Hallo Gast | Kostenlos registrieren | Einloggen

Das Forum hat Dir geholfen? Wir würden uns über eine kleine Spende freuen!  

Gehe zu:  
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Anfängerfragen
Neues Thema beginnen | Beitrag beantworten | | Druckansicht

<-- Thema: Einzoomen auf ein nicht mittiges Objekt
Thema -->: Maskieren mit frei skalierbarer Ebene
Autor Deine Nachricht
Dietmar.Harms
Regular


Anmeldungsdatum: 19.12.2006
Beiträge: 54

Lineares Skalieren von Objekten
31.12.2019, 19:12

Ich möchte einen weißen Kreis aus der Bildmitte kommen lassen bis er bildschirmfüllend ist. Also habe ich

- einen einfarbigen weißen Clip in der Timeline platziert,
- diesen mit einer kreisförmigen Formmaske abgedeckt, und
- den Radius der Formmaske mit Keyframes innerhalb von 5 Sekunden von 0 auf 1400 hoch gefahren.

Das Problem ist, dass der Kreis mit fortschreitender Zeit immer langsamer wächst. Ich habe Euch hier ein Beispiel hinterlegt: <https://www.dropbox.com/sh/hymrc1zzsznlcuf/AACTea80b4RRxONrcy4G8jLAa?dl=0>

Wie macht man sowas richtig, dass der Kreis linear wächst?

LG, Dietmar
Dietmar.Harms ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
McKlimm
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 2323

Re: Lineares Skalieren von Objekten
31.12.2019, 19:34

Hab’ das hier gefunden, aber das kann
eigentlich nicht wahr sein, daß es sooo
umständlich ist :-)
https://youtu.be/Euyathw6fI4
McKlimm ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dietmar.Harms
Regular


Anmeldungsdatum: 19.12.2006
Beiträge: 54

Re: Lineares Skalieren von Objekten
31.12.2019, 19:45

McKlimm hat folgendes geschrieben:
Hab’ das hier gefunden ...
https://youtu.be/Euyathw6fI4


Da geht es um lineares BEWEGEN, und um das automatische "Abbremsen" und "Beschleunigen" von FCP an den Keyframes. Ich bin auf der Suche nach linearem SKALIEREN :-)
Dietmar.Harms ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
HerbyDerby
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 23.04.2005
Beiträge: 4631
Firma: ueding media

Re: Lineares Skalieren von Objekten
31.12.2019, 20:49

Schau mal hier rein ... Form ist sicher einfacher zu handhaben als eine Formmaske:

https://support.apple.com/de-de/guide/final-cut-pro/veradb834a0/mac

Viel Erfolg dabei!

Edit:

Und Du solltest nur 4 Keyframes setzen, und deren Parameter genau einstellen.

1. Urzustand - Kreis ist klein
2. Beginn Skalierung - Kreis ist immer noch klein
3. Ende Skalierung - der Kreis hat seine Endform erreicht (Skalierung zwischen 2 und 3)
4. Endzustand - Kreis ist weiterhin in seiner Endgröße

Wenn Du an den Keyframes 2 und 3 keine Verzögerungen etc. eingebaut hast, dann wird die Skalierung zwischen den Punkten 2 und 3 so laufen, wie Du es haben willst.
HerbyDerby ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dietmar.Harms
Regular


Anmeldungsdatum: 19.12.2006
Beiträge: 54

Re: Lineares Skalieren von Objekten
01.01.2020, 16:11

HerbyDerby hat folgendes geschrieben:
Form ist sicher einfacher zu handhaben als eine Formmaske [...]


Das stimmt :-) Die Formen hatte ich auch schon mal entdeckt, aber wieder "vergessen" ;-)
Dietmar.Harms ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dietmar.Harms
Regular


Anmeldungsdatum: 19.12.2006
Beiträge: 54

Re: Lineares Skalieren von Objekten
01.01.2020, 16:13

HerbyDerby hat folgendes geschrieben:
Du solltest nur 4 Keyframes setzen, und deren Parameter genau einstellen.

