Hallo Gast | Kostenlos registrieren | Einloggen

Das Forum hat Dir geholfen? Wir würden uns über eine kleine Spende freuen!  
Gehe zu:  
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Hard- und Software
Seite: 1, 2   >>
Neues Thema beginnen | Beitrag beantworten | | Druckansicht

<-- Thema: Was ist bei FCPX wichtiger, OpenCL- oder Grafikleistung?
Thema -->: Erfahrungen mit US-Import?
Autor Deine Nachricht
Sterni
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 10.02.2006
Beiträge: 1312
Firma: Infocus TV- und Medienproduktion

macmini
17.11.2018, 12:08

Krass, der MacMini mit eGPU hängt fast alle anderen Macs ab:

http://barefeats.com/mac-mini-2018-versus-other-macs.html
Sterni ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
godehart
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 28.08.2006
Beiträge: 446
Firma: Freelancer

Re: macmini
17.11.2018, 12:14

Sterni hat folgendes geschrieben:
Krass, der MacMini mit eGPU hängt fast alle anderen Macs ab:

http://barefeats.com/mac-mini-2018-versus-other-macs.html


Cool! War dann wohl eine gute Entscheidung jetzt so einen zu kaufen. Und das ist ja auch "nur" der i5. Ein bisschen hab ich mich aber geärgert, als ich gesehen hab wie einfach es ist den RAM zu tauschen. Da hätte ich noch ca. 400€ sparen können.
godehart ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
ThomasB.
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 05.11.2004
Beiträge: 611
Firma: tbv-film

Re: macmini
19.11.2018, 13:16

Klärt den alten Mann mal auf!

Mac Mini + eGPU (z.B. Blackmagic) + PremierePro/AE = ganz schnell?
ThomasB. ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
ulip
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 16.07.2004
Beiträge: 13615
Firma: Digital Production

Re: macmini
21.11.2018, 07:48

Garantiert schnell mit Resolve. Ob das auch mit Premiere/AE zutriifft, bliebe noch zu testen.

Vielleicht testet Apple ja damit schon mal das modulare Modell? Mit vielen i7-Kernen dürfte die Kiste ganz gut rennen…
ulip ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 10925

Re: macmini
21.11.2018, 13:20

Da niemand so richtig sagt, nicht mal Apple, was und wie die beiden e-GPUs im Zusammenspiel mit fcp x bewirken oder auch nicht:

Ich werde mal mit einer typischen Testmediathek auf einer externen SSD die Jungs und Mädels im Apple Store nerven. Performance bei Schnitt und Ausgabe. Im Vergleich mit schnellen iMacs. Stoppuhr kommt mit. Schauen wir mal!
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dumbeldore
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.04.2009
Beiträge: 1538

Re: macmini
21.11.2018, 13:41

Viel Glück wünsche ich Dir,

bei meinem letzten Besuch im Store (Oberhausen/CentroO) ging es angeblich nicht einmal zu bewerkstelligen, dass ich 3 kurze Clips auf einen iMac zwecks Tests importieren konnte. "Hier laufen nur Demos, da kann man nichts selber aufspielen"!!! Dummgeschwätz, die können oder wollen nur iOS. Von OSX kennen die nix.
Ein netter Mitarbeiter im "Saturn" 100 Meter weiter ließ mich wie selbstverständlich dran und ließ mich testen...
Dumbeldore ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 10925

Re: macmini
21.11.2018, 15:07

Natürlich vorher Termin machen!

