Hallo Gast | Kostenlos registrieren | Einloggen

Das Forum hat Dir geholfen? Wir würden uns über eine kleine Spende freuen!  

Gehe zu:  
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Final Cut Pro X
Neues Thema beginnen | Beitrag beantworten | | Druckansicht

<-- Thema: Videoanimation über Schnitte und Blenden hinweg anwenden
Thema -->: Medien zukünftig nicht mehr Kompatibel
Autor Deine Nachricht
Dumbeldore
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.04.2009
Beiträge: 1599

HEVC GoPro7
06.10.2018, 21:11

Hallo zusammen,

ich muss gerade feststellen, dass FCPX meine HEVC-Clips (UHD/50p) von meiner GoPro Hero7 Black nicht mag. Beim Importieren (natürlich direkt von der Karte) erscheinen nur (der Clipdauer entsprechend) schwarze Bilder, aber dafür mit Ton. Ein Erstellen von optimierten Medien oder Proxys ist auch nicht möglich.

Die selben Clips im Finder (Vorschau) oder via QT-Player betrachtet funktionieren ganz normal.
Allerdings kann ich im QT-Player einen geöffneten Clip nicht (auch nicht unter neuem Namen) abspeichern - Fehlermeldung.

Weiß jemand Rat?

LG
Dumbeldore ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 11076

Re: HEVC GoPro7
07.10.2018, 07:53

fcp und OS aktuell? Eigentlich sollte es gehen.

Wenn nicht, warum auch immer, zur Not mit EditReady zu ProRes (oder auch H.264/mp4, würde ich mal vergleichen, eine GoPro ist ja keine Superduper-Cinecam).
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dumbeldore
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.04.2009
Beiträge: 1599

Re: HEVC GoPro7
07.10.2018, 08:46

Ja, FCPX 10.4.3 und OS 10.13.6

Beim weiteren herumspielen ist mir dann aufgefallen, dass QT die Dateien nicht immer öffnet. Ab und zu kommt die Meldung: "Der Vorgang konnte nicht abgeschlossen werden!"

Vielleicht zukünftig die Videokompression-Einstellungen in der GoPro von "High Efficiency" zu "Am kompatibelsten" ändern.
Dürfte aber heißen in .264 anstatt in .265 aufzunehmen.
EDIT: Sehe gerade geht gar nicht umzustellen, wenn UHD/50p gewählt werden sollen!

Die Manuals und Begrifflichkeit sind bei GoPro offenbar sehr deschrifiert...

Tja, EditReady sagst Du? OK, wenn alle Stricke reißen werde ich wohl und den 50€-Apfel beißen!
Dumbeldore ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 11076

Re: HEVC GoPro7
07.10.2018, 09:10

Probier die Demo. Wenn man früher ClipWrap hatte, gibt’s ein billiges Upgrade.

Vielleicht gibt‘s auch was anderes für lau. Handbrake?

Ich hab keine GoPro mit h.265 und hatte daher das Problem noch nicht. H.265 vom iPhone geht.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dumbeldore
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.04.2009
Beiträge: 1599

Re: HEVC GoPro7
11.11.2018, 10:56

Danke für den Tipp - mit Edit Ready kann ich mich erstmal behelfen.
Sehe dabei übrigens keinen Unterschied zwischen viel größeren Prores 422 (LT)-Files oder nur etwas größeren H.246-Files im Vergleich zum Original H.265.

Aber Interessant bleibt die Sache schon.

Keiner scheint Probleme mit meinen GoPro-H.265-Files zu haben. Auf 4 Systemen unterschiedlichster Couleur getestet. Selbst mein iMovie und die Finder-Vorschau kommt damit klar!

Einzig meine Pro-Programme mögen irgendwas nicht. Während des Importes ist noch alles OK. Sobald ein File Importiert wurde wird aber nur noch sporadisch ein Bild in den Ereignis-Rollen und der Timeline angezeigt. Der Ton aber immer in originaler Länge.
Proxies und Optimierte Medien Lassen sich auch nicht erzeugen. Ein Garant für einen FCP-Absturz bei mir. Ein Rätsel.

Und noch was interessantes:
Die GoPro geht bei UHD und eingestellten 50p bei schlechten Lichtverhältnissen automatisch auf 25p um eine längere Belichtung zu ermöglichen. Das File selber bleibt 50p, nur zwischendurch sind dann halt mal über Strecken 2 Bilder in Folge gleich. Beim Gucken total unmerklich (Bei dieser Belichtung ist eh alles Grütze).
Interessant ist nun, dass wiederum nur FCP, Files in denen eine "simulierte 25p Strecke" vorliegt als ein 25p File einstuft. (Metadaten).
Verrückt oder? Kann jemand diese Anomalie bestätigen? Oder hat Ideen warum das so sein könnte?

LG
Dumbeldore ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 11076

Re: HEVC GoPro7
11.11.2018, 12:06

Dumbeldore hat folgendes geschrieben:

Sehe dabei übrigens keinen Unterschied zwischen viel größeren Prores 422 (LT)-Files oder nur etwas größeren H.246-Files im Vergleich zum Original H.265.
...
Das File selber bleibt 50p, nur zwischendurch sind dann halt mal über Strecken 2 Bilder in Folge gleich. Beim Gucken total unmerklich



Mit fiesem Pragmatismus würde ich dann für's Seelenheil vorschlagen, einfach bis zur Klärung wie bisher mit H.264 und 25p zu drehen. Weil der Unterschied, wie du schreibst, ja unmerklich ist.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dumbeldore
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.04.2009
Beiträge: 1599

Re: HEVC GoPro7
11.11.2018, 13:52

Traveller hat folgendes geschrieben:
Dumbeldore hat folgendes geschrieben:

Sehe dabei übrigens keinen Unterschied zwischen viel größeren Prores 422 (LT)-Files oder nur etwas größeren H.246-Files im Vergleich zum Original H.265.
...
Das File selber bleibt 50p, nur zwischendurch sind dann halt mal über Strecken 2 Bilder in Folge gleich. Beim Gucken total unmerklich

Mit fiesem Pragmatismus würde ich dann für's Seelenheil vorschlagen, einfach bis zur Klärung wie bisher mit H.264 und 25p zu drehen. Weil der Unterschied, wie du schreibst, ja unmerklich ist.

