Hallo Gast | Kostenlos registrieren | Einloggen

Das Forum hat Dir geholfen? Wir würden uns über eine kleine Spende freuen!  
Gehe zu:  
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Final Cut Pro X
Neues Thema beginnen | Beitrag beantworten | | Druckansicht

<-- Thema: Problem mit Intelligenter Sammlung
Thema -->: Ganzganz altes FCP-X-Projekt in neuerem FCP X öffnen
Autor Deine Nachricht
bountybob
Regular


Anmeldungsdatum: 24.10.2008
Beiträge: 34

Platzmangel - Original Clips kürzen und speichern ?
10.02.2019, 15:08

Moin,
ich frage für meinen Sohn.
Er hat sehr viel Rohmaterial auf seinen Festplatten, welches er aktuell nicht schneiden kann, dennoch würde er gern nur relevante Teile der Clips auf der Festplatte bis zum späteren Schnitt vorhalten. Ist das irgendwie möglich, ohne in FCPX
zu schneiden und die Teile einzeln wieder zu exportieren ?

Das sind teilweise sehr viele GoPro Aufnahmen, bei der die Aufnahme über lange Zeit lief. Beim Import in FCPX wurde dann einfach alles übernommen, also kein IN-OUT gesetzt.

Danke.
bountybob ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Nico
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 15512
Firma: formbund neue medien

Re: Platzmangel - Original Clips kürzen und speichern ?
10.02.2019, 16:35

Kauf eine externe USB-Platte vom Grabbeltisch für wenig Geld und pack da alles rauf. Von da kann in der Regel auch direkt geschnitten werden. Somit bleibt der Rechner frei, du hast weiterhin auf alles Zugriff und investierst keine unnötige Zeit in zweifelhafte Workflows.
Nico ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
santa_maria
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 18.02.2014
Beiträge: 102

Re: Platzmangel - Original Clips kürzen und speichern ?
03.03.2019, 10:57

Ich habe dieses Problem auch - und zwar schon lange - leider noch keine zufrieden stellende Lösung gefunden.

@Nico:
Sorry, aber dieser Rat löst das Problem / befriedigt den Wunsch nicht. Ich habe einen Platten beim Auto, die Felge steht am Asphalt, ich baue einen stärkeren Motor ein, damit ich auch auf der Felge weiterfahren kann :-((

Jetzt wieder ernsthaft:
sobald eine lange Sequenz (zB von GoPro) in FCPX importiert wurde, damit ich nur Bruchteile davon verwenden kann, liegt sie mir in der Mediathek, somit im Speicher. Ein tlw. Import ist auch nicht ideal, weil ich zu dem Zeitpunkt noch nicht weiß, was alles ich verwende.
Einmal in der Mediathek kann man solche Clips nicht trennen, den Großteil löschen und nur den relevanten Teil in der Mediathek behalten.

Das wäre ein Feature für FCPX und sollte als Request gestellt werden.
santa_maria ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
ulip
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 16.07.2004
Beiträge: 13607
Firma: Digital Production

Re: Platzmangel - Original Clips kürzen und speichern ?
03.03.2019, 11:31

Dann nimm DaVinci Resolve.
ulip ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
MovieMaker
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 30.03.2005
Beiträge: 1070

Re: Platzmangel - Original Clips kürzen und speichern ?
03.03.2019, 22:52

Auch wenn's das Problem überhaupt nicht löst, sei noch hinzugefügt, eine weitere Platte eines anderen Herstellers zu nehmen und ein großes Duplikat der ersteren Platte drauf zu kopieren.

Und dann beide Platten eindeutig zu beschriften und die eine mit einem Zusatzvermerk "Sicherheitskopie" oder ähnlichem zu versehen.

Die Frage nach einem endgültigen Entledigen von überflüssigen Videomaterial durch Herausschneiden der guten Bereiche ohne Neu-Codierung, z.B. automatisch an den jeweils nächstgelegenen GOP-Grenzen, kommt immer wieder auf.

Vielleicht hilft der QuickTime-Player X weiter (aber meinerseits ohne Gewähr):

https://www.finalcutprofi.de/phpboard/viewtopic.php?t=79904
MovieMaker ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
dr.f
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 10.01.2011
Beiträge: 7565

Re: Platzmangel - Original Clips kürzen und speichern ?
04.03.2019, 18:35

santa_maria hat folgendes geschrieben:
Das wäre ein Feature für FCPX und sollte als Request gestellt werden.

