Druckansicht des Forums www.finalcutprofi.de

Premiere Pro CC 2017 macOS Sierra
Nachricht von
# bis #



finalcutprofi.de -> Premiere
Premiere Pro CC 2017 macOS Sierra von: Peter_ Beitrag- Heute -
    —
Moin zusammen :-)

hat schon jemand Erfahrungen zu der im Titel genannten Kombi?

beste Grüße
Peter

Re: Premiere Pro CC 2017 macOS Sierra von: ThomasB. Beitrag- Heute -
    —
ich habe nur Erfahrungen mit El Capitan. Da gibt es bei After Effects bei mir massive Probleme mit Abstürzen, sobald man die Ram-Preview startet, wenn Audios auf der Tiemline liegen. Problem ist Adobe bekannt und wird (irgendwan) gefixt.

Premiere läuft bei mir, wie gesagt, mit El Capitan, ohne Probleme.

Re: Premiere Pro CC 2017 macOS Sierra von: Peter_ Beitrag- Heute -
    —
Danke Thomas
unter El Capitan habe ich auch keine Probleme, würde mich nur interessieren, wie das mit Sierra aussieht.
Vielleicht hat sich hier ja schon jemand getraut

Re: Premiere Pro CC 2017 macOS Sierra von: +wolfgang* Beitrag- Heute -
    —
ThomasB. hat folgendes geschrieben:
ich habe nur Erfahrungen mit El Capitan. Da gibt es bei After Effects bei mir massive Probleme mit Abstürzen, sobald man die Ram-Preview startet, wenn Audios auf der Tiemline liegen. Problem ist Adobe bekannt und wird (irgendwan) gefixt.

Premiere läuft bei mir, wie gesagt, mit El Capitan, ohne Probleme.


mit dem heutigen update gehts auch mit audio wieder ohne absturz

Re: Premiere Pro CC 2017 macOS Sierra von: ThomasB. Beitrag- Heute -
    —
Jawohl, gerade runtergeladen! :-)
Re: Premiere Pro CC 2017 macOS Sierra von: ThomasB. Beitrag- Heute -
    —
@Peter:

Premiere Pro CC 2017 macOS Sierra läuft auf meinem MacBook Mid 2012

Re: Premiere Pro CC 2017 macOS Sierra von: Peter_ Beitrag- Heute -
    —
Vielen Dank, Thomas :-)
Re: Premiere Pro CC 2017 macOS Sierra von: Reinhard Beitrag- Heute -
    —
Schlage mich seit 3 Jahren wegen einer 4K-Produktion mit Premiere rum und bin komplett abgenervt. Premiere ist so ziemlich der allerletzte Schrott, der mir jemals untergekommen ist. Ehrlich gesagt war FCPX einst der Grund (von 7) abzuwandern. Aber ich kehr nun geläutert zurück und werde mich jetzt in FCPX (hoffentlich flott) einarbeiten.

Nie wieder Premiere!

Die Liste der Bugs ist unendlich und eigentlich will ich mich damit überhaupt nicht mehr befassen.

Grüzziwohl Reinhard

Re: Premiere Pro CC 2017 macOS Sierra von: Reinhard Beitrag- Heute -
    —
Auch unter Sierra crashed Premiere permanent (5-10 Mal am Tag).
Das Schlimmste dabei: auch Encoder crashed. D. h. ein Export ist kaum möglich.
Die Probleme fangen bereits beim Rendern an (Crash).
Soviel in Kürze ...

Re: Premiere Pro CC 2017 macOS Sierra von: ThomasB. Beitrag- Heute -
    —
Sicher, dass es nicht an Deiner Hardware liegt? Wie gesagt: bei mir läuft Premiere ohne Probleme.
Re: Premiere Pro CC 2017 macOS Sierra von: Reinhard Beitrag- Heute -
    —
Da der Fehler auf Macbook Pro 2012, Macbook Pro 2016, MacPro2010 und MacPro2013 auftritt, schließe ich Hardwareproblem aus. Habe zudem meinem MacPro2013 neu aufgesetzt - hätte ich mir sparen können.

Zum Projekt:
XAVC von Sony F55, 4K mit 50p + UHD/H264/25p (Phantom 4 + GX8)
keine Effekte, nur harte Schnitte, gelegentliche Blenden, 52 Minuten

Wie gesagt: ist für mich jetzt der Grund von Premiere nach FCPX zu wechseln.
Hoffe, dass mir eine Verschlimmbesserung erspart bleibt.

