Hallo Gast | Kostenlos registrieren | Einloggen

Das Forum hat Dir geholfen? Wir würden uns über eine kleine Spende freuen!  

Gehe zu:  
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Final Cut Pro X
Neues Thema beginnen | Beitrag beantworten | | Druckansicht

<-- Thema: Import von Mediathek in Version 10.4 nicht möglich
Thema -->: Neuer Multicam-Clip erstellen
Autor Deine Nachricht
thierse
Regular


Anmeldungsdatum: 27.11.2015
Beiträge: 46

Problem mit halben Bildern im Projekt
18.06.2020, 00:51

Hallo zusammen,

ich habe in Vorbereitung der Abmischung (für die DCP-Erstellung) meines Dokumentarfilms festgestellt, dass ich in meinem Projekt ein Problem mit halben Bildern habe.
 69 Clips enden auf einem halben Bild.

Ich hatte mich immer gewundert, warum sich einige Clips aus der sekundären Handlung nicht einfach wie üblich in die primäre Handlung übertragen ließen. Wenn ich das versuchte, landeten sie immer an der falschen Stelle. Als ich die Clips endlich in der primären Handlung hatte, stellte ich fest, dass sich die Projektlänge veränderte. Diese Clips endeten also auch auf einem halben Bild.

Ich habe festgestellt, dass sich mit etwas Gefrickel ein Clip austauschen lässt. Denn normal bleibt das halbe Bild erhalten, wenn man den Clip einfach mit einem korrekten Clip überschreiben möchte.

Neben diesen 69 Clips gibt es natürlich noch viele unauffällige Clips in meinem Projekt.

Es gab zwar auch einige Clips, bei denen, wenn der Skimmer in der Schnittmarke lag, das angedeutete Einzelbild über dieser und nicht direkt daneben lag. Das hatte mich zwar gewundert und gestört, aber naiv wie ich war, hatte ich mir seinerzeit nichts dabei gedacht. Nun beim genaueren Durchsehen habe ich zu Anfang ein Schwarzbild gefunden, das auf einem Halbbild endet und festgestellt, dass dieses und diese 69 Clips die Probleme mit dem verschobenen Skimmer verursachen.

Ursprünglich bestand dieses Projekt nur aus altem Mini DV Material (Pal SD 25i).
Dadurch hat das Projekt das Format PAL SD, die Auflösung 720x 576 DV Anamorphic und als Rate 25i.

Da es inzwischen noch HD-Material (1080p HD 25p) enthält, ändere ich das Format auf 1080p HD, Auflösung 1920x1080 mit Rate 25p vor dem Ausspielen und mach dann das Deinterlacing. Die Cliplängen sind in beiden Versionen identisch.

Die Halbbildproblematik gab es wie gesagt schon, als das Projekt ausschließlich aus dem DV-Material bestand. Wurde von mir nur noch nicht als Problem erkannt.
Von den Clips, die auf ein halbes Bild enden, ist einer auch von dem HD Material.

Meine Fragen sind nun:
1. Wie kommt es zu diesem Halbbild-Problem?
2. Genügt es, wenn ich die „Halbbild“-Clips aus meiner Timeline entferne und ersetze?
3. Oder muss ich noch etwas anderes machen?
4. Ich möchte noch selbst die Farbkorrektur machen und den Ton extern mischen lassen. Da ich nun merke, dass das Projekt solche Probleme hat, überlege ich, die Mischung ganz am Ende machen zu lassen, dass ich nicht doch noch ein Synchronitätsproblem bekomme. Muss ich infolge der nun aufgefallenen Problematik, auch wenn ich sie wie beschrieben behebe, womöglich noch mit weiteren Problemen bei der DCP Erstellung rechnen?

Vielen Dank!
thierse ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 11370

Re: Problem mit halben Bildern im Projekt
18.06.2020, 05:17

Da braucht‘s einen Schulterblick. Der Kern deines Problems ist, dass du wohl von Anfang an mit falscher Halbbildreihenfolge geschnitten hattest, daher die „halben“ Bilder.

