Hallo Gast | Kostenlos registrieren | Einloggen

Das Forum hat Dir geholfen? Wir würden uns über eine kleine Spende freuen!  

Gehe zu:  
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Final Cut Pro X
Neues Thema beginnen | Beitrag beantworten | | Druckansicht

<-- Thema: 360° Schnitt mit Final Cut
Thema -->: Export - File wird länger
Autor Deine Nachricht
thierse
Regular


Anmeldungsdatum: 27.11.2015
Beiträge: 31

Projekt Format & Auflösung bei SD & HD Ausgangsmater
23.01.2020, 01:22

Hallo zusammen,

habe eine Frage zum idealen Format und zur idealen Auflösung meines Dokumentarfilm-Projekts, das ich über längere Zeit geschnitten habe.

Ursprünglich bestand dieses Projekt nur aus altem Mini DV Material (Pal SD 25i).

Dadurch hatte das Projekt das Format PAL SD, die Auflösung 720x 576 DV Anamorphic und als Rate 25i.
Dann kam aber doch noch neueres HD-Material (1080p HD 25p) dazu.

Der Film besteht jetzt zu etwa 90% aus SD- und zu etwa 10% aus HD-Material. Zum Teil ist das Material verwoben.

Aus dem fertigen Film soll eine DCP für Festival- und Programmkino-Auswertung erstellt werden.

Ich suche nun nach der für diese Zwecke geeignetsten Variante der Darstellung.

Habe schon mal Einiges getestet. Unter jeglicher HD-Einstellung sehen erstmal alle HD-Aufnahmen und alle Einblendungen und Titel natürlich ordentlich aus. Das DV-Material sieht eigentlich immer gleich aus. Dass man einen Unterschied zwischen beiden Materialien sieht, ist beabsichtigt. Frage mich allerdings, ob bei 1080p HD, 1920x1080, 25p der Unterschied der Qualitäten nicht sogar zu krass ist…

Eine zweite Problematik besteht in die unterschiedlichen Bildgröße beider Materialien. Bei der alten Projekt-Einstellung führte das dazu, dass links und rechts das SD-Bild ein wenig breiter war als das HD-Bild.

Wenn das ganze Projekt nun auf HD eingestellt ist, ergibt sich beim SD-Material oben und unten ein kleiner schwarzer Streifen. Natürlich könnte man das auch mit der „Füllen“-Funktion anpassen. Dann würde beim SD-Bild links und rechts ein wenig fehlen. Das ändert natürlich das Bild, ist aber bei den allermeisten Einstellungen denke ich gar kein Problem. Mir fällt durch den leichten Zoom jedenfalls keine Verschlechterung der SD-Bild Qualität auf.
Fragt sich nur, ob das sowieso schon nicht so dolle SD-Bild doch darunter leidet, und man das dann erst bei der Projektion stärker als befürchtet sehen wird und mir das nur hier am Mac nicht so auffällt.

Ist wahrscheinlich alles in allem eine ästhetische Frage, die abzuwägen ist.

Denke ich ändere die Einstellungen erst einmal auf Format 1080p HD, Auflösung 1920x1080 mit Rate 25p

Was die Füllen-Funktion für das SD-Material angeht, könnte ich eigentlich mit beiden Varianten leben. D.h. sie anwenden oder nicht. Wobei die einheitliche Größe natürlich eleganter ist. Da aber auch erzählerisch im Film zwischen SD- und HD-Material zehn Jahre liegen, darf man den Unterschied auch im Format sehen denke ich. Die meisten Zuschauer bemerken nach meiner Erfahrung solche kleinen partiellen Unterschiede im Vorführ-Format nicht.

Freue mich über Vorschläge, Anregungen oder Tipps.

Vielen Dank!
thierse ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 11213

Re: Projekt Format & Auflösung bei SD & HD Ausgangsmater
23.01.2020, 07:37

Das DV-Material ist schon 16:9 anamorph. Dann tauchen in einer 1080er-Timeline jedenfalls keine Balken oben und unten auf, links und rechts auch nicht. Da stimmt was nicht, vielleicht falscher Import? Das Bildfenster nachträglich füllen (richtig füllen, nichts abschneiden), so dass die Balken weg sind, geht zwar, besser aber erst mal die Ursache für den Fehler suchen. Womit wurden die Cassetten denn eingespielt? Schon mit fcp x oder früher mit was anderem? Ist das DV-Material nativ, also tatsächlich als DV (mit diesem Codec) in fcp x? Oder wurde irgendwann mal etwas extern umgewandelt?