Re: Premiere Pro CC 2017 macOS Sierra von: mindnapped Beitrag- Heute -
    —
Falls es noch wen interessiert: Auf unserem MacBook Pro 2015 funktioniert die Kombi problemlos. Das einzige was große Probleme bereitet sind Timelines mit Ultra Key. Das war aber bei alten OS Versionen und auch unter Windows vorher schon problematisch.
Premiere Vorschau / Preview fällt einfach aus von: godehart Beitrag- Heute -
    —
Ich glaube das liegt an dem Codec. Ich habe hier auch Probleme mit einem Projekt wo ich Hauptsächlich +4000px große Jpegs hin und her schiebe. Dazu ein bisschen PAL Archiv-Material in H264. Das Problem: Meine Vorschau fällt einfach aus, ich seh nichts mehr. Es hilft nur Premiere neustart. Manchmal 15mal am Tag.

Keine Probleme hingegen mach ein Projekt wo ich 5mal 4K Material schneide. 2mal XAVC (Pxw70) und 3mal ProResLT UHD Blackmagic Material. Läuft wie geschmiert obwohl Datenmäßig ja wesentlich mehr zu wuppen ist.

Mich ärgert, dass Adobe das Problem offenbar kennt, aber keinen Workaround, keine Lösung anbietet. Das Problem gibt es übrigens auch auf Windows. Lösungsansetze sind dann immer: Mecuryengine aus, Thumbnails und div andere Funkionen in der Timeline wegschalten usw. Viele meinen auch Cuda deaktivieren-Software only rendern was bei diesen Auflösungen schlichtweg eine Zumutung darstellt. Ohne Cuda gibt er mir ein Bild in 2 Sekunden oder so.

Unter El Capitan gab es das gleich Problem. Wenn jemand einen Lösung weiss, her damit.

Tec: 12core MP 5.1 - 32GB RAM - GTX970 - 2 Monitore 1920x1200 + 4K Monitor

Re: Premiere Pro CC 2017 macOS Sierra von: ulip Beitrag- Heute -
    —
Meine Lösung wäre in absehbarer Zeit DaVinci Resolve 14. Derzeit noch Beta, aber es zieht in vielem jetzt schon an Premiere vorbei. Premiere verhält sich mehr wie eine permanente Public Beta …
Re: Premiere Pro CC 2017 macOS Sierra von: godehart Beitrag- Heute -
    —
UliP hat folgendes geschrieben:
Meine Lösung wäre in absehbarer Zeit DaVinci Resolve 14. Derzeit noch Beta, aber es zieht in vielem jetzt schon an Premiere vorbei. Premiere verhält sich mehr wie eine permanente Public Beta …


Vielleicht ist das die Lösung. Der Vorteil bei Premiere ist und war, dass es realtiv robust sehr viele Formate nimmt und sehr sehr schnell rausrendert. Da betrifft aber eben wie beschrieben nicht alle Formate. Ich habe jetzt bei einem Projekt diese massiven Probleme, ich werde deswegen nicht sofort die Pferde wechseln. Studenten empfehle ich, mit Blick auf die Zukunft, Davinci seit dem man damit ordentlich schneiden kann.

Re: Premiere Vorschau / Preview fällt einfach aus von: danny Beitrag- Heute -
    —
godehart hat folgendes geschrieben:
Mich ärgert, dass Adobe das Problem offenbar kennt, aber keinen Workaround, keine Lösung anbietet. Das Problem gibt es übrigens auch auf Windows. Lösungsansetze sind dann immer: Mecuryengine aus, Thumbnails und div andere Funkionen in der Timeline wegschalten usw. Viele meinen auch Cuda deaktivieren-Software only rendern was bei diesen Auflösungen schlichtweg eine Zumutung darstellt. Ohne Cuda gibt er mir ein Bild in 2 Sekunden oder so.


ja, das problem ist bekannt und wird seit der CC2013 nicht gefixed. es ist ein cuda-problem und sie bekommen es einfach nicht in den griff!!

habe ich bei tv-anstalten, wo in PP geschnitten wird auch permanent mit zu kämpfen (und nicht nur ich). aber premiere ist ja SOOOO toll :(

mich kotzt es so an, du arbeitest wie immer gegen die (sender-)uhr und dein beitrag muss raus und - tataaaa. siehst nix mehr oder aber "error compining movie".

die größten schwachstellen dieser software...

my 2 ct

danny

Re: Premiere Vorschau / Preview fällt einfach aus von: godehart Beitrag- Heute -
    —
danny hat folgendes geschrieben:

ja, das problem ist bekannt und wird seit der CC2013 nicht gefixed. es ist ein cuda-problem und sie bekommen es einfach nicht in den griff!!

