Druckansicht des Forums www.finalcutprofi.de

Zukunft des Mac
Nachricht von
# bis #



finalcutprofi.de -> Hard- und Software
Zukunft des Mac von: oliausk Beitrag- Heute -
    —
Tim Cook hat folgendes von sich gegeben:


"Der Mac als Plattform bleibe für Apple ein unglaublich wichtiger Teil der Firma. Die Rechner profitierten vom Erfolg des iPhone, insbesondere in China, wo sich die Mac-Verkäufe im letzten Jahr verdoppelt hätten. "Die Leute lieben das iPhone und gehen dann los, sich den Mac anzusehen."
Zu neuer Hardware hat er nichts gesagt...

Re: Zukunft des Mac von: Nico Beitrag- Heute -
    —
Bezweifelt ja niemand, siehe OS X 10.8 – obwohl, "MAC" ist offiziell gestrichen, kein "MAC OS X" mehr.
Mich interessiert konkret die Zukunft des Rechners "Mac Pro" – da hat Tim sich wunderbar drum gewunden.

Re: Zukunft des Mac von: ulip Beitrag- Heute -
    —
Ich glaube nicht mehr an einen direkten Nachfolger des MacPro. Apple wird auf Thunderbolt und externe Ergänzungen setzen.

GG

Uli

Re: Zukunft des Mac von: carlos.D Beitrag- Heute -
    —
AVID läuft prima auf PC.
Re: Zukunft des Mac von: Dirk E. Beitrag- Heute -
    —
Diese Aussage zeigt für mich ganz klar die Stoßrichtung von Apple. Weg von den Highend-Workstations wie dem MacPro hin zu guter Massenware für alle.

Kein Billigramsch, solide Rechner für gutes Geld, aber eben für den Massenmarkt.

Unterwegs ist es das iPhone, daheim am Sofa das iPad, die Aufgaben die mehr Power erfordern werden am Macbook erledigt und wer noch einen großen rechner möchte der geht halt an den iMac. Alles mit übergreifenden Apps aus der iCloud installiert, mit kompatiblen Daten in der iCloud vom iPhone bis zum iMac.

So könnte das Konzept von Apple heissen - dazu auch die Anpassung von OSX in Richtung iPhone/iPad und iCloud......

Für Profis belibt da wenig Platz - zuküntig wird der Unternehmenserfolg über eine zahlenmäßig hohe Kundschaft generiert die zwar für jedes gekaufte Gerät relativ wenig zahlt - dafür macht es dann die Menge der verkauften Geräte.

Kundenbindung erzielt man durch konsequente Unterstützung der eigenen Produkte und der Verwendung exotischer Schnittstellen sowie der Verweigerung gegenüber marktoffenen Schnittstellen - siehe die Geschichte mit BluRay und USB3.0

Apple richtet sich in Richtung "mobile IT" für den Massenmarkt aus - ich persönlich sehe sogar irgendwann den iMac in Gefahr. Man braucht sich doch nur mal die Verkaufszahlen im PC-Bereich anschauen - immer mehr Laptops und weniger stationäre PCs. Dazu muss man nicht mal Statistiken lesen, sondern nur mal in den nächsten mediamarkt oder so gehen - früher waren in der PC-Abteilung der Meiste VVerkaufsplatz den Stand-PCs vorenthalten und nur in einer Ecke standen einige, wenige Laptops und Notebooks rum, heute ist es genau anders herum, fast nur noch laptops und in einer Ecke ein paar "normale" PCs.....

Daher wird sich meiner Meinung nach Apple irgendwann auf den Endkunden einschiessen der maximal ein 15" Macbook daheim hat - mehr nicht. Die "Highendreihe" wird irgendwann der iMac sein. Erweiterungssteckplätze und andere Dinge die nur ein "Profi" braucht interessieren nicht mehr, der normale Endkunde erweitert lieber mit externen Laufwerken und kauft lieber immer wieder einen komplett neuen Rechner - und Sonderanwendungen welche Steckplätze benötigen hat er sowieso nicht. Wenn er denn z.B. überhaupt noch festplatten braucht, seine Daten liegen ja alle in der iCloud und nicht mehr lokal daheim am Rechner.

