Hallo Gast | Kostenlos registrieren | Einloggen

Das Forum hat Dir geholfen? Wir würden uns über eine kleine Spende freuen!  

Gehe zu:  
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Hard- und Software
Neues Thema beginnen | Beitrag beantworten | | Druckansicht

<-- Thema: Das neue iPad Pro - bitte beachten
Thema -->: Hydrogen One. Soll noch was werden.
Autor Deine Nachricht
Luximage
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 28.09.2008
Beiträge: 134
Firma: Gropperfilm

Neuer MacBook Pro oder lieber einen imacpro für 4K Schnitt?
13.11.2018, 02:07

Ahoi und eine Frage.

Nach vielen Jahren treuer Dienste müssen unsere Rechner nun wirklich mal in den Ruhestand.
Dabei handelt es sich um einen gut aufgerüsteten 27“ IMac Late 2012 mit Quad Core i7, 16 Gb ram und 1TB SSD, ein voll aufgerüstetes MacBook Pro Late 2013, i7, 16 gb RAM und 1 Tb SSd und einen noch älteren Mac Pro von 2010.

Jetzt muss etwas Neues her. Wir schneiden mit FCPX immer mehr auch in 4K. Ziemlich große Videodateien mit 4:2:2, 10 Bit Auflösung. 150 mbs. Viel in Logformaten. Augangsprojekte sind 30 bis 45 minütige Dokus in HDCAM XD.
Vielleicht hat ja hier jemand Erfahrung damit.
Reicht ein neues MacBook Pro von 2018 mit i9 Prozessor, 32 Gb RAM und. 1TB harddisc oder kommt auch das an seine Grenzen und wir sollten lieber in einen Imacpro investieren?
Wann und ob Apple einen neuen Macpro rausbringt steht ja wohl immer noch in den Sternen.

Für das MacBook Pro spricht eindeutig die Mobilität, für den imacpro die Performance. Besonders in Bezug auf die Grafikkarte.
Zumindest auf dem Papier. doch wie sieht es in der Praxis aus?

Würde mich sehr freuen, wenn hier jemand Erfahrungen gesammelt hat.
Luximage ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 10926

Re: Neuer MacBook Pro oder lieber einen imacpro für 4K Schnitt?
13.11.2018, 07:47

Wie ist der Workflow? XAVC Long Gop, nehme ich an wegen der Datenrate? Wenn du Sony-Material direkt in einer HD-Timeline verarbeitest, geht das ja auch noch auf älteren iMacs wie deinem recht gut. 150MB sind ja nicht groß, wie du schreibst, das gehört zur angenehm kompakten Kategorie. Oder schneidest du in einer 4K-Timeline? Und falls ja, wozu mit Ziel XDCAM? Ich frag halt mal.

Ich denke nicht, dass ein iMacPro dafür viel bringt (schadet natürlich auch nicht). Ein gut ausgestatteter normaler aktueller iMac rennt wirklich gut. Ein MacBookPro natürlich auch.

Ich würde mir typisches Material und ein kurzes Testprojekt (mit Dingen, wo es bei den jetzigen Rechnern klemmt) auf eine externe SSD spielen und damit einen Termin beim Apple Store oder einem kooperativen Händler machen. Stoppuhr mitnehmen für Render- und Exportzeiten auf verschiedenen Rechnern. Die Vorstellungen und konkreten Anforderungen sind so verschieden, dass eigentlich nur ein konkretes Hands-On deine Fragen sinnvoll beantworten kann.

Aktuell gehört eigentlich auch der neue MacMini plus e-GPU in den Mix. Würde ich bei der Gelegenheit dann auch mal beschnuppern.

iMacs sind zur Zeit etwas „gefährlich“ wegen eigentlich fälliger Refreshs.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
ulip
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 16.07.2004
Beiträge: 13615
Firma: Digital Production

Re: Neuer MacBook Pro oder lieber einen imacpro für 4K Schnitt?
13.11.2018, 08:16

Einen iMac Pro brauchst Du an sich nur für sehr rechenintensive Sachen, z. B. Dekodierung von Red-Material.

Wenn dagegen die GPU gefordert ist, ist der iMac mit der Radeon Pro 580 schon eine recht fitte Maschine. Mit dem Geld, das Du sparst, kannst Du schon zusätzlich ein MacBook kaufen ;-)
ulip ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Luximage
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 28.09.2008
Beiträge: 134
Firma: Gropperfilm

Re: Neuer MacBook Pro oder lieber einen imacpro für 4K Schnitt?
13.11.2018, 11:04

Danke schon mal für die Antworten.