Wieso du für ein Projekt mit Ziel Kino überhaupt mit Interlaced-Sequenzen arbeitest, weißt nur du.

Aus der Ferne keine Idee, die ich hier einwerfen möchte - Gefahr des Verschlimmbesserns ohne direkte Kontrolle. Ich gehe davon aus, dass du kein Interlaced-Monitoring hast? Damit wäre schon ab Tag 1 des DV-Schnitts der Fehler unübersehbar ins Auge gesprungen. Dann muss jetzt erst mal geklärt werden, ob die DV-Clips selber defekt sind (vielleicht durch falsches Einlesen über was anderes als FireWire oder falsches Duplizieren irgend wann mal) oder die ursprüngliche Projekteinstellung nicht gestimmt hatte.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Megaprofi
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 21.05.2014
Beiträge: 180

Re: Problem mit halben Bildern im Projekt
18.06.2020, 12:21

Dadurch hat das Projekt das Format PAL SD, die Auflösung 720x 576 DV Anamorphic und als Rate 25i.

Müsste es nicht 50i heissen? Interlaced geht nur mit Halbbildern also auch nur mit geraden Bildraten. Bei 25i wären es also 12,5 Vollbilder und somit eine Erklärung für das überzählige Halbbild am Schlusss.....
Megaprofi ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Nico
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 15612
Firma: formbund neue medien

Re: Problem mit halben Bildern im Projekt
18.06.2020, 13:05

Megaprofi hat folgendes geschrieben:

Müsste es nicht 50i heissen? Interlaced geht nur mit Halbbildern also auch nur mit geraden Bildraten. Bei 25i wären es also 12,5 Vollbilder …


Nein. 50i und 25i sind das Gleiche, nur unterschiedliche Lesart. 50i das weltweit gebräuchliche nach SMPTE, die EBU hat seit etlichen Jahren 25i neu eingeführt mit dem Gedanken, das die Ziffer ausschliesslich die Anzahl der adressierbaren Bilder angibt (TC, Schnitt), unabhängig davon, ob ein Zeilensprungverfahren (Bild besteht aus zwei "Halbbildern", zeilenweise miteinander "verkämmt") oder nicht verwendet wird. Hinten dran dann die Kürzel "p", "i", "psF", die das Format näher beschreiben. Ein 50i hat ja auch nur 25 Bilder, Halbbilder werden in der Regel nicht geschnitten. Kann man doof finden, im Zuge neuerer Formate und mittlerweile ausschliesslich digitaler Verarbeitung ist es durchaus sinnvoll. Gibt es nicht erst seit gestern, deshalb wundere ich mich schon über solche Aussagen wie "12,5 Bilder". Egal ob man es doof findet, es ist ein STANDARD und hier in Europa in der Beschreibung üblich. In FCPX übrigens exakt so anzuwählen, sehr vorbildlich.

Das Problem hier ist DV. Es hatte damals schon ein "Exotenstatus", weil gegenüber allen anderen Formaten mit Halbbilddominanz "ungerade" hier bei DV – warum auch immer – "gerade" gewählt wurde. Gerade bei Formatwandlungen, schlimmer bei Materialmix gab es damit dann immer Probleme, in der "Interlace-Welt" musste hier dann der Zeilensprung umgedreht, korrigiert werden.
Völlig richtig allerdings Travellers Einwand, warum das Projekt, egal ob SD oder HD, nicht von Anfang an "progressiv" verarbeitet wurde. Gibt sicher verschiedene Herangehensweisen, um das Problem zu beseitigen. Ein Ansatz wäre, sämtliches verwendete DV-Material nach 1080p25 zu wandeln, neu ins 1080p25-Projekt einzusetzen. Das geht per Matchframe und bissel Handarbeit recht zügig.
Nico ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
thierse
Regular


Anmeldungsdatum: 27.11.2015
Beiträge: 46

Re: Problem mit halben Bildern im Projekt
18.06.2020, 16:27

Danke für Euer Feedback!

