Hallo Gast | Kostenlos registrieren | Einloggen

Das Forum hat Dir geholfen? Wir würden uns über eine kleine Spende freuen!  
Gehe zu:  
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Final Cut Pro X
Neues Thema beginnen | Beitrag beantworten | | Druckansicht

<-- Thema: Zeichenmaske
Thema -->: Clips verknüpfen
Autor Deine Nachricht
CVCVCV
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 509

Import von MiniDV-Material
27.04.2018, 15:55

Liebe Kollegen!

Und noch eine Frage: Wie importiert man AM BESTEN
MiniDV-Material in FCPX?

-> Ich habe hier im Forum schon nach diesem Thema
gesucht, finde aber vor allem speziellere Fragestellungen.

Mein Anliegen ist vergleichsweise SIMPEL:
FCPX findet die Kamera (Canon DM-XM2). Ich erstelle 1.)
neue Mediathek. Und 2.) für dieses Tape oder das VideoProjekt
(das mehrere Tapes umfassen kann) ein neues Projekt in der
Mediathek. Und los geht's mit dem Importieren.

Dann schneide ich in der Timeline die Ausschnitte zurecht,
die ich haben/ behalten möchte. Und stelle das Ganze dann
bereit. Denn ich möchte das Material lediglich archivieren
(und nicht jetzt sofort irgendwie verwenden).

Es geht darum, meine ganzen alten Bänder loszuwerden
(ich weiß, die Puristen sagen: NIE die Originale wegschmeißen!
Aber es wird dann doch irgendwann zu viel).

Oder gibt es einen Workflow, der ökonomischer und geschickter
ist?
CVCVCV ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Markus_K
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 987

Re: Import von MiniDV-Material
27.04.2018, 16:31

Du hast dir die Antwort ja zum Teil schon selbst gegeben:
Kamera anschließen, Band abspielen, Import starten, und am Schluss die (bearbeitete) Timeline als DV oder Prores Datei ausspielen. Am besten dann vor dem Archivieren der ausgespielten Dateien dann noch am TV prüfen, ob die Halbbilddomminanz stimmt. Evtl mal über FCP eine DVD rechnen. Viel Glück!
Markus_K ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 10520

Re: Import von MiniDV-Material
27.04.2018, 19:29

CVCVCV hat folgendes geschrieben:
Es geht darum, meine ganzen alten Bänder loszuwerden
(ich weiß, die Puristen sagen: NIE die Originale wegschmeißen!
Aber es wird dann doch irgendwann zu viel).


Yep, nie wegschmeißen. Dateien sind flüchtiger. Die Chance, das du dir irgendwann die Haare raufst, wenn die Tapes weg sind, ist groß. Vor allem, wenn beim Einlesen Fehler gemacht werden. Gern genommen: nicht das unveränderte über FireWire eingelesene DV lassen, wie es gecaptured wird, sondern de-interlacen zu mp4 oder sonst was in der Richtung. Perfekte Zerstörung. Auch umkopieren zu ProRes wäre Quatsch, birgt die Gefahr von Halbbildchaos und macht nichts besser, nur größer.

Was ist denn das Problem, hast du Hunderte von Tapes? Aber selbst das füllt nur einen oder zwei Schuhkartons. Das wäre allenfalls ein Problem, wenn du in einem Kleiderschrank wohnst.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dumbeldore
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.04.2009
Beiträge: 1337

Re: Import von MiniDV-Material
28.04.2018, 17:15

Traveller hat folgendes geschrieben:
Yep, nie wegschmeißen. Dateien sind flüchtiger. Die Chance, das du dir irgendwann die Haare raufst, wenn die Tapes weg sind, ist groß. Vor allem, wenn beim Einlesen Fehler gemacht werden. [...]

