Hallo Gast | Kostenlos registrieren | Einloggen

Das Forum hat Dir geholfen? Wir würden uns über eine kleine Spende freuen!  

Gehe zu:  
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Hard- und Software
Neues Thema beginnen | Beitrag beantworten | | Druckansicht

<-- Thema: Haltbarkeit
Thema -->: Hilfe für Safari? Entfernung von alphashoppers.co
Autor Deine Nachricht
MovieMaker
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 30.03.2005
Beiträge: 1072

Vorführung von Videos über WLAN/AirPlay, Hardware?
23.03.2019, 01:15

Für die Vorführung von Videos mit einem MacBook Pro über HDMI zu einem Projektor suche ich nach einer Lösung.

Umgebung

Ein größerer Saal mit unerreichbar unter der Decke installiertem Projektor und eingebauter Tonanlage. Schnittstelle ist ein HDMI-Kabel, welches vorne unter der Bühne hervorkommt. Der Ton wird im HDMI-Kabel zwischendrin durch einen Adapter abgegriffen und analog gewandelt.

Bisher

Älteres Apple MacBook Pro von Ende 2013 direkt ans HDMI-Kabel angeschlossen. Der Projektor wird nicht erkannt. Der Bildschirm des Rechners wird ungefähr im Takt von vielleicht acht Sekunden komplett schwarz. Rechner ein/aus, Ruhezustand ein/aus, Ab-/Anmelden hat nicht geholfen.

Vor einigen Jahren hatte ein anderes Apple-Notebook an eben diesem Anschluß massiv Probleme gemacht. Soweit ich mich dunkel erinnern kann, hatte sich der Rechner irgendwie komplett verabschiedet.

Älteres Apple MacBook Pro von Ende 2013 indirekt über eines seiner Thunderbolt-2-/Mini-DisplayPort-Buchsen und über einen Mini-DisplayPort-/HDMI-Adapter ans HDMI-Kabel angeschlossen -> funktioniert.

(Leider ist mir Hersteller und Typ des Adapters nicht bekannt, seine Farbe ist weiß.)

Neuere Apple-Notebooks haben nur noch USB-C als Ausgang. Eines davon (genauer Jahrgang mir unbekannt) wurde über Apples "USB‑C Digital AV Multiport Adapter" an besagtes HDMI-Kabel angeschlossen. Was dabei genau passierte, ist mir unbekannt, aber die Wiedergabe eines Bildes über den Projektor war nicht möglich. (Zudem kommit dieser Adapter in den Bewertungen auf der Apple-Seite nicht gut weg.)

Nahezu beliebige PC-Notebooks mit eingebauter HDMI-Buchse funktionieren auf Anhieb anstandslos.

Idee

Ein "HDMI-Dongle" ans vorhandene HDMI-Kabel anschließen und über eines der Streaming-Protokolle bespielen, z.B. Apples AirPlay oder für den "Rest" Miracast.

Der Gedanke hinter dieser vielleicht umständlich anmutenden Lösung:

Zwar könnten weitere USB-C-HDMI-Adapter getestet werden, was für Handhabung und Laie wohl am pragmatischsten wäre, so es irgendwann funktioniert. Aber die Luftlösung hätte für mich für weitere Einsatzgebiete weitergedacht noch den Charme, daß (in anderen Räumlichkeiten) der HDMI-Anschluß im Raum sein kann, wo es ihm beliebt. Selbst wenn am Ort des Anschlusses kein Netzanschluß vorhanden wäre, könnte so ein HDMI-Dongle vielleicht sogar mit einer Kraftsitzgruppe ("Powerbank") gespeist werden. Dafür haben die Dinger einen USB-Anschluß. Der wertvolle Rechner kann an einer anderen Stelle im Raum sicher z.B. auf einem stabilen Tisch abgelegt und dort bequem bedient werden, ohne daß Kabelstolperfallen verlegt werden müßten.

Außerdem könnte auch von iPhones mit AirPlay oder Smartphones mit Miracast abgespielt werden.

In oben erwähnten Umgebung ist am Ort des HDMI-Anschlusses ein Netzanschluß vorhanden.

Der Projektor verfügt nicht über eine AirPlay-Möglichkeit. Wird er über USB an einen WLAN-Empfänger angeschlossen, muß auf den Rechner eine Hersteller-Software installiert werden. Für mich nicht gangbar.