@Traveller
Ich bin am Anfang sehr naiv und nahezu unbeleckt was die Technik angeht an die Sache herangegangen. Ursprünglich dachte ich, ich würde nur mit dem DV-Material arbeiten. Die Einstellungen des Projekts waren die, die FCPX automatisch wählte. Das habe ich leider nicht hinterfragt.

Ich habe leider kein Interlaced-Monitoring und weiß leider auch nicht was damit genau gemeint ist.

Zitat:
Dann muss jetzt erst mal geklärt werden, ob die DV-Clips selber defekt sind (vielleicht durch falsches Einlesen über was anderes als FireWire oder falsches Duplizieren irgend wann mal) oder die ursprüngliche Projekteinstellung nicht gestimmt hatte.


Die Clips wurden alle über FireWire eingespielt. Wie erkenne ich, ob die DV-Clips selber defekt sind? Meinst Du die Tapes?


@Nico
Zitat:
Ein Ansatz wäre, sämtliches verwendete DV-Material nach 1080p25 zu wandeln, neu ins 1080p25-Projekt einzusetzen.


Wie mache ich das?

Verstehe ich Dich richtig, dass ich
1. nur noch im HD Projekt arbeiten sollte. (Habe den ganzen Film ja in dem 720i25 Projekt geschnitten und arbeite immer noch in diesem und habe dann erst zum Ausspielen das Ganze als 1080p25-Projekt gewandelt und danach das Deinterlacing gemacht.)
und 2. soll das importierte Material nach 1080p25 wandeln. Wie mache ich das außerhalb des Projekts?
thierse ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 11370

Re: Problem mit halben Bildern im Projekt
18.06.2020, 16:34

thierse hat folgendes geschrieben:
Die Clips wurden alle über FireWire eingespielt.


Gut. Dann ist in diesem Punkt nichts schiefgegangen, via FireWire wird korrektes Einlesen erzwungen.


Aber, mit SD interlaced auf die große Leinwand zu wollen ist abenteuerlich.
Ich würde in der Tat das komplette DV-Material bestmöglich mit Hardware de-interlacen und zu 1080p25 hochskalieren lassen, zum Beispiel mit so was:
https://www.blackmagicdesign.com/de/products/teranex/conversions

Dann alles neu schneiden bzw. alle Clips austauschen in einer 1080p25-Timeline.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
thierse
Regular


Anmeldungsdatum: 27.11.2015
Beiträge: 46

Re: Problem mit halben Bildern im Projekt
18.06.2020, 21:46

@Traveller
Verstehe ich Dich richtig, dass ich alle DV Bänder durch eine Firma neu digitalisieren lassen sollte und diese dann die Clips mit solch einem Gerät de-interlacen sollen?
Natürlich ist meine Bildqualität etwas trashig, aber wird sie durch eine solche Aktion wirklich so viel besser?
Ich möchte natürlich einen Film, den man ohne Augenschmerzen sehen kann. Aber ich muss jetzt natürlich sehr abwägen, was der beste Weg ist.
Das wäre sicherlich kostspielig und dauert lange. 90% (!) meines Films besteht aus DV Material. Da müsste ich den Film quasi komplett nachschneiden...
Bin jetzt schon gerade mit meinem Latein am Ende.
thierse ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 11370

Re: Problem mit halben Bildern im Projekt
19.06.2020, 04:52

Nur verwendete Clips behandeln (lassen), dann austauschen. Nicht neu digitalisieren, wozu? Über FireWire war‘s zwangsweise korrekt.

Das Problem sind die Artefakte, die bei einfachem De-Interlacing bleiben: Treppchen an Kanten zum Beispiel (gerne Brillen und so was). Ausgehend von SD sind die Fehler auf einer Leinwand dann halt riesig.

