Hallo Gast | Kostenlos registrieren | Einloggen

Das Forum hat Dir geholfen? Wir würden uns über eine kleine Spende freuen!  

Gehe zu:  
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Final Cut Pro X
Seite: <<   1, 2, 3
Neues Thema beginnen | Beitrag beantworten | | Druckansicht

<-- Thema: Neuer Mac Pro - Final Cut Ruckelt
Thema -->: Einlesen von DV Mini Kasetten über iLink nach Thunderbolt 3
Autor Deine Nachricht
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 11302

Re: Import von MiniDV-Material
17.10.2018, 16:42

DV hat zwei Tonspuren mit 48kHz, und das funktioniert auch wie eh und je. Alles andere ist inkompatibles Glücksspiel, dem wohl vor allem Canon gefrönt hatte. Auch Longplay hatte immer Probleme angezogen, vor dessen Verwendung hatten sogar die Hersteller selbst immer gewarnt. So holt‘s einen ein.

Also: Capture-Tool suchen, das den Canon-Spezialton versteht ...
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
finalcutter
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 12.09.2006
Beiträge: 963
Firma: PrivaTier

Re: Import von MiniDV-Material
17.10.2018, 20:53

Kabel defekt?
finalcutter ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Goetz
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 07.02.2011
Beiträge: 3389

Re: Import von MiniDV-Material
17.10.2018, 20:59

finalcutter hat folgendes geschrieben:
Kabel defekt?

Hier ist nicht von analoger Übertragung die Rede.
Firewire hat keine separaten Drähte für Bild und Ton. Über diese Schnittstelle werden Datenpakete getauscht.
Goetz ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 11302

Re: Import von MiniDV-Material
17.10.2018, 21:28

Ich hab mal ein wenig geschmökert: über FireWire können wirklich nur zwei Tonspuren kommen. Daher gab es in Canon-Camcordern mit vier Tonspuren eine Auswahlmöglichkeit, welches Stereopaar der 4-Spur-Aufnahme ausgegeben werden soll. Irgendwo im Menü. So kann es sein, dass man Ton am Camcorder hört, Spuren 1 und 2 vielleicht, das Routing aber auf 3/4 zu FireWire steht, beides unbespielte Spuren.

Vermutung ...
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dumbeldore
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.04.2009
Beiträge: 1672

Re: Import von MiniDV-Material
18.10.2018, 14:00

OT:
Dieses 2-Kanal + X war "damals" wohl als ein Versuch verstanden worden auf gegebenen Formaten die Möglichkeit zum Nachvertonen zu schaffen.
Bei VHS/SVHS konnte neben der HiFi-Stereo-Spur die klassische alte Normal-Mono-Spur dazu benutzt werden, um einen dritten Kanal "beizumischen". Beim Abspielen musste man halt darauf achten welche Spuren man zur Ausgabe frei gab.
Genau so bei Hi8. Hier konnte man sogar auf einigen (Sony oder Blaupunkt?) Playern eine weitere Stereo-Spur in digitaler Signatur hinzufügen und mit ihr gestalten.
Die hier zitierte DV-4-Kanal-Lösung von Canon sollte wohl auf eine ähnliche Schiene abzielen?! Währe definitiv ein Feature für den Hobbyfilmer von damals gewesen.

LG
Dumbeldore ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
finalcutter
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 12.09.2006
Beiträge: 963
Firma: PrivaTier

Re: Import von MiniDV-Material
18.10.2018, 14:48

Dann habe ich mich ja fast richtig erinnert!
finalcutter ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
CVCVCV
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 551

Re: Import von MiniDV-Material
21.10.2018, 01:44

Ich habe nun die Kanäle durchprobiert.
Drei Varianten gibt es: CH 1/2, CH 3/4 und einen Mix von beiden (siehe Foto).

Leider ohne Erfolg = kein Ton beim Capturen.

Aber eine Hoffnung bleibt: Ich muss den Output noch mal checken.
Aber das kann ich nur mit dem Sucher. Und den bekomme ich frühestens
am 5.11.

Good Nite und allerbeste Grüße in die Runde!



Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
CVCVCV ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Rob Hotz
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 4586

Re: Import von MiniDV-Material
21.10.2018, 15:01

CVCVCV hat folgendes geschrieben:
Ja, es ist die besagte Canon DM-XM2.



Eigentlich dürfte das kein Problem sein. Unlängst mehrere Stunden - über FW 400
auf einem Mac Pro von 2008 direkt in FCPX imnportiert. Also FCPX geöffnet, das
Programm hat die Kamera gesehen, auf Import geklickt und schwupps, war das
Material dann im Programm.

Es war teilweise nicht mehr zu gebrauchen, wohl, weil ich nicht die
jährlichen Hin-und-Her-Spul-Arien beachtet hatte.

Der Import an sich sollte gehen.
Rob Hotz ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
CVCVCV
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 551

Re: Import von MiniDV-Material
21.10.2018, 15:27

Wenn du die Möglichkeit hast - vielleicht könntest du mir die
Audioeinstellungen deiner Kamera schicken?

Auf den Seiten 28 und 53 des XL2-Manuals wird darauf hingewiesen,
dass man Einstellungen vornehmen kann.

Ich bin eigentlich sicher, dass man nur einen Schalter umlegen müsste,
um das Problem zu beheben - nur welchen?



Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.




Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
CVCVCV ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
McKlimm
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 2323

Re: Import von MiniDV-Material
21.10.2018, 15:48

Bis auf 'Audio.M.set' - audio monitoring, bezieht sich Dein Manual
auf die Aufnahme- nicht Wiedergabe.
Will jetzt nicht den gesamten Thread nochmal durchgehen:
Mit QuickTime abspielen hast Du versucht? Ton / kein Ton? Zappelt
das Audio Meter?

Oder iMovie?
Oder Trial Version AVID?
Was gibt's noch- Premiere?

Glaube immer noch, daß es an den SampleRate Settings beim Mac liegt.
LG
Uwe
McKlimm ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
CVCVCV
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 551

Re: Import von MiniDV-Material
21.10.2018, 15:58

Ganz unten steht was von ”Select AUDIO SETUP” im Menu, dann ”AUD.M.SET”
und schließlich ”LINE OUT”. So sollte die Einstellung für den Outout wohl lauten.
Ich kann momentan nicht überprüfen, ob es diese Einstellung in der Kamera bereits
gibt. Falls ja, dann würde auch diese Option nicht zur Problemlösung beitragen.

Die Audioanzeige im Timeline-Clip ist vollkommen flach, Lautstärkeänderung
ergebnislos, ansonsten habe ich nichts mit dem Audiopegel untersucht.

iMovie habe ich probiert. Null.

SampleRate auch mit 48 kHz bleibt tonlos.

...???...
CVCVCV ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
McKlimm
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 2323

Re: Import von MiniDV-Material
21.10.2018, 16:41

Hab' mal fuer Dich gegoogelt:
https://forums.creativecow.net/docs/forums/post.php?forumid=344&postid=43510&univpostid=43510&pview=t

Probier' das mal aus.
LG
Uwe
McKlimm ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Goetz
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 07.02.2011
Beiträge: 3389

Re: Import von MiniDV-Material
21.10.2018, 16:43

CVCVCV hat folgendes geschrieben:
und schließlich ”LINE OUT”.

"Line Out" ist nicht die Firewire Schnittstelle, sondern der separate Audioausgang.
Ich kene die Kamera zwar nicht, aber über eine Firewire Schnittstelle wird kein "Line" Signal ausgegeben, sondern es werden Datenpakete ausgetauscht.

Ich weiß leider nicht, wo du das richtige Menü findest. Aber "Line Out" ist der falsche Ort.

Und es wäre hilfreich, wenn du die ganzen Fragen von McKlimm mal alle genau liest und jede einzelne beantwortest.
Goetz ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
McKlimm
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 2323

Re: Import von MiniDV-Material
21.10.2018, 17:11

Danke Goetz,
Die Antwort steht übrigens im letzten Absatz
des CreativeCow threads, den ich verlinkt habe.
LG
Uwe
McKlimm ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
CVCVCV
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 551

Re: Import von MiniDV-Material
21.10.2018, 20:35

Okay, danke sehr, Uwe, wirklich sehr nett, dass du dir diese
Mühe gemacht hast.