habe ich bei tv-anstalten, wo in PP geschnitten wird auch permanent mit zu kämpfen (und nicht nur ich). aber premiere ist ja SOOOO toll :(

mich kotzt es so an, du arbeitest wie immer gegen die (sender-)uhr und dein beitrag muss raus und - tataaaa. siehst nix mehr oder aber "error compining movie".

die größten schwachstellen dieser software...

my 2 ct

danny



Es tut gut mal zu sehen, dass auch andere User im professionellen Umfeld das gleiche Problem haben. Beim googeln bekommt man den Eindruck, als ob man zu doof ist oder einen Hardwarebug hat. Im Sender haben wir auch Premiere, da läuft es aber ganz gut. Ich denke, dass Premiere den Hauscodec AVCintra100mbit ganz gut verträgt. Ausserdem ist CUDA nicht mal installiert. (no shit)

Re: Premiere Pro CC 2017 macOS Sierra von: ulip Beitrag- Heute -
    —
Kommt ja auch auf die Hardware an: wenn man keine Nvidia hat, auch kein CUDA.
Re: Premiere Pro CC 2017 macOS Sierra von: godehart Beitrag- Heute -
    —
UliP hat folgendes geschrieben:
Kommt ja auch auf die Hardware an: wenn man keine Nvidia hat, auch kein CUDA.


Richtig, es aber sind i7 iMacs mit Nvidia GPUs.

Re: Premiere Pro CC 2017 macOS Sierra von: danny Beitrag- Heute -
    —
UliP hat folgendes geschrieben:
Kommt ja auch auf die Hardware an: wenn man keine Nvidia hat, auch kein CUDA.


nee uli - ich muss meine aussage korrigieren, es ist kein dezidiertes NVIDIA/cuda-problem, sondern ein hardware-acceleration-problem. hab ich auch mit meinem neuem ende2016 macbook pro schon gehabt mit der großen AMD drin.

lg

danny

Re: Premiere Pro CC 2017 macOS Sierra von: ulip Beitrag- Heute -
    —
Nun ja, BM hat bei Resolve auch eine Weile gebraucht mit der Beschleunigung von H.264 per Hardware.
In der neuen Beta läuft es aber schon sehr eindrucksvoll auf'm nicht mal ganz neuen iMac.

Re: Premiere Pro CC 2017 macOS Sierra von: godehart Beitrag- Heute -
    —
danny hat folgendes geschrieben:
UliP hat folgendes geschrieben:
Kommt ja auch auf die Hardware an: wenn man keine Nvidia hat, auch kein CUDA.


nee uli - ich muss meine aussage korrigieren, es ist kein dezidiertes NVIDIA/cuda-problem, sondern ein hardware-acceleration-problem. hab ich auch mit meinem neuem ende2016 macbook pro schon gehabt mit der großen AMD drin.

lg

danny


Nachdem es für mich unmöglich war auf meinem Mac die Master zu erstellen, wegen Kernelpanic (durch nvidia wendriver) um abruch durch encoder, hab ich mir einen Ersatzmac geliehen. Auch MP 5.1 12core aber mit einer gtx980. Der hat alles blitzsauber in unter 3h grendert. (3x 50min full-hd pro res und dann h264)

Offenbar funktioniert der webdriver mit einigen karten sehr viel besser als mit anderen.

Re: Premiere Pro CC 2017 macOS Sierra von: godehart Beitrag- Heute -
    —
Habe jetzt eine PC-Karte: RX580 "Red Dragon" 8GB eingebaut. Der erste Testrender des besagten Projektes lief Fehlerfrei in Rekordzeit. Out of the Box, kein flashen, kein Install von irgendwas notwendig mit Sierra 10.12.6. Ab jetzt wird Strom gespart :-)
Re: Premiere Pro CC 2017 macOS Sierra von: kennyboy Beitrag- Heute -
    —
Wie schlägt sich die Grafikkarte mittlerweile?
Re: Premiere Pro CC 2017 macOS Sierra von: godehart Beitrag- Heute -
    —
Ich bin nach wie vor sehr zufrieden. Man vergisst ja sehr leicht, welche Probleme man nicht mehr hat. Ostern jedoch habe ich verschiedene Sachen auf meinem MBP mit Nvidia Karte machen müssen und all die Probleme waren wieder da. Gerade mit dem Cinepak Codec von Gopro will Nivdia so garnichts anfangen, der Export findet nicht statt. Es gibt eine Fehlermeldung und das wars. Open CL und 2nur Software" funktioniert, dauert aber eben.
Impressum | Datenschutz