Es steht Dir frei, es zu tun.
dr.f ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
andreask
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 12.08.2004
Beiträge: 2449
Firma: Spherico

Re: Platzmangel - Original Clips kürzen und speichern ?
05.03.2019, 01:11

Vielleicht tut's auch VirtualCameraCard ;-)
andreask ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Nico
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 15512
Firma: formbund neue medien

Re: Platzmangel - Original Clips kürzen und speichern ?
05.03.2019, 01:42

santa_maria hat folgendes geschrieben:
Ein tlw. Import ist auch nicht ideal, weil ich zu dem Zeitpunkt noch nicht weiß, was alles ich verwende.


Ja eben. Also alles rein, sichten, schneiden, ggf. umentscheiden. Dafür ist die Software da. Das Material muss auch nicht zwangsläufig in die Mediathek. Ich verstehe das Problem noch immer nicht.
Nico ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
santa_maria
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 18.02.2014
Beiträge: 102

Re: Platzmangel - Original Clips kürzen und speichern ?
05.03.2019, 09:41

Ich möchte während des Schneidens das ganze Material im Zugriff haben, also sichten, sortieren, verschlagworten, bearbeiten, kürzen, usw.
Nach Abschluss sollten aber nur die verwendeten teile ins langzeitarchiv.
santa_maria ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Nico
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 15512
Firma: formbund neue medien

Re: Platzmangel - Original Clips kürzen und speichern ?
05.03.2019, 10:57

santa_maria hat folgendes geschrieben:
Ich möchte während des Schneidens das ganze Material im Zugriff haben (...) Nach Abschluss sollten aber nur die verwendeten teile ins langzeitarchiv.


Das ist sinnvoll, hört sich auch ganz anders an als im ersten Post beschrieben. Dann spielst du zum Abschluss ein Master und ein Cleanfeed (ohne Titel, Abspann und weiteren Grafiken, Ton per „Roles“ auf mehrere Ausgangskanäle getrennt nach beispielsweise O-Ton, Atmo, Effekte, Sprecher, Musik) aus. Das kommt ins Archiv.
Und das zuerst beschriebene Problem umgeht man eben mit - zumindest temporär - ausreichend Kapazität.
Nico ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
santa_maria
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 18.02.2014
Beiträge: 102

Re: Platzmangel - Original Clips kürzen und speichern ?
05.03.2019, 11:09

Chinesisch für mich.
Was ist ein cleanfeed? Was meinst du mit ausspielen? Gibt es dazu ein Tutorial, vielleicht YouTube?

Ich produziere bisher nur den Film, eine Blu-ray, dvd, je nach Bedarf. Darauf aber Änderungen machen ist kaum möglich.

Daher wandert die „dicke“ Mediathek ins Archiv und verursacht Aufwand, auch beim Sicherungs-Backup.
santa_maria ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Nico
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 15512
Firma: formbund neue medien

Re: Platzmangel - Original Clips kürzen und speichern ?
05.03.2019, 11:29

Ich hatte beschrieben, was ein Cleanfeed ist.

Im ersten Beitrag schriebst du von nicht alles Material in FCPX rein, damit das Projekt nicht zu groß wird. Dann schriebst du, natürlich alles rein, da du noch nicht weißt, welches Material genutzt werden soll. Letzteres ist die richtige Erkenntnis. Natürlich kommt erst mal das gesamte Material der Produktion auf dem Rechner/Server etc. Das Material muss auch nicht zwingend in die Mediathek landen, es kann in vielen Fällen auch extern bleiben und nur mit dem Projekt verlinkt.

Das man NACH Fertigstellung die Mediathek, oder auch nur ein Ereignis oder ein Projekt dauerhaft in dessen Struktur sichern möchte, ohne nicht genutzte Medien zu verwenden, DAS ist durchaus eine sinnvolle Funktion. Hat FCPX so nicht. Hatte selbstverständlich Final Cut Pro (bis "7"), hat Premiere, Avid, Resolve etc. Wünsche dir das von Apple, die gehen sofort auf Kundenwünsche ein, Bedanken sich für die Anregung und setzen das gleich um. ;)

Ein MASTER ist eine Ausspielung des fertigen Projektes in einen hochwertigen und lang verfügbaren Codec. Von diesem Master lassen sich dann gewünschte Distributionen anfertigen (BluRay, DVD, Streaming etc). Ein Cleanfeed ist ähnlich angelegt, nur dass Bild und Ton "clean" vorliegen, damit man mit diesem "Clip" in der Zukunft noch arbeiten könnte.
Nico ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Goetz
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 07.02.2011
Beiträge: 3389

Re: Platzmangel - Original Clips kürzen und speichern ?
05.03.2019, 12:28

santa_maria hat folgendes geschrieben:
Nach Abschluss sollten aber nur die verwendeten teile ins langzeitarchiv.

