Rendern auf externes Laufwerk (pCloud)

Forum rund um den Videoschnitt mit unserem Lieblingsprogramm.

Moderatoren: Indio, Frank Vogelskamp, danny, dr.f, Nico

Conbey
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 28.06.2022, 11:08

Rendern auf externes Laufwerk (pCloud)

Beitrag von Conbey » 28.06.2022, 17:31

Hallo zusammen,

aufgrund der Datenmengen, habe ich nach einer Möglichkeit gesucht die FCP Dateien vom Rechner auszulagern.
Dabei bin auf die Lösung von pCloud gestoßen, wo man ein Programm (pCloud drive) installieren kann, welches ein Cloud Laufwerk installiert, welches ein
Verhalten wie ein externes Laufwerk haben soll. So weit so gut, erstmal funktioniert alles wie es soll und das mit wirklich guten Reaktionszeiten. ABER….
Das Problem ist der Rendervorgang. Ich sehe anhand der gepunkteten Linie, das FCP rendern möchte, aber es tut sich nichts egal wie groß die Datei ist. Nutze ich hingegen andere Speichermedien (interne Festplatte, externe Festplatte, NAS Server) funktioniert das Rendern einwandfrei und unmittelbar.

Hat jemand von euch einen Tipp wie ich das Problem mit pCloud lösen kann?

Die Anfrage über den Support von pCloud habe ich schon gestellt. Aber die Antwort war wenig hilfreich. Im Grunde wie immer…bei uns liegt das Problem nicht, das Problem muss bei FCP liegen….

Traveller
Final Cut Director 10K+
Beiträge: 11861
Registriert: 05.06.2006, 10:50

Re: Rendern auf externes Laufwerk (pCloud)

Beitrag von Traveller » 29.06.2022, 17:26

Verstehe das Modell nicht so richtig. Eine 2TB-SSD zum Anstöpseln kostet 200 EUR, nicht wie auf deren Website behauptet 700.
Ich denke nicht, dass pCloud für deine Anwendung gedacht ist.

Schneiderlein
Final Cut Profi
Beiträge: 1416
Registriert: 05.10.2005, 10:43
Firma: Freelancer

Re: Rendern auf externes Laufwerk (pCloud)

Beitrag von Schneiderlein » 30.06.2022, 09:34

Hey Conbey,

dein Ansatz geht leider in die völlig falsche Richtung.
pcloud ist ja nur ein online-Netzwerkvolume, was per (ich glaube) webdav angebunden ist und im Hintergrund Daten cached.
Für Videofiles ist das schon vom Durchsatz her nichts, lokale Daten 'sparen' kannst du so auch nicht wirklich.
Ich selbst nutze die pcloud für Backup und sync über diverse devices - dafür ist das super.
Sharing Folders nach extern ist auch nice.
Für deine Idee der Datenauslagerung wirst du um SSDs nicht herumkommen, Traveller verwies ja schon auf die realen Kosten.

lg,
chris

Antworten