Die eigentliche Frage

Was kommt als AirPlay-Empfänger mit HDMI-Anschluß in Frage?

Klar, Rundumsorgloslösung: ein Apple TV.

Bedenken:

- Teuer.
- Ob dessen HDMI-Ausgang in beschriebener Konstellation funktioniert, ist unsicher - ein Apple-Gerät.
- Kein Miracast, falls jemand anderes ran möchte.
- Für eine Mitnehmlösung etwas groß.

Dafür sicherlich zuverlässig funktionierend für Apple-Geräte.

Diese "HDMI-Dongles" tummeln sich auf Amazon. Die sind günstig und sollen AirPlay und Miracast beherrschen. Im Prinzip kleine Linux-Rechner. Die Beschreibungen klingen wie aus einer Google-Übersetzung, die Hersteller chinesisch, manche Bewertungen scheinen verdächtig und manche Stimmen haben Bedenken.

Hat vielleicht bitte jemand Erfahrung mit dergleichen?
MovieMaker ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 10957

Re: Vorführung von Videos über WLAN/AirPlay, Hardware?
23.03.2019, 11:03

Nur ein Einwurf: wenn ein HDMI-Anschluss da ist, hätte man im frühen Mittelalter einen Blu-ray-Player genommen (oder auch DVD-Player, wenn der Beamer sowieso kein HD kann). Oder auch einen guten Medienplayer.

Plug and Play, ruckelfrei, streßfrei.

Heute muss - irgendjemand hat wohl mal so ein Gesetz erlassen - zwingend über einen Rechner abgespielt werden. Punkt 2 (Ruckeln) interessiert keine Sau mehr, weil sowieso alles und überall ruckelt. Das ist der Lauf der Welt.

Good luck!
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Commodus
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 23.09.2007
Beiträge: 1281

Re: Vorführung von Videos über WLAN/AirPlay, Hardware?
23.03.2019, 12:22

Für mich klingt das in Summe viel zu aufwendig für das Vorhaben. Wenn dir doch ein MacBookPro aus 2013 zur verfügung steht, MUSS es auf jeden Fall auch funktionieren. Wir nutzen beispielsweise ebenfalls MBP aus 2012 und 2013 für Veranstaltungen und hatten da wirklich noch nie Probleme.

Als DP auf HDMI Adapter nutzen wir diese hier:
https://www.amazon.de/gp/product/B072PZN5ZK/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o02_s00?ie=UTF8&psc=1

Sehr gut verarbeitet, robust und mit 8,99 EUR im Grunde auch noch spottbillig.

Außerdem solltest du dir die APP "SwitchResX" für 14,- EUR netto anschaffen, mit der du jede nur erdenkliche Auflösung ausgeben kannst.

http://www.madrau.com

Wie gesagt, läuft hier in der Kombi mit unterschiedlichsten Beamern absolut stressfrei.

Viel Erfolg!
Commodus ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Niran
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 16.07.2004
Beiträge: 1104
Firma: NH Consulting

Medienplayer
23.03.2019, 12:34

Moin,
da würde ich definitiv einen professionellen Medienplayer nehmen. Kisten die früher 1k gekostet haben gibts jetzt für einen 100er. Wenn man übertreiben will nimmt man z.B. ein BrightSign Digital Signage System, völliger overkill, gibt aber auch schon für 600,-. Schau mal hier:


http://www.crystal-cde.com/de/Elektronische_Medien,5/

Solche Dinger laufen jahrelang im Dauerbetrieb und sind dabei kalt wie eine Hundeschnauze.

Gruss,
Niran
Niran ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
MovieMaker
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 30.03.2005
Beiträge: 1072

Re: Vorführung von Videos über WLAN/AirPlay, Hardware?
23.03.2019, 23:46

Danke für die Rückmeldungen.

Traveller hat folgendes geschrieben:
Nur ein Einwurf: wenn ein HDMI-Anschluss da ist, hätte man im frühen Mittelalter einen Blu-ray-Player genommen (oder auch DVD-Player, wenn der Beamer sowieso kein HD kann). Oder auch einen guten Medienplayer.

Ja, naja, schon... Die Zeit schreitet voran. Das darauf folgende spätere Mittelalter fordert mehr Komfort, aber bringt oftmals mehr technische Komplexität - und mehr Unzuverlässigkeit.