Dein großes Problem ist aber nicht mal der Blow up zu HD, sondern das erforderliche De-Interlacing. Lies im Manual nach, wie das in fcp x pro Clip aktiviert wird (im Inspektor korrekte Field-Order wählen und de-interlace anklicken). Das Ergebnis ist okay (576p50), aber nicht perfekt.

Wie es besser geht, und ob überhaupt, ist eine Frage an Spezialisten. SD interlaced zu HD progressiv ist eine echte Herausforderung.

Deine korrekte Projekteinstellung ist jedenfalls 1920x1080, 25p. Ein Kompromiss bei deinem Materialmix wäre noch 720p25 (1280x720). Ob das im Kino oder bei Festivals akzeptiert werden würde, weiß ich aber nicht.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
pjw
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 23.07.2004
Beiträge: 3591

Re: Projekt Format & Auflösung bei SD & HD Ausgangsmater
23.01.2020, 18:35

Hi,
wenn dein Film erst einmal via Blu-ray über einen Beamer laufen soll, dann mach dir um das Interlacing *noch* keine Gedanken (DCP verlangt noch ganz andere Sachen als nur visuelle Anpassungen, da kommt noch eine spezielle Audiomischung dazu).
Stelle deine Timeline nicht von Hand ein, sondern lasse sie von deinem HD Material bestimmen (zumindest von dem, von dem du am meisten gedreht/verwendet hast). Wenn das z.B. 1920x1080 50i ist, dann bleibt das Material auch erst einmal interlaced. Viele Fotocams machen jedoch nur progressiv und dann wirst du um das Interlacing nicht herum kommen, wenn du FCPX die Timeline entscheiden lässt.

Ich würde, wenn der Zwischenschritt eine Blu-ray ist (vorausgesetzt, du hast mit 25/50 Bildern in HD gedreht), würde ich eine 1920x1080 Timeline mit 50i (interlaced) anlegen.
Bei DCP sind übrigens auch 50 Bilder möglich und das könnte deinen 50 Halbbildern deines SD Materials entgegenkommen. Es wirkt allerdings bei 50 Bilder auch anders, weil zumindest die Mini-DV Bilder flüssiger daherkommen werden.

Warum Deinterlace so wichtig ist? Weil du dabei im schlimmsten Fall noch mal die Hälfte deiner horizontalen Auflösung verlierst und das kann insbesondere bei schrägen Linien ganz schlecht aussehen.
pjw ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
thierse
Regular


Anmeldungsdatum: 27.11.2015
Beiträge: 31

Re: Projekt Format & Auflösung bei SD & HD Ausgangsmater
23.01.2020, 19:03

@traveller Danke für Deine Antwort.

Es sind nicht richtige Balken. Oben und unten ist ein sehr schmaler Schwarzer Streifen zu sehen, so dass man z.B. bei einer Überblendung von SD zu HD sieht, dass das HD-Bild oben und unten etwas breiter ist.

Die MiniDV-Bänder wurden in FCPX vor etwa vier Jahren eingespielt. Extern passierte nichts.

Habe gelesen, wenn das ganze Projekt in progressive umgestellt wird, dass das Programm dann inzwischen auch alle Clips umwandelt. Ist das nicht korrekt? Sehen jedenfalls auch bei einer Probe-Ausspielung nach Umwandlung normal aus.
Im Infofenster habe ich allerdings gesehen, dass nach der Umwandlung des Projekts kein Haken bei "deinterlaced" gesetzt ist.
Ok, habe jetzt kapiert, dass wenn da der Haken gesetzt ist, sich die Bildrate von 25 auf 50 verändert. Aber ist das nicht egal, wenn die Grundeinstellung des gesamten Projekts 25p ist?
thierse ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
thierse
Regular


Anmeldungsdatum: 27.11.2015
Beiträge: 31

Re: Projekt Format & Auflösung bei SD & HD Ausgangsmater
23.01.2020, 19:19

@pjw Danke für Deine Antwort.