Kann mann geteilte Meinung drüber sein. Ich finde nichts verwerflich daran das Material vernünftig zu importieren im original!-Codec zu belassen und nach min. zwei Sicherheitskopien die Bänder zu entsorgen.
Mag ja sein, dass die Bänder länger halten (wenn sie ordentlich gelagert werden!). Aber in 5 oder 10 Jahren bei Bedarf noch einen geeigneten funktionierenden Abspieler dafür zu finden dürfte dann die Herausforderung sein.
Dumbeldore ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 10520

Re: Import von MiniDV-Material
29.04.2018, 07:12

Wie immer: jeder wie er mag. Möge sich nach der Entsorgung die gewählte Datensicherungsmethode bewähren.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
UliP
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 16.07.2004
Beiträge: 13423
Firma: Institut für Medienforschung

Re: Import von MiniDV-Material
29.04.2018, 18:00

Ich besitze auch keine Kristallkugel, aber hatte vor einiger Zeit schon reichlich Schwierigkeiten, einen Abspieler für Laserdisks zu finden. Die Platten sind sicher sehr langlebig, aber die Player nicht…

Insofern ist das Argument nicht ganz von der Hand zu weisen.
UliP ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 10520

Re: Import von MiniDV-Material
29.04.2018, 18:08

Klar, auf Festplatten umspielen, mindestens doppelt. Aber Originale wegzuschmeißen? Die so gut wie keinen Platz wegnehmen? Oder sind es wirklich Tausende von Tapes?
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
McKlimm
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 2229

Re: Import von MiniDV-Material
29.04.2018, 21:57

Mich hat neulichs jemand angerufen, ob ich (als Cutter)
noch eine Mischung von vor 8 Jahren hätte.
Er findet die Originale nicht mehr.
Also, ich würde die Originale auch behalten.
McKlimm ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dumbeldore
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.04.2009
Beiträge: 1337

Re: Import von MiniDV-Material
29.04.2018, 22:34

Aber warum? Es kommt doch heute auch keiner auf die Idee seine SD-Karten nieeeemals mehrfach zu verwenden um sie statt dessen als "Originale" zu lagern.
Originales umbeschnittenes Material behalten? Ja , gerne sogar!
Aber originale Datenträger? Nur bei Material wie bei der Mondlandung oder ähnliches.
Dumbeldore ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
UliP
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 16.07.2004
Beiträge: 13423
Firma: Institut für Medienforschung

Re: Import von MiniDV-Material
30.04.2018, 02:32

Ich meine, mal irgendwo gelesen zu haben, dass die NASA ihre Datentapes der Mondlandung auch nicht mehr lesen kann – mangels Abspielgeräten…
UliP ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 10520

Re: Import von MiniDV-Material
30.04.2018, 07:14

Beim Einlesen unbedingt beachten, dass es DV interlaced-Files bleiben, und dass weder de-interlaced noch an den Halbbildern rumgedreht wird.

Die Falle lauert dann in der Bearbeitung, die du vor hast, weil du ja nur Teile archivieren willst. Wenn du hier etwas verkackst (Halbbilder etc.) und das erst später bemerkst, würdest du den Originalen bitterlich nachweinen. Du wärst nicht der erste. Aufpassen. Hast du einen Kontrollmonitor, der Interlaced darstellen kann?

Und nach Entsorgung der Tapes (für Umweltbewusste: das ist Sondermüll) die Datensicherung ernst nehmen, sonst war‘s das ganz schnell und unwiederbringlich.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
CVCVCV
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 509

Re: Import von MiniDV-Material
02.05.2018, 17:29

Ich glaube, jetzt bin ich mal wieder dran. ;-)

Nein, also es sind nicht Hunderte von DV-Tapes (die zudem ja auch
noch Minis sind). Insofern ist der Volumenfaktor nicht unbedingt der
Rede wert. Dennoch: Es gibt wichtiges Material (da werde ich die
Originale behalten) und weniger wichtiges (da werde ich vermutlich
nur ein paar Sequenzen extrahieren). Insofern stimmt es: Da muss
sich jeder seine eigenen Prioritäten überlegen.

