Druckansicht des Forums www.finalcutprofi.de

Stabilisierung ohne abgeschnittene Ränder
Nachricht von
# bis #



finalcutprofi.de -> Final Cut Pro X
Stabilisierung ohne abgeschnittene Ränder von: be8u Beitrag- Heute -
    —
Hallo zusammen,

ich bin Final Cut Pro Anfänger und versuche in einer Demo Version von Final Cut Pro X einen digitalisierten Super-8 Film zu stabilisieren.

Der Bildausschnitt beim digitalisieren wurde so gewählt, dass das Super-8 Bild in der Mitte sichtbar ist und rund herum der Rand des original Filmmaterials zu sehen ist, wobei man oben und unten jeweils den unteren bzw. oberen Teil des vorherigen und nachfolgenden Bildes sieht. Der Rand ist schön "ausgefranst" und sieht schön nach altem Filmmaterial aus.
(Ich hätte hier gerne einen Screenshot einfügen, aber das geht leider erst nach 10 Posts und dies ist mein erster)

Ich bekomme bei "Stabilisierung" mit "Methode: InertiaCam" mit "Glätten: 0,8" ein gutes Ergebniss.
Dabei sehe ich allerdings nur einen Ausschnitt des Bildes, da der Film ja durch das Stabilisieren jeweils an den Rändern von Bild zu Bild unterschiedlich stark abgeschnitten wird (eben damit er stabilisiert dargestellt wird). Und die Ränder verlieren auch die schönen Original Fransen. Ich verpasse dem Film mit einer Formmaske dann wieder dieser Super-8 typischen runden Ecken und diese eingeblendeten Ränder.

Nun meine Fragen (ich hoffe ich kann das verständlich beschreiben):

1. Kann man einen Film auch so stabilisieren, dass die Ränder nicht abgeschnitten werden? Ich stelle mir das so vor, dass die Stabilisierung den Originalfilm auf einem erweiterten Hintergrund bewegt und so das Bild, das man mittig sieht, stabil bleibt, sich die Ränder aber in alle Richtungen bewegen.
Im Prinzip so, als würde man den ganzen Filmprojektor bewegen, während er den Film auf eine ausreichend große Leinwand projiziert, um so das Bild zu stabilisieren. Dabei würde der Filmrahmen zwar immer an einer anderen Stelle um die Mitte herum sichtbar sein, die Wahrnehmung des Bildes wäre aber stabil.

Hat jemand eine Idee ob sowas mit Final Cut Pro machbar ist?

Danke und viele Grüße
Bernd

Re: Stabilisierung ohne abgeschnittene Ränder von: Traveller Beitrag- Heute -
    —
Die Logik müsste dir sagen, dass das natürlich nicht machbar ist, egal mit welcher Software.

Dein Weg ist korrekt: stabilisieren, was naturbedingt nur mit Blow up einher gehen kann, und dann den gewünschten Rand wieder drüber legen.

Re: Stabilisierung ohne abgeschnittene Ränder von: Nico Beitrag- Heute -
    —
Natürlich ist das machbar, und be8u hat das sehr gut beschrieben. Vielleicht ist das mit FCPX und dessen Autofunktionen nicht machbar, aber tracken, stabilisieren und soweit reinzoomen, damit man den verschobenen Rand nicht mehr sieht, sind grundsätzlich einzelne Schritte. Bei Resolve zum Beispiel kann ich auch alles automatisch mit paar Schieberegler erstellen lassen, oder ich lasse das schlussendliche Zoom komplett weg. Klar geht das …

Edit: sollte auch mit jeder Compositing-Software gehen. Tracking ist hier ein Stichwort. Zusätzlich das Projekt selbst in einer größeren Auflösung anzulegen, den Videoschnipsel mitten kleiner darauf zu positionieren und dann zu stabilisieren sollte dein Vorhaben wie gewünscht aussehen lassen.

Re: Stabilisierung ohne abgeschnittene Ränder von: be8u Beitrag- Heute -
    —
@Nico:
danke für deine Tips, ich habe das Original Video jetzt in einen größeren Film eingebettet und mit erweitertem schwarzen Rahmen neu gerendert. Wenn ich dieses neue Video jetzt stabilisiere, habe ich genau den Effekt, den ich wollte: ich schaue wie durch einen sich verschiebenden Schlitz auf ein stabiles Bild.

Wenn ich dich recht verstehe, ist nun Tracking das Stichwort für den nächsten Schritt: ich will eine Formmaske so an den sich bewegenden Rahmen heften, dass die Bildreste über und unter dem Rahmen (von den vorherigen und nachfolgenden Frame) von der Maske verdeckt werden. Die Maske müsste sich also synchron zu den Stabilisierungsbewegungen mitbewegen.

Braucht man dafür nun ein Tracking Plug-In oder Apple's "Motion"?

Re: Stabilisierung ohne abgeschnittene Ränder von: Traveller Beitrag- Heute -
    —
Okay, dann kapier ich‘s nicht. Der Stabilizer ist ja ein Tracker. Wackelnder Rahmen? Egal.
Re: Stabilisierung ohne abgeschnittene Ränder von: Dumbeldore Beitrag- Heute -
    —
Man soll halt sehen können welche Arbeit der Stabilisierter verrichtet. Heißt, nach erfolgter Stabilisierung das ganze so weit herauszoomen, bis man die unregelmäßig abgeschnittenen Ränder zappeln sieht.
Richtig?