Bevor die DCP erstellt wird, erfolgen natürlich noch Audiomischung und Farbkorrektur.
Eine Blu-ray steht erstmal nicht an.

Die Timeline hatte ich wie gesagt auch nicht von Hand eingestellt (s.o). Erst durch die zwei Materialarten stellt sich nun die Frage nach der besten Lösung.

Meine beiden Materialarten sind wie gesagt:
90 % Mini DV Material (Pal SD 25i)
10 % HD-Material (1080p HD 25p)


Und zuerst war die automatisch gewählte Einstellung
PAL SD, 720x 576 DV Anamorphic, 25i

Eine Einstellung der Parameter des Projekts auf 50i ist nicht möglich, weil nicht angezeigt.

Vielleicht wäre dann ja die Einstellung 1080i HD, 1920x1080, 25i die Lösung? Schließlich ist ein Großteil des Materials in 25i. Was meint Ihr?
thierse ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
pjw
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 23.07.2004
Beiträge: 3591

Re: Projekt Format & Auflösung bei SD & HD Ausgangsmater
23.01.2020, 20:04

thierse hat folgendes geschrieben:
Vielleicht wäre dann ja die Einstellung 1080i HD, 1920x1080, 25i die Lösung? Schließlich ist ein Großteil des Materials in 25i. Was meint Ihr?

Du kannst auch händisch 1920x1080, 50p erzeugen und musst nicht die Auto-Einstellungen von FCPX übernehmen.
Dafür musst du eine entsprechende leere Sequenz erzeugen und deine Clips per Copy&Paste einfügen. Ob du dafür dein DV Material händisch anpassen musst, kann ich dir mom. nicht sagen.
pjw ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dumbeldore
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.04.2009
Beiträge: 1640

Re: Projekt Format & Auflösung bei SD & HD Ausgangsmater
23.01.2020, 20:42

pjw hat folgendes geschrieben:
thierse hat folgendes geschrieben:
Vielleicht wäre dann ja die Einstellung 1080i HD, 1920x1080, 25i die Lösung? Schließlich ist ein Großteil des Materials in 25i. Was meint Ihr?

Du kannst auch händisch 1920x1080, 50p erzeugen...

Dann aber auch die HD Aufnahmen mit Zwischenbildern versehen (optischer Fluss o.Ä.), damit die dann genau so flüssig aussehen wie die SD Aufnahmen
Dumbeldore ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
pjw
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 23.07.2004
Beiträge: 3591

Re: Projekt Format & Auflösung bei SD & HD Ausgangsmater
23.01.2020, 20:46

Dumbeldore hat folgendes geschrieben:
pjw hat folgendes geschrieben:
thierse hat folgendes geschrieben:
Vielleicht wäre dann ja die Einstellung 1080i HD, 1920x1080, 25i die Lösung? Schließlich ist ein Großteil des Materials in 25i. Was meint Ihr?

Du kannst auch händisch 1920x1080, 50p erzeugen...

Dann aber auch die HD Aufnahmen mit Zwischenbildern versehen (optischer Fluss o.Ä.), damit die dann genau so flüssig aussehen wie die SD Aufnahmen

...das kann dauern, denn da wird viel berechnet.
Auf jeden Fall überprüfen, ob das gut aussieht.
pjw ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
thierse
Regular


Anmeldungsdatum: 27.11.2015
Beiträge: 31

Re: Projekt Format & Auflösung bei SD & HD Ausgangsmater
24.01.2020, 18:08

pjw hat folgendes geschrieben:
Dumbeldore hat folgendes geschrieben:
pjw hat folgendes geschrieben:
thierse hat folgendes geschrieben:
Vielleicht wäre dann ja die Einstellung 1080i HD, 1920x1080, 25i die Lösung? Schließlich ist ein Großteil des Materials in 25i. Was meint Ihr?

Du kannst auch händisch 1920x1080, 50p erzeugen...

Dann aber auch die HD Aufnahmen mit Zwischenbildern versehen (optischer Fluss o.Ä.), damit die dann genau so flüssig aussehen wie die SD Aufnahmen

...das kann dauern, denn da wird viel berechnet.
Auf jeden Fall überprüfen, ob das gut aussieht.


