Hallo Gast | Kostenlos registrieren | Einloggen

Das Forum hat Dir geholfen? Wir würden uns über eine kleine Spende freuen!  
Gehe zu:  
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Anfängerfragen
Neues Thema beginnen | Beitrag beantworten | | Druckansicht

<-- Thema: Interessantes Problem!
Thema -->: Pro Res 50 fps in 25 fps, ohne ruckeln u. Tempoveränderung
Autor Deine Nachricht
Coxorange74
Regular


Anmeldungsdatum: 02.05.2012
Beiträge: 13

720*576 (5:4) zu 1920*1080 (16:9)
01.11.2013, 13:46

Hallo zusammen!

Ich habe hier laut VideoSpec einen Clip mit 720*576 / 5:4 / progressiv vorliegen. Diesen möchte ich gerne in FCPX bearbeiten und am Ende am besten ein 1080p-Video für YT auswerfen. Nun frage ich mich, ob ich den Ausgangsclip nun bereits im Vorfeld mit MPEG Streamclip oder einem anderen Programm hochskalieren/interpolieren/konvertieren sollte und wenn ja, wie. Zur Lösungssuche habe wie immer schon fleißig gegoogelt und auch hier zahlreiche Wortkombinationen in der Suche eingegeben; leider bin ich noch nicht richtig fündig geworden... Was empfehlen die Profis? Vor 1,5 Jahren scheine ich bei einem ähnlichen Projekt einen Zwischenschritt über 1024*576 gegangen zu sein, wobei ich nicht mehr rausbekomme wie (MPEG, QTP7, ...?). Und sollte MPEG ein guter Weg sein, dann frage ich mich, ob ich dann bei Felddominanz tatsächlich mal 'unteres Halbbild' anklicken sollte und ich bei 'interlaced skalieren'/'deinterlacen' mal gar keinen Haken setzen sollte.

Freue mich über hilfreiche Antworten - vielen Dank im Voraus!
Coxorange74 ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
dr.f
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 10.01.2011
Beiträge: 7555

Re: 720*576 (5:4) zu 1920*1080 (16:9)
01.11.2013, 14:13

Coxorange74 hat folgendes geschrieben:
Ich habe hier laut VideoSpec einen Clip mit 720*576 / 5:4 / progressiv vorliegen. Diesen möchte ich gerne in FCPX bearbeiten und am Ende am besten ein 1080p-Video für YT auswerfen.

Ein Clip?
Wozu aufblasen?

Oder ein Clip von vielen - anderen? - die alle 1080p sind?
dr.f ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Coxorange74
Regular


Anmeldungsdatum: 02.05.2012
Beiträge: 13

Re: 720*576 (5:4) zu 1920*1080 (16:9)
01.11.2013, 14:25

Nur ein Clip; sollte das Aufblähen also zu hohe Qualitätsverluste mit sich bringen, ginge auch ein anderer Weg zu 16:9 (720*405?). Hier wüsste ich natürlich auch gerne, wie genau (und warum). Und der andere Weg interessierte mich dennoch, allein, um dazuzulernen... Danke!
Coxorange74 ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Goetz
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 07.02.2011
Beiträge: 3389

Re: 720*576 (5:4) zu 1920*1080 (16:9)
01.11.2013, 15:23

1.) bist du sicher, dass es 5:4 ist? Ist das 'ne Grafik?
2.) aufblasen bringt nichts außer Qualitätsverlust
3.) eine Wandlung ins 16:9 Format bedeutet, dass oben und unten je ein Sechstel des Bildes verloren gehen.
4.) wenn dein Material, wie du schreibst, progressiv ist, dann darfst du da nichts interlacen oder de-interlacen.
5.) schicke den Clip so, wie er ist zu Youtube und fertig. Eine bessere Qualität kannst du nicht erzielen.