Sehr aufschlussreicher Thread, nun wissen wir's: Es hat mit dem
allerjüngsten Update auf 10.4 zu tun.

Aber nein, halt stopp: Ich habe, zumindest auf meinem MacBook
Pro, noch 10.3.4 laufen. Und da habe ich den Import doch kürzlich
ebenfalls probiert (oder habe ich nen Knick in meiner Erinnerung),
ohne Erfolg.

Ich checke das morgen, gegebenenfalls nehme ich auch noch mal den
Weg über Apple Support. Und schließlich bliebe ja auch noch der QT Player.

(Wahnsinn, was für ein Aufwand!)

Dank euch allen, allerbeste Grüße in Runde und einen geruhsamen Sonntag abend.
CVCVCV ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
McKlimm
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 2323

Re: Import von MiniDV-Material
21.10.2018, 20:45

Alles jut- ist ja auch noch keine Lösung...
Aber evtl. nach anderen Möglichkeiten des
Capturings zu suchen (anderes Programm o.ä.)
könnte was bringen...
McKlimm ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 11302

Re: Import von MiniDV-Material
22.10.2018, 06:08

DV und HDV importieren auch im neuesten fcp x problemlos, natürlich mit Ton. So weit waren wir schon.

Ich weiß das, weil gerade für eine Produktion altes HDV-Material verwurstet wird, und vor allem, weil ich zur Zeit jeden Abend ein altes privates DV- oder HDV-Tape aus Familienbeständen zum Einlesen starte.

Der Fehler ist woanders zu suchen, an ehesten wohl rund um das absurde 4-Spur-Format der Canon-Kamera. Mal versucht, eine andere Cassette einzulesen, die aus einem normalen DV-Camcorder stammt? Zum Einkreisen des Problems.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
CVCVCV
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 551

Re: Import von MiniDV-Material
22.10.2018, 13:44

Liebe Kollegen -

ein wichtiger Teilerfolg mit FCPX 10.3.4! (Glücklicherweise hatte
ich die Version noch auf meinem MacBook Pro.)

Also: das Abspielen der DV, das Capturen bzw. Importieren erfolgt
nach wie vor stumm. ABER: Wenn ich dann den Clip im Projekt
abspiele ist der Ton dabei. YES!!!

So kann ich erstmal weitermachen - aber so ganz zufrieden bin ich
noch nicht.

Die Einstellung im Audio Monitor der Canon ist CH1/2. (16bit, 12-dB)

Und hier die Informationen in FCPX in den untrerschiedlichen Versionen,
sind im Prinzip gleich:

Hier unter 10.4.3 (wo es NICHT funzt)

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.


Hier unter 10.3.4 (wo es funzt)

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.


(Unter 10.4.3 findet sich rechts im Inspector was von wegen ”Steroskopischer Modus”,
eingestellt ist ”Monoskopisch”. Aber das betrifft wohl ausschließlich die Visuals.)
CVCVCV ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
CVCVCV
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 551

Re: Import von MiniDV-Material
23.10.2018, 20:41

Liebe Kollegen -

also, es läuft, ich kann mit dieser Lösung ganz okay arbeiten.

Herzlichen Dank nochmals in die Runde, an alle, für eure Geduld
und Zeit und auch an Uwe, der die Lösung schließlich in einem
englischsprachigen Thread ausgegraben hat.