Re: Stabilisierung ohne abgeschnittene Ränder von: be8u Beitrag- Heute -
    —
Ich habe mal einen Schnipsel raufgeladen, der das veranschaulichen soll (ein Bild sagt mehr als 1000 Worte :-)

https://vimeo.com/386255976

Jetzt möchte ich noch eine Maske so darüber legen, dass der weiße Balken links und die beiden Bildschnipsel oben und unten permanent schwarz abgedeckt sind. Die Maske müsste sich also mit dem Bildrahmen synchron bewegen.

Re: Stabilisierung ohne abgeschnittene Ränder von: Dumbeldore Beitrag- Heute -
    —
Ein Bild "malen" oder eine Mehrpunktmaske erstellen, die das abdeckt, und das dann an Hand eines markanten Seitenfransen tracken lassen.

PS: Was ist das Weiße da im Bild?

Re: Stabilisierung ohne abgeschnittene Ränder von: Indio Beitrag- Heute -
    —
wobei genau das das bild ausmacht und du
willst es wegnehmen +tztz*

Re: Stabilisierung ohne abgeschnittene Ränder von: Nico Beitrag- Heute -
    —
Ich finde es auch völlig in Ordnung so. Gibt nicht wenig Effekthascher, die so etwas aufwendig nachbauen … :)
Re: Stabilisierung ohne abgeschnittene Ränder von: be8u Beitrag- Heute -
    —
@Dumbledore: der weiße Balken links ist das Loch im Super 8 Film, in den das Zahnrad einhakt, um den Film zu bewegen. Dieses Loch befindet sich meist ganz knapp am Bild, oft auch schon ein bisschen im Bild drin.

Ich kenne mich mit Tracking noch nicht aus und habe bei meiner Suche im Netz z. Bsp. den "FCPX Auto Tracker" von Pixelfilmstudios gefunden. Wäre dies Plug-In geeignet oder gibt es auch gute kostenlose Plug-Ins?

Soweit ich gelesen habe, kann FCPX selber nur Tracking mit keyframes, die man von Bild zu Bild selber manuell bewegen muss, aber kein Auto-Tracking, richtig?

Re: Stabilisierung ohne abgeschnittene Ränder von: be8u Beitrag- Heute -
    —
@+wolfgang & @nico:
ich will ja auch den alten Look erhalten, mit Fransen und allem, gerade deswegen finde ich ja die "normal" Stabilisierung nicht so toll!
Aber der weiße Balken links und die Bildteile oben und unten würde ich doch gerne entfernen oder zumindest etwas "abschwächen", vor allem der weiße Balken überstrahlt bei dunklen Filmstellen doch etwas

Re: Stabilisierung ohne abgeschnittene Ränder von: be8u Beitrag- Heute -
    —
hier ist der clip noch einmal, diesmal mit einer zusätzlichen unbewegten Maske:

https://vimeo.com/386303790

das ist schon fast das, was ich erreichen wollte, nur ab und an sieht man noch einen ganz kleinen Teil der Bilder drüber und drunter, der wäre bei einem guten Tracking dann auch noch weg.

Re: Stabilisierung ohne abgeschnittene Ränder von: Indio Beitrag- Heute -
    —
be8u hat folgendes geschrieben:
hier ist der clip noch einmal, diesmal mit einer zusätzlichen unbewegten Maske:

https://vimeo.com/386303790

das ist schon fast das, was ich erreichen wollte, nur ab und an sieht man noch einen ganz kleinen Teil der Bilder drüber und drunter, der wäre bei einem guten Tracking dann auch noch weg.


verliert echt an charme

Re: Stabilisierung ohne abgeschnittene Ränder von: be8u Beitrag- Heute -
    —
Noch eine Frage zur Stabilisierung generell:

Ich will ja meinen Original-Clip mit der Auflösung 1440 x 1080 so stabilisieren will, dass - auch bei starken Bewegungen - keine Ränder abgeschnitten werden.
Bisher mache ich das so: ich bette den Clip mittig in einen schwarzen Clip mit der Auflösung 1840 x 1480 ein, habe also an jeder Seite 100px Rand. Dann rendere ich das Ergebnis als neuen Film, importiere ihn wieder und stabilisiere ihn.

Gibt es einen besseren Weg, der dieses Zwischen-Rendern vermeidet?

Ich habe versucht, den Original-Clip mit seiner vergrößerten Hülle in einem zusammen gesetzten Clip zu gruppieren, aber der zusammen gesetzte Clip lässt sich dann nicht als ganzes stabilisieren (sondern nur die einzelnen Komponenten).

Re: Stabilisierung ohne abgeschnittene Ränder von: Dumbeldore Beitrag- Heute -
    —
be8u hat folgendes geschrieben:
1440 x 1080 ... 1840 x 1480 ... 100px Rand.

Also bei mir sind das je 200px Rand ;-)

Aber Spaß beiseite - Das was Du da machst, klappt natürlich, aber beinhaltet eine Umcodierung (Raus, wieder rein) die unnötig ist.
Wenn 1080 Dein Ziel ist, dann muss Dein Film (mit zusätzlichem Rand) ja so oder so kleiner gerechnet werden. Dann skaliere ihn lieber gleich in einer 1080er-Timeline so wie du ihn brauchst. Dann benötigst Du auch keine größere "Hülle". Das erspart wie gesagt das unnötige Raus und wieder rein und kann am Ende nur noch besser aussehen ;-)

Impressum | Datenschutz