6.) für vernünftige und hilfreiche Erklärungen, warum das alles so ist, reicht ein Posting im Forum nicht aus. Dazu musst du dir verständliche Informationen im Netz oder in Fachliteratur suchen. Empfehlen kann ich dir aber nichts, weil ich deinen Wissensstand und deine Auffassungsgabe für technische Sachverhalte nicht kenne.
Goetz ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Coxorange74
Regular


Anmeldungsdatum: 02.05.2012
Beiträge: 13

Re: 720*576 (5:4) zu 1920*1080 (16:9)
01.11.2013, 16:30

1.) Ist keine Graphik, sondern eine Ballspiel-Aufzeichnung. Und 5:4 ist das, was mir VideoSpec anzeigt und so erscheint es auch in MPEG oder mit dem VLC-Player.
2.) Alles klar.
3.) Oben wäre durchaus Raum, wenn man das also pfiffig beschnitten bekäme, wäre nur oben vielleicht eine Lösung. (Ein Drittel (?) wäre aber vielleicht doch zu viel...)
4.) O.k. - hatte ich ja vermutet. Allerdings frage ich mich, ob ich mich hier auf die VideoSpec-Analyse 'Interlacing: progressive' verlassen kann? Ich glaub, ich hatte hier noch nie ein anderes Ergebnis als das oder undefinded...
5.) Mal sehen - würde halt voll aus dem Rahmen fallen (sonst immer 16:9).
6.) Verstehe ich. Muss auch zugeben, dass ich mich im Laufe der letzten fünf Jahre zwar immer mal wieder mit den ganzen Blöcken amorph/anamorph, quadratisch/rechteckig, interlaced/deinterlaced etc. befasst habe, hier aber eben wirklich allenfalls über gefährliches Halbwissen verfüge...
7.) DANKE!
Coxorange74 ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Goetz
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 07.02.2011
Beiträge: 3389

Re: 720*576 (5:4) zu 1920*1080 (16:9)
01.11.2013, 16:58

1.) rechnerisch wäre 5:4 korrekt, wenn die Pixel quadratisch wären. Da es sich aber höchstwahrscheinlich um eine Aufnahme aus einer Videokamera handelt wird das tatsächliche Format 4:3 (mit nicht quadratischen Pixeln) sein. Es sei denn, dass es sich um eine exotische Kamera gehandelt hat.

4.) wie wäre es, wenn du das Material mal genau ansiehst, statt dich auf ausgelesene Specs zu verlassen? Oder weißt du nicht, woran man interlaced Material (auch auf einem Computermonitor) erkennt?
Goetz ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 10878

Re: 720*576 (5:4) zu 1920*1080 (16:9)
01.11.2013, 19:41

Rein in fcpx, und wenn du wirklich meinst, das müsse in eine 1920x1080-Timeline, halt vergößern, bis der Screen "voll" ist. Das war's. 720x576 kann 4:3 oder 16:9 sein, aber das siehst du ja dann.

Eventuell nötiges De-Interlacing ist ein anderes Thema.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Coxorange74
Regular


Anmeldungsdatum: 02.05.2012
Beiträge: 13

Re: 720*576 (5:4) zu 1920*1080 (16:9)
01.11.2013, 20:19

@Goetz: Ehrlich gesagt beschränke ich mich bei der interlaced-Analyse immer nur darauf, in QTP7 zu schauen, ob ich bei Bewegungen deutliche Kammlinien am Rand sehe. Da dies bei ohnehin teils schwachem Ausgangsmaterial manchmal nicht ganz eindeutig ist, bin ich hier natürlich für einen Tipp dankbar.

@klenkfilm: Hatte ich auch zuerst gedacht; das Ausgangsmaterial ist aber eine .wmv-Datei, die ich in FCPX ohne Konvertierung so nicht hinein bekomme und beim Konvertieren stellt sich mir - mit welchem Programm auch immer - ähnlich der Ausgangsfrage die Frage, welche Parameter ich anklicken soll...
Coxorange74 ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
dr.f
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 10.01.2011
Beiträge: 7555

Re: 720*576 (5:4) zu 1920*1080 (16:9)
01.11.2013, 21:28

Coxorange74 hat folgendes geschrieben:
das Ausgangsmaterial ist aber eine .wmv-Datei

kannste das nicht gleich sagen?

http://www.finalcutprofi.de/phpboard/viewtopic.php?t=73276
Nr. 3 ist für Dich.
dr.f ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Coxorange74
Regular