Entschuldige bitte, aber … wozu?

Wenn du nur die verwendeten Teile archivierst, dann kannst du damit doch kaum Änderungen am Projekt vornehmen. Wie willst du dann beispielsweise eine Szene austauschen, wenn du die Alternative nicht mehr hast? Oder eine Blende verlängern, wenn dir das zusätzliche Material fehlt?

Nur das verwendete Material zu archivieren ist in meinen Augen Platzverschwendung. Da reicht auch die Sicherung des fertigen Films.

Meine Empfehlung ist: Archiviere das komplette Material. Oder spare dir die Archivierung ganz.
Goetz ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Tomski
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 18.05.2009
Beiträge: 3260

Re: Platzmangel - Original Clips kürzen und speichern ?
05.03.2019, 14:27

Götz hat natürlich vollkommen recht. Du kannst dann nicht mehr viel verändern, wenn du nach Abschluss nur noch die Teile im Projekt haben willst, die auch im Film sind (zur Archivierung des FCP Projekts). Aber wenn es genau das ist, wonach du suchst, dann wäre wahrscheinlich der Punkt "Konsolidierung" der, den du suchst.

Hier mal ein Screenshot, wo das zu finden ist. Wenn dein System auf Deutsch läuft, muss du halt adäquat schauen...



Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
Tomski ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
pjw
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 23.07.2004
Beiträge: 3553

Re: Platzmangel - Original Clips kürzen und speichern ?
05.03.2019, 19:46

Na ja, die Konsolidierung von Projekten war im alten FCP anders gemeint. Dort konnte man nur das kopieren, was in der Timeline benutzt wurde *PLUS* eine frei definierbare Anzahl von Sekunden als Handles für ggf. später zu erstellende Blenden oder längere Schnittvarianten.
Das Konsolieren im neuen FCP bringt dir nur alle verwendenten Medien an einen Ort.
Aber heutzutage werden z.B. Veranstaltungen mit mehreren Kameras gefilmt, von denen das allermeiste nie mehr gebraucht wird (weil schlechtes Bild o.ä.) und was beim Archivieren schon ziemlich viel unnützen Platz frisst und auch beim späteren, nochmaligen, Sichten enorm Zeit raubt.
Klar ist das erhöhter Programmieraufwand und würde FCPX nicht gerade verschlanken, aber die Tendenz der Videoschaffenden ist eher viel zu viel, als zu wenig zu filmen - und das verstärkt schon seit vielen Jahren.

Bei Rundfunkanstalten habe ich schon seit längerem das Gefühl, dass sie das Meiste nicht mehr in Originalqualität archivieren, sondern oft nur noch mehr oder weniger stark verlustbehaftet komprimiert. Korrigiert mich, wenn ich da falsch liege.
pjw ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Nico
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 15512
Firma: formbund neue medien

Re: Platzmangel - Original Clips kürzen und speichern ?
05.03.2019, 20:08

pjw hat folgendes geschrieben:
Bei Rundfunkanstalten habe ich schon seit längerem das Gefühl, dass sie das Meiste nicht mehr in Originalqualität archivieren, sondern oft nur noch mehr oder weniger stark verlustbehaftet komprimiert. Korrigiert mich, wenn ich da falsch liege.


Rohmaterial? Fliegt nach einer definierten Vorhaltezeit automatisch raus (nach Fertigstellung, spätestens Sendung). Kann manuell verlängert werden, wichtige Entscheider werden automatisch rechtzeitig vor Löschung informiert.

MASTER/CLEANFEED im Produktionscodec*, das wird archiviert und szenenweise verschlagwortet, ggf. mit Sperrvermerken (Rechte, Klammermaterial) versehen, zentral und dezentral archiviert und Backup, über Datenbank mit Zugangskontrolle den Recherchetools zugänglich.

*Bei den meisten dritten Programmen XDCAM-HD 422 1080i25
Nico ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
muellerbild
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 08.07.2009
Beiträge: 275

Re: Platzmangel - Original Clips kürzen und speichern ?
07.03.2019, 14:02

Ich mache es immer schon schnell, sicher und einfach mit dem alten Quick Time Player Pro 7.
Wenn ich mehrere Schnipsel aus einem Clip haben möchte, setze ich In und Out, gehe auf Bearbeiten, Auswahl trimmen (dafür habe mir einen Shortcut angelegt) und speichere unter neuem Namen ab.
Weil dieser Schritt nicht mehr rückgängig gemacht werden kann, muss ich Quick Time beenden, die Datei erneut öffnen und kann dann den nächsten Schnipsel zu isolieren.
Tip: Vorher merken an welcher Stelle der Timeline der vorhergehende Schnipsel aufgehört hat und dort mit dem Suchen beginnen.
Dann in FCPX nur die einzelnen Schnipsel importieren.

