doch nicht alles gold was glänzt +g*

Das Forum rund um DaVinci Resolve

Moderatoren: Indio, dr.f

Benutzeravatar
Indio
Final Cut Director 10K+
Beiträge: 11788
Registriert: 14.07.2004, 21:38
Firma: motion
Kontaktdaten:

doch nicht alles gold was glänzt +g*

Beitrag von Indio » 12.11.2021, 23:32

der uli hat im BMD forum einen test gepostet:
1s.jpg

tom mit seinem hackintosh:: X299, Intel i9-10980XE, 128GB DDR4, AMD 6900XT 16GB (ned ohne):
2s.jpg

und ich hab es dann halt auch probiert +g*
3s.jpg


edit: tom hat keinen 2019er MP, sondern einen hackintosh (eintrag geändert)
cMP 5.1 2x3,46/96GB/2x2TB 860pro/4TB Micron SSD/3x4TB HGST/SSD7101A 4x2TB 970evoplus/HP1344/BMD4k/Radeon VII
macOS 11.6.1

BMPCC 6k pro (7.3.1)
BMPCC4k (7.3)+ MB speedbooster ultra 0.71
meike s35 cine (35mm,, 50mm, 75mm)
davinci resolve studio 17.4.1

Benutzeravatar
Indio
Final Cut Director 10K+
Beiträge: 11788
Registriert: 14.07.2004, 21:38
Firma: motion
Kontaktdaten:

Re: doch nicht alles gold was glänzt +g*

Beitrag von Indio » 13.11.2021, 00:58

hier noch 2 zugaben

zuerst ein 16" macbookpro intel

und unten (und knapp dran mit 12:35):
MacBook Pro 16” Max 24 core gpu, 1T ssd 64GB ram.
Running latest OS (anm.: monterey 12.0.1)

4s.jpg
cMP 5.1 2x3,46/96GB/2x2TB 860pro/4TB Micron SSD/3x4TB HGST/SSD7101A 4x2TB 970evoplus/HP1344/BMD4k/Radeon VII
macOS 11.6.1

BMPCC 6k pro (7.3.1)
BMPCC4k (7.3)+ MB speedbooster ultra 0.71
meike s35 cine (35mm,, 50mm, 75mm)
davinci resolve studio 17.4.1

Benutzeravatar
Indio
Final Cut Director 10K+
Beiträge: 11788
Registriert: 14.07.2004, 21:38
Firma: motion
Kontaktdaten:

Re: doch nicht alles gold was glänzt +g*

Beitrag von Indio » 13.11.2021, 00:59

hab ich schon mal erwähnt das ich die alte käsereibe immer noch liebe? +g*
cMP 5.1 2x3,46/96GB/2x2TB 860pro/4TB Micron SSD/3x4TB HGST/SSD7101A 4x2TB 970evoplus/HP1344/BMD4k/Radeon VII
macOS 11.6.1

BMPCC 6k pro (7.3.1)
BMPCC4k (7.3)+ MB speedbooster ultra 0.71
meike s35 cine (35mm,, 50mm, 75mm)
davinci resolve studio 17.4.1

Sterni
Final Cut Profi
Beiträge: 1410
Registriert: 10.02.2006, 16:47
Firma: Infocus TV- und Medienproduktion
Kontaktdaten:

Re: doch nicht alles gold was glänzt +g*

Beitrag von Sterni » 13.11.2021, 09:20

Kannst du mir mal bitte die Intention deiner Überschrift erklären?

Ich würde das ja (erst mal) so lesen, dass die neuen M1 Books doch nicht so gut abgehen, wie es jetzt behauptet wurde. Schaut man sich die Tests aber an, sieht man, dass sie wohl ziemlich schnell sind.

Also was ist nicht Gold was glänzt?

Benutzeravatar
Indio
Final Cut Director 10K+
Beiträge: 11788
Registriert: 14.07.2004, 21:38
Firma: motion
Kontaktdaten:

Re: doch nicht alles gold was glänzt +g*

Beitrag von Indio » 13.11.2021, 11:03

hast du die werte auch richtig gelesen?

einzig das schnellste M1max book kann da mithalten.
das M1, M1pro und auch das letzte 16er intel fallen in
dieser aufgabe schon ziemlich ab.
wobei dieses max sogar doppelte hardwarebeschleunigung
für prores integriert hat.

und natürlich muss man zugeben, wenn der workflow mit
schwerst komprimierten H264/H265 ausgeführt würde
haben die M1xxx die nase weit vorne, da sie genau auf diese
consumer codecs optimiert sind.

aber hier handelt es sich um professionelle RAW daten zu prores.
cMP 5.1 2x3,46/96GB/2x2TB 860pro/4TB Micron SSD/3x4TB HGST/SSD7101A 4x2TB 970evoplus/HP1344/BMD4k/Radeon VII
macOS 11.6.1

BMPCC 6k pro (7.3.1)
BMPCC4k (7.3)+ MB speedbooster ultra 0.71
meike s35 cine (35mm,, 50mm, 75mm)
davinci resolve studio 17.4.1

Sterni
Final Cut Profi
Beiträge: 1410
Registriert: 10.02.2006, 16:47
Firma: Infocus TV- und Medienproduktion
Kontaktdaten:

Re: doch nicht alles gold was glänzt +g*

Beitrag von Sterni » 14.11.2021, 14:32

Dir ist schon klar, dass du da einen ausgemaxten Desktop-Rechner mit einem MacBook vergleichst!?

Benutzeravatar
Indio
Final Cut Director 10K+
Beiträge: 11788
Registriert: 14.07.2004, 21:38
Firma: motion
Kontaktdaten:

Re: doch nicht alles gold was glänzt +g*

Beitrag von Indio » 14.11.2021, 16:38

Sterni hat geschrieben:
14.11.2021, 14:32
Dir ist schon klar, dass du da einen ausgemaxten Desktop-Rechner mit einem MacBook vergleichst!?
freilich, aber trotzdem ist die basis eigentlich über 12 jahre älter.

und mit einer menge color nodes oder dementsprechenden material
ist die alte kiste auch weit dahinter.

aber speziell in dieser konstelation sollten die M1xxx wesentlich schneller sein,
vorallem das M1max, welches einen (eigentlich zwei) prores hardware beschleuniger
eingebaut hat.

auch sollte das die neuen nicht schlecht machen, sondern nur aufzeigen
das die alte käsereibe zumindest in dieser disziplin noch mitspielen kann.

gesamt gesehen war der erste M1 insgesamt langsamer, wie auch die
basisversion des macpro 2019, und die neuen M1xxx aber auch um vieles schneller sind.
cMP 5.1 2x3,46/96GB/2x2TB 860pro/4TB Micron SSD/3x4TB HGST/SSD7101A 4x2TB 970evoplus/HP1344/BMD4k/Radeon VII
macOS 11.6.1

BMPCC 6k pro (7.3.1)
BMPCC4k (7.3)+ MB speedbooster ultra 0.71
meike s35 cine (35mm,, 50mm, 75mm)
davinci resolve studio 17.4.1

Antworten