Nur du kennst dein Material. Urteile selbst: gucke und teste auf einem möglichst großen Fernseher (ab 1080p25-Master, wie immer du da hin kommst).
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
thierse
Regular


Anmeldungsdatum: 27.11.2015
Beiträge: 46

Re: Problem mit halben Bildern im Projekt
19.06.2020, 17:14

Zitat:
Nur verwendete Clips behandeln (lassen), dann austauschen. Nicht neu digitalisieren, wozu? Über FireWire war‘s zwangsweise korrekt.


Sorry, dass ich so doof frage, aber man lässt jeweils nicht den in die Timeline importierten Clip behandeln, sondern den ursprünglichen ins System importierten Sourceclip, der dahinterliegt, oder?

Habe leider am Anfang des Films ein paar Clips, die wohl ursprünglich mit der automatischen Audiokorrektur versehen waren. D.h. die waren mal komprimiert. Das klingt zwar jetzt im Projekt nach dem die Korrektur herausgenommen wurde in Ordnung, wenn ich allerdings mir die Sourceclips über Matchframe ansehe, dann fällt mir auf, dass das dazugehörige Audio eine andere Wellenform hat und schlechter klingt. Wenn ich also jetzt mit einem größeren Aufwand mich noch mal daran setzen würde muss das jetzt auch stimmen.

Außerdem benutze ich zuweilen Audio von Clips, deren Video nicht im Projekt ist.

Stellt sich eben auch die Frage wie ich mit dem Audio verfahre, das ich dann darunter packe.
Wirkt sich irgendetwas dieser Halbbildproblematik auch auf die Audiospur der Clips aus? Es handelt sich immer um Audio von den DV-Aufnahmen. Es wurde wenig anderes von mir verwendet und ich habe auch keinen zusätzlich extern aufgenommenen Ton in diesen Szenen.

Warum ich dann auch über eine neue Digitalisierung nachdenke, ist dass ich mich schon immer gefragt habe, ob das DV-Bild nicht doch etwas besser aussehen könnte. Ich denke, wenn ich das so machen würde, muss ich den Film ja nochmal neu montieren. Also nachbauen. Wenn ich also solchen Aufwand betreibe, sollte sich das auch wirklich lohnen.

Ich weiß z.B. dass diese Firma https://www.medienrettung.de/videos/minidv-digitalisieren auch mit Produktionsfirmen arbeitet. Vielleicht könnten die die Aufnahmen digitalisieren und deinterlacen und mir dann als Apple ProRes 422 ausspielen.

Ich bin halt jetzt an einem Punkt, wo ich das, was ich am Anfang aus Unwissenheit verbockt habe, vielleicht wieder gutmachen kann. Ursprünglich war das nur ein Übungsprojekt, dann hat sich das über mehrere Jahre weiterentwickelt und ich beschloss das zu veröffentlichen, weil es jetzt eine Herzensangelegenheit ist.

Mir ist heute nochmal klargeworden, dass das Halbbildproblem tatsächlich von Anfang an bestand. Wenn ich längere Passagen rausschnitt und in ein Outtakes-Projekt kopierte, gab es oft die winzigen Schwarzbilder zwischen den einzelnen Clips. Und ich dachte nur blöd, was das Programm da macht... Manchmal möchte man schreien.
thierse ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
McKlimm
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 2342

Re: Problem mit halben Bildern im Projekt
19.06.2020, 23:37

Kann es sein, daß Du bereits geschnittenes Material benutzt hast ?
Und dann Schnitte übernommen hast (erstes Bild / letztes Bild) ?
Und Dir dort die Blitzbilder eingefangen hast ?
Nur zur grundsätzlichen Fehlersuche.
LG Uwe
McKlimm ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
thierse
Regular


Anmeldungsdatum: 27.11.2015
Beiträge: 46

Re: Problem mit halben Bildern im Projekt
20.06.2020, 20:24

Uwe, meinst Du das bezogen auf:

Zitat:
Wenn ich längere Passagen rausschnitt und in ein Outtakes-Projekt kopierte, gab es oft die winzigen Schwarzbilder zwischen den einzelnen Clips.

