Hallo Gast | Kostenlos registrieren | Einloggen

Das Forum hat Dir geholfen? Wir würden uns über eine kleine Spende freuen!  
Gehe zu:  
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Hard- und Software
Neues Thema beginnen | Beitrag beantworten | | Druckansicht

<-- Thema: Expresscard 34 USB 3.0
Thema -->: Blu ray Brenner Problem
Autor Deine Nachricht
Markus_K
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 1019

WMV Dateien konvertieren
12.05.2017, 19:41

Hallo zusammen!

weiß einer von euch zufällig einen (kostenlosen) Konverter, mit dem WMV Dateien von Windows in sehr guter Qualität auf ein Format wandeln kann, das Final Cut Pro X einlesen kann?

Der Quicktime Player (7) macht es nicht und Handbrake traue ich auch irgendwie nicht ;)

Danke euch mal und LG
Markus
Markus_K ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 10677

Re: WMV Dateien konvertieren
12.05.2017, 21:28

Quicktime X mit installiertem Flip4Mac für 'nen Zehner wandelt wmv automatisch zu mp4.
https://www.telestream.net/flip4mac/overview.htm

Ob 9,99 Dollar noch unter "kostenlos" laufen, ist dann Ansichtssache! :-)

Sonst halt doch mal die Ananas-Handbremse probieren.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Markus_K
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 1019

Re: WMV Dateien konvertieren
12.05.2017, 22:41

Traveller hat folgendes geschrieben:
Quicktime X mit installiertem Flip4Mac für 'nen Zehner wandelt wmv automatisch zu mp4.
https://www.telestream.net/flip4mac/overview.htm

Ob 9,99 Dollar noch unter "kostenlos" laufen, ist dann Ansichtssache! :-)

Sonst halt doch mal die Ananas-Handbremse probieren.



Dankeschön! Hab es mir gerade eben gekauft und es ausprobiert - funktioniert einwandfrei :)
LG und schönes WE an alle
Markus_K ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Markus_K
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 1019

Re: WMV Dateien konvertieren
21.07.2017, 11:58

Hallo zusammen!

Habe eine Frage an die Konvertier Spezialisten unter euch:

Ein guter Bekannter von mir will bei einer Firma Super 8 Filme abtasten lassen. Jetzt hat er einen Probescan bekommen (als Blu-ray) und wir haben fest gestellt, dass wir unter Umständen den fertigen Film noch ein klein wenig weiter bearbeiten werden (Farben noch ein bisschen nach korrigieren). Jetzt habe ich bei den Leuten der Firma angerufen und gefragt, ob die uns auch den fertigen Film als hochwertige Datei ausspielen können.

Der Mann am anderen Ende hat mir jetzt folgendes erklärt: seiner Meinung nach ist ein Ausspielen als unkomprimierte Datei überflüssig, da sie professionelle Hardware Encoder benutzen und somit der Unterschied der fertigen Blu-ray zur unkomprimierten Datei nur messtechnisch festzustellen sei. Diese Leute - muss ich dazu sagen - bestehen ja anscheinend aus einem Dresdner Fernsehteam, die immer im Studio abrufbereit sitzen (und sich schichtweise abwechseln). Und damit sie eine Beschäftigung haben, hat sich ein Teil dieses Fernsehteams dazu entschlossen, ihre alte Leidenschaft der Super 8 Filme wieder aufblühen zu lassen und in der Zeit ihrer Anrufbereitschaft alte Super 8 Filme abzutasten und diese dann mit Davinci Resolve zu bearbeiten. Und für den Zweck der Nachbearbeitung benutzen die dann anscheinend ihre professionelle Fernsehtechnik.

Soweit so gut - jetzt hat mit der Mann aus Dresden am Telefon - wie gesagt - folgendes erklärt: wenn sie den Super 8 Film fertig bearbeitet haben, geben sie ihn direkt an ihre Hardware weiter, um ihn so für die Blu-ray zu codieren. Diese Hardware könne aber zusätzlich den Film auch als unkomrimierte Datei ausgeben. Allerdings ist ihr Hardware Encoder anscheinend so gut, dass kein Unterschied zur unkomrimierten Datei sichtbar sein soll, so der Mann aus Dresden. Am Telefon hat er gesagt, wenn ich den Film weiter bearbeiten will, soll ich die M2TS - Datei auf der Blu-ray dann einfach in eine unkromprimierte Datei umwandeln und diese in meinem Schnittprogramm einfügen.

Jetzt habe ich das auf meinem Mac geprüft - FCP verträgt diese M2TS Datei ja normalerweise nicht. Aber vor kurzem habe ich mir ja das Flip for Mac Plugin (oben in diesem Threath) gekauft (10€) und damit kann ich die M2TS Datei im Quick Time Player öffnen und als neue Datei sichern. Jetzt ist das aber so, dass die neu gesicherte Datei ein klein wenig kleiner ist, als die Original M2TS Datei von der Blu-ray (auf der Blu-ray: 2,87GB, die neu gesicherte Datei: 2,69GB). Das Sichern selbst dauert nicht lange, also komprimiert der Quick Time Player die Datei auch nicht neu.

Was sagt ihr nun zu all dem. Würdet ihr auch mit der M2TS Vorlieb nehmen oder eine zusätzliche Ausspielung verlangen? Der Mann aus Dresden hat gesagt, dass sie das wohl schon selbst verglichen haben, allerdings nur einen messtechnischen Unterschied feststellen konnten. Was mein ihr zu alldem? Wäre euch echt unheimlich dankbar für eure Meinung dazu.