Wenn gezickt werden sollte (was bei mir bisher nie der Fall war, vielleicht weil ich als Business-Kunde gebrandmarkt bin), dann halt online bestellen und ggf. zurück, damit sie was für die Refurbished-Abteilung haben.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
ThomasB.
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 05.11.2004
Beiträge: 611
Firma: tbv-film

Re: macmini
21.11.2018, 15:15

Ich bin gespannt! Das Thema interessiert mich brennend, auch weil ich eigentlich mal wieder investieren müsste.
ThomasB. ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
ulip
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 16.07.2004
Beiträge: 13615
Firma: Digital Production

Re: macmini
22.11.2018, 05:00

Ich habe leider nur mit Resolve testen können, da zu der Zeit FCP-X die eGPU offiziell noch nicht unterstützt hat.
Wer den Bericht aus der DP haben möchte: PM an mich.
ulip ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Axel Vetter
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 1996
Firma: Archipel Videoproduktion

Re: macmini
24.11.2018, 03:01

Sterni hat folgendes geschrieben:
Krass, der MacMini mit eGPU hängt fast alle anderen Macs ab:

Das ist nicht krass, sondern kein Wunder. Im iMac sind Grafikprozessoren der Einsteigerklasse verbaut. Das sind AMD Polaris 21 bzw. 20 Chips, die in der Basisversion weniger Shader mitbringen als auf Grafikkarten. Alle Prozessoren sind gegenüber den Pendants auf Grafikkarten in der Taktfrequenz gedrosselt. Die leistungsstärkste Ausführung im iMac, dort Radeon Pro 580 genannt, kostet als höher getaktete Grafikkarte RX 580 zwischen 200 und 240 €. Für den dreifachen Preis ist sie als BMD eGPU im Handel.

Die stärkere eGPU ist mit einem Chip der Mittelklasse bestückt, einem AMD Vega 10. Der steckt auch im iMac Pro. Eine Grafikkarte Vega 64, die dem stärksten Modell im iMac Pro entspricht, gibt der Handel unter 500 € ab. In der BMD eGPU Pro steckt die schwächere und preisgünstigere Vega 56, die ohne das eGPU Gehäuse statt für 1360 € ungefähr für ein Drittel des Preises zu haben ist.

Gegen die Oberklassekarten von Nvidia haben die Modelle von AMD keine Schnitte. Unter Premiere Pro erst recht nicht, weil die Adobe Programme besser für CUDA optimiert sind. Wer einen alten Mac Pro hat, kann sich für wesentlich weniger Geld mit kräftigerer Grafikhardware versorgen als die Eigner eines moderneren Macs.

Gruß
Axel
Axel Vetter ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
ulip
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 16.07.2004
Beiträge: 13615
Firma: Digital Production

Re: macmini
24.11.2018, 07:27

Alles richtig, und das heißt auch: Wer zu ein bisschen Recherche und Suche nach den besten Gehäusen und Treibern bereit ist, kann sich mit dem leistungsstärksten Mini und einer externen Box mit Nvidia-Karte ein recht nettes System zusammenbauen. Wer dann noch den gleichen Schirm wie im iMac möchte, nimmt den LG 5K.

Guter Platz zum Recherchieren: egpu.io
ulip ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Nico
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 15515
Firma: formbund neue medien

Re: macmini
24.11.2018, 13:57

Solange es völlig unklar ist, ob NVIDIA jemals noch Treiber für macOS bereitstellt, ist diese Firma für mich leider gestorben. Ist mir auch relativ Wurst wer daran Schuld hat - ich sehe das Resultat - keine Treiber für neueste NVIDIA Generation, keine Treiber für Mojave.
OpenCl ist in Mojave deprecated, im nächsten System nicht mehr drin. Wie es derzeit aussieht, ist CUDA ernstzunehmend schon in Mojave nicht drin.
Alles geht Richtung Metal, wer mit aktuelller Software und System arbeiten möchte/muss, den interessiert NVIDIA derzeit nicht.

Bin mit meinem Hackintosh und zwei Vega64 recht zufrieden.


Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
Nico ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
+wolfgang*
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 11407
Firma: motion

Re: macmini
24.11.2018, 18:10

da bin ich ja mit meiner single vega 64 in der alten käsereibe (PCIe 2.0) ganz gut bedient +g*



Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
+wolfgang* ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Maxxbom
Regular


Anmeldungsdatum: 18.11.2018
Beiträge: 14

Re: macmini
24.11.2018, 20:26

Hm... Das heißt ich kann meinen alten MacPro (2013) behalten und muss nur in eine anständige eGPU investieren? Welche wäre das für FCPX?
Die alten 16 GB Ram raus und auf 32 aufrüsten. Oder doch 64?
Maxxbom ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Nico
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 15515
Firma: formbund neue medien

Re: macmini
24.11.2018, 20:29

Ganz recht, sieht super aus. Was wieder einmal mehr bestätigt, wie wenig relevant die breitbandige Anbindung für Berechnungen auf der GPU sind.
Nico ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Axel Vetter
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 1996
Firma: Archipel Videoproduktion

Re: macmini
24.11.2018, 21:29

+wolfgang* hat folgendes geschrieben:
da bin ich ja mit meiner single vega 64 in der alten käsereibe (PCIe 2.0) ganz gut bedient +g*

Wie kommt ihr auf diese Zahlen? Wenn ich Luxmark laufen lasse, erhalte ich nur Werte im vierstelligen Bereich. Auf Hardwareluxx schneidet die Vega 64 mit 5647 Punkten ab.

Gruß
Axel
Axel Vetter ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
ulip
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 16.07.2004
Beiträge: 13615
Firma: Digital Production

Re: macmini
25.11.2018, 03:56

Maxxbom hat folgendes geschrieben:
Das heißt ich kann meinen alten MacPro (2013) behalten und muss nur in eine anständige eGPU investieren? Welche wäre das für FCPX?
Die alten 16 GB Ram raus und auf 32 aufrüsten. Oder doch 64?


An einen alten MacPro kann man keine eGPU anschließen, der hat doch gar kein Thunderbolt!

Bitte setzt Dich erst mal mit den technischen Grundlagen auseinander, bevor Du Geld zum Fenster rauswirfst.
ulip ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Maxxbom
Regular


Anmeldungsdatum: 18.11.2018
Beiträge: 14

Re: macmini
25.11.2018, 09:39

ulip hat folgendes geschrieben:
Maxxbom hat folgendes geschrieben:
Das heißt ich kann meinen alten MacPro (2013) behalten und muss nur in eine anständige eGPU investieren? Welche wäre das für FCPX?
Die alten 16 GB Ram raus und auf 32 aufrüsten. Oder doch 64?


An einen alten MacPro kann man keine eGPU anschließen, der hat doch gar kein Thunderbolt!

Bitte setzt Dich erst mal mit den technischen Grundlagen auseinander, bevor Du Geld zum Fenster rauswirfst.


Aah stimmt, habe ich übersehen. Darum wende ich mich ja an dieses Forum, da ich technisch eben nicht drauf bin.
Maxxbom ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Axel Vetter
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 1996
Firma: Archipel Videoproduktion

Re: macmini
25.11.2018, 22:59

ulip hat folgendes geschrieben:
An einen alten MacPro kann man keine eGPU anschließen, der hat doch gar kein Thunderbolt!

Stimmt, warum sollte man auch? In den steckt man eine Grafikkarte rein und ist für wenig Geld wieder modern. Feddich is' die Laube.

Gruß
Axel
Axel Vetter ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
+wolfgang*
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 11407
Firma: motion

Re: macmini
25.11.2018, 23:16

ulip hat folgendes geschrieben:
Maxxbom hat folgendes geschrieben:
Das heißt ich kann meinen alten MacPro (2013) behalten und muss nur in eine anständige eGPU investieren? Welche wäre das für FCPX?
Die alten 16 GB Ram raus und auf 32 aufrüsten. Oder doch 64?


An einen alten MacPro kann man keine eGPU anschließen, der hat doch gar kein Thunderbolt!

Bitte setzt Dich erst mal mit den technischen Grundlagen auseinander, bevor Du Geld zum Fenster rauswirfst.


der 2013er hat zumindest TB2

heisst halt bastellösung mit TB2 chassis und inoffiziellen treiber
+wolfgang* ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
+wolfgang*
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 11407
Firma: motion

Re: macmini
25.11.2018, 23:21

Axel Vetter hat folgendes geschrieben:
Wie kommt ihr auf diese Zahlen? Wenn ich Luxmark laufen lasse, erhalte ich nur Werte im vierstelligen Bereich. Auf Hardwareluxx schneidet die Vega 64 mit 5647 Punkten ab.