Jetzt bin ich komplett verwirrt.
Hätte gedacht, dass ich bei 1080i HD, 1920x1080, 25i wenn nur das HD-Material anpassen müsste, da es ja 25p hat.
Jedenfalls hat mein Film 95 Min. Laufzeit. Daher suche ich jetzt nach der besten Lösung sowohl im Resultat als auch in der Umsetzung.
Ich habe das allererste Mal mit einer solchen Problematik zu tun und daher leider auch Schwierigkeiten immer gleich zu verstehen, was Ihr mir da mit den entsprechenden Konsequenzen vorschlagt.
thierse ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
pjw
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 23.07.2004
Beiträge: 3591

Re: Projekt Format & Auflösung bei SD & HD Ausgangsmater
24.01.2020, 19:09

Die Timeline mit 1920x1080 und 50p erhält dir alles aus beiden Welten, SD mit 50 Bildern (und kein Auflösungsverlust durch Deinterlacing) und HD mit orignaler Auflösung.
Der Vorschlag von Dumbledore war nur, auch bei HD richtige (unterschiedliche) 50 Bilder pro Sekunde zu erzeugen durch Bilder die dazwischen liegen (FCPX kann das). Nur solltest du dir das auf einem großen Screen anschauen. Vielleicht gefällt es dir auch nicht.
pjw ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Nico
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 15571
Firma: formbund neue medien

Re: Projekt Format & Auflösung bei SD & HD Ausgangsmater
25.01.2020, 12:02

Klar wird dann auch deinterlaced. Nur wird das zweite Halbbild nicht weggeworfen. Statt dessen bleibt die Bewegungsauflösung bestehen.
Sehe ich als unsinnig an. Das Format hat keine Relevanz, ich würde alles in 1080p25 machen, auch wenn der Großteil als SD vorliegt. Denn Master muss eh HD sein, und Titel und Grafiken und original HD wirken so perfekt. Und SD ist, wenn auch das Meiste, eben Archiv und darf so aussehen wie es ist.
Wenn es korrekte „Flags“ enthält (576i25 anamorph), dann wird es auch automatisch korrekt in die Timeline (1080p25) integriert, da muss gar nichts mit veranstaltet werden.
Vorteil ist so, du siehst sofort wie es hinterher wirkt und erhältst ein Master mit üblichen Eckdaten, passend für dein DCP.
Nico ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Markus_K
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 1178

Re: Projekt Format & Auflösung bei SD & HD Ausgangsmater
25.01.2020, 21:31

Ich sag euch mal meine Meinung dazu: Ich schätze, du musst das wohl ausprobieren. Denn wenn du eine 1080p Timeline mit 50 Bildern pro Sekunde anlegst, haben die SD Aufnahmen zwar ihre volle 50 Hz Bewegungsauflösung. Allerdings wirken sie dann auch ganz anders im Vergleich zu den 1080p25 Aufnahmen. Von daher hat Nico wohl recht. Aber wie gesagt: Du wirst ums Ausprobieren an einem TV wohl nicht herumkommen. Nur dann weißt du, ob die unterschiedlich wirkenden Bildern mit ihrer verschiedenen Bewegungsauflösung für einen Zuschauer auch „gut verträglich“ sind.
Markus_K ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 11213

Re: Projekt Format & Auflösung bei SD & HD Ausgangsmater
25.01.2020, 22:27

Als 1080p25 gemastert ist die Bildwirkung bei beiden Quellen gleich.
fcp x deinterlaced zwar 50i zu 50p, aber in der Timeline wird dann einfach jedes zweite Bild weggelassen.
Besser kann‘s nicht werden.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Markus_K
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 1178

Re: Projekt Format & Auflösung bei SD & HD Ausgangsmater
25.01.2020, 22:38

Nun ja, die Bewegungsauflösung der SD Aufnahmen wird bei 50p beibehalten, wie du ja weißt 😉 Ob dieser „Wechsel“ im laufenden Film stört, gilt es auszuprobieren. Sieht man ab und zu mal im TV.
Markus_K ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 11213

Re: Projekt Format & Auflösung bei SD & HD Ausgangsmater
26.01.2020, 08:37

Lies noch mal. Es gibt keinen Wechsel in einer 25p-Timeline.

