Druckansicht des Forums www.finalcutprofi.de

Wieder Mal: Welcher Mac für FCP X
Nachricht von
# bis #



finalcutprofi.de -> Final Cut Pro X
Wieder Mal: Welcher Mac für FCP X von: Wattwurm Beitrag- Heute -
    —
Hallo,

ja, das Thema ist ja das Mumeltier in Foren und es gibt hier ja einige Postings dazu. Aber die Hardware verändert sich ja, es kommen immer neue Modelle auf den Markt, und ich hab 2-3 konkrete Fragen... darum ein neues Posting :-)

Der "geerbte" Mac Pro 2008 von Papa leidet zunehmen an Altersschwäche. Ich bekomme zu Weihnachten einen neuen *freu*

Was ich mache: Videoschnitt noch mit FCP Studio, viel HD/2K Bildmaterial. Gerne würde ich auch 4K schneiden. Videoschnitt mache ich schon fast fanatisch. Manchmal sitze ich den ganzen Abend, am WE den ganzen Tag am Mac und schneide wie ein Verrückter. :D

Was ich wissen will:

Kann so ein iMac 4K Videos schneiden?
27" iMac mit Retina 5K Display
4,2 GHz Quad‑Core Intel Core i7
16 GB 2400 MHz DDR4
1 TB Fusion Drive
Radeon Pro 575 mit 4 GB Videospeicher
Magic Mouse 2
Magic Keyboard – Deutsch
Zubehörkit

Mir ist wichtig, flüssiges Schneiden.
Wie lange der Export des fertigen Werks dauert, ist mir egal. Ich kann gut Timing schneiden, sagen alle. Dazu muss man oft Feinschneiden und oft vor und zurück. Das muss flüssig gehen. Kann so ein iMac das?

Brauche ich eine 8GB GraKa?
Oder tut es die 4GB Graka auch?

Die 16GB sind sicher zu wenig?
Die kann ich bestimmt nachrüsten.

Import
Ich habe noch eine alte SONY HD Cam, über FireWire Sonys 1080i ausspuckt. Kann ich das in FCP X importieren und beim Import gleich in ProRez umwandeln?

dankö schön schon mal :)
Wurm.

Re: Wieder Mal: Welcher Mac für FCP X von: Traveller Beitrag- Heute -
    —
Natürlich geht damit 4K-Schnitt. Das geht mit fcp x mit jedem aktuellen Mac, egal welcher.

Welche Kamera wär‘s denn? Es gibt eine riesige Spanne von „4K“. Das meiste davon ist Pillepalle für den genannten iMac. Dagegen wird dir dein jetziger HD-Schnitt mit dem alten Studio eher zäh vorkommen.

Dein altes HDV kannst du einlesen und schneiden. Adapter von FireWire zu Thunderbolt kannst du kaufen. ProRes brauchst du zwar nicht, aber wenn du magst, ist es nur ein Klick in fcp x. Wird im Hintergrund zusätzlich erzeugt.


Dein Workflow muss sich mit fcp x völlig ändern. Bitte nicht mit „altem Wissen“ einen Zeitsprung von zehn Jahren machen. Restart ist angesagt, neu lernen. Mit fcp Studio hat fcp x so gut wie nichts mehr zu tun.

Re: Wieder Mal: Welcher Mac für FCP X von: Wattwurm Beitrag- Heute -
    —
Danke für das Feedback.... hmmm

Traveller hat folgendes geschrieben:
Dagegen wird dir dein jetziger HD-Schnitt mit dem alten Studio eher zäh vorkommen.

Das habe ich nicht gerafft. Wogegen wird mir was zäh vorkommen? Der Schnitt mit FCP Studio und meinem HD-Material läuft super flüssig. Auch mehrere Videospuren, Bild im Bild, Splitframes und so. Geht richtig fluffich.

Traveller hat folgendes geschrieben:
Dein altes HDV kannst du einlesen und schneiden. Adapter von FireWire zu Thunderbolt kannst du kaufen.

Wuuuhuuuu :)

Traveller hat folgendes geschrieben:
ProRes brauchst du zwar nicht, aber wenn du magst, ist es nur ein Klick in fcp x. Wird im Hintergrund zusätzlich erzeugt.

Ich dachte ohne ProRes kann man flüssiges 4K schneiden knicken. Hatte mal gelesen, dass Leute Pro Probleme mit 4K auch am Mac haben, weil sie nicht nach ProRez konvertiert haben.


Traveller hat folgendes geschrieben:
Dein Workflow muss sich mit fcp x völlig ändern. Bitte nicht mit „altem Wissen“ einen Zeitsprung von zehn Jahren machen. Restart ist angesagt, neu lernen. Mit fcp Studio hat fcp x so gut wie nichts mehr zu tun.

Oh je. Und ich dachte, ich bin schon Profi ;) ;) Was ist denn besonders anders? Gibt es keine mehrere Spuren mehr? Ich mach viel Bild-in-Bild und so.

Wurm :)

Re: Wieder Mal: Welcher Mac für FCP X von: Traveller Beitrag- Heute -
    —
Nein, keine Spuren mehr im bisherigen Sinne. Aber dein Picture-in-Picture kannst du trotzdem machen bis zum Abwinken.

Und wenn‘s so weit ist: nicht im Web irgendwelchen Unfug lesen, sondern das Manual!

Re: Wieder Mal: Welcher Mac für FCP X von: Wattwurm Beitrag- Heute -
    —
Ok, ich weiß.. dies ist kein FCP X Tutorial Forum... nur die Logik.... so ganz grob..
Ich habe drei Videospuren. Alle drei sollen gleichzeitig als Splittscreen laufen. Wie macht FCP X das mit einer Spur? Nur so grob... zum verstehen. :)

(EDIT)
Ah hier, geht doch! Zack, so kennt man es. läuft!
https://www.youtube.com/watch?v=6khV2KnWm7s
(/EDIT)

Re: Wieder Mal: Welcher Mac für FCP X von: Goetz Beitrag- Heute -
    —
Wattwurm hat folgendes geschrieben:
Nur so grob... zum verstehen. :)

Du kannst Videoclips übereinander stapeln, um Kollagen zu basteln.
Aber sie liegen nicht in fest zugewiesenen Spuren. Sondern einfach nur übereinander.

Das heißt
1. Sie sind nicht an einem festen Zeitpunkt in einer Spur verankert, sondern am Clip in der Hauptspur. Verschiebst du den, dann wandern die Dinger darüber mit.

2. Du kannst an jeder Stelle die vertikale Reihenfolge (und damit die Prioritäten) nach Belieben ändern.

Also:
Nicht in Spuren denken, auch wenn es irgendwie wie Spuren aussieht. Denk in Stapeln

Impressum | Datenschutz