Hallo Gast | Kostenlos registrieren | Einloggen

Das Forum hat Dir geholfen? Wir würden uns über eine kleine Spende freuen!  
Gehe zu:  
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Aktuelle Produktionen
Neues Thema beginnen | Beitrag beantworten | | Druckansicht

<-- Thema: Oldschool auf 1/3-Zoll Chip... nicht mehr im Programm??
Thema -->: 24p für Kino aus After Effects shuttern
Autor Deine Nachricht
CVCVCV
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 518

Slowmo in der Postproduktion
26.04.2015, 00:54

Hallo zusammen -

für eine Produktion plane ich Slowmotion einzusetzen.
Um freier zu sein und variieren zu können, will ich die
Slowmo erst in der PP erzeugen - also in 25p drehen
und dann in FinalCut generieren.

Da es sich um ein Musikvideo handelt, muss ich relativ
präzise Berechnungen anstellen. Gibt es z. B. eine
Website, die einem dabei behilflich ist - beim Timing?
Wo man auch vielleicht bestimmte Geschwindigkeiten
und die Ästhetik testen kann?

Könnt ihr mir sonst noch Tipps & Tricks geben, aus eigenen
Erfahrungen, um vielleicht Fehler zu vermeiden?

Würde mich sehr freuen.

Auf jeden Fall: Herzlichen Dank im voraus!

Beste Grüße einstweilen,

CV
CVCVCV ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Manu
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 10.02.2007
Beiträge: 4089
Firma: TV Plus GmbH

Re: Slowmo in der Postproduktion
26.04.2015, 14:47

Unabhängig Deines Timings und Deiner Ästhethik solltest Du ggf. lieber in 50p drehen...dann hast Du bei den SlowMos bissl mehr Spielraum...
Manu ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
CVCVCV
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 518

Re: Slowmo in der Postproduktion
26.04.2015, 14:58

Hallo Manu -

danke für deine Antwort!

Was bedeutet in diesem Zusammenhang ”bissl mehr Spielraum”?

Beste Grüße,

CV
CVCVCV ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
pjw
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 23.07.2004
Beiträge: 3522

Re: Slowmo in der Postproduktion
26.04.2015, 15:02

exakt doppelt so viel, da doppelt so viele Bilder.
Du kannst aber auch in 50i drehen, falls 50p nicht zur Verfügung steht. Allein 25p ist für dein Vorhaben grundsätzlich falsch und wird auch mit der besten Software zu weniger befriedigenden Ergebnissen führen.
pjw ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
CVCVCV
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 518

Re: Slowmo in der Postproduktion
26.04.2015, 15:15

Bei 50i gibt es allerdings ”zwischen den Bildern” - korrekterweise: in jedem Bild selber - so Schlieren(=blur)effekte,
das sieht nicht sehr schön aus, das kenne ich aus eigener Erfahrung ...
CVCVCV ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Goetz
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 07.02.2011
Beiträge: 3297

Re: Slowmo in der Postproduktion
26.04.2015, 16:05

CVCVCV hat folgendes geschrieben:
Bei 50i gibt es allerdings ”zwischen den Bildern” - korrekterweise: in jedem Bild selber - so Schlieren(=blur)effekte

Drim sprach Manu ja auch von 50p (wie Paula) und nicht von 50i (wie Ida)

CVCVCV hat folgendes geschrieben:
das kenne ich aus eigener Erfahrung ...

Wie mutig du doch diese Worte "kennen" und "Erfahrung" in den Mund nimmst.

Schlieren sind das nämlich nicht, die durch Interlace entstehen. Sondern feine Kämme. Und auch nur dann, wenn man 50i mit dem falschen Gerät betrachtet und die Halbbilder nicht korrekt nacheinander, sondern zugleich und ineinander verschränkt dargestellt werden.


Zur Slomo selbst:
Ab einem Drittel der Normalgeschwindigleit stellt sich meist schon ein sehr schöner Zeitlupeneffekt ein. Die halbe Geschwindigkeit reicht oft nicht aus.

Dreh gleich mit der richtigen Bilderzahl - also beispielsweise 75 Bilde je Sekunde.
Was du mit deinem Ansatz bekommst, das ist nicht mehr Flexibilität, sondern weniger Qualität und mehr Hampelei.
Goetz ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
pjw
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 23.07.2004
Beiträge: 3522

Re: Slowmo in der Postproduktion
26.04.2015, 23:35

Goetz hat folgendes geschrieben:
Dreh gleich mit der richtigen Bilderzahl - also beispielsweise 75 Bilde je Sekunde.
Was du mit deinem Ansatz bekommst, das ist nicht mehr Flexibilität, sondern weniger Qualität und mehr Hampelei.

