Hallo Gast | Kostenlos registrieren | Einloggen

Das Forum hat Dir geholfen? Wir würden uns über eine kleine Spende freuen!  

Gehe zu:  
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » DVD Studio Pro
Neues Thema beginnen | Beitrag beantworten | | Druckansicht

<-- Thema: Tranzparenz nur halb angezeigt
Thema -->: live auf der DVD umschalten
Autor Deine Nachricht
asterixer
Regular


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 61

AppleProRes422 15-minüter auf BLuRay
15.03.2012, 10:57

Hallo Leute, ich bin blutiger DVD-Studio Anfänger, noch nie geöffnet. Die Aufgabe dürfte aber auch nicht allzu schwer sein. Es sollte ein Full HD 15 minüter (apple pro res 422 (HQ) auf eine BluRay in möglichst bester Qualität (ist für ne Kino-Aufführung). Dass mov file ist 21,98 GB groß. Beim einlegen der BluRAy sollte der FIlm einfach direkt gestartet werden. Übet eine Schritt für Schritt beschreibung wär ich sehr dankbar, da ich wie gesagt, das programm zum ersten mal öffne. mit encore hab ich erfahrung, aber dem trau ich nicht mehr übern weg.
asterixer ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
carlos.D
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 12.06.2005
Beiträge: 3968

Re: AppleProRes422 15-minüter auf BLuRay
15.03.2012, 11:26

DVD Studio unterstützt kein Blu-Ray!!

Da Du Dein Profil nicht ausfüllst, kann ich nur emfehlen direkt aus FC? auf BluRay exportieren, spielt automatisch ab.
carlos.D ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügeniChat-Name
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
asterixer
Regular


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beiträge: 61

Re: AppleProRes422 15-minüter auf BLuRay
15.03.2012, 11:37

Hi, bin auch grad draufkommen, also ich hab das ganze jetzt über Toast It Titanum 11 gemacht, hab aber etwas zu meinem erschrecken festgestellt das Toast It bei der besten Einstellung (optimal) aus meiner 22GB appleprores422-file eine 3 GB disc macht. ist die qualit#t ausriechend für eine wirklich große kinoleinwand oder geht eine bessere bildqualität ned, weil sonst die bluray player das ned packen (ähnliuch bei dvds, wo man ja auch ne maximale bitrate hat)
asterixer ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Manu
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 10.02.2007
Beiträge: 4122
Firma: TV Plus GmbH

Re: AppleProRes422 15-minüter auf BLuRay
15.03.2012, 12:54

Wie Carlos vorschlug bei FCP7 - direkt auf BluRay - sieht gut aus und schmeckt auch so!
Manu ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Cyglas
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 10.04.2010
Beiträge: 114

Re: AppleProRes422 15-minüter auf BLuRay
25.07.2012, 00:23

Hallo
Zu diesem Thema habe ich auch noch eine Frage; Wenn DVD Studio Pro Bluray nicht unterstützt, wie kann ich denn ein vernünftiges Menü erstellen? Auf DVD Studio Pro kann ich ja mit Templates und vielen eigenen Funktionen arbeiten, aber direkt aus FCP X eine Bluray zu erstellen, ist meines Wissens nach nicht so flexibel?

Mein Projekt ist eine fast 60 minütige Hochzeitsreportage der ich gerne ein schönes Menü basteln würde und dann auf Bluray dem Kunden übergeben kann.

Grüsse
Cyglas
Cyglas ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 11076

Re: AppleProRes422 15-minüter auf BLuRay
25.07.2012, 04:19

Da sieht's düster aus bei Apple-Software. Wie auch immer: wen interessieren Menüs? Die Leute wollen nur den Film sehen.
Einfache Blu-ray-Menüvorlagen der kitschigen Sorte gibt es in Toast.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Cyglas
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 10.04.2010
Beiträge: 114

Re: AppleProRes422 15-minüter auf BLuRay
25.07.2012, 12:43

Danke für deinen Tipp. Bisher habe ich Toast nie ausprobiert. Ich habe immer mit dem Programm "Burn" gebrannt.