Wir arbeiten für SWR, HR und Co.
Meist Dokus und Reportagen wie z.B. Arte Re oder Auslandberichte.
Schneiden dabei viel bei einem Schnittstudio am Avid aber auch gerne wenn es geht am eigenen Rechner und mit FCPX.
Ganz wichtig: Wir selbst sind kein Schnittstudio sondern eine kleine redaktionelle Filmproduktion mit dem Schwerpunkt auf ARD Dokus.

XDCAM HD 50i ist dabei immer noch das klassische Ausgabeformat. Gedreht wird aber in der Regel mit 25P oder sogar 50P.
Kameras sind Sony FS7, Canon C300II oder auch GH5S.
In letzter Zeit viel mit 4K 150-200 mbit/s in LOG Formaten.
Geschnitten dann in HD Timelines.

Ihr habt Recht. D geht einiges mit normalen IMACS, sogar mein altes Macbook Pro schafft es einigermaßen, mit den Daten zurecht zu kommen. Wir haben bei unseren Käufen allerdings immer ordentlich investiert und das größtmögliche Modell gekauft. Hat sich auch ausgezahlt, weil man dann wirklich über Jahre hinweg einen leistungsstarken Rechner hat.

Deswegen die Frage was jetzt kommen soll, damit wir auch wieder eine Zeitlang gut arbeiten können.
P.S. Jetzt haben wir das erste mal für einen Kurzfilm mit 6K RAW Material von einer Red zu tun gehabt.
Wer weiß, was für Material wir in drei oder vier Jahren verarbeiten werden.
Das ist natürlich alles Glaskugelleserei und hilft uns jetzt nicht weiter.
Doch unser alter IMAC macht jetzt wirklich schlapp und kann noch nicht mal USB 3.0 lesen.
Da muss also was her.
Luximage ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 10926

Re: Neuer MacBook Pro oder lieber einen imacpro für 4K Schnitt?
13.11.2018, 17:27

Wenn ein hübscher iMacPro drinliegt mit irgendwas um die 200 Euro Leasingrate, why not?

Wegen der viel schneller werdenden Entwicklung würde ich mit 24, höchstens 36 Monaten "Haltedauer" rechnen, daher Apple-Leasing anschauen. Ist super günstig, weil man nach Ablauf den Rechner für wenig Geld übernehmen und für ein Vielfaches davon auf Ebay verticken kann. Senkt die Leasingrate rückwirkend noch mal erheblich.

Speicherplatz würde ich extern anstöpseln, denn die superschnelle interne SSD ist über 1TB hinaus viel zu teurer Overkill für vergleichsweise handzahmen Doku-Videoschnitt. Finde ich.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Luximage
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 28.09.2008
Beiträge: 134
Firma: Gropperfilm

Re: Neuer MacBook Pro oder lieber einen imacpro für 4K Schnitt?
13.11.2018, 23:04

Bleibt noch die Option, bis Ende November zu warten, um dann das MBP mit der erweiterten Grafikkarte zu ordern, die wohl deutlich leistungsstärker sein soll. Die Blackmagic GPU ist wohl nicht der Hit und viel zu teuer.
Luximage ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
ulip
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 16.07.2004
Beiträge: 13615
Firma: Digital Production

Re: Neuer MacBook Pro oder lieber einen imacpro für 4K Schnitt?
14.11.2018, 02:01

Die sogenannte "Pro" eGPU ist tatsächlich überteuert, die einfachere nicht im gleichen Maße.

Die hilft Dir aber bei 6K (oder mehr) aus der Red kaum, da rotieren eher die CPU-Kerne. Und davon hast Du im PowerBook deutlich weniger. Wenn Red, dann iMac Pro. Oder gut ausgerüsteten iMac und abwarten, ob ein neuer MacPro schneller kommt, als haufenweise 8K.
ulip ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Luximage
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 28.09.2008
Beiträge: 134
Firma: Gropperfilm

Re: Neuer MacBook Pro oder lieber einen imacpro für 4K Schnitt?
14.11.2018, 02:18

Danke für den Hinweis. Die normale GPU fällte Ohl auch schon deshalb raus, weil sie von fcpx wohl nicht unterstützt wird.
Luximage ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
+wolfgang*
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 11412
Firma: motion