Noch ein Frage: In den Clips mit 32 kHz-Ton läuft der nicht mehr
bildsynchron.
Offensichtlich kann man den aber in 48 kHz wandeln und kann das
bewerkstelligen, ohne Video und Ton zu trennen.

https://www.videograbber.net/de/abtastrate-umwandeln.html

Geht das so smooth und simpel wie es da beschrieben wird oder
gilt es etwas Besonderes zu beachten?
CVCVCV ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Daca
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 25.01.2006
Beiträge: 199

Re: Import von MiniDV-Material
17.04.2020, 12:21

Anderthalb Jahre nach Redaktionsschluss eine Frage zum selben Thema (Import MiniDV-Material):

Wie CVCVCV möchte ich von meiner antiken Sony HC1E eine Reihe alter DV-Bänder in die heutige Zeit mit FCPro (aktuelle Version 10.4.8) importieren. Der Camcorder hat für den Export einen Firewire-400-Anschluss (iLink/IEEE), der Mac nur USB-Eingang.
Bevor ich mir jetzt ein Adapterkabel Firewire/USB kaufe (gibt es!), wollte ich wissen, ob die letzte FCP-Version eine solche Überspiel-Prozedur überhaupt zuläßt (woran ich aufgrund des vorletzten Beitrages von CVCVCV zweifle)?

Wenn nicht, bliebe mir nur die Option, mich in die Vergangenheit zu beamen und alles nochmal auf SD-Karte zu drehen (na ja, wenigstens schlief damals noch Corona!)...

Liebe Quarantänegrüße aus F,
Dagobert
Daca ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Schneiderlein
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.10.2005
Beiträge: 1216
Firma: Freelancer

Re: Import von MiniDV-Material
17.04.2020, 14:56

Dein Mac müsste auch TB2 haben.
Hierfür gibt es einen adapter -> FW800 und das kann wieder runteradaptiert auf FW400 werden.
Der USB-Weg geht meines Wissens nicht, selbst wenn es ein Kabel (kenne ich aber auch nicht) gibt.
Sind halt ein paar Schnittstellen-Generationen dazwischen ;-)

toitoitoi,
chris
Schneiderlein ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Daca
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 25.01.2006
Beiträge: 199

Re: Import von MiniDV-Material
17.04.2020, 17:51

Vielen Dank für die schnelle Hilfestellung!

Ja, der iMac ist ein 2015-er mit zwei TB2-Buchsen. Da die HC1 einen Mini-Firewire-Anschluß mit 4 Kontakten hat, brauche ich ein FW-400-Adapterkabel mit 4 Kontakten auf FW 800 mit 9 Kontakten. An dieses Kabel kann ich dann den Apple-Adapter TB2 auf FW 800 stecken...Beides habe ich auf Amazon für 50€ gefunden...ganz schön happig!

In einem Youtube-Video habe ich gesehen, daß sich der Transfer ganz einfach mit dem QuickTime Player bewerkstelligen lassen soll. Könnt ihr das bestätigen?

Jedenfalls scheint es möglich zu sein und das Beamen könnte sich erübrigen...

Grüße, Dagobert
Daca ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 11302

Re: Import von MiniDV-Material
17.04.2020, 19:00

FireWire-Kabel und Thunderbolt-Adapter ist korrekt.

Ein Kabel FireWire zu USB kann man zwar in der Bucht kaufen, das ist aber funktionsloser Fake (da technisch nicht möglich) und mit Pech zum Zerstören deines Equipments geeignet. Irgendwelche Chinesen finden das wohl witzig.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
ulip
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 16.07.2004
Beiträge: 13722
Firma: Digital Production

Re: Import von MiniDV-Material
18.04.2020, 11:45

Hättest Du vermutlich in der Bucht billiger gefunden, da veraltet.
ulip ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Brucki2
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.09.2019
Beiträge: 1