1. Urzustand - Kreis ist klein
2. Beginn Skalierung - Kreis ist immer noch klein
3. Ende Skalierung - der Kreis hat seine Endform erreicht (Skalierung zwischen 2 und 3)
4. Endzustand - Kreis ist weiterhin in seiner Endgröße

Wenn Du an den Keyframes 2 und 3 keine Verzögerungen etc. eingebaut hast, dann wird die Skalierung zwischen den Punkten 2 und 3 so laufen, wie Du es haben willst.


Genau so habe ich es gemacht. Im ersten Viertel der Vergrößerung läuft es auch super, aber mit fortschreitender Vergrößerung des Kreises wird die Vergrößerung immer langsamer ... ich habe mal den Film "Kreis skalieren" in die Dropbox gelegt, und auch gleich das FCP-Projekt dazu. Vielleicht kann mir ja einer von Euch sagen, was ich dabei falsch mache :-)

<https://www.dropbox.com/sh/hymrc1zzsznlcuf/AACTea80b4RRxONrcy4G8jLAa?dl=0>

LG, Dietmar
Dietmar.Harms ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 11303

Re: Lineares Skalieren von Objekten
02.01.2020, 00:01

Nimm den Kreiseffekt aus der Wipe-Abteilung. Alles schon fertig für dich, ganz ohne Keyframes.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dietmar.Harms
Regular


Anmeldungsdatum: 19.12.2006
Beiträge: 54

Re: Lineares Skalieren von Objekten
02.01.2020, 15:53

Traveller hat folgendes geschrieben:
Nimm den Kreiseffekt aus der Wipe-Abteilung. Alles schon fertig für dich, ganz ohne Keyframes.


Hallo Traveller!

Danke für Deine Antwort, coole Idee! Das sind so die kleinen Dinge, wo man als Anfänger um die Ecke denkt ;-)

Allerdings ... habe ich das von mir beschriebene Problem immer noch, sobald ich irgendein anderes als ein Standardobjekt mit Hilfe von Keyframes skalieren möchte. Ich habe in der Dropbox ein Beispiel mit einem STOP-Schild hinterlegt:

<https://www.dropbox.com/sh/hymrc1zzsznlcuf/AACTea80b4RRxONrcy4G8jLAa?dl=0>

Der Plan: Das STOP-Schild soll gleichmäßig (linear) größer werden, bis der ganze Bildschirm rot ist.

Die Realität: Am Anfang läuft der Vorgang recht schnell ab, wird aber mit zunehmender Größe immer langsamer.

Meine Vermutung: Die Zahlen laufen mit den Keyframes linear hoch, aber die tatsächliche Vergrößerung geschieht in Prozent! Wenn also der Wert in den Keyframes linear von 100 auf 200 steigt, verdoppelt sich die Größe des Objekts (von 100% auf 200%). Um sich nun aber erneut zu verdoppeln, ist die doppelte Zeit (von 200 auf 400) erforderlich.

Dieses Problem - lineare Skalierung von Objekten mit Hilfe von Keyframes - ist bei einem versierten FCP-Profi doch sicherlich "täglich Brot", oder? Das heißt, es kann eigentlich nicht ein wirkliches Problem sein, sondern "man" löst es normal irgendwie anders, oder ich mache einfach irgendetwas falsch ...
Dietmar.Harms ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dumbeldore
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.04.2009
Beiträge: 1672

Re: Lineares Skalieren von Objekten
02.01.2020, 16:57

Hallo...
Dietmar.Harms hat folgendes geschrieben:
Die Realität: Am Anfang läuft der Vorgang recht schnell ab, wird aber mit zunehmender Größe immer langsamer.

Das hört sich an, als ob der Startpunkt "linear" der Endpunkt aber "beschleunigt/verlangsamt" ist.