Gruß
Axel


naja, deine GTX 770 is halt nicht die flotteste karte

hier meine alte GTX 980ti:

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
+wolfgang* ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
ulip
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 16.07.2004
Beiträge: 13615
Firma: Digital Production

Re: macmini
26.11.2018, 04:12

+wolfgang* hat folgendes geschrieben:


der 2013er hat zumindest TB2

heisst halt bastellösung mit TB2 chassis und inoffiziellen treiber


Das bremst aber eine zeitgemäße Grafikkarte aus. Die beste Quelle, wie oben erwähnt, auch für umfassende Bastelhinweise: egpu.io
ulip ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
+wolfgang*
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 11407
Firma: motion

Re: macmini
26.11.2018, 10:43

daher auch die käsereibe die bessere variante als der iMer ; -)
+wolfgang* ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
ulip
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 16.07.2004
Beiträge: 13615
Firma: Digital Production

Re: macmini
26.11.2018, 10:49

Richtig, denn da kann man seine eigene Karte reinstecken. Hat aber ein vergleichsweise langsames Bus-System und die XEONs bieten keine Hardwarebeschleunigung für H.264. Lohnt sich heute allenfalls noch, wenn man den schon hat.
ulip ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
+wolfgang*
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 11407
Firma: motion

Re: macmini
26.11.2018, 11:18

ulip hat folgendes geschrieben:
Richtig, denn da kann man seine eigene Karte reinstecken. Hat aber ein vergleichsweise langsames Bus-System und die XEONs bieten keine Hardwarebeschleunigung für H.264. Lohnt sich heute allenfalls noch, wenn man den schon hat.


solange er sogar meine H265 (100 Mbps) aus dem DJI copter in resolve
in realtime abspielt sehe ich da keine probleme ; -)

und die rate muss mal vom mini mit 4TB erreicht werden:

das sind 2 x 2TB 970er samsung nvme speicher als softraid
auf der highpoint PCIe karte in der "alten langsamen" käsereibe +g*

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
+wolfgang* ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Axel Vetter
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 1996
Firma: Archipel Videoproduktion

Re: macmini
26.11.2018, 19:06

+wolfgang* hat folgendes geschrieben:
Axel Vetter hat folgendes geschrieben:
Wie kommt ihr auf diese Zahlen? Wenn ich Luxmark laufen lasse, erhalte ich nur Werte im vierstelligen Bereich. Auf Hardwareluxx schneidet die Vega 64 mit 5647 Punkten ab.

Gruß
Axel


naja, deine GTX 770 is halt nicht die flotteste karte

Hallo Wolfgang,
die 770 wird in ein paar Tagen pensioniert, wenn meine 2070 geliefert wird. Ich bezog mich auf diese Testergebnisse, die alle vierstellig sind, auch bei einer RTX 2080 TI oder Titan V:
https://www.hardwareluxx.de/index.php/artikel/hardware/grafikkarten/47580-kleiner-turing-ausbau-gigabyte-geforce-rtx-2070-windforce-8g-im-test.html?start=6

Gruß
Axel
Axel Vetter ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Nico
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 15515
Firma: formbund neue medien

Re: macmini
26.11.2018, 20:15

In Luxmark gibt es drei verschiedene Tests.
Der anspruchsvollste und längste ist "Hotel Lobby". Unsere Werte sind "Luxball" zuzuordnen.

Edit: willst du die 2070er in einen Mac oder Hackintosh-Forum stecken? Webdriver von Nvidia gibt es derzeit nur für bis 10.13.x (kein Mojave) und ausserdem bis einschließlich "Pascal" Architektur. Für die neue "Turing" (2070/2080 etc) gibt es keine Treiber für macOS.
Nico ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Axel Vetter
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 1996
Firma: Archipel Videoproduktion

Re: macmini
26.11.2018, 21:02

Nico hat folgendes geschrieben:
In Luxmark gibt es drei verschiedene Tests.
Der anspruchsvollste und längste ist "Hotel Lobby". Unsere Werte sind "Luxball" zuzuordnen.