Gesetz oder naheliegend - bei dergleichen Veranstaltungen bringen die Leut' ihr Sach' auf USB-Speichersticks oder Rechnern daher. Und vielleicht auch Smartphones.

Im Fortlauf der Gezeiten werden zukünftige Generationen den korrekten Gebrauch einer runden silber oder bläulich schimmernden Scheibe nicht mehr zu bewältigen wissen.

Commodus hat folgendes geschrieben:
Wenn dir doch ein MacBookPro aus 2013 zur verfügung steht, MUSS es auf jeden Fall auch funktionieren.

Zu meinem Leidwesen, nein. Der HDMI-Anschluß des Rechners hat an einem anderen Projektor funktioniert. (Und wenn in den Monitoreinstellungen die Alt-Taste gedrückt wird, werden auch die ausgeblendeten zur Verfügung stehenden kleineren Auflösungen anwählbar angezeigt.) Die Verbindung über DisplayPort/Thunderbolt zu HDMI hat ja auch seinen Dienst getan.

Wie schon angedeutet, geht's mir auch darum, so manches auszuloten.

So ein Media Player, der einfach eingesteckt, kurz Luft anhalten bis Player und Projektor sich gefunden haben, dann Start drücken und gut ist, hat schon was.
MovieMaker ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 10957

Re: Vorführung von Videos über WLAN/AirPlay, Hardware?
24.03.2019, 10:01

Genau. Das hat was. Erlaubt sogar holperfreie 25/50p-Wiedergabe, was man hierzulande ganz gern mal haben möchte und was nicht gerade die Stärke von Rechnern ist.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
finalcutter

Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 12.09.2006
Beiträge: 863
Firma: PrivaTier

Re: Vorführung von Videos über WLAN/AirPlay, Hardware?
24.03.2019, 11:06

In solchen Fällen sage ich immer wieder: Schöne heile Computerwelt. Eigentlich bevorzugt man doch ein System und einen Workflow, die zuverlässig funktionieren. Gut, der zusätzliche Gebrauch von Sticks o.ä. Datenträgern bedingt natürlich das MBP. Ich selbst habe solche Veranstaltungen auch immer ohne jede Schwierigkeit mit Consumer Playern durchgezogen. Und was silberne und blaue Scheiben betrifft: in den Blöd-Märkten gibt es noch keine Spielfilme auf Sticks. Und die große schwarze Scheibe erlebt schon seit geraumer Zeit ihre Renaissance...
finalcutter ist offline Benutzer-Profile anzeigenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Axel Vetter
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 1996
Firma: Archipel Videoproduktion

Re: Vorführung von Videos über WLAN/AirPlay, Hardware?
24.03.2019, 16:23

MovieMaker hat folgendes geschrieben:
So ein Media Player, der einfach eingesteckt, kurz Luft anhalten bis Player und Projektor sich gefunden haben, dann Start drücken und gut ist, hat schon was.

Solch ein Gerät habe ich auch hier liegen. Metallgehäuse, Fernbedienung, Anschlüsse für USB-Stick und SD-Karte. Die Schachtel hat gar einen Modus, in welchem sie beim Einschalten der Stromzufuhr automatisch eine Wiedergabeliste abarbeitet. Das ist für Messestände und POS gedacht. Strom an -> Film ab. Das einzig Heikle ist, dass der Spieler nicht jedes beliebige Dateiformat versteht. MP4 sollte es sein.

Gruß
Axel
Axel Vetter ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 10957

Re: Vorführung von Videos über WLAN/AirPlay, Hardware?
24.03.2019, 17:08

Was anderes als mp4 ist in freier Wildbahn zum Glück sehr selten geworden.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
MovieMaker
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 30.03.2005
Beiträge: 1072

Re: Vorführung von Videos über WLAN/AirPlay, Hardware?
24.03.2019, 20:08

finalcutter hat folgendes geschrieben:
Und was silberne und blaue Scheiben betrifft: in den Blöd-Märkten gibt es noch keine Spielfilme auf Sticks.

Das schon. Ich vermute die Konkurrenz des örtlichen Elektromarkts eher im lokalen Internet-Anschluß des Wohnzimmers.
MovieMaker ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dumbeldore
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.04.2009
Beiträge: 1561

Re: Vorführung von Videos über WLAN/AirPlay, Hardware?
24.03.2019, 22:08

Ein einfacher BD-Player der auch via USB Dateien abspielen kann vielleicht? Schwer etwas Anderes zu finden!