?
Da lag das ja wohl daran, dass mein Projekt im Prinzip um ein halbes Bild neben der Spur läuft. Da musste es im anderen Projekt zwangsläufig zu den einzelnen Schwarzbildern kommen.
thierse ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Megaprofi
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 21.05.2014
Beiträge: 180

Re: Problem mit halben Bildern im Projekt
21.06.2020, 13:09

50i und 25i sind das Gleiche

Danke für die Info. Die Angabe 25i kam zu einer Zeit auf als man 24p, 25p, 30p angefangen hat in grösserem Umfang auf Video zu drehen (C300). Eigentlich gibts ja nur 50i und 59,94i. Mal von speziellen Super Slomos abgesehen. Wenn es dann mal auf einer Anforderung stand, dachte ich immer der Disponent hat sich vertan. Habe mich aber auch nie wirklich informiert. Zum Glück sind die Zeiten mit FBAS Schnitt und Pal 8 Sequenz lange vorbei….
Megaprofi ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Nico
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 15612
Firma: formbund neue medien

Re: Problem mit halben Bildern im Projekt
21.06.2020, 14:03

Megaprofi hat folgendes geschrieben:

Eigentlich gibts ja nur 50i und 59,94i.
Wenn es dann mal auf einer Anforderung stand, dachte ich immer der Disponent hat sich vertan.


Nein, eben nicht. Der Disponent hat es völlig korrekt angefordert. Es ist eben ein STANDARD. Von einem offiziellen Gremium verabschiedet. Wir reden hier immerhin von der EBU. Die haben auch Bruchs PAL damals abnicken müssen. ;)
8er-Sequenz spielte bei reiner Komponenten-Verkabelung und Aufzeichnung keinerlei Rolle beim Schnitt, war vor BetacamSP wohl nerviger… ;)
Nico ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Megaprofi
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 21.05.2014
Beiträge: 180

Re: Problem mit halben Bildern im Projekt
23.06.2020, 12:39

Das Problem mit FBAS gab es auch noch 15 Jahre nach der BetaSP Vorstellung. Immer wenn 1 Zoll B oder C, U-Matic und ähnliches Material da war. Konnte man mit TBC in Component wandeln. Dann aber, je nach Gerät Tonversatz. Wobei der eigentliche Mist der Generationenverlust war. Jetzt sind wir aber richtig Off-Topic und ich gehe gleich meinen Rollator ölen…
Megaprofi ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
McKlimm
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 2342

Re: Problem mit halben Bildern im Projekt
23.06.2020, 21:30

Ich bin mir nicht sicher, ob Du die Halbbilddominanz
bei allen falsch interpretierten Clips erst einmal
korrigieren solltest (mit ‘EditReady’’ z.B).
Weil Du ja ein DCP erstellen willst.
Hier können Dir die DCP - Ersteller wahrscheinlich am
ehesten weiterhelfen.
Wie dem auch sei: Du hast Deine 69 problematischen
Clips (wahrscheinlich) zu scharf markiert- hättest also
beim ‘In’ und ‘Out’ ein Frame weglassen sollen.
Eins später rein- Eins früher raus.
Am AVID würde ich diese Bilder an problematischen
Schnitten einfach rausschneiden.
Natürlich wird Dein Film dadurch kürzer, auch durchlaufende
Musik & Atmo wirst Du von Hand flicken müssen.
Da ich kein FCX kann, müsste hier ein FCX - Crack weiterberaten.
Aber die sind ja hier alle.
LG Uwe
McKlimm ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
thierse
Regular