25p kann kein 50p zeigen. Wie gesagt: bei 50p-Quellen wird in einer 25p-Timeline einfach jedes zweite Frame weggelassen. Damit ist alles konsistent 25p und sieht auch so aus.

Was du meinst, ist andersrum.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Markus_K
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 1178

Re: Projekt Format & Auflösung bei SD & HD Ausgangsmater
26.01.2020, 11:43

Ich meinte ja auch, das evtl. in eine 50p Timeline zu legen (s o)
Markus_K ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Nico
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 15571
Firma: formbund neue medien

Re: Projekt Format & Auflösung bei SD & HD Ausgangsmater
26.01.2020, 12:09

Und das meinte ich mit „Relevanz“. Was bringt dem Themenstarter eine 1080p50 Sequenz? Gar nichts. 1080p25 und munter schneiden. Den technischen Part übernimmt FCPX automatisch. Nicht dran denken, einfach machen.
Nico ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Markus_K
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 1178

Re: Projekt Format & Auflösung bei SD & HD Ausgangsmater
26.01.2020, 14:45

Ich hab das ein paarmal schon im Fernsehen gesehen: der ganze Film wurde mit 25 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet, also bei 50 Bilder pro Sekunde jedes Bild zweimal, nur ein paar eingespielt Videoaufnahmen von einer Amateur Video Kamera, die liefen dann in 50 Bildern pro Sekunde mit Hörer Bildfrequenz und höherer Bewegungsflüssigkeit. Und das ist es was ich gemeint habe.
Markus_K ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
finalcutter
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 12.09.2006
Beiträge: 941
Firma: PrivaTier

Re: Projekt Format & Auflösung bei SD & HD Ausgangsmater
26.01.2020, 16:02

Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass das "Urbild" photographisch gesehen mit einer 1/25tel statt mit einer 1/50tel Sekunde aufgenommen wurde. D.h. für mich keine Verbesserung der Bewegungsunschärfe im Nachhinein.
finalcutter ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 11213

Re: Projekt Format & Auflösung bei SD & HD Ausgangsmater
26.01.2020, 16:07

Ich fasse es nicht. Ihr bringt echt alles durcheinander. Da kann man nichts machen - außer einfach machen.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Markus_K
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 1178

Re: Projekt Format & Auflösung bei SD & HD Ausgangsmater
26.01.2020, 19:09

Traveller hat folgendes geschrieben:
Ich fasse es nicht. Ihr bringt echt alles durcheinander. Da kann man nichts machen - außer einfach machen.


Feierabend. Euch allen einen geruhsamen Sonntag Abend :)
Markus_K ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Nico
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 15571
Firma: formbund neue medien

Re: Projekt Format & Auflösung bei SD & HD Ausgangsmater
26.01.2020, 23:19

„ Ich hab das ein paarmal schon im Fernsehen gesehen...“

Also bitte!
Du hast im Fernsehen mehrfach Sendungen gesehen in 1080p50. Das ist doch grober Unfug. Du meinst den STANDARD 1080i25. Da bleibt’s bei der Bewegungsauflösung des SD-Materials und das 1080p-Material wird als 1080psf auch perfekt integriert. Das ist Fernsehen! Wobei noch ein weiteres hinzukommt: die öffentlich rechtlichen Sendeanstalten übertragen in 720p50. Nur nebenbei, Produktionsstandard ist auch da 1080i.

Es geht im Eingangsthread aber um DCP für eine Kinovorführung, nicht um TV. Also nicht 1080i.


*** Zuletzt nachbearbeitet von Nico am 28.01.2020, 00:34, insgesamt 1-mal nachbearbeitet ***
Nico ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
thierse
Regular


Anmeldungsdatum: 27.11.2015
Beiträge: 31

Re: Projekt Format & Auflösung bei SD & HD Ausgangsmater
28.01.2020, 00:32

@alle
Danke für die rege Diskussion und die vielen Vorschläge.

@Traveller
@Nico
Wenn ich das jetzt soweit richtig verstanden habe, ratet Ihr mir die Projekteinstellung folgendermaßen vorzunehmen:

Format 1080p HD, Auflösung 1920x1080 mit Rate 25p

und dann das Problem beim SD-Material mit dem schmalen Rand oben und unten durch die Füllenfunktion zu beheben.
(Habe nach einiger Lektüre auch keine andere Möglichkeit gefunden, das zu beheben. Dachte es würde vielleicht helfen bei Anamorphische Überlagerung die Einstellung von Aus auf Breitbild zu stellen. Da das keinen Unterschied macht, denke ich, dass das Bild wohl tatsächlich so groß ist wie es angezeigt wird.)