Edit: willst du die 2070er in einen Mac oder Hackintosh-Forum stecken? Webdriver von Nvidia gibt es derzeit nur für bis 10.13.x (kein Mojave) und ausserdem bis einschließlich "Pascal" Architektur. Für die neue "Turing" (2070/2080 etc) gibt es keine Treiber für macOS.

Hallo Nico,
meine alte GTX 770 erreicht auch bei "Luxball" bei weitem nicht die Werte eurer Vegas. Da Premiere Pro 2019 rumzickt bei der Wiedergabe mit heftigen Filtern im Gegensatz zum Vorgänger kaufe ich nach vier Jahren endlich eine neue Karte.

Seit Januar arbeitete ich unter Windows. Ich hatte mir zwar einen neuen Hackintosh zusammengestellt, jedoch brachte ich macOS nicht darauf zum Laufen, obwohl im entsprechenden Forum genau diese Hardware als kompatibel galt. Da ich aber Geld verdienen musste, spielte ich Win10 Professional auf. Zum meinem großen Erstaunen ist dieses Betriebssystem stabil, schnell und sogar ohne Wutanfälle bedienbar. Die Eleganz von macOS erreicht es nicht, aber damit kann ich leben. Mein Rechner läuft totenstill, zügig, ist gut erweiterbar und bis auf ein einziges unbedeutendes Programm gibt's alle meine lizenzierte Software auch in einer Version für Windows.

macOS ist mir inzwischen Wurscht. Nachdem Apple vor Jahren den Bau für mich brauchbarer Computer einstellte, leistete mir ein Hackintosh gute Dienste. Der neue PC hier macht fast nur Freude. Windows aktualisiert alle Treiber, spielt Sicherheitsupdates ein und erkennt bisher jedwede Hardware richtig und bindet sie ein. So kannte ich das nur von macOS. Manche Dinge sind doof unter Windows wie z. B. die nicht einheitliche Verwendung von Shift- und Cmd-Tasten für die Auswahl. Dafür läuft meine BMD Karte besser als unter macOS und die Kiste wacht nicht jedes Mal auf, wenn ich einen Lichtschalter betätige. Nach 24 Jahren auf Apple Rechnern bzw. unter macOS bin ich zur Dunklen Seite gewechselt. Und ich muss sagen, das ist ganz schön hell hier.

Mein Notebook ist ein Lenovo T430. Als Leasingrückläufer mit Garantie, Win10 Pro, SSD, 8 GB RAM und i5 2,6 GHz Dualcore gekauft für 285 € netto. Das Kerlchen gefällt durch reichhaltige Schnittstellen, matten Bildschirm, enorm gute Tastatur für mich Vielschreiber und Erweiterbarkeit. Inzwischen sind drei SSDs drin, davon eine m2 und eine im Caddy zum Entnehmen. Ein gebrauchtes Dock mit noch mehr Schnittstellen war für 18,60 € inkl. Versand zu haben. Alles, was ich will, zum Preis von einer ordentlichen Tankfüllung. Übrigens kann macOS darauf installiert werden, falls ich es noch einmal benötigen sollte.

Gruß
Axel
Axel Vetter ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
ulip
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 16.07.2004
Beiträge: 13615
Firma: Digital Production

Re: macmini
27.11.2018, 05:11

Du hast mein vollstes Verständnis!

Nur eine Warnung: falls Du externe Hardware mit Firmware-Updates versehen willst, mach die Auto-Updates von W10 vorher aus. Die haben nämlich ‚Vorfahrt‘ und Du kannst schlimmstenfalls Dein Gerät zum „Ziegelstein“ verarbeiten (engl. brick), wenn das Firmwareupdate abgebrochen wird.