Anmeldungsdatum: 27.11.2015
Beiträge: 46

Re: Problem mit halben Bildern im Projekt
24.06.2020, 00:45

Ich bin mir weiterhin unsicher, wie ich jetzt am Besten vorgehen sollte, um die Fehler zu beseitigen und das Ganze auf solide Füße zu stellen.
Mache jetzt erst mal ein paar Tage Urlaub und versuche dann Anfang Juli eine Lösung zu finden.
Denke, dass es so aussieht, dass es tatsächlich stimmt, dass das ganze Projekt eigentlich um ein halbes Bild verschoben läuft und dann bei 69 Clips völlig ungerade.
Eigentlich hat das Projekt zwei Probleme:
1. die interlaced Clips und 2. die Verschiebung bzw. die halben Bilder, die daraus entstanden sind.

Ich glaube es wäre gut, wenn ich das Ganze noch mal einem Profi, der auch Erfahrungen mit DV-Verarbeitung hat, zeige.
Kennt jemand jemanden, der dafür in Hamburg Frage käme?
thierse ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dumbeldore
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.04.2009
Beiträge: 1698

Re: Problem mit halben Bildern im Projekt
24.06.2020, 14:10

thierse hat folgendes geschrieben:
Eigentlich hat das Projekt zwei Probleme:
1. die interlaced Clips und 2. die Verschiebung bzw. die halben Bilder, die daraus entstanden sind.



Sind denn die "falschen" Clips tatsächlich um 0,5 Frames zu lang/zu kurz?!? Also hat der Timecode der Clips tatsächlich halbe Frames in der Anzeige?!? Denn dass würde bedeuten, dass man halbbild-genau schneiden könnte, was mir aber nicht bekannt ist, dass das überhaupt gehen würde.

Wenn die kleinste Einheit im Timecode (wie ich vermute) ganze Frames sind, dann wäre es (wie McKlimm vorschlägt) einen Versuch wert nur die Halbbilddominanz der entsprechenden Raw- oder Ursprungs-Clips in der Mediathek zu ändert, und die Auswahl daraus neu in die Timeline einzusetzen.
Ja ich weiß - Traveller hat mit seiner Aussage "Nicht neu digitalisieren, wozu? Über FireWire war‘s zwangsweise korrekt." recht!! Aber, manchmal liegt der Hund im vermeidlich unlogischem begraben.

LG

Vielleicht ist der Fehler ja schon in deinem ursprünglichen Pal/50i-Projekt zu finden. Vielleicht sind ja auch die besagten 69 Clips richtig und alle anderen "falsch"?! Hat oder hatte das Projekt korrekte Halbbildeinstellungen?
Dumbeldore ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
thierse
Regular


Anmeldungsdatum: 27.11.2015
Beiträge: 46

Re: Problem mit halben Bildern im Projekt
24.06.2020, 17:35

Zitat:
Sind denn die "falschen" Clips tatsächlich um 0,5 Frames zu lang/zu kurz?!? Also hat der Timecode der Clips tatsächlich halbe Frames in der Anzeige?!?

Ja, durch die verfeinere Einstellung für den Tonschnitt ist das im Timecode klar erkennbar.

Zitat:
Denn dass würde bedeuten, dass man halbbild-genau schneiden könnte, was mir aber nicht bekannt ist, dass das überhaupt gehen würde.

Halbe Bilder kann man nicht schneiden. Daher hatte ich ursprünglich die Idee, die Clips mit Clips der korrekten Länge auszutauschen (siehe oben).

Zitat:
Vielleicht ist der Fehler ja schon in deinem ursprünglichen Pal/50i-Projekt zu finden. Vielleicht sind ja auch die besagten 69 Clips richtig und alle anderen "falsch"?! Hat oder hatte das Projekt korrekte Halbbildeinstellungen?

Wie schon oben gesagt: Das SD Projekt hat die gleichen Fehler wie das HD Projekt. Der Halbbildfehler scheint von Anfang an im Projekt gewesen zu sein. Also schon weit bevor HD Material zum Projekt hinzugefügt wurde.