Dietmar.Harms hat folgendes geschrieben:
Meine Vermutung: Die Zahlen laufen mit den Keyframes linear hoch, aber die tatsächliche Vergrößerung geschieht in Prozent! Wenn also der Wert in den Keyframes linear von 100 auf 200 steigt, verdoppelt sich die Größe des Objekts (von 100% auf 200%). Um sich nun aber erneut zu verdoppeln, ist die doppelte Zeit (von 200 auf 400) erforderlich.

Mathematisch aber korrekt. 200 ist das doppelte von 100.
400 ist das doppelte von 200 und das vierfache von 100!?
Oder was meinst Du da jetzt?!?
LG
Dumbeldore ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Schneiderlein
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.10.2005
Beiträge: 1216
Firma: Freelancer

Re: Lineares Skalieren von Objekten
02.01.2020, 17:47

Hallo Dietmar, frohes Neues!
Habe es gerade selbst ausprobiert:
Ja, haste recht.
Alles über 100% Skalierung wird gefühlt so.

Der Pragmatiker nimmt an dieser Stelle motion (z.B) zur Hand und stellt die Keyframeinterpolation auf exponentiell oder tweakt nach Belieben dran rum.
Das sieht dann so aus:
https://drive.google.com/file/d/1gWyGSMQJxQ9CUGiXR9ExdZQ7ipeHhGw_/view?usp=sharing

lg,
chris
Schneiderlein ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dietmar.Harms
Regular


Anmeldungsdatum: 19.12.2006
Beiträge: 54

Re: Lineares Skalieren von Objekten
02.01.2020, 21:09

Dumbeldore hat folgendes geschrieben:

Mathematisch aber korrekt. 200 ist das doppelte von 100.
400 ist das doppelte von 200 und das vierfache von 100!?
Oder was meinst Du da jetzt?!?
LG


Nehmen wir an, wir haben ein Keyframe bei 1 Sekunde mit Skalierung = 100% und einen zweiten Keyframe bei 20 Sekunden mit Skalierung = 2000%. Das Ergebnis ist, dass der Keyframe bei
- 1 Sekunde auf dem Zahlenwert 100 steht, bei
- 2 Sekunde auf 200, bei
- 3 Sekunden auf 300, bei
- 4 Sekunden auf 400, bei
...
...
- 20 Sekunden auf 2000.

Wenn jetzt die Vergrößerung des Objekts in Pixeln geschehen würde, dann würde das Objekt mit jeder Sekunde um 100 Pixel wachsen, also gleichmäßig. Die Vergrößerung geschieht aber in Prozent! Diese "Umsetzung" von dem hochgezählten Zahlenwert auf einen Prozentwert halte ich im Moment für die Ursache.

Das heißt, es dauert 1 Sekunde, bis die Vergrößerung von 100% auf 200% geschieht (in der Timeline von 1 Sekunde bis 2 Sekunden), aber es dauert 2 Sekunden für die nächste Verdoppelung von 200% auf 400% (in der Timeline von 2 Sekunden bis 4 Sekunden) --> damit wächst die Zeit, die für jede Verdoppelung benötigt wird, quadratisch, also wird die Vergrößerung immer langsamer und langsamer.
Dietmar.Harms ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dietmar.Harms
Regular


Anmeldungsdatum: 19.12.2006
Beiträge: 54

Re: Lineares Skalieren von Objekten
02.01.2020, 21:14

Schneiderlein hat folgendes geschrieben:


Der Pragmatiker nimmt an dieser Stelle motion (z.B) zur Hand und stellt die Keyframeinterpolation auf exponentiell oder tweakt nach Belieben dran rum.
Das sieht dann so aus:
https://drive.google.com/file/d/1gWyGSMQJxQ9CUGiXR9ExdZQ7ipeHhGw_/view?usp=sharing

lg,
chris


Hallo Chris,

Dir auch ein frohes Neues! Ja, genau so wie in Deinem Video hätte ich es gern :-)))

Es wird ja noch schlimmer, wenn man ein Objekt bildschirmfüllend skalieren will, das sich nicht in der Mitte befindet. Wenn man das gleichzeitig per Keyframes in die Mitte rückt, dann macht es eine eher ellipsenartige Bewegung - weil die X- und Y-Bewegung linear und das Skalieren logarithmisch ausgeführt werden ...