Anmeldungsdatum: 02.05.2012
Beiträge: 13

Re: 720*576 (5:4) zu 1920*1080 (16:9)
02.11.2013, 00:03

'Tschuldigung, mein Fehler! Gibt es denn für die .wmv-Datei einen anderen Ansatz im Sinne von 'einfach mit xy in z konvertieren' oder gar 'einfach mit xy umbenennen' und dann in die Timeline ziehen?
Coxorange74 ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 10878

Re: 720*576 (5:4) zu 1920*1080 (16:9)
02.11.2013, 00:21

Der Vorteil von wmv ist allenfalls, dass nicht mit Intetlaced zu rechnen ist.

wmv zu ProRes inclusiv Blow Up geht definitiv mit Episode - billigere Tools findest du aber sicher im App Store. Du wirst auf jeden Fall die wmv-Komponente für QuickTime brauchen, gibt's kostenlos bei Telestream. Damit kannst du dann ausprobieren, ob auch Streamclip wandeln kann - vielleicht geht's.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Coxorange74
Regular


Anmeldungsdatum: 02.05.2012
Beiträge: 13

Re: 720*576 (5:4) zu 1920*1080 (16:9)
02.11.2013, 00:34

Die Komponente hab ich und damit wieder zur Ausgangsfrage: MPEG Streamclip > Exportieren in andere Formate und dann:
- Vorauswahl 1280*720p oder evtl. manuell 1920*1080?
- Weder 'interlaced skalieren' noch 'deinterlacen'?
- Felddominanz: 'Unteres Halbbild zuerst'?
Und sonst nichts?
Oder doch besser irgendwie umwandeln/umbenennen und dann erst in FCPX aufblähen?
Coxorange74 ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
dr.f
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 10.01.2011
Beiträge: 7555

Re: 720*576 (5:4) zu 1920*1080 (16:9)
02.11.2013, 09:23

Wie lang ist dein Clip, dass sich eigene Experimente verbieten?

- Vorauswahl 1280*720p oder evtl. manuell 1920*1080? testen, ggf, gleich hochrechnen.

- Weder 'interlaced skalieren' noch 'deinterlacen'? ja

- Felddominanz: 'Unteres Halbbild zuerst'? - du bist progressiv - Wurscht.
Und sonst nichts? - nein

irgendwie umwandeln/umbenennen? - irgendwie?
dr.f ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 10878

Re: 720*576 (5:4) zu 1920*1080 (16:9)
02.11.2013, 09:52

Wenn du nicht anhand eines Standbildes aus einer Szene mit Bewegung feststellen kannst, ob das Material interlaced oder progressiv ist (Lattenzäune oder keine Lattenzäune), kann dir niemand korrekt weiterhelfen.

Und ja, nur du kannst sehen, was du tust - nimm doch einfach ein 10-Sekunden-Stück und mach mal! Das ist das Einfachste!
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Coxorange74
Regular


Anmeldungsdatum: 02.05.2012
Beiträge: 13

Re: 720*576 (5:4) zu 1920*1080 (16:9)
03.11.2013, 00:03

Vielen Dank auch für die letzten Antworten von heute früh! Habe eben mal ein wenig rumprobiert und es scheint bis auf den angekündigten Qualitätsverlust zu passen. Und damit noch mal zu meiner letzten Frage 'Oder doch besser irgendwie umwandeln/umbenennen und dann erst in FCPX aufblähen?'...
Hiermit meinte ich: Wie kann ich den Ausgangsclip ohne großes Konvertieren so umwandeln oder ggf. auch nur umbenennen, dass ich diesen (direkt) in FCPX ziehen kann und ist dies möglicherweise der bessere Weg (da kleinerer Zwischenschritt)?
Coxorange74 ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
dr.f
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 10.01.2011
Beiträge: 7555

Re: 720*576 (5:4) zu 1920*1080 (16:9)
03.11.2013, 00:13

Coxorange74 hat folgendes geschrieben:
Und damit noch mal zu meiner letzten Frage 'Oder doch besser irgendwie umwandeln/umbenennen und dann erst in FCPX aufblähen?'...
Hiermit meinte ich: Wie kann ich den Ausgangsclip ohne großes Konvertieren so umwandeln oder ggf. auch nur umbenennen, dass ich diesen (direkt) in FCPX ziehen kann und ist dies möglicherweise der bessere Weg (da kleinerer Zwischenschritt)?

