechner gesehen habe, daß Magix so etwas kann. Weißt du, ob Final Cut dies kann? Ich würde mich nicht scheuen die 300 Euro zu investieren, aber nur so auf Verdacht... Die Info darüber würde mir schon sehr weiterhelfen!
Gruß
Thomas

Schneiderlein
Final Cut Profi
Beiträge: 1396
Registriert: 05.10.2005, 10:43
Firma: Freelancer

Re: Archivierung mit clips

Beitrag von Schneiderlein » 31.01.2022, 21:59

Dir ist aber schon klar, dass du eine imovie Frage in einem Final Cut Forum stellst?

Kassetten Tom
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 31.01.2022, 14:46

Re: Archivierung mit clips

Beitrag von Kassetten Tom » 01.02.2022, 10:30

"Weißt du, ob Final Cut dies kann? Ich würde mich nicht scheuen die 300 Euro zu investieren, aber nur so auf Verdacht... Die Info darüber würde mir schon sehr weiterhelfen!"

Wen soll ich denn besser fragen?
Gruß
Thomas

Schneiderlein
Final Cut Profi
Beiträge: 1396
Registriert: 05.10.2005, 10:43
Firma: Freelancer

Re: Archivierung mit clips

Beitrag von Schneiderlein » 01.02.2022, 11:35


Benutzeravatar
HerbyDerby
Final Cut Director
Beiträge: 4804
Registriert: 23.04.2005, 13:41
Firma: ueding media
Kontaktdaten:

Re: Archivierung mit clips

Beitrag von HerbyDerby » 01.02.2022, 11:39

Kassetten Tom hat geschrieben:
31.01.2022, 21:42
... Nicht alle DV Bänder scheinen von Imovie als einzelne clips erkannt zu werden. So langsam bin ich schon fast so weit einfach den ganzen Inhalt einer Kassette in eine Datei zu packen. Dann ist zumindest mal ein backup entstanden.
Beim Import mit iMovie musst Du auf eine Stolperfalle achten: Wenn ich mich recht erinnere, dann legt iMovie die Clips in halber Auflösung ab, Du musst explizit vorgeben, dass es die volle Auflösung speichern soll.

So war das zumindest früher, mag sein, dass Apple bei moderneren iMovies das nicht mehr so voreingestellt hat.
Aber dann hast Du Deine Clips als Dateien auf Platte, und mehr als 1:1 DV oder HDV bekommst Du von den Bändern sowieso nicht herunter.

Alternative könnte z.B. so was hier sein:
https://apps.apple.com/de/app/lifeflix- ... 2114?mt=12
Preiswerter als FCPX und offenbar sehr gut parametrisierbar.

Traveller
Final Cut Director 10K+
Beiträge: 11816
Registriert: 05.06.2006, 10:50

Re: Archivierung mit clips

Beitrag von Traveller » 02.02.2022, 08:13

fcp x legt beim Import ab Band die Einzelszenen getrennt an, und du hast was du willst.
Das muss man nicht diskutieren, einfach die Testversion laden und selber ausprobieren reicht ja.

Projekt/Ereignis/Mediathek: ich verstehe die Angst vor dem Manual nicht. Dort liest man's nach, das ist die sehr gut geschriebene Quelle allen Wissens! :-)

Kassetten Tom
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 31.01.2022, 14:46

Re: Archivierung mit clips

Beitrag von Kassetten Tom » 02.02.2022, 09:52

Guten Morgen,

Danke für die Tipps. Ich habe jetzt die Testversion geladen und versuche mein Glück. Das Importieren mit dem Erhalt einzelner clips ging ja schon mit Imovie, mir gehts aber vor allem um eine Abspeicherung des Kassetten-Inhalts derart, daß ich beim neuen Import ebenfalls wieder clips habe .
Gruß
Thomas

Kassetten Tom
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 31.01.2022, 14:46

Re: Archivierung mit clips

Beitrag von Kassetten Tom » 05.02.2022, 12:39

HerbyDerby hat geschrieben:
01.02.2022, 11:39
Kassetten Tom hat geschrieben:
31.01.2022, 21:42
... Nicht alle DV Bänder scheinen von Imovie als einzelne clips erkannt zu werden. So langsam bin ich schon fast so weit einfach den ganzen Inhalt einer Kassette in eine Datei zu packen. Dann ist zumindest mal ein backup entstanden.
Beim Import mit iMovie musst Du auf eine Stolperfalle achten: Wenn ich mich recht erinnere, dann legt iMovie die Clips in halber Auflösung ab, Du musst explizit vorgeben, dass es die volle Auflösung speichern soll.

So war das zumindest früher, mag sein, dass Apple bei moderneren iMovies das nicht mehr so voreingestellt hat.
Aber dann hast Du Deine Clips als Dateien auf Platte, und mehr als 1:1 DV oder HDV bekommst Du von den Bändern sowieso nicht herunter.

Alternative könnte z.B. so was hier sein:
https://apps.apple.com/de/app/lifeflix- ... 2114?mt=12
Preiswerter als FCPX und offenbar sehr gut parametrisierbar.
Hallo,
vielen Dank für den Tip mit LifeFlix! Genau das hatte ich gesucht. Nach Ausprobieren der Testversion habe ich es mir gekauft . Macht genau den Job!
Danke! Gruß Thomas

Antworten