Kann ich das wirklich nicht mit Final Cut hinbekommen? Bin froh, dass ich so langsam in diesem Programm zurecht komme. Mit Motion kenne ich mich noch gar nicht aus ...
Dietmar.Harms ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Schneiderlein
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.10.2005
Beiträge: 1216
Firma: Freelancer

Re: Lineares Skalieren von Objekten
02.01.2020, 21:59

Ich fasse mal zusammen :-)
1. Du machst nichts falsch.
2. Du hast (anscheinend) eine Grenze von fcp-x gefunden
3. Es gibt (wahrscheinlich) keinen direkten workaround innerhalb des Programms
4. Eine Alternative hast du jetzt – nur keine Angst ;-)

Hier ein Tutorial (Achtung, alte Programmversion, bei dir wird es etwas anders aussehen, das Prinzip ist identisch!):
https://www.youtube.com/watch?v=iZmk01eG-IY

Ich bin aber an dieser Stelle am Ende, nutze fcp nicht für sowas.
In diesem Forum gibt es aber noch einige Programm-Super-Checker.
Robin (macht auch tutorials, falls du noch mehr input brauchst) könnte hier noch etwas beitragen, falls es doch einen Weg innerhalb von fcp-x gibt.

P.s. Meinst du denn, ein solch krasser Zoom macht Sinn? Ich meine, deinen Clip soweit aufzublasen, ohne dass dem Zuschauer schlecht wird?
Ist nicht böse gemeint, nur aus Zuschauer-Sicht gefragt ;-)

lg,
chris
Schneiderlein ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dietmar.Harms
Regular


Anmeldungsdatum: 19.12.2006
Beiträge: 54

Re: Lineares Skalieren von Objekten
03.01.2020, 00:26

Schneiderlein hat folgendes geschrieben:
Hier ein Tutorial [...]


Ah, das sieht ja sehr ähnlich aus wie in FCP :-)
Wenn kein anderer einen Weg innerhalb von FCP kennt, würde ich das mal versuchen, danke!

Schneiderlein hat folgendes geschrieben:
Meinst du denn, ein solch krasser Zoom macht Sinn?


Ich hatte bis jetzt zwei Situationen, in denen ich diesen krassen Zoom wollte:

a) Auf dem Bildschirm erschien eine Clipart-Spinne, ca. 200x200 Pixel groß. Diese schwarze Spinne sollte auf die Kamera zu "springen" und dadurch den Bildschirm mit Schwarz füllen. Die nächste Szene begann mit einer Aufblende von Schwarz.

b) Aus dem Seitenfenster eines Autos gefilmt geht die Fahrt durch einen langen Tunnel auf den komplett weiß erscheinenden Ausgang zu. Da mit dem Handy gefilmt geht kurz vor Verlassen die Blende des Handys zu und man sieht im Tunnelausgang anstelle der weißen Fläche den dahinter liegenden Ort. Hier wollte ich erreichen, dass der weiße Ausgang des Tunnels auf die Kamera zu fliegt und den Bildschirm komplett mit Weiß füllt. Die nächste Szene sollte mit einer "Aufblende" aus Weiß beginnen.

LG, Dietmar
Dietmar.Harms ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dumbeldore
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.04.2009
Beiträge: 1672

Re: Lineares Skalieren von Objekten
03.01.2020, 11:31

Ähmm... mal (ganz) anders!
Eine weiße Fläche als Bild "malen" die der Form und Größe deines Endzustandes bei 20sec entsprich. Rest des Bildes mittels Alpha-Kanal durchsichtig machen.