Das ist selbstredend die beste Option. Wobei ich da gleich in die Vollen gehen würde mit 150 Bilder/sec oder mehr.
Sieht ggf. noch cooler aus.
Natürlich steigt dann auch der Produktionsaufwand, denn es sollte ja auch was Dolles zu sehen sein.
pjw ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
CVCVCV
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 518

Re: Slowmo in der Postproduktion
29.04.2015, 21:52

Hallo zusammen noch mal!

(Sorry für meine späte Reaktion. Hatte gestern schon mal geschrieben,
aber irgendwie ist die Nachricht verschwunden...)

Also, was ich sagen wollte: Dann empfehlt ihr mir wohl, die Slowmo
nicht in der Postpro zu machen, sondern direkt beim Dreh? Verstehe
ich euch richtig? Und ihr schreibt mir, dass ich dann flexibler sei.

Aber warum bin ich dann flexibler? In der Postpro könnte ich die Slowmo
timen wie ich sie benötige, wenn ich mit 25p drehe.

Okay - das könnte ich natürlich auch, wenn ich mit 150 Bildern/Sek. drehe
- und könnte das dann in der Nachbearbeitung beschleunigen oder noch
weiter ausdehnen ... Ist das dann die Antwort auf meine Frage?

Noch mal konkret: Warum ist es von Vorteil, wenn ich mit 150 Bildern/Sek.
drehe?

DANKE auf jeden Fall - und allerbeste Grüße,

CV
CVCVCV ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Clermond

Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 11.10.2010
Beiträge: 4247

Re: Slowmo in der Postproduktion
29.04.2015, 23:12

das kannst du dir doch ganz leicht vorstellen.

Du hast 25 Bilder und willst 150 draus machen. Was denkst du wo die fehlenden 125 herkommen? Rischdisch, der jute Editor erfindet die. Das macht er machmal erstaunlich gut aber besser ist du hast echte Bilder.

Also besser 150 drehen und für normale Geschwindigkeit auf fünf verzichten und nur jedes sechste zeigen.
Clermond ist offline Benutzer-Profile anzeigenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Gast






Re: Slowmo in der Postproduktion
30.04.2015, 13:40

Tipp: Sofern du eine Videokamera mit 25p-Aufnahme hast (Camcorder, Notebook-Webcam, Smartphone, Tablet etc.), kannst du einfach 'mal einen Testlauf durchführen. So bekommst du einen Eindruck davon, wie weit du mit den verschiedenen Software-Zeitlupen kommst.

Du könntest auch im Forum nach den zahlreichen Empfehlungen für Software zum Thema Slowmotion / Zeitlupe suchen und ggf. Demos von den Programmen laden.
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
CVCVCV
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 518

Re: Slowmo in der Postproduktion
01.05.2015, 16:24

Hallo zusammen!

Ganz herzlichen Dank für euren Input!

Und ein schönes Maiwochenende!

Allerbeste Grüße aus Berlin,

CV
CVCVCV ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
HerbyDerby
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 23.04.2005
Beiträge: 4451
Firma: ueding media

Re: Slowmo in der Postproduktion
01.05.2015, 17:51

CVCVCV hat folgendes geschrieben:
... Slowmotion ... erst in der PP erzeugen

Sorry, aber wenn ich sowas lese, dann rollen sich mir die Fußnägel zu Schillerlocken.

Vielleicht kommst Du gedanklich weiter, wenn Du statt der lateinischen Bezeichnungen die deutschen verwendest:

ZEITLUPE.

Wenn Du das jetzt mal übersetzt in die normale Lupe und das wiederum auf den Filmschnitt, dann ist Dein Ansatz, ein hoch aufgelöstes 8-k-Video zu machen, indem Du in SD aufzeichnest und das dann in der Post auf 8k aufbläst.

Wenn es Dich bei diesem Gedanken graust, dann kannst Du meines bei Deinem Vorhaben nachvollziehen ...
HerbyDerby ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   

<-- Thema: Oldschool auf 1/3-Zoll Chip... nicht mehr im Programm??
Thema -->: 24p für Kino aus After Effects shuttern

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten vom
Keine neuen Beiträge Final Cut Pro X in der professionelle... Octavian Final Cut Pro X 1 29.11.2017, 11:12 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge FCPX in der professionellen Postprodu... Octavian Final Cut Pro X 9 09.11.2017, 16:38 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Final Cut Pro X in der professionelle... Octavian Final Cut Pro X 0 11.05.2014, 11:05 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Perspektiven für die Postproduktion macphampl Kaffee Klatsch 25 16.09.2011, 12:26 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Slowmo und Halbbildwechsel Manu Final Cut Pro 3 01.05.2010, 11:13 Letzten Beitrag anzeigen
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Aktuelle Produktionen Seite 1 von 1

 

Impressum | Datenschutz