Hallo Gast | Kostenlos registrieren | Einloggen

Das Forum hat Dir geholfen? Wir würden uns über eine kleine Spende freuen!  

Gehe zu:  
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Hard- und Software
Neues Thema beginnen | Beitrag beantworten | | Druckansicht

<-- Thema: New Apple iWork: Zurück in die Zukunft
Thema -->: Ja super. Mavericks und eSata, nope.
Autor Deine Nachricht
Jany
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.11.2013
Beiträge: 4

intensity pro und decklink hd pro gleichzeitig?
05.11.2013, 14:39

hallo zusammen…

meine frage ist etwas kompliziert und ich bin im Bereich bnc Anschlüsse absolut unerfahren.

aktuell ist mein tv einfach per hdmi an eine intensity pro im mac anscgeschlossen.


jetzt habe ich für ein apfel und ein ei eine balckmagic decklink hd pro (dl) und eine sony pvm 9042qm bekommen. für eine neutralere farbwiedergabe wollte ich den sony irgendwie an meinen mac bekommen. 3 Kabel habe ich ausgeliehen bekommen aber irgendwie bekomme ich es nicht hin. Treiber sind installiert und in final cut pro 7 habe ich bei a/v Geräte "andere Ausgabe" alles probiert. funktioniert das überhaupt so wie ich mir das vorstelle?!

oder sollte ich den Krempel verkaufen und mir einfach eine decklink mini Monitor und den smartview 17" hd kaufen?

gibt der mini Monitor dann auch das hdmi und sei Signal gleichzeitig heraus?


sorry tab nur 3std gepennt und ärger mich jetzt hinter meinen Schreibtisch herum! danke für Hilfe :-)
Jany ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dirk E.
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 28.10.2009
Beiträge: 1550

Re: intensity pro und decklink hd pro gleichzeitig?
05.11.2013, 22:41

Der PVM dürfte YUV Komponenteneingänge haben. Auf jeden Fall hat er aber FBAS. Die Intensity Pro hat Komponentenausgänge via Kabelpeitsche. Und FBAS. Soweit geht das beides zusammen.

Allerdings geht in den Sony kein HD-Material rein, nur SD. HD anschauen geht damit nur via Downscaling welches dummerweise dann auch auf den HDMI wirkt.

Zwischen FBAS und YUV muss die Intensity per Treiber-Tool (Systemeinstellungen) umgeschaltet werden.

Wenn alles richtig eingestellt ist kommt auch ein Bild raus, hatte ich etliche Jahre so. (HD via HDMI und SD auf einen Sony Class1 per Komponente).

Also erst mal die passenden Strippen ziehen (YUV auf YUV oder FBAS auf FBAS) und danach die Einstellungen der Intensity in den Systemeinstellungen anpassen (sind eigentlich selbsterklärend), danach in FCP7 entsprechend ein SD-Ausgabeformat anwählen und schon sollte es passen. Evtl. im Trieber der Karte das hardware-Downscaling aktiv setzen, so genau habe ich das nicht mehr im Kopf).

Wenn in FCP7 allerdings ein HD-Format für die Ausgabe eingestellt ist kommt zwar am HDMI ein Bild, aber via Komponente zeigt die Röhre nur Bildsalat an - logischm die kann ja kein HD so wie der Monitor via HDMI ;-)
Dirk E. ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Jany
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.11.2013
Beiträge: 4

Re: intensity pro und decklink hd pro gleichzeitig?
06.11.2013, 11:58

danke dir für die Antwort! nach der Arbeit werde ich es noch einmal probieren! wahrscheinlich liegt der Teufel wieder im Detail :-)
Jany ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Thomas G.
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 12.07.2008
Beiträge: 666
Firma: redandblue studio

Re: intensity pro und decklink hd pro gleichzeitig?
07.11.2013, 09:57

Zitat:
Allerdings geht in den Sony kein HD-Material rein, nur SD. HD anschauen geht damit nur via Downscaling welches dummerweise dann auch auf den HDMI wirkt.


Stimmt so nicht.
Ich habe hier via Decklink Karte eine analoge Röhre (Ikegami) und einen HD Flat im Betrieb.
Ausgegeben wird immer HD, das Downscaling ist an - wirkt aber nur auf die analogen Ausgänge.
SDI und HDMI sind "untouched"

Das lässt sich im Blackmagic System Menü unter "Processing" einstellen.

Grüße
Thomas G. ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügeniChat-Name
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dirk E.
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 28.10.2009
Beiträge: 1550

Re: intensity pro und decklink hd pro gleichzeitig?
07.11.2013, 22:51

Thomas G. hat folgendes geschrieben:

Ich habe hier via Decklink Karte eine analoge Röhre (Ikegami) und einen HD Flat im Betrieb.
Ausgegeben wird immer HD, das Downscaling ist an - wirkt aber nur auf die analogen Ausgänge.
SDI und HDMI sind "untouched"


Vorsicht - die Decklink INTENSITY PRO ist die "kleine" Decklink-Variante ohne SDI. Die Intensity ist quasi ne abgespeckte Variante, das kleine Schwesterchen eben, sozusagen der Dreikäsehoch der Decklinks ;-)

Die Intensity hat zum Bleistift auch nur eine Kabelpeitsche mit Chinch und nicht mit BNC und XLR.....

Auch die Treiber-SW unterscheidet sich, allerdings merkt man das nicht am Installationsfile bzw. -Paket. Das ist gleich, egal welche Karte.

Servus

Dirk
Dirk E. ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   

<-- Thema: New Apple iWork: Zurück in die Zukunft
Thema -->: Ja super. Mavericks und eSata, nope.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten vom
Keine neuen Beiträge DeckLink HD Extreme 3 Robert Gergen Hard- und Software 2 18.08.2019, 20:29 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Blackmagic intensity Pro 4k, HDMI und... bibo Hard- und Software 3 15.01.2019, 15:34 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge My FCPeffects auf mehere Clips gleich... SteveHH Final Cut Pro X 5 17.06.2018, 13:21 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Decklink Studio 4K & PremierePro ... Baguette Hard- und Software 6 17.05.2018, 10:54 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Dreamcolor und Decklink Manu Video- und Produktionstechnik 0 19.04.2018, 15:33 Letzten Beitrag anzeigen
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Hard- und Software Seite 1 von 1

 

Impressum | Datenschutz