Was die Idee mit den 50i mir bringen soll, habe ich nicht wirklich kapiert, sorry.

Dann ratet Ihr mir um eventuelle Probleme beim Bildfluss zu vermeiden, jeden SD-Clip - da es sich bei diesen um Halbildclips handelt, die jetzt in einem Vollbilprojekt sind - händisch auf Deinterlacing umzustellen.

Ist das so richtig?

Daran schließst sich auch noch eine andere Frage an:
Habe gesehen, dass die automatische Bildratenanpassung bei ein paar Clips greift. Die Standardeinstellung ist Untergrenze. Diese Einstellung sollte nur korrigiert werden, wenn das Bild Fehler aufweist, oder? Oder gibt es bei meinem Ausgangsmaterial generell eine bessere Grundeinstellung.

Habe außerdem gerade festgestellt, dass es sich nach der Umstellung auf die neue HD-Grundeinstellung in meinem neuen Test-Projekt an einer Stelle Blendenlängen verändert haben und nun deutlich kürzer sind. Weiß jemand wie sowas kommt?
thierse ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 11213

Re: Projekt Format & Auflösung bei SD & HD Ausgangsmater
28.01.2020, 06:20

Nicht ohne Blick über deine Schulter. Automatische Bildratenanpassung? Veränderte Blendenlängen? Klingt nach Framerate-Durcheinander. Bist du sicher, dass nicht vielleicht 60i oder 24p aus US-Quellen dabei waren? Danach riechen ein wenig auch deine schwarzen Balken bei SD, weil das in NTSC eine andere Geometrie hat als PAL (geringere Vertikalauflösung).

Tappen im Dunkeln. Du müsstest mal Screenshots machen von allen relevanten Sachen. Zum Beispiel genaue Projekteinstellung (Inspector), auch zum vorherigen Projekt, und von dort auch die Infos zu deinen SD-Clips. Insbesondere von denen, die Balken zeigen.

Ich vermute dies und das, nutzt aber so wie jetzt nichts. Stochern im Nebel bringt dir nichts. Ich hatte kürzlich ein paar SD 16:9-Shots in einem HD-Projekt. Da tauchen natürlich keine Balken auf oben und unten, das war noch nie so, warum auch. Alleine dieser Effekt bei dir deutet darauf hin, dass von Grund auf irgend etwas nicht stimmt. Haben deine SD-Clips wirklich alle die Properties: Codec DV PAL anamorphotisch, Größe 720x576, 50i (oder 25i, ist verwirrenderweise nichts anderes)?
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Markus_K
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 1178

Re: Projekt Format & Auflösung bei SD & HD Ausgangsmater
28.01.2020, 19:05

Und du kannst wegen der Framerate auch in FCP einzelne Clips anklicken und bei den Eigenschaften rechts oben auf Info klicken, dort stehen Auflösung und Framerate des Clips.
Markus_K ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
thierse
Regular


Anmeldungsdatum: 27.11.2015
Beiträge: 31

Re: Projekt Format & Auflösung bei SD & HD Ausgangsmater
29.01.2020, 01:31

@traveller

Habe vom meinem Projekt nochmal eine neue Kopie erstellt und wieder die Projektparameter auf 1080p HD, 1920x1080, 25p umgetellt. Bei dieser Kopie ist an der gleichen Stelle KEINE Blendenlängenveränderung aufgetreten.
Habe dann aber festgestellt, dass die Blenden an der gleichen Stelle auf einmal im Original verändert waren..?!?
Vielleicht hat mein FCPX damit Probleme, wenn ich zwischen Projekten hin und her wechsele. Sehr merkwürdig. Hatte ich noch nie und hat, denke ich aber mit der eigentlichen zuvor beschriebenen Problematik nichts zu tun.