Dieses Bild dann über die 20 sec Deiner Tunnelausfahrt legen. Jetzt kannst Du nach belieben sogar Bild für Bild die Position und Größe an deinem Realfilm anpassen -und zwar "händisch" im Viewer (Skalierung und Bewegung jeweils immer vorher die Keyframe-Raute aktivieren). Dann brauchst Du Dich nicht um Zahlen und Werte kümmern, sondern gehst nur nach optischen Gesichtspunkten.

Für so einen kleinen Zeitraum würde ich mich auch nach gleicher Vorgehensweise mit einer Mehrpunktformmaske rumschlagen. Da kannst Du dann Deine weiße Fläche jeglicher Ausbeulung oder an Lichtscheinen des Filmmaterials anpassen. Kann dann mitunter so realistisch werden, dass man einen Effekt gar nicht mehr sieht. ;-)

LG
Dumbeldore ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dietmar.Harms
Regular


Anmeldungsdatum: 19.12.2006
Beiträge: 54

Re: Lineares Skalieren von Objekten
03.01.2020, 14:01

Dumbeldore hat folgendes geschrieben:
Ähmm... mal (ganz) anders!LG


Auch eine coole Idee, danke! :-)

Das hat mich auf eine weitere Idee gebracht: Die Probleme tauchen offensichtlich erst dann auf, wenn die Skalierung 100% überschreitet. Also habe ich gedacht, ich importiere einfach ein Bild, welches zB 6.000 x 4.000 Pixel groß ist. Die Idee: Bei 1080p wäre das Bild ja dann drei Mal so breit wie der Bildschirm (1.920 Pixel), müsste also mit 33% Skalierung den Bildschirm komplett füllen ... dann könnte ich es mit Keyframes auf bis zu 100% skalieren und es wäre dann schon drei Mal so breit wie der Bildschirm ...

---> Das passiert aber nicht :-( Egal, wie groß ich das Bild mache - ich habe es mit 12.000 Pixeln Breite versucht, auch mit einem Panoramafoto - es wird beim Import immer von FCP so bearbeitet, dass es bei 100% Skalierung komplett in die 1.920 Pixel Breite passt!

Habe ich da irgendwo eine Einstellmöglichkeit übersehen?
Dietmar.Harms ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Schneiderlein
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.10.2005
Beiträge: 1216
Firma: Freelancer

Re: Lineares Skalieren von Objekten
03.01.2020, 14:36

Dietmar.Harms hat folgendes geschrieben:

Habe ich da irgendwo eine Einstellmöglichkeit übersehen?


Spatial conform ist dazu das Stichwort, mit dem du das ändern kannst:
https://www.youtube.com/watch?v=mIE0jQDv83k

P.s. geiler Typ, 'spacial' ist schon special ;-)
Schneiderlein ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dietmar.Harms
Regular


Anmeldungsdatum: 19.12.2006
Beiträge: 54

Re: Lineares Skalieren von Objekten
03.01.2020, 15:45

Schneiderlein hat folgendes geschrieben:
Spatial conform ist dazu das Stichwort, mit dem du das ändern kannst:
https://www.youtube.com/watch?v=mIE0jQDv83k


Ha, PERFEKT!

Danke Dir - hatte das im Handbuch gelesen, aber nach 680 Seiten wäre ich da jetzt nicht mehr drauf gekommen ;-)

Habe das mit dem Skalieren ausprobiert - jetzt von 2% der Größe auf 77% - aber das Problem bleibt gleich. Leuchtet ja auch ein: von 19% auf 38% geht doppelt so schnell wie von 38% auf 76% ...

Kann man das wirklich nur in Motion lösen?