Satz Dich doch bitte mal mit solchen Fragen auseinander:
- Was ist ein Container?
- Was ist ein Codec?
- Welche Formate/Codecs unterstützt das von mir verwendete NLE?

Dann erledigen sich solche Fragen quasi von allein.
dr.f ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Coxorange74
Regular


Anmeldungsdatum: 02.05.2012
Beiträge: 13

Re: 720*576 (5:4) zu 1920*1080 (16:9)
03.11.2013, 00:46

Mach ich sicher noch mal.
Coxorange74 ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Goetz
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 07.02.2011
Beiträge: 3389

Re: 720*576 (5:4) zu 1920*1080 (16:9)
03.11.2013, 19:43

Coxorange74 hat folgendes geschrieben:
Hiermit meinte ich: Wie kann ich den Ausgangsclip ohne großes Konvertieren so umwandeln oder ggf. auch nur umbenennen, dass ich diesen (direkt) in FCPX ziehen kann ...?

Gar nicht!

Ansonsten: Siehe DrFrankieWeb
Denn deine Aufgaben lassen sich nicht durch Abarbeiten irgendwelcher Strickmuster, die man nicht durchschaut, erledigen. Entweder lernst du die Materie verstehen oder überlässt solche Aufgaben den Leuten, die sich mit sowas auskennen.
Goetz ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
dr.f
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 10.01.2011
Beiträge: 7555

Re: 720*576 (5:4) zu 1920*1080 (16:9)
03.11.2013, 23:53

Goetz hat folgendes geschrieben:
Gar nicht!

Spielverderber. ;-)
Lass ihn lernen, Götz.
dr.f ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Coxorange74
Regular


Anmeldungsdatum: 02.05.2012
Beiträge: 13

Re: 720*576 (5:4) zu 1920*1080 (16:9)
04.11.2013, 20:37

Wie denn nun: gar nicht oder mit Lernoffensive doch?! ;-)

Und noch mal zu Letzterer: Ich kan den Rat/die Kritik durchaus verstehen. Letztlich mache ich es aber ja in der Regel genau so, sprich: Sofern möglich, überlasse ich die Materie Leuten, die sich damit auskennen. Und passt dies mal nicht, versuche ich es selbst zu knacken und dabei dazuzulernen (Container, Codec, ...) und lande dann immer mal wieder hier.
Coxorange74 ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
dr.f
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 10.01.2011
Beiträge: 7555

Re: 720*576 (5:4) zu 1920*1080 (16:9)
04.11.2013, 21:08

Coxorange74 hat folgendes geschrieben:
Wie denn nun: gar nicht oder mit Lernoffensive doch?! ;-)

die Antwort steckt hier drin:
Zitat:
- Was ist ein Container?
- Was ist ein Codec?
- Welche Formate/Codecs unterstützt das von Dir verwendete NLE?
dr.f ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   

<-- Thema: Interessantes Problem!
Thema -->: Pro Res 50 fps in 25 fps, ohne ruckeln u. Tempoveränderung

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten vom
Keine neuen Beiträge Kameras mit 1080 200 fps oder sogar 2... SteveHH Video- und Produktionstechnik 6 27.02.2018, 10:10 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge 1080 aus 4K ausschneiden CaptainF7 Final Cut Pro X 8 01.05.2016, 14:55 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge 4 K 25p oder 1080 50 p ? Traveller Anfängerfragen 13 09.04.2016, 22:55 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge 4 K Video auf 1920 runter rechnen ? SteveHH Anfängerfragen 8 24.09.2015, 19:59 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge 1080 50i zu 720 50p RoyalTS Quick Time 2 10.04.2015, 09:45 Letzten Beitrag anzeigen
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Anfängerfragen Seite 1 von 1

 

Impressum | Datenschutz