Sollte jetzt ja um die Bildgrößenunterschiede gehen:

Ich habe definitiv nur zwei Arten von Material geladen:
ca. 90 % Mini DV Material (Pal SD 25i) und ca 10 % HD-Material (1080p HD 25p)
ALLE HD-Clips sind im Ausgangs-SD-Projekt etwas breiter als die SD-Clips. Und für das neu generierte HD-Projekt gilt, dass bei ALLEN SD-Clips oben und unten ein kleiner schwarzer Rand ist.

Hier die Screenshots zum SD Material im Original-Projekt mit PAL SD, 720x576 DV Anamorphic, 25i. Stammen alle von einem Beispiel-Clip. In diesem Ausgangs-Projekt ist das HD-Material links und rechts etwas breiter.


Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.


Und hier die Screenshots des SD-Materials im neu generierten HD-Projekt ohne manuelles Deinterlacing:


Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.


Das Einzige was sich nun verändert hat, ist bei Ratenanpassung die Bildanalyse dazugekommen ist...

Wenn ich dann das Deinterlacing anklicke, erfolgt die zu erwartene Veränderung:


Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.


Bilde mir ein, dass das Bild dann etwas flüssiger läuft. Ist aber shcwer zu sehen, da es sich oft um Handkamera handelt.
thierse ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 11213

Re: Projekt Format & Auflösung bei SD & HD Ausgangsmater
29.01.2020, 06:52

Sieht alles okay aus.

Die durch das (recht intelligente) De-Interlacing in fcp entstandenen 50p schneidest du in deine 1080p25-Timeline, dabei entfällt automatisch jedes zweite Frame. Das ist okay, denn damit entspricht der Look in Sachen Bewegung deinem HD-Material.

Kein Hinweis auf 16:9 (anamorph), eigentlich müsste automatisch eine Verzerrung (oder Entzerrung, wie man will)stattfinden. Da muss ich aber erst selber noch mal nachschauen, habe gerade kein DV 16:9 zur Hand (Zeitmaschine ist kaputt).

Mach doch mal einen einen Standbildexport aus der Timeline (irgend was, Motiv egal) von einem Clip mit den Streifen/Balken plus Screenshot von den Projekteinstellungen. Damit wir auch mal sehen, was du da siehst.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
thierse
Regular


Anmeldungsdatum: 27.11.2015
Beiträge: 31

Re: Projekt Format & Auflösung bei SD & HD Ausgangsmater
29.01.2020, 18:30

@traveller
Zitat:
Die durch das (recht intelligente) De-Interlacing in fcp entstandenen 50p schneidest du in deine 1080p25-Timeline, dabei entfällt automatisch jedes zweite Frame. Das ist okay, denn damit entspricht der Look in Sachen Bewegung deinem HD-Material.

Zum Verständnis: Das Deinterlacing der Clips muss ich in der bereits zum HD-Projekt umgewandelten Timeline machen. D.h. ich schneide die Clips in diesem Fall ja nicht in das HD-Projekt rein, sondern die Clips sind ja schon darin vorhanden, da das ganze Projekt ja als SD-Projekt fertig geschnitten vorliegt. Hoffe, dass ist kein Problem. Laut Apple-Benutzerhandbuch scheint beides möglich.

Gehe ietzt analog zu gestern vor. Hier also erstmal exportierte Standbilder und Screenshots aus dem Original-Projekt mit PAL SD, 720x576 DV Anamorphic, 25i

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.

Das Bild hat als exportierte Bilddatei wie die nächsten zwei folgende Größe:

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.

und in FCPX diese Parameter:

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.

Dieser Clip wird mit einem HD-Clip überblendet. Das schaut dann so aus:

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.

Nach der Überblendung sieht der reine HD-Clip so aus...

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.

...und hat folgende Parameter:

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.


Und nun das Ganze im umgewandelten Projekt mit den Parametern Format 1080p HD, Auflösung 1920x1080 mit Rate 25p:

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.

Das Bild hat als exportierte Bilddatei wie die nächsten zwei folgende Größe:

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.

und in FCPX diese Parameter:

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.

Hier schaut dieser Clip bei der Überblendung mit dem HD-Clip dann so aus:

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.

Nach der Überblendung sieht der reine HD-Clip so aus...

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.