LG, Dietmar
Dietmar.Harms ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dumbeldore
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.04.2009
Beiträge: 1672

Re: Lineares Skalieren von Objekten
03.01.2020, 16:57

Hast Du dir mal überlegt ob Deine Tunnel-Ausfahrt überhaupt "linear" ist?
Wenn ich mich an den Physik-/Mathe-Unterricht erinnere (Ausfallswinkel=Einfallswinkel / Perspektive usw...) dann dürfte Deine Tunnelöffnung im Film bei gleichbleibender Geschwindigkeit alles andere als Linear größer werden. Das würde erklären, warum Dein "linearer"weißer Punkt gegen Ende der größer werdenden Tunnelöffnung nicht mehr schritt halten kann?!

LG
Dumbeldore ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dietmar.Harms
Regular


Anmeldungsdatum: 19.12.2006
Beiträge: 54

Re: Lineares Skalieren von Objekten
03.01.2020, 17:42

Dumbeldore hat folgendes geschrieben:
Hast Du dir mal überlegt ob Deine Tunnel-Ausfahrt überhaupt "linear" ist?


Ja, die ist linear. Ich fahre ja mit konstanter Geschwindigkeit darauf zu.

Davon abgesehen passiert dieser Effekt ja auch, wenn ich einfach nur einen Kreis von0% bis auf bildschirmfüllend immer größer werden lasse.
Dietmar.Harms ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Indio
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 11606
Firma: motion

Re: Lineares Skalieren von Objekten
03.01.2020, 17:55

Dietmar.Harms hat folgendes geschrieben:

Ja, die ist linear. Ich fahre ja mit konstanter Geschwindigkeit darauf zu.....



dann solltest dich mal ein wenig mit objektivverzeichnung auseinand setzen +g*
Indio ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dumbeldore
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.04.2009
Beiträge: 1672

Re: Lineares Skalieren von Objekten
03.01.2020, 20:57

+wolfgang* hat folgendes geschrieben:
Dietmar.Harms hat folgendes geschrieben:

Ja, die ist linear. Ich fahre ja mit konstanter Geschwindigkeit darauf zu.....



dann solltest dich mal ein wenig mit objektivverzeichnung auseinand setzen +g*

Das meinte ich :-)

Schneller Test:
Nimm ein Lineal und Messe den Durchmesser deines weißen Kreises oder der Maske auf dem Monitor bei 100, 200, 300, 400 usw... % Skalierung.
Und dann nimm ein Lineal und messe den Durchmesser Deiner Tunnelöffnung bei 0, 5, 10, 15 & 20 Sekunden auf deinem Monitor.

Möchte wetten dann geht Dir ein Licht auf. Tipp ins blaue: Du wirst bei den % zu mm Werten eine Linearität, und bei den Sekunden zu mm Werten etwas exponentielles feststellen.

LG
Dumbeldore ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dumbeldore
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.04.2009
Beiträge: 1672

Re: Lineares Skalieren von Objekten
03.01.2020, 21:05

Dietmar.Harms hat folgendes geschrieben:

<https://www.dropbox.com/sh/hymrc1zzsznlcuf/AACTea80b4RRxONrcy4G8jLAa?dl=0>

Hab's hier gerade mal bei mir gemessen ;-)

Sek - mm
1 - 1
2 - 110
3 - 220
4 - 330
5 - 440

Mit jeder Sekunde nimmt der Durchmesser um den immer gleichen Wert (110mm) zu.
Linearer geht's nicht!
Dumbeldore ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dietmar.Harms
Regular


Anmeldungsdatum: 19.12.2006
Beiträge: 54

Re: Lineares Skalieren von Objekten
03.01.2020, 22:09

Dumbeldore hat folgendes geschrieben:
Linearer geht's nicht!


Hey Dumbledore,

das ist faszinierend. Habe es tatsächlich mal nachgemessen: Die Vergrößerung des Tunnels ist über die Zeit exponentiell, die Vergrößerung einer Form über die Zeit linear - da hast Du Recht! Ob die Form ein Rechteck oder ein Kreis ist, spielt dabei überhaupt keine Rolle.