Janee, hab mich da wohl nicht richtig ausgedrückt.
Man sieht den Unterschied nur nicht bei so arg schlechten Lichtverhältnissen. Bei Tageslicht sind 50p von 25p natürlich deutlich voneinander tau trennen. Da ist das Bild suchziemlich brillant (Für so ne Cam).
Aber wie gesagt, im Lowlight, da macht jedes gute Handy bessere Bilder, auch in 50p.
Dumbeldore ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
niconj
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.11.2019
Beiträge: 8

Re: HEVC GoPro7
25.11.2019, 16:57

Ich hol das mal hoch.

Bei der 7er und 8er kann man ja auswählen, ob man bei der Videokompression H.264+HEVC oder nur HEVC. Was passiert, wenn ich nur letzteres auswähle?

Ich weiß, von 4k/60FPS Videos, dass ich problemlos HEVC importieren und bearbeiten kann.

Wie kann eine Datei zwei verschiedene Videokompressionen haben? Reicht es in meinem Falle, wenn ich nur HEVC auswähle? D.h. ist die Qualität dann gleich gut? Ich exportiere eh dann in H.264
niconj ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 11076

Re: HEVC GoPro7
25.11.2019, 17:04

Keine Ahnung, was mit 264+HEVC gemeint ist. Obwohl, doch, ich habe eine Ahnung. Aber du kriegst das ja konkret in ein paar Minuten raus, indem du einfach was aufnimmst und einspielst.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
niconj
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.11.2019
Beiträge: 8

Re: HEVC GoPro7
25.11.2019, 20:17

Na man kann bei der Videokompression bei der Gopro auswählen, ob man H.264 + HVEC oder nur HEVC verwendet.

Kann denn ein und dasselbe Video mit zwei verschiedenen Kompressionen aufgenommen werden? HEVC = H.265

Edit: Habs grad gefunden. Wenn beides aktiviert ist, werden nur die 16:9 4k/60fps, 2.7k/120Fps, 1080/240Fps Formate in HEVC aufgenommen. Der Rest im alten H.264 Format.
niconj ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 11076

Re: HEVC GoPro7
25.11.2019, 21:28

So hätte ich's vermutet. HEVC nur, wenn H.264 zu hohe Datenraten für die sichere Aufnahme ergeben würde.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dumbeldore
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.04.2009
Beiträge: 1599

Re: HEVC GoPro7
26.11.2019, 14:14

Ja genau, ob bei kleineren Files ein sichtbarer Unterschied zwischen (zwangs) HVEC oder (freiwilligen) H.264 besteht kann jeder für sich selber herausfinden. Für mich macht´s jedenfalls keinen Unterschied.
Einziger "Vorteil" ist, dass man nur noch mit einem Codec zu tun hat und Platz auf der Karte spart.
Nachteil dürfte eine leicht kürzere Akkulaufzeit bei HEVC sein - aber naja!

PS: Die Abspielprobleme (der eigentliche Grund für diesen Thread) haben sich seit meinem neuen Rechner erledigt. War wohl etwas zu viel für meine gepimpte Käsereibe ;-)
Dumbeldore ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
+wolfgang*
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 11479
Firma: motion

Re: HEVC GoPro7
26.11.2019, 15:31

du kannst deiner RX580 aber die hardwarebeschleunigung
für H264 (decode/encode) und H265 /decode) beibringen.

damit solltest du keine probleme mehr damit haben
und es laufen die filme in realtime auf der käsereibe

mittels kext:

https://forums.macrumors.com/threads/activate-amd-hardware-acceleration.2180095/

und zwar ab hier:
1) Keep SIP disabled
2) ...


und wenn man sich ein wenig besser im system auskennt (bessere methode) :

https://forums.macrumors.com/threads/activate-amd-hardware-acceleration.2180095/page-8#post-27438094


die open core methode (bei der zwar auch H265 encode möglich ist)
würd ich absolut nicht empfehlen, da du hier dein backplane schneller
schrottest als du schauen kannst!
+wolfgang* ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dumbeldore
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.04.2009
Beiträge: 1599

Re: HEVC GoPro7
27.11.2019, 13:51

Ja, danke Dir, hattest Du ja woanders auch schon mal geschrieben...

Weiß nur nicht, ob ich meine Käsereibe überhaupt noch mal reanimiere, bin eigentlich ganz glücklich mit meinem iMac ;-)
Dumbeldore ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   

<-- Thema: Videoanimation über Schnitte und Blenden hinweg anwenden
Thema -->: Medien zukünftig nicht mehr Kompatibel

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten vom
Keine neuen Beiträge HEVC ind H 264 Projekte fixcut Final Cut Pro X 3 11.08.2018, 12:25 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge QT Hevc Export mgm Hard- und Software 0 28.10.2017, 13:24 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Resolve 14.1 hevc Ausgabe mgm Hard- und Software 0 11.10.2017, 09:36 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge CeBIT - Videostandard H.265/HEVC in A... Sterni Video- und Produktionstechnik 0 07.03.2013, 13:13 Letzten Beitrag anzeigen
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Final Cut Pro X Seite 1 von 1

 

Impressum | Datenschutz