Servus

Dirk

Re: Zukunft des Mac von: pjw Beitrag- Heute -
    —
Der Nico™ hat folgendes geschrieben:
Bezweifelt ja niemand, siehe OS X 10.8 – obwohl, "MAC" ist offiziell gestrichen, kein "MAC OS X" mehr.
Mich interessiert konkret die Zukunft des Rechners "Mac Pro" – da hat Tim sich wunderbar drum gewunden.


Es wird halt nur noch einen "Pro" geben - ohne Mac im Namen. Und ja, Thunderbolt wird er auch haben. Aber wieso gibt es immer noch so wenig Peripherie für Thunderbolt? Unverzichtbar würde ich ein Kästchen erachten, mit dem PCIe-Karten verwendet werden können. Ist zwar schon angekündigt (seit inzwischen fast einem Jahr), aber kaufen kann man die Dinger noch nirgendwo.
Preislich wird so was sicher so teuer sein, wie ein normaler Rechner. Es wird dann insgesamt wohl teurer werden als ein bisheriger MacPro.
Aber klar, Avid läuft auch auf dem PC, nur von Windows bekomme ich die Krätze...

Re: Zukunft des Mac von: raimond65 Beitrag- Heute -
    —
vielleicht ja doch irgendwann Lightworks auf Linux?
Re: Zukunft des Mac von: Traveller Beitrag- Heute -
    —
"Für Profis belibt da wenig Platz"

Wieso? Was genau würde mich daran hindern, auf einem superschnellen Xeon-iMac mit Thunderbolt-Peripherie zu produzieren? Wieso haben "Profis" immer diese Angst vor Vereinfachungen und unkomplizierten Workflows?

Re: Zukunft des Mac von: volker Beitrag- Heute -
    —
klenkfilm hat folgendes geschrieben:
"Für Profis belibt da wenig Platz"

Wieso? Was genau würde mich daran hindern, auf einem superschnellen Xeon-iMac mit Thunderbolt-Peripherie zu produzieren? Wieso haben "Profis" immer diese Angst vor Vereinfachungen und unkomplizierten Workflows?


Hmm. Solange die Kiste läuft, gebe ich dir recht. Aber hast du bei einem iMac schonmal die Platte getauscht? Soll ja mal vorkommen, dass die Dinger kaputt gehen ...
Ich liebe die Wartungsfreundlichkeit des MacPro. Klappe auf und gut. Oder wie kriegst du den Staub aus einem iMac, der sich da bei Rund-um-die-Uhr-Betrieb zwangsweise sammelt ...
Also ich finde, es gibt noch andere Gründe für eine Workstation als Leistung und Erweiterbarkeit.

Grüße, volker

Re: Zukunft des Mac von: Commodus Beitrag- Heute -
    —
Zitat:
Wieso haben "Profis" immer diese Angst vor Vereinfachungen und unkomplizierten Workflows?


Mag ja sein, dass ein IMac für dich alle Aufgaben abdecken kann, aber gleich wieder zu pauschalisieren? Wie würde man denn z.B. ein LTO-Drive an den IMac anschließen oder in eine Fiber-Channel Umgebung einbinden? Oder wann wird es einen 12 Core IMac mit ausreichender Kühlung und Nvidia Quattro FX Grafik geben, der für 3D-Rendering und ähnliche Aufgaben bestens geeignet ist? 10 Stunden und mehr in einen 27" Schminkspiegel zu schauen ist bestimmt auch nicht jedermanns Sache. Dazu kommt das, was Volker bereits gesagt hat. Es gibt immer noch genug gute Gründe und mögliche Kunden für einen Mac Pro.

Frage am Rande: Was ist eigentlich mit deinem großen Kunden aus der Automobilbranche geworden? Haben die mittlerweile komplett auf Mac umgerüstet?

Gruß,
Oliver

Re: Zukunft des Mac von: Traveller Beitrag- Heute -
    —
In diversen Bereichen ja. Und mehrere Bankengruppen auch. Die freuen sich alle, dass wir ohne jedes Gewürge Inhalte z.B. für iPads liefern können, woran die broadcastlastigen Kollegen gerne scheitern.

LTO? Glaubst du im Ernst, da würde nichts für Thunderbolt kommen, wenn der MacPro verschwinden sollte?

HP zeigt doch gerade, dass man durchaus alles in einen iMac-ähnlichen Formfaktor bringen kann, was heute den MacPro ausmacht. Ansonsten sparen wir uns das doch und diskutieren lieber dann, wenn Ersatz für den MacPro da ist, egal in welcher Form.