Wenn ich aber mit Toast solche Menüvorlagen habe, dann werde ich mir das Programm mal genauer anschauen.

Werden die Kapitelmarker welche ich im Compressor hinzufüge auch so übernommen, dass ich die gleich im Menü (Toast) einzeln auflisten und auch benennen kann?


Grüsse
Cyglas
Cyglas ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
HerbyDerby
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 23.04.2005
Beiträge: 4587
Firma: ueding media

Re: AppleProRes422 15-minüter auf BLuRay
25.07.2012, 13:03

Cyglas hat folgendes geschrieben:
... Kapitelmarker welche ich im Compressor hinzufüge

Wieso compressor?

Das hört sich nach einem unnötigen und letztlich die Qualität drückenden Arbeitsschritt an.

Master in Toast encoden, vorher Kapitelmarken setzen.
HerbyDerby ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Cyglas
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 10.04.2010
Beiträge: 114

Re: AppleProRes422 15-minüter auf BLuRay
25.07.2012, 15:32

Kann man denn im Toast auch Kapitelmarker setzen? In FCP X ist das ja nicht mehr möglich, deshalb dachte ich, dass ich diesen Schritt mit Compressor machen muss?

Gruss
Cyglas
Cyglas ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Gast






Re: AppleProRes422 15-minüter auf BLuRay
25.07.2012, 16:27

Toast bietet die Möglichkeit Kapitelmarker zu setzen.

Das Encoding kann dennoch in Compressor geschehen, da dort die Kompression deutlich unfangreicher an das Material angepasst werden kann und bessere Ergebnisse erzielt werden als mit Toast. Auch jeder andere hochqualitative Encoder ist vorzuziehen.
Toast macht dann nur das Mini-Authoring und Brennen. Re-Encoding kann ausgeschalten werden.
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
danny
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 9876
Firma: Freelancer

Re: AppleProRes422 15-minüter auf BLuRay
25.07.2012, 18:24

alternative: encore CS4/5/6

wenn es schöner werden soll (prof. anspruch??!) dann DOSen-software....

ich verweise da gerne auf einen DP-artikel von mir.

LG

danny
danny ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügeniChat-Name
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Cyglas
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 10.04.2010
Beiträge: 114

Re: AppleProRes422 15-minüter auf BLuRay
26.07.2012, 15:11

Ich klicke mich gerade so durch Toast durch und stelle fest, dass z.B. die Menübearbeitung gar nicht so gut zu bearbeiten ist. (Sind diese Menüvorlagen statisch oder animiert? Es gibt ja leider keine Vorschaumöglichkeit?)

Ich kann nicht mal die Fenster verschieben und auch die Kapitelmarker kann ich nicht umbenennen und im Menü anzeigen lassen?

Wenn ich also Toast oder FCPx verwende, dann ist der Kreativität nicht allzu viel Spielraum gegeben, oder übersehe ich da einige Funktionen? Auch in den Tutorials finde ich keine weiteren Möglichkeiten?

Grüsse
Cyglas
Cyglas ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Gast






Re: AppleProRes422 15-minüter auf BLuRay
27.07.2012, 18:09

Cyglas hat folgendes geschrieben:
Wenn ich also Toast oder FCPx verwende, dann ist der Kreativität nicht allzu viel Spielraum gegeben, oder übersehe ich da einige Funktionen?
Den Hinweis nicht gesehen? ;-)

Alexander K hat folgendes geschrieben:
… Toast macht dann nur das Mini-Authoring und Brennen.