LG Markus
Markus_K ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Goetz
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 07.02.2011
Beiträge: 3347

Re: WMV Dateien konvertieren
21.07.2017, 12:29

Markus_K hat folgendes geschrieben:
Was sagt ihr nun zu all dem.

Dass man sich auch unnötig bekloppt machen kann, indem man dem Rat eines Profis nicht traut und sich anschließend noch 100 (garantiert widersprüchliche) Meinungen in einem Forum einholt.
Für einen Super 8 Film ...
Aus übertriebener Angst, etwas falsch machen zu können. (Was man dann aus eben dieser Angst höchstwahrscheinlich auch tut ...)
Goetz ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Markus_K
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 1019

Re: WMV Dateien konvertieren
21.07.2017, 12:38

Hast vermutlich recht, Götz. Nur eine Frage hast damit damit nicht beantwortet: ob mein Flip for Mac Plugin die M2TS so lässt, wie sie ist und die Datei "nur" neu abspeichert (?) Aber ansonsten hätte ich ja dann meinen Work Flow gefunden.

LG und danke
Markus_K ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 10677

Re: WMV Dateien konvertieren
21.07.2017, 12:47

Die haben natürlich recht. Wenn du an die Datei auf der Blu-ray ohne Umrechnen rankommst, ist das selbstverständlich hervorragende H.264-Qualität, mehr brauchst du keinesfalls.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Markus_K
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 1019

Re: WMV Dateien konvertieren
21.07.2017, 15:03

Ja, ich denke, ihr habt beide recht, und vermutlich ist mein Weg, die Datei übern Quick Time Player zu sichern, auch der richtige. Vielleicht findet sich hier noch jemand unter euch, der bez. Flip for Mac Erfahrungswerte hat - Danke mal :)
Markus_K ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
danny
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 9833
Firma: Freelancer

Re: WMV Dateien konvertieren
21.07.2017, 17:52

markus,
die auf einer BD enthaltene M2TS-datei ist ein gemuxter stream mit audio und video. dieser kann diverse audio- video, subtitle und interactive streams enthalten, es ist kein H264, wie wir es von quicktime kennen.

wenn du das mater deiner scheibe(n) demuxen willst, dann kannst du das TS-MuXer machen und das daraus resultierende .264-file z.b. wieder mit dem adobe media encoder nach apple pro res zurückwandeln und weiter verarbeiten. es gibt aber auch kleine helfer, die das direkt nach MOV wandeln können.

ich würde aber mal sagen, dass es angesichts des 8mm-orginal-materials keinen sinn macht, weil du (wenn überhaupt) maginale verbesserungen erreichen wirst.

wenn dein resultierendes H264-file kleiner wird als das, was auf der BD ist, dann wird er auf jeden fall eine weitere komprimierung machen, wie soll es sonst passieren.

die alles entscheidende frage ist: was willst du anschließed damit machen? soll das in andere zusammenschnitte verbaut werden? dann lass dir doch von der abtastung direkt ein quicktime geben, wenn sie eh mit davinci da ran gehen.

LG

danny
danny ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügeniChat-Name
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Goetz
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 07.02.2011
Beiträge: 3347

Re: WMV Dateien konvertieren
21.07.2017, 19:31

danny hat folgendes geschrieben:
... auf jeden fall eine weitere komprimierung machen, wie soll es sonst passieren.

Dadurch, dass unnötiges wie z.B. leere Metadaten für nicht existente zusätzliche Audiospuren, Untertitel etc. wegfällt?
Ich weiß es nicht. Aber wenn Markus sagt, dass die Wandlung ruck-zuck passiert, dann scheint mir kein Decoding/Encoding stattzufinden.
Goetz ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Markus_K
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 1019

Re: WMV Dateien konvertieren
21.07.2017, 19:49

Hi Leute,

Ich habe mich jetzt entschieden und werde es dabei belassen, die fertige Datei von der Blu-ray dann später einfach neu ab zu speichern.

Ich habe mal folgendes probiert: habe mit dem Blu-ray Player vom Probescan direkt über die Intensity 4K das Material eingespielt. Dann habe ich die M2TS vom Probescan, wie oben beschrieben, neu abgespeichert. Dann habe ich beide "Varianten" in FCP eingelesen und übereinander gelegt. Das Ergebnis: an meinem LG 4K Monitor kann ich selbst beim näheren Betrachten praktisch keine Unterschiede erkennen. Und die würde man bei dem körnigen Super 8 Material sicher sehen.

Fazit - ich gehe, wenn die Filme zurück kommen, wie oben vor und speichere die M2TS einfach übern Quick Time Player neu ab - und bei dem Weg habe ich, nicht zu letzt wegen dem o g Vergleich - ein gutes Gefühl.

Danke euch - ihr seid klasse! Schön dass es dieses Forum gibt, bei dem man auf User aller Art trifft :)

LG und schönes WE
Markus
Markus_K ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   

<-- Thema: Expresscard 34 USB 3.0
Thema -->: Blu ray Brenner Problem

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten vom
Keine neuen Beiträge Raid Partitionen löschen ohne Dateien... Manu Hard- und Software 2 31.05.2018, 11:15 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge nach Update auf OS high sierra alte ... SusanneN Final Cut Pro X 2 11.04.2018, 17:34 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge 24p in 25p konvertieren emotioncut Compressor & Co. 1 04.01.2018, 22:15 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Proxy Dateien erneut verknüpfen? albin Final Cut Pro X 2 21.12.2017, 16:43 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Dateien werden zu "unix executab... jeysianfitness Final Cut Pro X 10 25.11.2017, 10:51 Letzten Beitrag anzeigen
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Hard- und Software Seite 1 von 1

 

Impressum | Datenschutz