Hallo Gast | Kostenlos registrieren | Einloggen

Das Forum hat Dir geholfen? Wir würden uns über eine kleine Spende freuen!  
Gehe zu:  
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Kaffee Klatsch
Neues Thema beginnen | Beitrag beantworten | | Druckansicht

<-- Thema: Doku über FCPX - als Film
Thema -->: Apple entfernt macOS Sierra
Autor Deine Nachricht
Manu
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 10.02.2007
Beiträge: 4089
Firma: TV Plus GmbH

Nebenberuflich selbstständig
21.09.2017, 11:15

Liebe Leute,

ich mache mich jetzt vermutlich nebenberuflich selbstständig. Teilzeit bei einer Produktionsfirma (10 Tage), Teilzeit als Freiberufler.
Mit der Krankenkasse ist soweit alles geklärt, soweit ich da unter dem zeitlichen und wirtschaftlichen Satz der Anstellung bleibe, brauche ich keine zusätzlich KV Beiträge aus der selbstständigen Tätigkeit abführen. (Das ist ja genial eigentlich? Warum ist das so? Das ist ein Vorteil dem Arbeitnehmer gegenüber?!)

Bzgl. der Rentenversicherung wurde mir nach einem Telefonat nahegelegt, dass ich ein Statusfeststellungsverfahren im Vorfeld durchführen soll um zu prüfen ob ich als Selbstständiger davon befreit bin.
Kennt sich damit jemand aus? Die Hälfte der Selbstständigen, die ich kenne, haben soetwas noch nie gemacht?!
Manu ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
HerbyDerby
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 23.04.2005
Beiträge: 4451
Firma: ueding media

Re: Nebenberuflich selbstständig
21.09.2017, 13:01

Ich denke, bei der Rentenversicherung geht es darum festzustellen, ob Du scheinselbständig bist.

Wenn Du mehrere Kunden (am besten ständig wechselnde) hast, dann bist Du auf der sicheren Seite.
Bei nur einem einzigen oder wenigen Kunden kommst Du schnell mal in Erklärungsnöte.

Allerdings sind meine Erfahrungen knapp 25 Jahre alt, da hat sich sicher inzwischen eine Menge getan - zum Guten wie zum Schlechten. Im Zweifel müsste Dir die zuständige IHK da einen Tipp geben können.
Oder besser ein fitter Steuerberater.
HerbyDerby ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Manu
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 10.02.2007
Beiträge: 4089
Firma: TV Plus GmbH

Re: Nebenberuflich selbstständig
21.09.2017, 14:31

Ja, so kenne ich das auch aber was sagt mir das über meine Rentenversicherungpflicht als Selbstständiger aus?!
Das war nämlich bei der netten Damen an der Hotline meine Frage...Muss ich Rentenversicherung zahlen oder nicht!?`
Ich hab mal die KSK kontaktet, vielleicht wissen die mehr dahingehend.
Manu ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 10587

Re: Nebenberuflich selbstständig
21.09.2017, 22:35

Unbedingt kompetenter Steuer-/Rechtsberater mit Weitblick für solche Sachen.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
danny
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 9826
Firma: Freelancer

Re: Nebenberuflich selbstständig
25.09.2017, 18:24

.... und Finger weg vom feststellungsverfahren/den Anträgen.

Dazu wirklich sachkundige Beihilfe suchen, die meisten dieser verfahren werden zur Zeit ausnahmslos abgelehnt, weil die allg. Rentenkasse Geld braucht. Wenn du aber als selbstständiger rausfällst, dann wird die deckelung der Rente immer schwieriger.... wenn du verstehst was ich meine.

Google mal danach - da gibt es seeehr viele postings dazu.

Drücke die Däumchen.

Lg

Danny
danny ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügeniChat-Name
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Manu
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 10.02.2007
Beiträge: 4089
Firma: TV Plus GmbH

Re: Nebenberuflich selbstständig
25.09.2017, 18:30

Habe nächste Woche Termin beim Steuerberater.

Interessant finde ich in dem Zusammenhang, die KSK würde mich aber für die Rentenversicherung in dem Fall aufnehmen. Die waren im Mailverkehr und Informationsaustausch bemerkenswert nett und kooperativ. Kenne ja nur die Gruselstorys von früher, dass die alles ablehnen aber das erschien mir da im Austausch jetzt sehr wohlwollend alles?!
Ein Trugschluss oder hat sich das wirklich etwas gelockert?
Manu ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Schneiderlein
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.10.2005
Beiträge: 1159
Firma: Freelancer