Edit: Sorry, habe gerade beim nochmaligen lesen bemerkt, dass Traveller das ja schon angemerkt hatte ;-)
Dumbeldore ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
MovieMaker
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 30.03.2005
Beiträge: 1072

Re: Vorführung von Videos über WLAN/AirPlay, Hardware?
26.03.2019, 14:39

Trotzdem, die Idee ist ja nicht schlecht: Den BD-Player als USB-Media-Player zweckentfremden hat Traveller zwar nicht explizit erwähnt, ich dachte aber auch schon an sowas.

Allein, wieder ganz grob zwei bis drei Millionen Auswahlmöglichkeiten. Ein Kriterium wäre eine einfache Start-/Stop-/Skip-Funktion direkt am Gerät ohne Fernbedienung.
MovieMaker ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
SvenAtkins
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 17.10.2005
Beiträge: 386

Re: Vorführung von Videos über WLAN/AirPlay, Hardware?
26.03.2019, 18:47

warum muss es denn überhaupt ein Mac sein wenn die Windows Notebooks ohne Probleme laufen?
SvenAtkins ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügeniChat-Name
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Nico
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 15519
Firma: formbund neue medien

Re: Vorführung von Videos über WLAN/AirPlay, Hardware?
26.03.2019, 19:47

Weil es doof aussieht. :)
Nico ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
SvenAtkins
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 17.10.2005
Beiträge: 386

Re: Vorführung von Videos über WLAN/AirPlay, Hardware?
26.03.2019, 19:53

wenn das Problem an macOS liegt dann könnte man ja auch ein älteres MacBook nehmen und Windows installieren.
Dann wäre zumindest die Optik der Hardware nicht das Problem :-D
SvenAtkins ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügeniChat-Name
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
MovieMaker
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 30.03.2005
Beiträge: 1072

Re: Vorführung von Videos über WLAN/AirPlay, Hardware?
26.03.2019, 21:03

Ein Mac muß es nicht sein. Bei der eingangs erwähnten Örtlichkeit sind Macs aber schon gescheitert. Peinlich. Sonst würde ich mich nicht nach weiterem umschauen. Auch prinzipiell.

Ich denke eher, daß irgendwas an der Apple-Hardware nicht richtig spurt. Leider konnte ich einen anderen USB-C-/HDMI-Adapter bisher nicht testen, da die betroffenen Rechner nicht die meinigen sind. Einen anderen Adapter als den von Apple hätte ich parat.

Bin grad noch 'n bissele am Umschauen.
MovieMaker ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Heiko
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 15.07.2004
Beiträge: 5219
Firma: TMT GmbH & Co. KG

Re: Vorführung von Videos über WLAN/AirPlay, Hardware?
27.03.2019, 14:28

Ich kenne die Probleme mit HDMI am Mac als Kopierschutz-Probleme. Immer, wenn ich VGA, DVI oder bei HDMI dann nen Wandler zu SDI und wieder zurück eingesetzt habe, lief es.
Heiko ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
MovieMaker
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 30.03.2005
Beiträge: 1072

Re: Vorführung von Videos über WLAN/AirPlay, Hardware?
29.03.2019, 21:06

Wie meinst Du das mit dem Kopierschutz? Habe ich nicht ganz verstanden, denn bei mir ging's nur um selbstgemachte Filmchen. Wird da irgendwo was mit HDCP erwartet, ohne daß dies hier eine Rolle spielen darf?

Du umgehst Dein Problem mit der Kette HDMI-/DVI-Anschluß zu SDI-SDI zu HDMI/DVI.
MovieMaker ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Heiko
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 15.07.2004
Beiträge: 5219
Firma: TMT GmbH & Co. KG

Re: Vorführung von Videos über WLAN/AirPlay, Hardware?
04.04.2019, 14:52

Sorry für die späte Antwort. Mir ist es oft passiert, dass für die Ausgabe auf Messedisplays/Wände etc die Ausgabe am Mac per HDMI nicht klappt (bzw. kurz n Bild zeigt und dann schwarz), während ein angeschlossener PC an gleichen Endgeräten läuft. Ein Messebauer hat mir dann mal empfohlen, DVI (notfalls VGA) zu nehmen, und einmal hatte er nen Blackmagic HDMI zu SDI Wandler und wieder zurück, und das hat beides funktioniert. Irgendwie soll das angeblich mit ner Kopierschutzfunktion am Mac zu tun haben.
Heiko ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
MovieMaker
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 30.03.2005
Beiträge: 1072

Re: Vorführung von Videos über WLAN/AirPlay, Hardware?
05.04.2019, 13:27

Vielen Dank für Deine Rückmeldung.