Wegen dem Beibehalten der interlaced formats: Muss ich das direkt
in FCPX einstellen? Und wo? (Ich hätte sonst das ”Medien optimieren”
ausgewählt, so wie ich's eigentlich immer mache. Aber vielleicht ist das
in diesem Falle ja gerade verkehrt?)

Ausspielen, dachte ich, im Apple 1080p-Format. Da dürfte dann doch
vermutlich auch nicht mehr dran zu rütteln sein, wenn das mal in ein
solches Format fehlerfrei gegossen wurde, oder?

Wenn ich deinen Post vom Freitag richtig verstehe, Traveller, ...

Zitat:
Gern genommen: nicht das unveränderte über FireWire eingelesene
DV lassen, wie es gecaptured wird, sondern de-interlacen zu mp4 oder sonst
was in der Richtung. Perfekte Zerstörung.


... dann sollte man das eingelesene interlacte DV-File so belassen, wie es ist
(wie gesagt: Muss man das in FCPX irgendwo gesondert einstellen?), so dann
auch in der TimeLine gegebenenfalls schnitttechnisch bearbeiten - und dann
ausspielen. (Apple 1080p?)

Und gut ist. Ist es gut? ;-)

Allerbeste Grüße in die Runde. (Und wie immer herzlichen Dank für eure Zeit!)
CVCVCV ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Nico
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 15370
Firma: formbund neue medien

Re: Import von MiniDV-Material
02.05.2018, 19:11

Nicht nach 1080p wandeln! Sondern so lassen. 576i25 DV – fertig. Steht alles schon da …
Nico ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dumbeldore
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.04.2009
Beiträge: 1337

Re: Import von MiniDV-Material
02.05.2018, 20:17

Es sei denn auf deinen Tapes befinden sich (auch) HDV-Aufnahmen. Auch hier auf Besonderheiten bezüglich der Halbbildreihenfolge beachten. War glaube ich genau entgegengesetzt zu Pal.
Da hier zudem 1440*1080 die eigentliche (anamorphe) Auflösung war kann man es entweder wieder im original (HDV-) Codec belassen oder evtl. doch in ein zeitgemäßeres 1920*1080 Format umwandeln? Könnte in ein paar Jahren, wenn sich keiner mehr an HDV erinnern kann hilfreich sein.
Dumbeldore ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 10520

Re: Import von MiniDV-Material
03.05.2018, 07:02

Wenn du über FireWire einliest, kannst du nichts einstellen. Zum Glück, das hindert dich am „Einstellen“. Es wird nur Bit für Bit von Band zu Festplatte verschoben, ohne jede Veränderung. Gilt für DV und HDV. Und das Ergebnis archivierst du. Ohne zu wandeln, denn aus dem Geschriebenen ergibt sich, dass du anfällig bist für den gefährlichen Wandelvirus.

Denn: weißt du genau, was interlaced ist? Halbbildfolgen? Top Field / Bottom Field? Non-square Pixel? Anamorph? Wenn du in diesen Dingen nicht firm bist, wirst du dein Material beim Umwandeln oder Bearbeiten zerstören. Unwissend. Daher mein Plädoyer für‘s parallele Aufheben der paar Tapes, nur dann kann man technische Unfälle in Zukunft noch beheben.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   

<-- Thema: Zeichenmaske
Thema -->: Clips verknüpfen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten vom
Keine neuen Beiträge Nach Import von GoPro kein Bild nur Ton GoProerHD Final Cut Pro X 2 03.05.2018, 19:48 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Audio Probleme bei Import von P2 - 4 ... bubgum Final Cut Pro X 8 14.03.2018, 01:50 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge AVCHD dropouts bei Import und Bereits... cigame Final Cut Pro X 2 03.01.2018, 13:41 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge XML Import Andreas Wedel Final Cut Pro X 0 14.12.2017, 14:58 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge DV PAL Import asynchron RSig Final Cut Pro 5 24.10.2017, 15:16 Letzten Beitrag anzeigen
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Final Cut Pro X Seite 1 von 1

 

Impressum | Datenschutz