...und hat folgende Parameter:

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
thierse ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 11213

Re: Projekt Format & Auflösung bei SD & HD Ausgangsmater
29.01.2020, 18:46

Ach je, da war irgendwas mit DV - die 1024 stimmen nicht ganz, müsste etwas mehr sein, da gab es immer Durcheinander. Daher links und rechts die schmalen Balken. Ich glaube auch, dass der alte Camcorder aus den Metadaten kein echtes 16:9 konnte, das war nur Fake (Blow up), da könnte das auch herrühren. Egal.

Lösung: auf allen SD-Clips in der Timeline spatiale Anpassung vornehmen. Weiß gerade nicht, welche der drei Optionen das ist, aber du siehst ja: Clip muss das Bildfenster füllen, ohne irgend einen Rand rundherum. Geht automatisch. Diese Einstellung dann auf alle SD-Clips anwenden (Attribute kopieren). Keine Sorge, das mindert die Qualität nicht: SD 16:9 wird ja sowieso gestreckt, nur der Faktor ändert sich leicht.

Dein Problem sollte dann so gelöst sein.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
thierse
Regular


Anmeldungsdatum: 27.11.2015
Beiträge: 31

Re: Projekt Format & Auflösung bei SD & HD Ausgangsmater
29.01.2020, 19:03

@traveller

Das ist ja dann doch die Füllen-Funktion unter Spatiale Anpassung von der ich oben schon immer geschrieben habe...

Das muss ich dann nach der Umwandlung des Projekts machen, weil es in der SD-Version des Projekts die HD-Clips betreffen würde, richtig?
thierse ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
thierse
Regular


Anmeldungsdatum: 27.11.2015
Beiträge: 31

Re: Projekt Format & Auflösung bei SD & HD Ausgangsmater
29.01.2020, 20:58

Wie kann ich diese Attribut-Änderung zusammen mit der Deinterlacing-Änderung auf alle Clips einer Art (SD-Clips) anwenden. Kenne nur die Funktion, wo man Einzelne anwählt, auf auf die man das dann anwendet. Und das geht leider nicht mit Deinterlacing...
thierse ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Nico
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 15571
Firma: formbund neue medien

Re: Projekt Format & Auflösung bei SD & HD Ausgangsmater
29.01.2020, 21:34

Du brauchst kein (extra) deinterlacing. FCPX ist schon schlau genug, wie ein 576i25 in 1080p25 gepackt wird und deinterlaced es automatisch. Sieht man auch wunderbar an deinen Screenshots.
Nico ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
thierse
Regular


Anmeldungsdatum: 27.11.2015
Beiträge: 31

Re: Projekt Format & Auflösung bei SD & HD Ausgangsmater
29.01.2020, 21:51

@nico
Zitat:
Du brauchst kein (extra) deinterlacing. FCPX ist schon schlau genug, wie ein 576i25 in 1080p25 gepackt wird und deinterlaced es automatisch. Sieht man auch wunderbar an deinen Screenshots.


Hat mich ja auch immer gewundert, dass man nicht wirklich Probleme sieht. Habe aber im Benutzerhandbuch gelesen, dass man in meinem Fall Deinterlacing durchführen soll. Und schaden kann es doch eigentlich nicht, oder?

Habe das eben mal auf alle SD-Clips angewendet. Sieht gut aus.
thierse ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 11213

Re: Projekt Format & Auflösung bei SD & HD Ausgangsmater
29.01.2020, 22:50

Ich bin jetzt nicht sicher, aber der Unterschied ist:
- de-interlacing Knopf: zu 50p
- einfach in die Timeline werfen: zu 25p

Müsste ich aber noch mal anschauen.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   

<-- Thema: 360° Schnitt mit Final Cut
Thema -->: Export - File wird länger

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten vom
Keine neuen Beiträge Clip aus gespeichertem Projekt import... Scholz Anfängerfragen 4 08.02.2020, 19:54 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Projekt kopieren, von MAC auf n ander... Schräs Final Cut Pro X 12 30.01.2020, 22:01 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Final Cut X Projekt öffnen/ zurück holen Traveller Final Cut Pro X 15 21.01.2020, 18:51 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Projekt nicht gespeichert? IPM87 Anfängerfragen 1 20.01.2020, 16:52 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Farbanpassung über gesamtes bereits g... Joe Cool Final Cut Pro X 4 26.11.2019, 22:26 Letzten Beitrag anzeigen
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Final Cut Pro X Seite 1 von 1

 

Impressum | Datenschutz