Ich habe den Eindruck, daß Apple-Hardware grundsätzlich Schwierigkeiten mit HDMI hat.

Ich hatte mir letzte Woche doch mal ein Apple TV 4k (32 GB, refurbished) geholt und an oben beschriebener Umgebung ausprobiert.

Das Apple TV gab an seinem HDMI-Anschluß kein Bild aus.

Der Apple Support war zwar bemüht, konnte aber nicht weiterhelfen. Als Rückmeldung kam ein Link auf ein Apple-Support-Dokument zurück, mit dem ich aber diesbzgl. nichts anfangen kann.

Ein weiteres Ärgernis des Apple TV:

Über einen anderen Weg als das oben beschriebene HDMI-Kabel, letztlich natürlich auch über HDMI, hatte ich ein Bild vom Apple TV bekommen, um es wenigstens mal einzurichten.

Ohne ein vorhandenes WLAN läßt sich das Teil nicht konfigurieren. Beim Konfigurationsvorgang am Anfang kommt eine Verzweigung für ein manuelles Einrichten und kurz danach die Abfrage nach einer Verbindung zu einem vorhandenem WLAN. Ohne Auswählen eines funktionierenden WLANs geht's nicht mehr weiter. Der Vorgang kann nur abgebrochen werden.

Ein WLAN vom mitgebrachten Rechner wurde nicht mal aufgelistet oder bei der manuellen Eingabe als solches akzeptiert.

Den Ethernet-Anschluß habe ich nicht getestet.

Der Apple-Support bemerkte nebenbei irgendwas von "Aktivierung". Derartige Geräte kann ich nicht brauchen, die zur Inbetriebnahme nach Hause telefonieren müssen, weil sonst rein gar nichts geht.

Getestet, Erfahrung gesammelt und jetzt geht das Ding wieder zurück.
MovieMaker ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 10957

Re: Vorführung von Videos über WLAN/AirPlay, Hardware?
05.04.2019, 18:34

Na ja - wir haben daheim ein Apple TV-Kästchen, und damit funktioniert alles reibungslos. Ganz sicher kein Streß mit HDMI. Aber nun ja.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
SvenAtkins
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 17.10.2005
Beiträge: 386

Re: Vorführung von Videos über WLAN/AirPlay, Hardware?
09.04.2019, 10:08

hast du den Apple TV direkt am Beamer ausprobiert.
Ich glaube ganz am Anfang hattest du geschrieben: "Der Ton wird im HDMI-Kabel zwischendrin durch einen Adapter abgegriffen und analog gewandelt"
Kann es sonst eventuell sein das dieser Adapter den Apple Geräten die Probleme bereitet?
In einem Blog Post wurde dazu folgendes geschrieben:
Zitat:
Underneath, there are things called EDID strings that are exchanged, and these are what typically get tangled up. Computer operating systems have gotten much better about handling this in recent years, but for high-profile, high-production-value events, I have a little box that spoofs EDID strings to force my computer to send a specific signal, regardless of what the projector seems to be asking it for.
https://blog.stephenwolfram.com/2019/02/seeking-the-productive-life-some-details-of-my-personal-infrastructure/


Allerdings kein Hinweis was das für eine Box ist.
SvenAtkins ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügeniChat-Name
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
MovieMaker
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 30.03.2005
Beiträge: 1072

Re: Vorführung von Videos über WLAN/AirPlay, Hardware?
09.04.2019, 13:51

Ja, da ist so ein Abgriff dazwischen.

Den hatte ich beim Testen temporär rausgenommen und mit einem Adapter überbrückt, hat aber trotzdem nicht funktioniert. Ich hatte mir die Daten des Kästle allerdings nicht notiert.