Zitat:
Wenn die kleinste Einheit im Timecode (wie ich vermute) ganze Frames sind, dann wäre es (wie McKlimm vorschlägt) einen Versuch wert nur die Halbbilddominanz der entsprechenden Raw- oder Ursprungs-Clips in der Mediathek zu ändert, und die Auswahl daraus neu in die Timeline einzusetzen.

Das verstehen ich nicht. Kann ich das ohne Neu-Import ändern?

Danke für Eure Hilfe!
thierse ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 11370

Re: Problem mit halben Bildern im Projekt
25.06.2020, 07:31

Im Inspektor. Ist nur eine Metadaten-Änderung. Probiers mal mit irgend einem Clip. Erklärungen zu Halbbildfolge im Manual.

Ist schwer, so was zu besprechen, weil dir offensichtlich die Grundlagen zum Thema fehlen (wie fast jedem, völlig normal). Deswegen schon weiter oben der Tipp, jemanden aus der Broadcast-Szene hinzuzuziehen, dort ist der Umgang mit Interlaced-Material Alltag.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
McKlimm
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 2342

Re: Problem mit halben Bildern im Projekt
25.06.2020, 08:55

Traveller hat folgendes geschrieben:
Im Inspektor. Ist nur eine Metadaten-Änderung. Probiers mal mit irgend einem Clip. Erklärungen zu Halbbildfolge im Manual.


Wobei es speziell mit Canon Material buggy sein könnte
(vergisst Einstellungen).
Deshalb evtl. EditReady.
McKlimm ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
thierse
Regular


Anmeldungsdatum: 27.11.2015
Beiträge: 46

Re: Problem mit halben Bildern im Projekt
26.06.2020, 02:00

@traveller
Ja, dass mit einem Fachmann diesbezgl. scheint sind mir auch voll. Werde mir das im Inspektor aber auch mal ansehen.

@McKlimm
EditReady werde ich auch mal checken.

Bin jetzt ein paar Tage raus. Muss das Problem nach meinem Urlaub in Angriff nehmen.
Euch erst einmal vielen Dank! Melde mich dann wieder.
thierse ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
thierse
Regular


Anmeldungsdatum: 27.11.2015
Beiträge: 46

Re: Problem mit halben Bildern im Projekt
30.07.2020, 22:41

Habe inzwischen noch einmal den ganzen Thread mit Euren Antworten gelesen. Da kam ja mehrmals der Vorschlag zu prüfen, ob das Projekt bzw. die einzelnen Clips die richtigen Halbbild-Einstellungen haben. Habe Manual https://support.apple.com/de-de/guide/final-cut-pro/verb90b3038f/mac und Inspektor dazu gecheckt.

Stellt sich nur die Frage was sind die "korrekten Einstellungen"?

Wie ich das verstehe, geht es um die Felddominanz. Meine Mini DV-Clips haben immrer die Einstellung Gerade Zeilen zuerst. Ich denke mal da sollte in der Timeline die gleiche Einstellung zu Grunde liegen, wie beim importierten Clip. Laut Manual, so verstehe ich das jedenfalls, sollte man aber eher die Einstellung Ungerade Zeilen zuerst wählen. Wenn ich das jetzt im Projekt probeweise für einen Clip wechsle, ist keine Verbesserung des Bildes erkennbar und die Länge des Clips verändert sich auch nicht. Ist im 720i25-Projekt genau wie im 1080p25-Projekt.

Ich glaube es wäre wirklich gut, wenn ich das Ganze mal einem Profi aus der Broadcast-Szene zeige, der auch Erfahrungen mit DV-Verarbeitung hat und am besten auch noch im Bilde ist was DCP-Erstellung angeht.