Re: Neuer MacBook Pro oder lieber einen imacpro für 4K Schnitt?
14.11.2018, 11:43

wobei der neue macpro mit grossen wahrscheinlichkeit eher nur eGPU haben wird.
und davon eben mehrere unterstützen kann.

interne PCIe schnittstellen kann ich mir nicht vorstellen.
+wolfgang* ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
DaliBassi
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 11.03.2006
Beiträge: 1837
Firma: freier Kameramann und Cutter

Re: Neuer MacBook Pro oder lieber einen imacpro für 4K Schnitt?
14.11.2018, 16:38

+wolfgang* hat folgendes geschrieben:
wobei der neue macpro mit grossen wahrscheinlichkeit eher nur eGPU haben wird.
und davon eben mehrere unterstützen kann.
interne PCIe schnittstellen kann ich mir nicht vorstellen.

Nur eGPU?
Aber dies entspräche doch dann bereits dem neuen MacMini, oder nicht?
DaliBassi ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Nico
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 15515
Firma: formbund neue medien

Re: Neuer MacBook Pro oder lieber einen imacpro für 4K Schnitt?
14.11.2018, 18:19

Na das hätten wir ja schon beim "aktuellen" MacPro. Ok, Thunderbolt3. Kann ich mir aber wiederum nicht vorstellen, dass da keine PCIe sein werden. Das war ja genau der Kritikpunkt, und Apple gelobte einen "modularen MacPro".

Keine Ahnung, warum das wertvollste Unternehmen auf diesem Planeten von der Ankündigung bis Fertigstellung so lange braucht. Es sind doch sämtliche Zutaten vorhanden! Wahrscheinlich hat Apple noch einige Designprobleme zu lösen.

1. Grafikkarte(n). Wenn wir von ausgehen, dass das Teil PCIe nutzt, dann steht Apple vor dem Dilemma, aussen hinten sichtbar (!) per DisplayPort-Kabelbrücken die Grafikkartenausgänge mit den DP-In der Thunderbolt-Controller zu verbinden. Das ist beim PC üblich, sieht aber am Mac eben nicht "Mac like" aus.

2. (Mein Favorit!) Das Gehäuse des neuen MacPro ist so konzipiert, dass es sowohl stehen, als auch liegend – mit Winkelanschlägen für die 19"-Montage in ein Rack – verwendet werden kann. Alles ist fertig, nur die Technologie, dass das Apfellogo am Gehäuse automatisch mitdreht, ist noch in der Mache. :)
Nico ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
+wolfgang*
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 11412
Firma: motion

Re: Neuer MacBook Pro oder lieber einen imacpro für 4K Schnitt?
15.11.2018, 00:15

eGPU, USB-C adapter, usw ist modular +g*
+wolfgang* ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
+wolfgang*
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 11412
Firma: motion

Re: Neuer MacBook Pro oder lieber einen imacpro für 4K Schnitt?
15.11.2018, 01:26

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.



+g*
+wolfgang* ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Nico
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 15515
Firma: formbund neue medien

Re: Neuer MacBook Pro oder lieber einen imacpro für 4K Schnitt?
15.11.2018, 02:09

https://youtu.be/P3reGtDdTzc
Nico ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
+wolfgang*
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 11412
Firma: motion

Re: Neuer MacBook Pro oder lieber einen imacpro für 4K Schnitt?
15.11.2018, 03:54

Nico hat folgendes geschrieben:
https://youtu.be/P3reGtDdTzc


+g*
+wolfgang* ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
danny
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 9855
Firma: Freelancer

Re: Neuer MacBook Pro oder lieber einen imacpro für 4K Schnitt?
16.11.2018, 11:30

LIKE
danny ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügeniChat-Name
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   

<-- Thema: Das neue iPad Pro - bitte beachten
Thema -->: Hydrogen One. Soll noch was werden.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten vom
Keine neuen Beiträge Cooler Effekt oder Spezialgerät ? Helge Kaffee Klatsch 3 17.08.2019, 18:03 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge nachrüstbare Touchscreen-Funktion für... MovieMaker Kaffee Klatsch 0 08.08.2019, 21:50 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Schnitt-Tastatur Dumbeldore Video- und Produktionstechnik 3 19.07.2019, 10:14 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Bild im Bild mit abgerundeten Ecken i... Helge Motion 4 08.07.2019, 21:29 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Prüfung Videomaterial: SD oder HD in ... tva Final Cut Pro X 10 01.07.2019, 14:39 Letzten Beitrag anzeigen
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Hard- und Software Seite 1 von 1

 

Impressum | Datenschutz