Mit dem neuen Player 10 geht es leider nicht.
muellerbild ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Nico
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 15512
Firma: formbund neue medien

Re: Platzmangel - Original Clips kürzen und speichern ?
07.03.2019, 14:36

Das ist ein elementares Element des Schnitts. Wozu soll ich das in einer anderen, weniger komfortablen Software machen? Anschauen und auswählen muss ich eh. Und die Datei muss nicht in die Mediathek, bläht also nix zusätzlich auf.

@muellerbild
Geht etwas einfacher: in/out setzen, cmd+c (kopieren), cmd+n (neue Datei), cmd+v (einfügen). Die "ShortCuts" sind schon vorhanden, du musst nicht den Clip immer wieder neu öffnen.
Nico ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
muellerbild
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 08.07.2009
Beiträge: 275

Re: Platzmangel - Original Clips kürzen und speichern ?
07.03.2019, 18:05

@nico
Fantastisch! Ich habe es jetzt nachvollzogen und es funktioniert. Bei cmd+n kommt doch so kleines Fenster wie für Audio. Ich dachte immer, da kann man nur eine Audio-Datei einsetzen. Dass es auch mit einer Video-Datei geht und das Fenster dann groß wird, kam mir nicht in den Sinn.
Insgesamt spart mir Dein Tip viel Arbeit, das hättest Du mir auch schon vor zehn Jahren sagen können :-)
Man lernt nie aus.

Herzlichen Dank!
(Da gebe ich wieder einen aus als Spende)
muellerbild ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
MovieMaker
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 30.03.2005
Beiträge: 1070

Re: Platzmangel - Original Clips kürzen und speichern ?
08.03.2019, 14:35

muellerbild hat folgendes geschrieben:
Ich mache es immer schon schnell, sicher und einfach mit dem alten Quick Time Player Pro 7.
Wenn ich mehrere Schnipsel aus einem Clip haben möchte, setze ich In und Out, gehe auf Bearbeiten, Auswahl trimmen (dafür habe mir einen Shortcut angelegt) und speichere unter neuem Namen ab.
Weil dieser Schritt nicht mehr rückgängig gemacht werden kann, muss ich Quick Time beenden, die Datei erneut öffnen und kann dann den nächsten Schnipsel zu isolieren.

muellerbild hat folgendes geschrieben:
Mit dem neuen Player 10 geht es leider nicht.

Hab's nicht ganz verstanden. Das geht doch auch mit X. (Vorausgesetzt X speichert ohne Neu-Codieren.)

Im Gegensatz dazu kommst Du mit Befehl-Z wieder zurück zum Original zum Weiterarbeiten.

J-K-L funktioniert auch beim X, I und O für In/Out leider nicht, das muß mit der Maus festgelegt werden. Und eine Time-Code-Anzeige gibt's leider auch nicht.

(Mir geht's nicht um 7 vs. X - möge der QT 7 noch lange in Ehre gehalten werden können, sondern um's Überleben mit dem Xer, falls QT 7 entweder nicht mehr greif-, verfüg- oder laufbar ist.)
MovieMaker ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 10904

Re: Platzmangel - Original Clips kürzen und speichern ?
10.03.2019, 10:06

QT X kürzt ohne Neocodierung, daher super schnell. Geht gar nicht anders. Hübsche Funktion, weitgehend unbekannt. Bedienung intuitiv à la iPhone mit Filmstreifen. Time Code? Wozu? You see what you get.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Rob Hotz
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 4549

Re: Platzmangel - Original Clips kürzen und speichern ?
11.03.2019, 22:38

muellerbild hat folgendes geschrieben:
@nico
Fantastisch! Ich habe es jetzt nachvollzogen und es funktioniert. Bei cmd+n kommt doch so kleines Fenster wie für Audio. Ich dachte immer, da kann man nur eine Audio-Datei einsetzen. Dass es auch mit einer Video-Datei geht und das Fenster dann groß wird, kam mir nicht in den Sinn.
Insgesamt spart mir Dein Tip viel Arbeit, das hättest Du mir auch schon vor zehn Jahren sagen können :-)
Man lernt nie aus.