Kennt jemand wen im Hamburger Raum, der dafür in Frage käme?
thierse ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 11370

Re: Problem mit halben Bildern im Projekt
30.07.2020, 22:47

DV hat eine andere Zeilenfolge als so ziemlich jeder andere Codec inclusive ProRes. In dieser Richtung liegt der Hund begraben.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Indio
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 11636
Firma: motion

Re: Problem mit halben Bildern im Projekt
31.07.2020, 00:22

DV-PAL hat gerade (untere) halbbilddominanz

DV-NTSC hat ungerade (obere) halbilddominanz
so wie (fast*) alle anderen codecs

*wenn ich mich richtig erinnere hatte MII auch eine garade halbbilddominanz
(aber gsd ist dieser schrott schon länger ausgestorben als die anderen bandbasierenden)
Indio ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 11370

Re: Problem mit halben Bildern im Projekt
31.07.2020, 07:49

Ja, der Unterschied zwischen PAL und NTSC in Sachen Halbbildfolge war besonders charmant. Die hatten ordentlich was geraucht damals in den 90ern.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
McKlimm
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 2342

Re: Problem mit halben Bildern im Projekt
31.07.2020, 23:19

Ich möchte nur erwähnen, daß sich die Länge Deines Films durch
die Halbbilddominanz nicht ändert.
Was ich (bis zum Beweis des Gegenteils) vermute, ist, daß Du aus
einem bereits geschnitten Film Sachen in Deinen Film reingeschnitten
hast. So kenne ich das, so hatte ich Blitzbilder.
Du kannst das (wenn dem so sein sollte) nur lösen, indem Du an
den Blitzbildstellen ein Bild (oder auch 2) herausschneidest.
Es gibt keine andere Lösung.
Ende der Konjunktive.
Ich weiß ja auch nicht, was Du da gemacht hast.
Lieber Gruß.
McKlimm ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
thierse
Regular


Anmeldungsdatum: 27.11.2015
Beiträge: 46

Re: Problem mit halben Bildern im Projekt
31.07.2020, 23:48

Korrekt. Ich habe definitiv mal aus einem anderen Projekt eine Sequenz reingeschnitten. Und richtig dann entstehen die Blitzbilder. (Wie macht man das besser oder lässt sich das nicht vermeiden?)

Die Minischwarzbilder sind nicht mehr im Projekt, aber was Du jetzt vorschlägst, kommt meiner ursprünglichen Idee ja nahe.
Dann müsste ich den Film nicht in einem neuen Projekt nachbauen...
thierse ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
McKlimm
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 2342

Re: Problem mit halben Bildern im Projekt
01.08.2020, 00:17

Okay. Dann hätten wir es.
Schneide solange Bilder heraus, bis die Blitzer
weg sind. Entweder das letzte Bild des vorherigen Clips,
oder das erste Bild des folgenden Clips.
Mehr Gesülze ist nicht dahinter.
Du musst wohl Musik & Atmoblenden neu machen.
Aber hey ..... das mussten wir alle.
War übrigens in meiner ersten Antwort auf Dich drin.
Lieber Gruß
McKlimm ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   

<-- Thema: Import von Mediathek in Version 10.4 nicht möglich
Thema -->: Neuer Multicam-Clip erstellen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten vom
Keine neuen Beiträge HD-Projekt als PAL-DVD exportieren Kamaus Final Cut Pro X 12 06.08.2020, 21:42 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge ich brauche eure hilfe bei einem Projekt speed011087 Anfängerfragen 6 10.07.2020, 14:42 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Problem mit Übergängen. Wie kann man ... bassomat4 Final Cut Pro X 6 09.07.2020, 12:20 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Problem: Spiegelung bei Übergängen RicYung Final Cut Pro X 4 03.07.2020, 19:02 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Fehlende Clips in Projekt, neu verknü... merkules Final Cut Pro X 6 01.07.2020, 11:56 Letzten Beitrag anzeigen
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Final Cut Pro X Seite 1 von 1

 

Impressum | Datenschutz