Re: Zukunft des Mac von: Nico Beitrag- Heute -
    —
Comodus hat folgendes geschrieben:

… in eine Fiber-Channel Umgebung einbinden?
… und Nvidia Quattro FX Grafik

http://www.promise.com/storage/raid_series.aspx?region=en-global&m=192&rsn1=40&rsn3=49
http://www.sonnettech.com/product/thunderbolt/ (weiter runter)

Re: Zukunft des Mac von: +wolfgang* Beitrag- Heute -
    —
beim imac geht mir halt am sack alle paar monate das display zu tauschen,
da immer wieder und bei allen modellen diese flecken auftauchen:

http://img683.imageshack.us/img683/2082/img0224uf.jpg

sehe das bei mehreren kunden und bei unseren verweigert apple die garantie da hier geraucht wird

arschbude verflixte :- (

Re: Zukunft des Mac von: Nico Beitrag- Heute -
    —
Musste gleichmäßiger Rauchen, oder mal putzen. :-)
Re: Zukunft des Mac von: rené Beitrag- Heute -
    —
oder nikotinfreie zigaretten rauchen. ;-)

www.elektrische-zigarette.eu/

rené

Re: Zukunft des Mac von: pixel Beitrag- Heute -
    —
Hier mal eine Liste welche Mac's mit 10.8 nicht mehr unterstützt werden...


http://www.tuaw.com/2012/02/16/mountain-lion-drops-support-for-several-older-mac-models/

Re: Zukunft des Mac von: +wolfgang* Beitrag- Heute -
    —
Der Nico™ hat folgendes geschrieben:
Musste gleichmäßiger Rauchen, oder mal putzen. :-)


wenn putzen die lösung wäre.

das ist nicht hinter der glasscheibe, sondern IM panel

und gleiches gibt es auch bei leuten die nicht rauchen - hat damit nämlich nichts zu tun

Re: Zukunft des Mac von: AD Tom Beitrag- Heute -
    —
By the way: Auf Reduser hat jemand bereits ein Z800 von HP zum HackMac getuned:

http://www.reduser.net/forum/showthread.php?54430-DAVINCI-RESOLVE-and-***HACKINTOSH***/page52&highlight=hackintosh

Und selbst er stellt die Frage wofür noch einen Mac? Wenn sich in naher Zukunft seitens Apple nichts tut wechseln wir die Front. Und das tolle daran: Es tut noch nicht 'mal richtig weh.

Gruß
Thomas.

Re: Zukunft des Mac von: Axel Vetter Beitrag- Heute -
    —
+wolfgang* hat folgendes geschrieben:
bei unseren verweigert apple die garantie da hier geraucht wird

Raucht Zigarren, die verbessern den Schwarzwert ;-)

Gruß
Axel

Re: Zukunft des Mac von: Axel Vetter Beitrag- Heute -
    —
pixel hat folgendes geschrieben:
Hier mal eine Liste welche Mac's mit 10.8 nicht mehr unterstützt werden...

Oder anders ausgedrückt: Du musst einen Mac mit 64 Bit EFI haben. Na gut, dann fällt mein über fünf Jahre altes MacBook Pro heraus, mein vierjähriger Mac Pro aber nicht. Macht nichts, das alte Notebook läuft mit 10.6.8 am besten und wird auch so belassen; sein Nachfolger wird 10.8 schon an Bord haben und ich behalte den Youngtimer einfach. Auf dem Mac Pro wird eines Tages 10.8.3 auf der SSD landen, von der HD kann ich immer noch 10.6.8 starten.

Hier mal eine Liste von Anwendern, welche Macs mit 10.7 nicht unterstützen werden...
- Axel
- ....

Gruß
Axel

Re: Zukunft des Mac von: jwfilm Beitrag- Heute -
    —
Zitat:
Auf Reduser hat jemand bereits ein Z800 von HP zum HackMac getuned:


Da ich mittlerweile sicher bin, daß es keinen Mac Pro mehr geben wird (die neuen Chips sind schon seit März auf dem Markt) und ein Imac für mich nicht in Frage kommt, wird das Thema Hackintosh auf einmal interessant. Leider überfordert mich der angegebene Thread total (schon durch die anarchische Optik) und auch auf Hackintosh.com blicke ich nicht durch. Nach kurzer Suche habe ich diese Seite gefunden, die ich allen empfehlen kann, die vor derselben Entscheidung stehen: http://nofilmschool.com/build-a-hackintosh/

Nachdem Apple die Firma Psystar in Grund und Boden geklagt hat, wird es wohl keine käufliche Lösung geben, daher wird selber Hand anlegen in absehbarer Zeit die einzige Möglichkeit sein, in vertrauter Arbeitsumgebung wieder Leistung zur Verfügung zu haben.