Allerdings ... es WIRKT ja so, dass es immer langsamer wird, je größer die Form wird. Auch wenn sie sich tatsächlich linear vergrößert. Das heißt, um den von mir gewünschten Effekt zu erzielen, MUSS die Vergrößerung nicht linear, sondern exponentiell ablaufen. Und genau das scheint mit FCP (allein) nicht zu gehen – womit wir wieder bei meiner ursprünglichen Frage wären. "Schneiderlein" hat ja ein Video gepostet das den Effekt genau so ablaufen lässt wie ich ihn gern hätte:

Schneiderlein hat folgendes geschrieben:

Der Pragmatiker nimmt an dieser Stelle motion (z.B) zur Hand und stellt die Keyframeinterpolation auf exponentiell oder tweakt nach Belieben dran rum.
Das sieht dann so aus:
https://drive.google.com/file/d/1gWyGSMQJxQ9CUGiXR9ExdZQ7ipeHhGw_/view?usp=sharing


Gibt es einen Weg in FCP, das so hinzubekommen?

:-) LG und danke für Deine (und Euer aller) Mühe!
Dietmar
Dietmar.Harms ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dumbeldore
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.04.2009
Beiträge: 1672

Re: Lineares Skalieren von Objekten
03.01.2020, 22:58

Wie gesagt...
Dumbeldore hat folgendes geschrieben:
Ähmm... mal (ganz) anders!
Eine weiße Fläche als Bild "malen" die der Form und Größe deines Endzustandes bei 20sec entsprich. Rest des Bildes mittels Alpha-Kanal durchsichtig machen.

Dieses Bild dann über die 20 sec Deiner Tunnelausfahrt legen. Jetzt kannst Du nach belieben sogar Bild für Bild die Position und Größe an deinem Realfilm anpassen -und zwar "händisch" im Viewer (Skalierung und Bewegung jeweils immer vorher die Keyframe-Raute aktivieren). Dann brauchst Du Dich nicht um Zahlen und Werte kümmern, sondern gehst nur nach optischen Gesichtspunkten.

Für so einen kleinen Zeitraum würde ich mich auch nach gleicher Vorgehensweise mit einer Mehrpunktformmaske rumschlagen. Da kannst Du dann Deine weiße Fläche jeglicher Ausbeulung oder an Lichtscheinen des Filmmaterials anpassen. Kann dann mitunter so realistisch werden, dass man einen Effekt gar nicht mehr sieht. ;-)

LG


Ob Deine Tunnelfahrt nun exponentiell X hoch 2 oder hoch 1,5 oder hoch 2,6 ist wird nur händisch zu lösen sein.

Das Beispiel von Schneiderlein wird wahrscheinlich exakt x hoch 2 sein, weil das bezogen auf eine immer größer werdende Fläche "gefühlt" als gleichmäßig wahrgenommen wird. Ist aber eben eine Ideale Begebenheit. Dein Tunnel wird davon variieren.
Dumbeldore ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dietmar.Harms
Regular


Anmeldungsdatum: 19.12.2006
Beiträge: 54

Re: Lineares Skalieren von Objekten
04.01.2020, 00:35

OK! :-)
Dietmar.Harms ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   

<-- Thema: Einzoomen auf ein nicht mittiges Objekt
Thema -->: Maskieren mit frei skalierbarer Ebene

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten vom
Keine neuen Beiträge HD Material nach SD skalieren Markus_K Hard- und Software 11 02.08.2019, 13:43 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Clips/Bilder Skalieren per numerische... rairitz Final Cut Pro X 4 31.07.2017, 16:37 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wichtig: Weil's schon öfter gefragt war: Skali... ulip Compressor & Co. 0 21.03.2017, 05:58 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Farben von mehreren Objekten gleichze... MotionManager Motion 2 20.02.2016, 17:56 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Zeitachse nachträglich "skaliere... p7070 Motion 8 28.04.2015, 18:24 Letzten Beitrag anzeigen
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Anfängerfragen Seite 1 von 1

 

Impressum | Datenschutz