Vermutlich weißt Du das schon, aber mal so als Warnung an Neuumsteiger.
ulip ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Sterni
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 10.02.2006
Beiträge: 1312
Firma: Infocus TV- und Medienproduktion

Re: macmini
01.12.2018, 20:16

hier was zu Pro Apps:

http://barefeats.com/mac-mini-needs-egpu-pro-apps.html


(leider noch kein Vergleich zu aktuellen Macs mit oder ohne eGPU)

Aber man sieht schon - der MacMini wird mit eGPU really serious...
Sterni ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
ulip
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 16.07.2004
Beiträge: 13615
Firma: Digital Production

Re: macmini
02.12.2018, 08:08

Das ist der versprochene Mac Pro ;-)

P.S. Ich hätte nicht erwartet, dass der i5 bei vielen Tests kaum hinter dem i7 liegt.
ulip ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
HerbyDerby
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 23.04.2005
Beiträge: 4538
Firma: ueding media

Re: macmini
03.12.2018, 13:34

Axel Vetter hat folgendes geschrieben:
... Seit Januar arbeitete ich unter Windows (10). ... Zum meinem großen Erstaunen ist dieses Betriebssystem stabil, schnell und sogar ohne Wutanfälle bedienbar. ...

Das kann ich nur bestätigen - auch die fehlende Eleganz, einige Dinge, vor allem im Bereich der Systemeinstellungen, sind windowsmäßig wirr und sehr unkomfortabel gelöst.

Und die automatische Update-Lösung, die einen bisweilen in den puren Zorn treiben kann, leider auch.

Aber im Regelbetrieb ist das BS angenehm 'nicht da', macht zumeist, was es soll, und hat sogar die eine oder andere Komfortfunktion an Bord, wie z.B. das intuitive Fensterhandling durch 'Werfen' an die Bildschirmkanten.

Und: Bei mir laufen 2 Programme von 2003 und 2005 ohne irgendwelche Probleme, 1 normal installiert, das andere einfach per Ordnerkopie auf den Rechner gebracht und gestartet.

Gleiches gilt für Uralt-Hardware, die ich teils nur zum Test angehängt habe: Läuft problemlos, z.B. ein Wacom-Tablett von anno dunnemals.

Fazit:
Wer Resolve im Auge hat, der sollte auch mal über Windows 10 / PC nachdenken.
HerbyDerby ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
+wolfgang*
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 11407
Firma: motion

Re: macmini
03.12.2018, 13:58

HerbyDerby hat folgendes geschrieben:
....Fazit:
Wer Resolve im Auge hat, der sollte auch mal über Windows 10 / PC nachdenken.


naja, wenn ich mir so die resolve forums durchlese ist WIN nicht die wirkliche alternative +g*
+wolfgang* ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
ulip
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 16.07.2004
Beiträge: 13615
Firma: Digital Production

Re: macmini
03.12.2018, 15:06

Ich treibe mich da auch oft rum, und in der Tat gibt es viel mehr Problemmeldungen. Das liegt aber möglicherweise nur daran, dass viel mehr Windowsnutzer existieren und dass sehr viele glauben, dass zu einem kostenlosen Programm auch ein Billigrechner ausreichen muss. Mac-User haben ja per se keine Billigrechner (oder lesen eventuell den Config-Guide) ;-)

In unserem Übungslabor laufen 12 PCs sehr anständig mit Resolve.
ulip ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Axel Vetter
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 1996
Firma: Archipel Videoproduktion

Re: macmini
03.12.2018, 17:18

HerbyDerby hat folgendes geschrieben:
Gleiches gilt für Uralt-Hardware, die ich teils nur zum Test angehängt habe: Läuft problemlos, z.B. ein Wacom-Tablett von anno dunnemals.

Bei neuer Hardware klappt das auch. Gestern habe ich die GTX 770 gegen eine RTX 2070 getauscht. Nicht einmal die früher aufpoppende Meldung "neue Hardware gefunden" zeigte sich. Ein Programm von Nvidia fragte nur, ob es ein Update abholen dürfe mit Optimierungen für Spiele. Nein, durfte es nicht, ich spiele nicht. Der Treiber war schon der aktuelle. Da musste ich nichts anschubsen oder nachladen. Premiere Pro rendert knapp doppelt so schnell wie vorher und die Wiedergabe mit Effekten ist geschmeidiger. Entspannte Zeiten.