Wenn du richtiges Disk-Authoring mit freier Gestaltung brauchst dann schau dich bei dannys Tipps um.
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 11076

Re: AppleProRes422 15-minüter auf BLuRay
27.07.2012, 19:56

Mal aus Interesse: wozu braucht ein 15-Minüter ein komplexes Menü? Das ist doch nur eine vorgeschaltete Schikane, die das Anschauen des Filmes erschwert (vor allem, wenn die Play-Taste nicht sofort auffindbar ist). Mich interessiert, was an Menüs so toll ist. Schon bei DVDs hatte ich immer das Gefühl, nur genervt zu werden - je toller und kreativer die Menüs, desto nerviger, da meistens reiner Selbstzweck. Bin der der Einzige, der das so sieht? Kann man einen 15-Minüter nicht einfach ... anschauen?
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
HerbyDerby
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 23.04.2005
Beiträge: 4587
Firma: ueding media

Re: AppleProRes422 15-minüter auf BLuRay
27.07.2012, 20:13

klenkfilm hat folgendes geschrieben:
... je toller und kreativer die Menüs, desto nerviger, da meistens reiner Selbstzweck. Bin der der Einzige, der das so sieht?

Nöööö, das sehe ich exakt genauso.

Selbst bei einem Spielfilm benutze ich die Kapitelmenüs extrem selten, meist nur, ium jemandem eine spezielle Stelle zu zeigen ... aber sonst? Ich nehme ja gerade deshalb eine DVD, weil ich ungehindert und ohne Zwangspausen einen Film AM STÜCK gucken will.

Auf das Bonusmaterial nebst Spielen und Vorschauen und werweißwas kann ich in 90% der Fälle ebenfalls verzichten.

Vermutlich sind diese ganzen Nerv-Kreationen eh' nur wieder der Featureitis geschuldet.
HerbyDerby ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Cyglas
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 10.04.2010
Beiträge: 114

Re: AppleProRes422 15-minüter auf BLuRay
27.07.2012, 22:43

klenkfilm hat folgendes geschrieben:
Mal aus Interesse: wozu braucht ein 15-Minüter ein komplexes Menü?

Ich habe den Threat nur weitergeführt, mein Film dauert knapp ne Stunde.

Zitat:
Mein Projekt ist eine fast 60 minütige Hochzeitsreportage der ich gerne ein schönes Menü basteln würde und dann auf Bluray dem Kunden übergeben kann.
Cyglas ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Cyglas
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 10.04.2010
Beiträge: 114

Re: AppleProRes422 15-minüter auf BLuRay
29.07.2012, 14:35

Also ich habe mein Projekt jetzt direkt vom FCPx raus auf Bluray gebrannt. Alles funktioniert einwandfrei. Dann habe ich die Bluray mit Toast zwei mal kopiert und jetzt habe ich auf den zwei kopierten Blurays die doppelte Datenmenge.
Es ist also so, dass die Bluray aus FCPx raus ca. 12 Gb hat und die über Toast kopierten Blurays haben jetzt ca. 24 Gb? Es sind alles single Layer und alle Blurays funktionieren auch, ich habe sie auf der Ps3 geprüft.

Da die Kopien jetzt ja irgendwie unterschiedlich sind, habe ich ein bisschen Angst, dass der Kunde dann damit Probleme haben könnte, die ich jetzt noch nicht festgestellt habe. Kann mir jemand sagen, wieso das so ist?

Was ich auch noch komisch finde, wenn ich die Bluray nochmals aus FCPx raus erstellen möchte, dann kommt gleich zu Beginn immer die Meldung "Fehlgeschlagen"? Neustart und ähnliches hat nichts gebracht, was ist denn jetzt plötzlich das Problem, die erste Bluray ging ja?

Schöne Grüsse
Cyglas
Cyglas ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   

<-- Thema: Tranzparenz nur halb angezeigt
Thema -->: live auf der DVD umschalten

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten vom
Keine neuen Beiträge Bluray Disc gute Qualität Chris107 Video- und Produktionstechnik 11 23.10.2019, 10:39 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge mehrere Filme mit Compressor auf Blur... violpeter Compressor & Co. 9 08.01.2019, 19:24 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Bildformat stimmt nicht mehr auf Bluray charlinsky Anfängerfragen 1 17.03.2018, 00:54 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge FCPX Projekt auf BluRay Alpha2106 Anfängerfragen 8 09.02.2018, 18:14 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge BluRay Erstellen Frage KitaFilm Anfängerfragen 18 17.12.2017, 15:15 Letzten Beitrag anzeigen
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » DVD Studio Pro Seite 1 von 1

 

Impressum | Datenschutz