MiniDV auf MAC
21.04.2020, 12:41

Also ich habe mir eine Arbeitsweise wie folgt ausgedacht, welche mich ziemlich überzeugt:
zunächst lege ich auf einer extra-Festplatte "Werkstatt" (extra groß -meine hat 4TB extern) meine Dateien Projekt, Ereignis und Mediathek an. Die Filme werden von meinem Camcorder Sony-DCR-HC96E abgespielt und in die Mediathek kopiert. Ich lege für jede Filmcassette eine eigene Mediathek an, welche dann Über ein gemeinsames Ereignis einen einmaligen Projekt zugeordnet ist. Bei der Filmbearbeitung werden mir ja alle so verknüpften Dateien angezeigt. Nach der Bearbeitung mit Schnitt, Vertonung, Texten und Effekten wird der Film auf eine spezielle Festplatte Fertigfilme" exportiert - derzeit noch als SD, Die Umstellung auf HD und 4K hat noch Zeit, weil der Camcorder auch nur SD filmt, allerdings in damit bester Qualität.
Jetzt habe ich also den fertigen Film auf der Festplatte "Fertigfilme" und kann ihn am PC und allen kompatiblen Geräten abspielen.
Jetzt kommt die Frage nach dem Originalfilm: Ich habe z.Zt. 74 x 60Min. MiniDV, welche im Schnitt geschätzte 80% voll sind, sowie 48 Analogbänder in Video-8, Hi8 VHS einige VHS und SVHS-Bänder mit seltenen Aufnahmen aus dem TV, welche ich alle mit meinem Camcorder digitalisiere, auf eine Arbeits-MiniDV.Cassette aufnehme und damit auf den Mac importiere. Die Bearbeitung erfolgt dann wie bei normalen Digitalfilmen. Somit ist jetzt auch das ganze Filmmaterial auf der Festplatte "Werkstatt". Jetzt kommt also die Frage nach dem Original. Ich Brenne alle Filme derzeit auf DVD-R und DVD-R DL. Eine DVD wird in Buchhülle (wie ein Kauffilm) im Regal aufgestellt (ich bin noch ein Mensch mit Sammelwahn :-) ) Eine weitere DVD wird als Sicherheitscopy in HAMA-Sammelordner gelagert. Auf der HD "Fertigfilme" befindet sich das Original der Filme - Leider ohne das Menü aus dem DVD-Creator, aber das ist kein Problem. Die Originalfilme behalte ich in jedem Fall. Umdenken muss ich aber mit der geplanter 4K-Camera. Da gibt es keinen Film mehr, nur noch Daten, aber das System mit "Fertigfilm" und den zwei DVDs (später Bluray oder USB) gibt mir nahezu maximale Sicherheit. Unsere Nachkommen werfen ja ohnehin alles weg :-(
Ach ja: Nach der Fertigstellung der Filme und dem Export, lösche ich alle Daten auf der "Werkstatt" und der "Fertigfilme" - HD außer natürlich den Filmen .mov


Das war jetzt eine gewaltige Antwort und da das Thema irgendwann jeden einholt, war sie bestimmt nicht zu umfangreich. Ich hoffe, dass ich irgend jemandem damit geholfen habe. (Tippfehler sind bei meinen Fingern normal).

Gruß Brucki2
Brucki2 ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Rulu2013
Regular


Anmeldungsdatum: 29.04.2013
Beiträge: 88

Re: Import von MiniDV-Material
15.05.2020, 18:06

Das geht - kann ich bestätigen. Was aber bei mir nicht mehr geht ist ab Kamera iLink und zum neuen Mac (Retina)
über Thunderbolt 3. Da wird im FCPX die Kamera nicht mehr angezeigt und somit kann ich auch keine miniDV überspielen.
Habt ihr das Problem auch?
Rulu2013 ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   

<-- Thema: Neuer Mac Pro - Final Cut Ruckelt
Thema -->: Einlesen von DV Mini Kasetten über iLink nach Thunderbolt 3

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten vom
Keine neuen Beiträge Import 4K HDR Video von einer UHD Blu... bendermac Final Cut Pro X 6 01.06.2020, 00:35 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Sony FS7 S-log Material viel zu hell ... Luximage Final Cut Pro X 5 05.04.2020, 12:49 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge XML Import von Plural Eyes Fehlermeldung pinguinfilm Final Cut Pro X 3 22.08.2019, 13:02 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge HD Material nach SD skalieren Markus_K Hard- und Software 11 02.08.2019, 13:43 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge 1080p Material in 3840p Timeline Dumbeldore Anfängerfragen 2 28.07.2019, 12:07 Letzten Beitrag anzeigen
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Final Cut Pro X Seite 3 von 3
Seite: <<   1, 2, 3

 

Impressum | Datenschutz