Hallo Gast | Kostenlos registrieren | Einloggen

Das Forum hat Dir geholfen? Wir würden uns über eine kleine Spende freuen!  
Gehe zu:  
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Compressor & Co.
Neues Thema beginnen | Beitrag beantworten | | Druckansicht

<-- Thema: Encoding Animationsfilm
Thema -->: Es gibt keine neueren Themen in diesem Forum.
Autor Deine Nachricht
Cbwolf
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.08.2018
Beiträge: 2

Compressor 4.4.1 Fehlermeldung
03.08.2018, 06:21

Habe folgendes Problem mit Compressor!
Wenn ich meinen Film an Compressor sende und als Blu Ray ausgeben möchte bekomme ich immer eine Fehlermeldung :
Fehlgeschlagen : 2x Fehler beim Rendern von Video -50 (Promsrender -Tool-50: render Video Tool fehlgeschlagen)
Mehr steht da leider nicht was ihm das nicht gefällt!

Wenn ich aber direkt mit FcpX auf berreitstellen gehe BluRay funktioniert es ohne Probleme.
Ich habe das Problem nur wenn ich an Compressor sende und mit Compressor die Blu Ray erstellen möchte!
Cbwolf ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
HerbyDerby
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 23.04.2005
Beiträge: 4450
Firma: ueding media

Re: Compressor 4.4.1 Fehlermeldung
03.08.2018, 10:33

Klappt es, wenn Du aus FCP heraus eine Videodatei ausgibst und diese mit compressor umwandelst?

Schon früher gab es immer wieder mal Probleme bei der direkten Übergabe von FCP an compressor.
Nebenbei hast Du bei dieser Vorgehensweise auch noch eine Master-Videodatei, manchmal ganz hilfreich.
HerbyDerby ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Cbwolf
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.08.2018
Beiträge: 2

Re: Compressor 4.4.1 Fehlermeldung
03.08.2018, 13:23

Ja das klappt.
Ich probiere mal das ich ihm alle 20 Minuten einen Abschnitt vom Film
schicke um das ganze mal zu abgrenzen. Die ersten 40 Minuten vom Film gehen einmal. Der Film dauert 92 Minuten.
Bin gespannt wo er wieder meckern wird.
Cbwolf ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
HerbyDerby
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 23.04.2005
Beiträge: 4450
Firma: ueding media

Re: Compressor 4.4.1 Fehlermeldung
03.08.2018, 13:51

Cbwolf hat folgendes geschrieben:
Ja das klappt.

Dann würde ich da gar keine Zeit mehr versenken - der Weg über ein Masterfile ist letztlich der sicherste, und schon allein zum Archivieren oder späteren Runterrechnen für andere Zwecke ist es sehr sinnvoll.

Da kann man nämlich 'mal eben' irgendeine Version für einen speziellen Zweck erzeugen und muss nicht FCP anwerfen, im Zweifel noch irgendwelche Plugins updaten und all' das.

Masterfile in compressor, Vorgaben zusammenklicken und los geht's. Nebenbei kannst Du an einem anderen Projekt weiter schneiden ...
HerbyDerby ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
pjw
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 23.07.2004
Beiträge: 3522

Re: Compressor 4.4.1 Fehlermeldung
03.08.2018, 18:31

Das Masterfile als auch die direkte Erzeugung der BD aus FCPX heraus haben unterschiedliche Vorteile. Bei letzterem kann FCPX aus h264 Kameradaten (setze ich hier mal voraus) direkt entsprechende h264 BD Daten erzeugen und das könnte zu geringeren Artefakten führen. Zumindest ist das bei Masterfile-Export nach h264 (.mov) der Fall.
pjw ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 10586

Re: Compressor 4.4.1 Fehlermeldung
03.08.2018, 23:43

Mein Ingenieursbauch sagt, das direkte Umrechnen von H.264 zu H.264 führt zu mehr Artefakten und Problemen als der „Umweg“ über ProRes. Deswegen ja auch die grundlegende Arbeitsweise von fcp x.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
pjw
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 23.07.2004
Beiträge: 3522

Re: Compressor 4.4.1 Fehlermeldung
04.08.2018, 09:41

Ich habe o.g. nicht bei einer BD überprüft, aber beim Masterexport mit dem Codec h264 und gleichem Ausgangsmaterial in der Timeline wirst du niemals über dem Umweg über Prores die gleiche Qualität erreichen (schon gar nicht über den Compressor, der eher lausig nach h264 kodiert). Das ist einfach eine Generation mehr, denn FCPX ordnet hier tatsächlich nur die GOP-Strukturen um und komprimiert nicht einfach neu.
pjw ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
danny
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 9826
Firma: Freelancer

Re: Compressor 4.4.1 Fehlermeldung
04.08.2018, 10:53

Finger Weg von H264 -> H264 für Bluray, das ist grober Unfug.

Der Encoder kann nur ein brauchbares Ergebnis erzeugen, wenn er ein Intermediate-Format bekommt, also Apple Pro Res oder vergleichbares. Die Artefaktbildung wird zunehmen, wenn du von H264 nach H264 gehst.

Auch wenn H264 sowieso nur 4:2:0 ist hilft es dem Endergebnis gewaltig - und so ziemlich alle Transcoder tun sich mit H264 als Source-Codec schwierig, sei es das sie für den Transcode länger brauchen oder nur die GUI dann SAU langsam wird.

Daher aus FCP export als Pro Res Mov und du hast noch einen positiven Nebeneffekt, du hast ein sauberes hochaufgelöstes Master für das Archiv.

LG

Danny
danny ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügeniChat-Name
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
HerbyDerby
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 23.04.2005
Beiträge: 4450
Firma: ueding media

Re: Compressor 4.4.1 Fehlermeldung
06.08.2018, 09:58

pjw hat folgendes geschrieben:
... Masterexport mit dem Codec h264 ...

???

Ein Masterfile in einem Distributions-Codec ist natürlich eh' Unsinn - als Masterfile muss man natürlich die bestmögliche sinnvolle Codecvariante wählen, also z.B. ProRes422 oder auch die HQ-Variante, falls nötig.

Ich gehe allerdings auch davon aus, dass man generell in ProRes422 / HQ schneidet, durchaus auch ausgehend von h.264-Material. Der Sinn der Sache ist doch dabei, dass man bessere Ergebnisse bei Blenden, Anpassungen, Filtern etc. hat.

Man schneidet dann immer in einem hochwertigen Format, das man natürlich auch als Masterfile ausgibt - erst DANACH erfolgt das Runterrechnen in h.264 oder MPEG2 oder whatever.
HerbyDerby ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   

<-- Thema: Encoding Animationsfilm
Thema -->: Es gibt keine neueren Themen in diesem Forum.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten vom
Keine neuen Beiträge Bekomme Projekt nicht mehr geöffnet -... steven Anfängerfragen 5 02.07.2018, 20:24 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Compressor 4.4.1 record_A Compressor & Co. 2 06.06.2018, 09:21 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Weiß jemand, wie man an Compressor 4.... Markus_K Compressor & Co. 5 18.04.2018, 16:48 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Fehlermeldung Markus_K Encore 4 08.03.2018, 16:12 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Office Fehlermeldung "Word konnt... MartinD Hard- und Software 0 03.02.2018, 18:46 Letzten Beitrag anzeigen
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Compressor & Co. Seite 1 von 1

 

Impressum | Datenschutz