Man kann's drehen und wenden wie man will, PC-Notebooks funktionieren auf Anhieb, mit dem Audio-Abgriff. Das ist der Maßstab. Für Apple-Geräte eine Extrawurscht bereitzustellen, ist für mich zwar kein Problem, ich kann mir helfen, generell wäre das aber für die oben beschriebene Räumlichkeit keine Dauerlösung.

(Letztgesagtes ist natürlich ein Widerspruch in sich, da ich gerade ein Extrawürschtle nach dem andern brate, aber hei, Männer mögen spielen.)

Um an den Projektor direkt ranzukommen braucht's den mittleren Mut eines durchschnittlichen Zirkusartisten.

Eine andere, vorhandene und drahtlose HDMI-Strecke hat funktioniert, die Bezeichnung des Geräts ist mir bekannt, hab's aber gerade nicht greifbar.

Nun könnte man sagen, Lösung da, alllerding fehlt in dieser Strecke ein Audioabgriff. Für Präsentationen reicht's aber.
MovieMaker ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
pjw
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 23.07.2004
Beiträge: 3559

Re: Vorführung von Videos über WLAN/AirPlay, Hardware?
17.05.2019, 19:59

Ich hänge mich mal rein, weil ich auch jammern will. Ich kenne jmd. bei dem habe ich sein 2012er MBP 13" an das TV mit einem Displayport auf HDMI Kabel von Amazon gehängt hat. Das hat anfangs gut funktioniert, inzwischen immer seltener. Man sieht kurz ein Flackern am Macbook Pro, wenn der TV auf den entsprechenden Eingang wechselt und dann kommt einfach nichts beim TV an. Neustart, PR-Ram reset, SMB-reset, alles durch, es ist zum Kotzen.
Mediaplayer mögen ja schön und gut sein, aber von der Bedienung sind manche noch in den frühen 90ern stehen geblieben und kaum sind ein paar Jahre ins Land gezogen, spielen sie neuere Codec(varianten) nicht mehr ab oder shutteln geht nicht etc. Der VLC dagegen wird fleißig mit Updates versorgt.
Ich sträube mich ja gegen so ein Windows Laptop, aber wenn der Mac derart rumzickt...
Vielleicht liegt es ja an Mojave oder an den letzten Updates. Wie gesagt, anfangs hat es prima funktioniert...
pjw ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
pjw
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 23.07.2004
Beiträge: 3559

Re: Vorführung von Videos über WLAN/AirPlay, Hardware?
02.06.2019, 20:05

Commodus hat folgendes geschrieben:
Als DP auf HDMI Adapter nutzen wir diese hier:
https://www.amazon.de/gp/product/B072PZN5ZK/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o02_s00?ie=UTF8&psc=1

Sehr gut verarbeitet, robust und mit 8,99 EUR im Grunde auch noch spottbillig.


DAS war in meinem Fall der richtige Tipp! Ich habe diesen Adapter (IVANKA) gekauft und er funktioniert wie er soll, also auch Plug&Play.

Allerdings geht es noch billiger via eBay, wer Bezos nicht noch kleine Kröten in den Rachen werfen möchte.

VIELEN DANK!
pjw ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
MovieMaker
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 30.03.2005
Beiträge: 1072

Re: Vorführung von Videos über WLAN/AirPlay, Hardware?
14.09.2019, 15:12

Es sei noch der Vollständigkeit halber nachgereicht:

Der eingangs erwähnte funktionierende und "weiße" Adapter Mini DisplayPort/Thunderbolt 2 auf HDMI-Kuppling ist von Vivanco, Art.-Nr. 45495.
MovieMaker ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   

<-- Thema: Haltbarkeit
Thema -->: Hilfe für Safari? Entfernung von alphashoppers.co

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten vom
Keine neuen Beiträge Verbindung mit 5Ghz WLAN erzwingen Tomski Hard- und Software 27 16.07.2019, 10:16 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Endlose perspektivische "Fahrt&q... HerrHase Motion 7 17.06.2019, 18:41 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Videos von twitch.tv herunterladen un... Ehrenblack Anfängerfragen 6 15.06.2019, 23:23 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Final Cut Pro X Version 10.4.6 stellt... Defiler Final Cut Pro X 2 07.04.2019, 23:37 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hardware zum VHS digitalisieren Merlin2504 Anfängerfragen 3 07.02.2019, 19:12 Letzten Beitrag anzeigen
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Hard- und Software Seite 1 von 1

 

Impressum | Datenschutz