Gruß
Axel
Axel Vetter ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
HerbyDerby
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 23.04.2005
Beiträge: 4538
Firma: ueding media

Re: macmini
03.12.2018, 17:43

Axel Vetter hat folgendes geschrieben:
... Entspannte Zeiten.

Was aber auch mal dringend nötig war.

Wenn Bill Gates mit den jeweiligen Windows-Installationsmedien das gemacht hätte, was ich ihm im allgemeinen Installationsfrust angeraten habe, dann könnte er seit den frühen 90er Jahren nicht mehr entspannt sitzen ... ;)
HerbyDerby ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Thomas G.
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 12.07.2008
Beiträge: 665
Firma: redandblue studio

Re: macmini
03.12.2018, 19:56

"Please insert disc 15" ;)
...nach gefühlten 8h...
Thomas G. ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügeniChat-Name
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Niran
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 16.07.2004
Beiträge: 1103
Firma: NH Consulting

MS-DOS
04.12.2018, 00:19

Wie war das nochmal mit den 7 DOS Disketten? Die musste man doch mehrmals einlegen, insgesamt so 2-3 dutzend mal. Und dann gab es immer bei einer Leseprobleme und man fing wieder von vorne an. Herrlich.

Gruss,
Niran
Niran ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
+wolfgang*
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 11407
Firma: motion

Re: macmini
04.12.2018, 04:32

ulip hat folgendes geschrieben:
Ich treibe mich da auch oft rum, und in der Tat gibt es viel mehr Problemmeldungen. Das liegt aber möglicherweise nur daran, dass viel mehr Windowsnutzer existieren und dass sehr viele glauben, dass zu einem kostenlosen Programm auch ein Billigrechner ausreichen muss. Mac-User haben ja per se keine Billigrechner (oder lesen eventuell den Config-Guide) ;-)

In unserem Übungslabor laufen 12 PCs sehr anständig mit Resolve.


heisst dann: "unsere laborergebnisse waren hervorragend und ohne beanstandung" +g*
+wolfgang* ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dumbeldore
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.04.2009
Beiträge: 1538

Re: macmini
05.12.2018, 13:28

Axel Vetter hat folgendes geschrieben:
In den [alten MacPro] steckt man eine Grafikkarte rein und ist für wenig Geld wieder modern. Feddich is' die Laube.


Ja schon, lese ich auch immer wieder - aber wieso zum Teufel merke ich bei mir mit meiner RX580 8BG kaum eine Verbesserung zur uralt-Original-512MB-Karte?
Schon mal in der Vergangenheit beschrieben - liegt es wirklich nur an den H.264/H. 265 Consumer Codecs, die ja im alten MacPro nicht in den CPUs implementiert sind? Übersehe ich da was an irgendwelchen Einstellungen um die RX580 zum bevorzugten Einsatz zu zwingen?
Dumbeldore ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   

<-- Thema: Was ist bei FCPX wichtiger, OpenCL- oder Grafikleistung?
Thema -->: Erfahrungen mit US-Import?

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten vom
Keine neuen Beiträge Neuer MacMini 2014 langsamer gomill Hard- und Software 20 27.10.2014, 12:11 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge MacMini Clips transcodieren Aminbodo Hard- und Software 3 07.09.2013, 14:35 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge HDMI Problem beim MacMini 2012 gomill Hard- und Software 0 07.07.2013, 12:35 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge macmini/imac für fcpx? worshipper Hard- und Software 2 05.07.2013, 14:50 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Neue Erfahrungen mit MacMini 2012 gomill Hard- und Software 9 06.11.2012, 21:20 Letzten Beitrag anzeigen
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Hard- und Software Seite 1 von 2
Seite: 1, 2   >>

 

Impressum | Datenschutz