Re: Zukunft des Mac von: Kerem Beitrag- Heute -
    —
Ich betreibe meinen Schnittplatz bereits seit fast zwei Jahren mit einem HackMac und bin hochzufrieden. Allerdings habe ich mir die Kiste auch machen lassen. Ich kann dir da gerne den Kontakt vermitteln.

Kerem

Re: Zukunft des Mac von: Andreas Wedel Beitrag- Heute -
    —
Nico hat folgendes geschrieben:
Musste gleichmäßiger Rauchen, oder mal putzen. :-)


Also immer schön von vorne in die Mitte blasen, oder ? :-)

Re: Zukunft des Mac von: Nico Beitrag- Heute -
    —
Ja, sag ihr das.
Re: Zukunft des Mac von: Shaker Beitrag- Heute -
    —
Nico hat folgendes geschrieben:
Ja, sag ihr das.


Hahaha :)))
.... sagt sie daraufhin:
Immer wenn ich neue Schuhe habe, bekomme ich Blasen.
Sagt die Freundinn:
Komisch, bei mir ist es genau umgekehrt...

Re: Zukunft des Mac von: Andreas Wedel Beitrag- Heute -
    —
-:)
Re: Zukunft des Mac von: Shaker Beitrag- Heute -
    —
((((((•~*
Re: Zukunft des Mac von: whitegrey Beitrag- Heute -
    —
falls sich jemand auf facebook engagieren will; http://www.facebook.com/MacProsPlease

aber ist wohl ein hoffnungsloser Fall :(

Re: Zukunft des Mac von: ulip Beitrag- Heute -
    —
Wer: Facebook oder Apple ?
Re: Zukunft des Mac von: Axel Vetter Beitrag- Heute -
    —
Fatzebuch ist für eine MacPro-Petition eine so treffend gewählte Plattform wie das Manager Magazin für eine Kleinanzeige zum Tausch von Fußballklebebildern.

Gruß
Axel

Re: Zukunft des Mac von: whitegrey Beitrag- Heute -
    —
@Uli: uh - Fangfrage; das muss im Moment ja fast mit "beides" beantworten :|

wobei facebook sicher noch was von Apple lernen kann was diverse stock exchange Vorgänge und Börsen-Tricks anbelangt =)

...naja, man kann natürlich auch die offiziellen Apple-Kanäle bemühen; ob das bisher recht viel gebracht hat wage ich aber genauso zu bezweifeln. Wenn ich dem in irgend einer Form bessere Chancen zurechnen würde (egal ob fb oder Apple Support) hätte ich das "hoffnungslos" weg gelassen ;)

Re: Zukunft des Mac von: Andreas Wedel Beitrag- Heute -
    —
whitegrey hat folgendes geschrieben:
falls sich jemand auf facebook engagieren will; http://www.facebook.com/MacProsPlease

aber ist wohl ein hoffnungsloser Fall :(


So wie die Petition gegen FCP X...hat auch keinen gejuckt -:)

Re: Zukunft des Mac von: Shaker Beitrag- Heute -
    —
UliP hat folgendes geschrieben:
Wer: Facebook oder Apple ?


...wieso "oder"

,

Re: Zukunft des Mac von: Christoph Vonrhein Beitrag- Heute -
    —
Axel Vetter hat folgendes geschrieben:
Fatzebuch ist für eine MacPro-Petition eine so treffend gewählte Plattform wie das Manager Magazin für eine Kleinanzeige zum Tausch von Fußballklebebildern.

Gruß
Axel


Ich sehe das eher anders herum: Fratzenbuch ist für eine MacPro-Petition eine so treffend gewählte Plattform wie das Kleingärtnermagazin von Buxtehude zum Verkauf eines Flugzeugträgers.

Zukunft des Mac von: thtr63 Beitrag- Heute -
    —
Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.



gruß
thomas

Re: Zukunft des Mac von: Niran Beitrag- Heute -
    —
We have a winner....
Impressum | Datenschutz