Herzlichen Dank!
(Da gebe ich wieder einen aus als Spende)


Das ist zum Beispiel eine der SEHR GEILEN Funktionen von 7 (die Mojave-Nutzer nicht mehr haben, glaube ich) . Habe ich auch schon öfter gemacht, um mal Zeit zu sparen bei nachträglich reingelegten Clips. Das man das aber einfach von Anfang an macht, kam mir seltsamerweise noch nicht in den Sinn. Wobei: es gibt ja auch Formate, die Du mit Quicktime nicht öffnen kannst.....
Rob Hotz ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
santa_maria
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 18.02.2014
Beiträge: 102

Re: Platzmangel - Original Clips kürzen und speichern ?
12.03.2019, 11:39

Mit QT X trimmen und dann neue Datei erzeugen hat leider den Nachteil, dass das Datum "Inhalt erstellt:" nicht übernommen wird; somit ist die zeitliche Abfolge für FCPX weg. Bei vielen Clips aus verschiedenen Geräten (tlw. ohne timecode) somit nicht brauchbar.
santa_maria ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 10904

Re: Platzmangel - Original Clips kürzen und speichern ?
12.03.2019, 16:48

Wenn man Schlagworte verweigert, mag das so sein.

In der Realität kürzt man einfach gar nichts (denn dann ist ja weg, was man dann vielleicht doch mal brauchen kann), sondern kauft für seine Riesenprojekte billige Terabyte-USB-Platten für Witzbeträge und gut ist. Wenn das komplette Material keine 40 Euro wert ist, dann stimmt sowieso etwas nicht. Und stundenlange Vorträge oder so was nehmen nur Bekloppte mit extrem speicherintensiven Codecs auf, sorry, dafür hat der liebe Gott wunderbare LongGop-Codecs erschaffen.

Mit erschließt sich daher nicht so richtig, wo das Problem liegt. Ich hatte noch nie Consolidate-Funktionen verwendet, die destruktiv Material kürzen, nicht mal zu frühen AVID-Zeiten. Und das hatte sich beruflich schon oft bewährt.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
santa_maria
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 18.02.2014
Beiträge: 102

Re: Platzmangel - Original Clips kürzen und speichern ?
13.03.2019, 11:55

Traveller hat folgendes geschrieben:
Wenn man Schlagworte verweigert, mag das so sein.

Zum Beispiel Gruppenreisen; der Reisefilm wird dem Ablauf folgen - also datumsorientiert sein. Wenn man dann noch Zulieferungen von anderen Teilnehmern bekommt, braucht man das Zeug nur einspielen und es ist automatisch am richtigen Platz - ohne Schlagworte. Ist einfach eine Art von Arbeitsweise ;-)

Traveller hat folgendes geschrieben:
In der Realität kürzt man einfach gar nichts

Zum Beispiel Motorrad-Tour: Die am Bike montierte GoPro nimmt einen interessanten Pass-Anstieg auf - ca. 20 Min. - da können schon mal pro Pass 5GB zusammenkommen - bei Standard-Codec und Auflösung. Und das die ganzen Westalpen runter über 20 Pässe, multipliziert mit Original im Archiv, geschnittener Film in der Mediathek und Backup. Naja.
Übrigens habe ich externe Links aufgegeben; das ständige suchen, wenn sich die LW-Struktur geändert hat, ist nervig. Bei mir kommt alles in die Mediathek (Ausnahme natürlich Rendern).

Pkt A hat sich ja erledigt, ich weiß jetzt wie's geht, Pkt B ist ein Wunsch, man kann aber nicht alles haben ;-)
santa_maria ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 10904

Re: Platzmangel - Original Clips kürzen und speichern ?
13.03.2019, 12:07

Der Trick ist, das viele Rohmaterial eben NICHT in der Mediathek zu haben. Ansonsten bist du doch ein glücklicher Mensch mit den wirklichen kleinen Files aus der GoPro? Da macht man sich doch in 2019 wirklich keinen Kopf wegen der paar GB.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   

<-- Thema: Problem mit Intelligenter Sammlung
Thema -->: Ganzganz altes FCP-X-Projekt in neuerem FCP X öffnen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten vom
Keine neuen Beiträge Löschen von nicht benötigten Teilen e... Hetti Final Cut Pro X 19 27.05.2019, 13:33 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge iphone XR clips Scholz Anfängerfragen 34 04.04.2019, 11:31 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Einstellungen der Listendarstellung s... Chris107 Anfängerfragen 1 04.03.2019, 19:29 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Film einfach in kurze Clips teilen brebareiner Final Cut Pro X 5 14.02.2019, 18:32 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Clips Papierkorb bibo Final Cut Pro X 0 03.12.2018, 17:16 Letzten Beitrag anzeigen
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Final Cut Pro X Seite 1 von 1

 

Impressum | Datenschutz