Re: Nebenberuflich selbstständig
26.09.2017, 21:58

Moin Manu!
Habe so ein Clearing gerade für eine Produktionsfirma durchlaufen.
Ergebnis: Ich bin sozialversichrungspflichtig anzustellen.
Die Info von Herby kann ich in dem Zusammenhang so nicht bestätigen, denn ich habe noch viele andere Kunden.
Argumentiert wurde seitens der Rentenversicherung Bund, dass ich ja im Grunde auch nur das gleiche mache, wie die Festen und sonst komplett eingebunden bin – womit sie auch Recht haben.
Kann der Argumentation folgen und werde das so akzeptieren, denn der freilaufende Künstler bin ich in dem Laden sicher nicht.
(Kann Dir gerne die Begründung und den vorausgegangenen Fragebogen zukommen lassen.)
Bin zukünftig halt bei dem geprüften Verhältnis auf Lohnsteuerkarte beschäftigt.
Das mache ich bei dem gleichen großen Kölner Unternehmen, wo Danny ja auch anschafft, genauso.
Muss ich mir halt am Ende die teils höheren Abzüge mit der Steuererklärung zurückholen.
Aber da kann ich auch nur dringend auf Travellers Rat verweisen, denn die Gesamtlage ist ja bei jedem anders.

Was ich noch glaube, verstanden zu haben / wurde bisher noch nicht eines Besseren belehrt:
Krankenkasse wird nur bei einem Job fällig, und zwar bei Deiner Haupteinnahmequelle.
Rentenversicherung gilt meines Wissens für alle Einnahmequellen und wird dort entweder via KSK oder (wie Lohnsteuer und Arbeitslosenversicherung) direkt vom Arbeitgeber einbehalten / abgeführt.

toitoitoi, habe gesehen, dass deine alte bude ausgeschrieben hat - bleibst du jetzt doch teilweise da?

lg,
chris


achso, KSK war bei mir supereasy.
Keine Angst vor Horrornachrichten, die KSK ist für Künstler, in der Definition stehen auch Cutter als solche angegeben und deswegen ist eigentlich auch kein Grund, einen Cutter abzulehnen. Schwierig wird es nur, wenn Du 1:20 Hartschnitt News jeden Tag machst und das auch so kommunizierst.
Schneiderlein ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Manu
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 10.02.2007
Beiträge: 4089
Firma: TV Plus GmbH

Re: Nebenberuflich selbstständig
26.09.2017, 22:42

Hey Schneiderlein,

was mich halt bei der Aussage der DRV gewundert hat, das erstmal grundsätzlich zu machen?! Das bezieht sich doch immer auf einen "Einzelfall" bei einem Auftraggeber wenn ich das richtig verstanden habe?! Also gibt es doch keine generelle Clearing Situation!?

Ne, meine alte Bude verlasse ich komplett! Ich mache auch mit der Beschäftigung einen Neuanfang, nach 9 Jahren wurde es mal Zeit. Ab mit den alten Zöpfen! :-)

Meine KV ist bemerkenswert zuvorkommend (die TK sei an dieser Stelle gesagt). Die meinten, sofern ich mit meinem Gewinn nicht den Bruttobetrag meiner Anstellung überschreite ist alles cool! Das heisst aber ja, für die Rente muss ich mich dann bei der KSK melden. Macht das aus Deiner/Eurer Erfahrung Sinn über eine der Agenturen zu machen? Die kennen sich ja mit allem aus, kostet aber halt auch 300€?!
Manu ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Schneiderlein
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.10.2005
Beiträge: 1159
Firma: Freelancer

Re: Nebenberuflich selbstständig
26.09.2017, 22:49

Falls das bei mir missverständlich war:
Ja, es wird immer ein einzelnes Verhältnis geprüft – Einzelfallprüfung, Du schreibst es selbst.
War in meinem Fall so. Meine anderen Arbeitsverhältnisse sind davon nicht betroffen.
Ich habe jetzt sowohl KSK, als auch sozialversicherungspflichtige Anstellungen laufen.
Den Sozialkassen / Gevattern Staat ist doch am Ende wurscht, woher die Kohle kommt, solange sie kommt.

Agentur zur Aufnahme in die KSK?
Never!
Wie geschrieben: Du bist als Cutter qualifiziert.
Antrag stellen, 3 Monate warten, fertig.
Keine Scheu, Du kannst auch einem negativen Bescheid meines Wissens widersprechen.
Selbst wenn die KSK dich nicht haben will, dann ist das doch auch egal. Musst Du halt nicht Rentenversicherung für Deine freien Jobs zahlen.
Aber an dieser Stelle wird mein Wissen auch dünn und ich empfehle nochmals fundierteres Profiwissen ;-)
Schneiderlein ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   

<-- Thema: Doku über FCPX - als Film
Thema -->: Apple entfernt macOS Sierra

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten vom
Keine neuen Beiträge Final Cut vertauscht selbstständig Au... Raúl Final Cut Pro 6 01.11.2012, 23:03 Letzten Beitrag anzeigen
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Kaffee Klatsch Seite 1 von 1

 

Impressum | Datenschutz